iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Zalando führt Fotosuche für ähnliche Kleidung ein

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Ob sich der Online-Händler Zalando bei der Firefly-Funktion des von Amazon angebotenen Fire Phone hat inspirieren lassen? Wir wissen es nicht. Die jetzt von den Schuhverkäufern angekündigte Option zur intelligenten Foto-Suche in der aktualisierten Zalando-App erinnert aber deutlich an das Amazon-Original.

shirt1

So ist auch die neue Zalando-App (AppStore-Link) jetzt in der Lage unterwegs fotografiere Klamotten (oder um bei der Zalando-Sprachregelung zu bleiben: „Streetstyles“) an die Fotosuche zu übergeben und ihren Nutzern anschließend ähnliche Kleidungsstücke aus dem Zalando-Angebot zu offerieren.

Der Testlauf wird vorerst nur den Nutzern in Deutschland angeboten und kann in einem ersten Schritt auf iPhone und iPod touch ausprobiert werden. Das iPad zieht später nach. Laut Zalando soll der weitere Ausbau der Foto-Funktion abhängig von der Resonanz der registrierten Nutzer gemacht werden. Immerhin: Bislang sei das neue Feature schon von mehreren tausend Nutzern eingesetzt worden.

shirt-2

Die Faz hat Hintergründe zum Lieferanten der Bilderkennungstechnik zusammengetragen. So kümmert sich die Software des englischen Unternehmens Cortexica um die Auswertung der unterwegs geschossenen Fotos. Der Zalando-Partner ist seit seiner letzten Finanzierung-Runde im Frühjahr mit Risiko-Kapital von mehr als zehn Millionen Euro ausgestattet.

FAZ-Wirtschaftsautor Martin Gropp merkt an:

Wenn es zu dunkel ist, passt sie zum Beispiel die Lichtverhältnisse an. Sie blendet störende Faktoren wie etwa Körperteile aus und gleicht das Ergebnis in einem letzten Schritt mit den Fotos der rund 150 000 verschiedenen Produkten in der Zalando-Datenbank ab. Man wolle die Beschäftigung der Nutzer mit der Anwendung erhöhen und ihnen dabei ein besseres Nutzungserlebnis verschaffen, heißt es bei Zalando. Das Kalkül dahinter: Verweilt ein potentieller Käufer länger in der Anwendung und findet genau das, wonach er sucht, erhöht sich auch die Kaufwahrscheinlichkeit – und damit der Umsatz für den Online-Händler.

Montag, 04. Aug 2014, 18:01 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das nächste ist die Schuhapp von penny + sheldon

  • Nicht für Schuhe? Ich sag nur Penny & Sheldon^^.

  • Das ist nichts neues. Bei OTTO gibt es das schon seit Jahren!

  • Sieht eher aus wie Peters Tittenprofilstunde xD

  • Schon mal ausprobiert? Der Erfolg lässt echt zu wünschen übrig. Erkennt nur Farbe und Muster, ob es eine Hose oder nen Kleid ist, wird nicht erkannt. Das muss man selbst angeben. Ich hab heute ein blau kariertes Hemd an – beim Selbsttest kam ein rosa Hemd mit Blumen raus. Enttäuschend.

  • Langsam wird’s hier echt super peinlich…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven