iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 677 Artikel
   

Tipp: Verwackelte iPhone-Videos mit Youtube stabilisieren

11 Kommentare 11

Wer sein iPhone 4 regelmäßig als HD-Kamera im Einsatz hat und grundsätzlichen auf den direkten Youtube-Upload setzt anstatt den Umweg der Videobearbeitung am eigenen Rechner in Kauf zu nehmen, dürfte sich über den nun folgenden Tipp, bzw. diese Video-Anleitung des Youtube-Nutzers „labnol“ freuen.

So lassen sich leicht verwackelte Aufnahmen nicht nur mit Apples Videoschnittsoftware „iMovie“ glätten und stabilisieren, auch Youtube selbst bietet ein entsprechendes Werkzeug an, dass euch nicht viel mehr als einen Mausklick abverlangt und wesentlich preiswerter als zum Beispiel diese Steadicam-Halterung (hier, eine Selbstbau-Alternative) daherkommt. Unten nach dem Klick haben wir zwei „Vorher-Nacher“-Clips eingebettet die euch die Effektivität des Features in Echtzeit zeigen. Eine Option, die ihr zukünftig bei fast allen selbstgedrehten iPhone-Clips aktivieren solltet. via labnol

Vorher (Youtube-Link)

Nacher (Youtube-Link)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Mrz 2011 um 12:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Diese verlangsammte und dann wieder beschleunigte Darstellung gefällt mir nicht.
    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass einigen dieses Bug als Feature gefällt!

  • Wow danke für die info! Klappt ja echt gut

  • Naja.. Ein bisschen verzerrt das ganze oder?

  • Entwackeln ist einfach nichts für CMOS-Chips. Sieht man auch hier wieder im Beispiel. Das Original wirkt natürlicher. Stichwort Wobble.

  • Kann man das auch nachträglich einstellen? Ich finde keine Option und habe keine Lust alle Videos noch einmal hochzuladen.

    Gruß

  • Hm, da muss ich @Gustav recht geben. Das „entwackelte“ sieht sehr eigenartig aus, stellenweise wirken eigentlich feste Gegenstände, wie z.B. die Tür, wie als ob sie aus Gummi wären.

  • Ich finde auch, dass das original viel natürlicher aussieht.

  • Das haut mich nicht so vom Hocker. Vor allem die Bewegungsunschärfe ist blöd.

  • Wenn ich ein Video direkt vom iPhone auf YT hochladen will, dann massiert das direkt vom iPhone aus. Und dort kann ich das nicht einstellen. Wo ist jetzt der große Vorteil?

  • Ich bin beeindruckt von der sichtbaren Veränderung der Bildstabilität. Schöne Option. Hat mit Sicherheit einiges an Entwicklungsarbeit gefordert, was viel mehr durch Lob oder zumindest Anerkennung gewürdigt werden sollte als es hier gerade passiert. Ich weiß: „Am liebsten das Beste und davon Alles umsonst!“.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29677 Artikel in den vergangenen 4978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven