iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 371 Artikel

CarPlay2Air ausprobiert

Wireless CarPlay nachrüsten: Drahtlos und eigentlich super…

166 Kommentare 166

Ehe wir verstanden hatten, an welche Zielgruppe sich die zahllosen Wireless CarPlay-Adapter, die sich bei Amazon (häufig unter der Bezeichnung Carlinkit), den üblichen China-Plattformen und spezialisierten Händlern wie CarPlay2Air ordern lassen, nun genau richteten, ging einige Zeit ins Land.

Carplay 2 Air Box

Jetzt sind wir immerhin in der Lage, diese kurz selbst zu beschreiben: Die Stecker, die zum Stückpreis zwischen 100 und 150 Euro verkauft werden, richten sich an iPhone-Nutzer, die bereits über ein CarPlay-kompatibles Autoradio bzw. über ein werksseitig vorinstallierte CarPlay-Integration verfügen, ihre Geräte hier aber noch per USB-Kabel verbinden müssen.

Um den Auto-Alltag etwas komfortabler zu machen, könnt ihr statt des iPhones hier nun die Box an den USB-Port eures Fahrzeugs klemmen und werdet mit einer drahtlosen CarPlay-Anbindung belohnt, die nur einmal eingerichtet werden muss und anschließend vergessen werden kann. Soweit die Theorie.

Carplay Dash

Mit Akku-Anzeige im CarPlay-Dashboard

Das Erst-Setup ist dabei denkbar einfach. Hängt die Box am USB-Port, bietet sich diese als Bluetooth-Ziel für das iPhone an. Sind iPhone und Box einmal gekoppelt, stellen diese im Hintergrund eine direkte WLAN-Verbindung her, über die dann das CarPlay-Signal übertragen wird. Ruft man eine spezielle IP-Adresse im Safari-Browser auf, kann die Firmware der kleinen Box aktualisiert werden.

Wichtig, da das inoffizielle Accessoire langfristig auf mögliche Änderungen Apples reagieren können muss.

Grundsätzlich bekommt der Kasten – wir haben uns für das Modell von CarPlay2Air entscheiden – gute Noten für seine Performance. Einmal verbunden, reagiert das Display flott und ruckelfrei. Anrufe, Audio-Apps und alle anderen iPhone-Funktionen lassen sich wie gewohnt nutzen. Man merkt fast nicht, dass das iPhone nicht per Datenkabel mit der Auto verbunden ist.

Mehrere Geraete

Bei mehreren bekannten iPhones lässt sich die CarPlay-Quelle wählen

Aber eben nur fast. Zumindest in unserem Škoda bezahlen wir für den zusätzlichen Komfort mit kleinen Nick­lig­keiten. Zum einen spüren wir, etwa bei der Texteingabe über die Bildschirm-Tastatur, eine minimale Latenz. Zum anderen dauert die Verbindung – vom Motor-Start bis zum CarPlay-Homescreen – ebenfalls etwas länger als über USB.

Hinzu kommt, dass die Verbindungsherstellung bei vielleicht jeder 8. Autofahrt fehlschlägt. Dies kennen wir in unserem Skoda schon von der kabelgebundenen Variante – in beiden Fällen hilft es kurz das USB-Kabel neu einzustecken – allerdings wirkt sich der gleiche Mini-Fehler bei der kabellosen Box massiv auf den WAF aus, der in unserem Fall einen Einbruch im zweistelligen Prozentbereich verzeichnete.

Waf Kritik

Ihr wollt ein Fazit? Gerne: Die Box ist eine nette Spielerei und wird in unserem Auto – zumindest von einem der regelmäßigen Fahrer – auch zukünftig weiter benutzt werden. Was bislang nur in Oberklasse-Fahrzeugen angeboten wurde, lässt sich so auch im preiswerten Octavia realisieren und ist auf kurzen Touren bequem.

Wer sich jedoch länger im Auto aufhält und dabei vielleicht auch noch navigieren und Musikhören will, wird sein iPhone aber auch laden wollen und hängt dann ohnehin wieder am Kabel.

Carplay Box Settings

Erstkontakt, Einstellungen, Firmware-Update

Sicher, die Box ermöglicht es das iPhone gleichzeitig als CarPlay-Zentrale und zur Kinderunterhaltung auf der Rückbank zu nutzen und gestattet die Nutzung von drahtlosen QI-Pads oder ordentlichen Schnelllade-Adaptern. Ob euch dies jedoch eine zusätzliche Investition und zusätzliche Hardware wert ist, müsst ihr selbst entscheiden.

Produkthinweis
UGREEN Auto Schnellladegerät PD 18W USB C Autoladegerät Unterstützt für iPhone 11 iPhone XS Schnellladen Dual USB... 11,99 EUR


Mit Dank an Ludwig!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Mrz 2020 um 11:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    166 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    166 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34371 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven