iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

ADAC kündigt Maps-Applikation an: Für Mitglieder kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Beim ADAC tut sich in letzter Zeit einiges. So konnten wir im laufenden Monat bereits auf die Wanderführer für den Allgäu und Hausbergen hinweisen und haben euch erst gestern auf den Navi-Test des Automobilclubs aufmerksam gemacht. Mit ADAC-Maps steht uns nun die nächste iPhone-relevante ADAC-Veröffentlichung ins Haus. In Kürze erhältlich, soll ADAC-Maps in zwei Versionen im AppStore abgelegt werden und dann – eine ADAC Mitgliedschaft vorausgesetzt – sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig erhältlich sein. Nicht-Mitglieder müssen für das Angebot aus interaktiven Karten, Wetter-Meldungen und Co. mit einem Preis von etwas über 10€ rechnen.

Die ADAC Maps Applikation verspricht Geo-sensitive Informationen und bietet neben Stau- und Verkehrsmeldungen den Zugriff auf ein bebildertes Archiv Deutscher Sehenswürdigkeiten (inkl. Öffnungszeiten, Eintrittspreisen etc.), kommt mit einer 6-Tage-Wettervorhersage, ADAC-Informationen, Reisefilmen, Web-Cams und POI-Informationen.

adacmaps.jpg

Die Mitglieder-Version sollte uns bereits in den nächsten Tagen erreichen, die kostenpflichtige Ausgabe dürfte Ende Februar im AppStore erhältlich sein. Danke CharlyII.

Die ADAC-Produktbeschreibung führt folgende Features an:

  • Verkehr (Verkehrsinfos und Baustellen, Tankstellen und Raststätten, Umweltzonen, Alpenstraßen, TrafficCams)
  • Sehenswertes (Museen, Burgen & Schlösser, Religiöse Bauwerke, Historische Bauwerke, Technische Bauwerke, Moderne Architektur, Natur)
  • Aktivitäten (Restaurants, Unterhaltung, Outdoor, Freizeitparks, Freizeitbäder, Shopping)
  • Nützliche Adressen (Bahnhöfe, Busbahnhöfe, Flughäfen, Krankenhäuser, Messegelände, Touristinformation)
  • Wetter und Aktuelles (Wetter, Reisenachrichten, Badeinfos, Skigebiete)
  • ADAC-Informationen (ADAC vor Ort, Fahrsicherheitstraining, Ortsclubs & Korporativclubs)
  • Multimedia (Bilder, Reisefilme, Webcams)
Donnerstag, 28. Jan 2010, 14:06 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na, die machen immerhin was aus Mitgliedsbeiträgen. Die bisherigen Apps waren durchaus gelungen.

  • Die Infos hatte ich Euch schon vor Tagen gemailt, sind wohl im iPad Hype untergegangen ;-)
    Bin jedenfalls gespannt, die Seite ist ja schon erreichbar, nur der Link zur app fehlt noch. Dafür kann man sogar schon eine Bewertung zu der app abgeben. War ja schon schwer versucht, das auch zu tun … .. .

    • Das Stimmt natürlich der Dank gebührt dir und ist mittlerweile auch oben ergänzt. Wir konnten uns zwischenzeitlich mit dem ADAC unterhalten und so auch die entsprechenden Screenshots veröffentlichen. Die Seite über die du gestolpert bist, war damals wohl noch nicht für die Veröffentlichung vorgesehen. Danke noch mal und entschuldige die übersehenden Credits.

  • ADAC Youngdriver (20€ im Jahr) = vollwertiges Mitglied? :-)

    Ansonsten würde es mich interessieren, wie die das hinbekommen wollen im AppStore nur Geld von denen zu verlangen, die nicht Mitglied sind.

  • Bin mal gespannt wie das funktioniert, dass man das Programm als Mitglied kostenlos bekommt. Bin noch nicht im ADAC, der Rest meiner Familie aber schon, von denen hat aber keiner ein iPhone.

  • z. B. Mitgliedsnummer in App eingeben, dann wird die Mitgliedschaft geprüft

  • Anschließende Registrierung per Mitgliedsnummer wahrscheinlich.

  • ADAC brauche ich wirklich nicht – jedes meiner Fahrzeuge hat eine Hersteller Service Hotline – klar im Fall der Fälle kommt dann der ADAC.

  • Oha!
    Der langsam ausgestorben gedachte Website-Portalgedanke wird als App wiedergeboren … 
    Ich weiß nicht — eine App sollte eine Sache können, und das richtig gut. Eine Schneeschaufel mit Weckfunktion und Getränkespender braucht niemand!

    • Hallo Larsen,

      also ich seh das anders.
      Nimm z.B. die Eurosport-App. Da ist doch eine Website viel langsamer.
      Eine App „saugt“ genau die Infos, die sie braucht und zeigt sie gut aufbereitet an.

      …oder hab ich dich falsch verstanden?

      Gruß
      Dirk

      • Hallo Dirk,

        aber eine gute WebApp macht genau das gleiche, ist schnell und ist nicht zu vergleichen mit einer langsamen und unübersichtlichen Webseite.

        Ich finde es auch nicht so toll, dass es für jede Kleinigkeit die auch als Webapp veröffentlicht werden könnte eine eigene App gibt!

        Viele Grüße,
        Roland

  • Das ist ja genial. Da hat sich die Mitgliedschaft schon wieder gelohnt.

    Wenn man dann auch noch mit Hilfe der App und dem GPS-Modul des iPhones eine Pannenmeldung absetzen könnte – Das wär schon prima.

  • Kennt jemand ein ähnliches Programm für die Schweiz?

  • Es heißt DAS Allgäu, nicht der Ällgäu.

    Gruß aus dem Selbigen

  • Na klasse, wenn die Infos nun noch einigermaßen schnell über Edge oder 3G dargestellt werden können, und die Datenmenge bei ca 3Min für 15 Min liegt wäre das sehr gut.

    Kann es kaum erwarten! Werd dem ADAC eh demnächst beitreten, da erwarte ich die App dann schon mal in guter Hoffnung

    Gruß aus dem Südwesten

  • Wie funktioniert das ich bin wohl zu alt oder zu bloed um die App. Zu laden

  • wenn kann man die adac maps laden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven