iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
Für MS- und Beatmungs-Patienten

Sprechen per Kopfbewegung: Freie Vocable-App kann jetzt Deutsch

9 Kommentare 9

Die Vocable-App für iPhone und iPad erkennt Kopfbewegungen und nutzt diese zum Aktivieren einer Sprachausgabe, mit deren Hilfe sich vorgegebene Sätze auswählen sowie eigene Texte eingeben und sprechen lassen.

Vocable App

Ausgelegt für querschnittsgelähmte Nutzer sowie Schlaganfall-, MS- und Beatmungs-Patienten, gibt die Anwendung all jenen Anwendern eine Stimme, die sonst nicht beziehungsweise nur unter größter Anstrengung an Gesprächen teilnehmen können.

Den Gegenentwurf zu den oft unglaublich teuren Lösungen der Medizinprodukt-Industrie haben wir euch vor einem Monat erstmals vorgestellt.

Inzwischen wurde die freie App, die direkt nach dem ersten Auftreten des Coronavirus in Wuhan entwickelt wurde und von ihren Machern seither kostenlos im App Store verteilt wird, in weitere Sprachen lokalisiert und ist nun auch in der Lage deutschsprachigen Anwender zu helfen.

iPhone- und iPad Pro-Modelle, die das nach vorne gerichtete TrueDepth-Kamerasystem unterstützen, können Kopfbewegungen verfolgen, um Vocable vollständig freihändig zu steuern. Diese App verfügt auch über Touch-Funktionen, mit denen Benutzer das Gerät ohne Head Tracking steuern können. Geräte, die keine Kopfverfolgung unterstützen, funktionieren nur mit Berührung.

Ein großartiger Download.

Laden im App Store
‎Vocable AAC
‎Vocable AAC
Entwickler: WillowRoot Apps, LLC.
Preis: Kostenlos
Laden

Dienstag, 28. Apr 2020, 15:46 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine super App, von der ich hoffe, das die niemand nutzen muss.

  • Sehr sehr gut. Ich wunder mich, warum es nicht schon lange so eine App gibt. Vielen Dank an die Entwickler!

  • Wäre noch feiner wenn man es über die Bewegung der Augen steuern könnte. Weiß nicht ob das technisch mit einem iPhone zu lösen ist.

  • Seid wann sind 300.000 Amerikaner 2% der Bevölkerung? Eher ein Promille.

  • Ich habe die App ja auch bereits probiert und finde es echt genial. es funktioniert so gut, dass man es ernsthaft einsetzen kann. Und auch noch kostenlos. OK, denke sie bieten eine Option für Spenden. Ich muss mal schauen. Ich würde etwas geben. Ich finde es muss am laufen gehalten werden. Mit einem entsprechendem Gerät, kann man so tatsächlich mit jemandem kommunizieren, der es so sonst nicht mehr kann, manchmal kann derjenige auch einfach gerade nicht mehr sprechen. Selbst mit Toucheingaben geht es wunderbar schnell. Wenn man sich etwas einarbeitet, klappt es besser. Ich habe auch bereits ein paar Phrasen erstellt, so dass man schneller Sätze aufbauen kann.
    Es erinnert mich ein wenig an das unglaublich weit entwickelte System, welches Hawking ermöglichte zu sprechen. Hier kann man es mit verhältnismäßig geringen finanziellem Aufwand ermöglichen. Übrigens fand ich die Navigation per Headtracking sehr viel einfacher auf einem iPad. Der größere Raum des Bildschirms ermöglicht genaueres steuern. Allerdings gibt es einen kleinen Haken. Das Gerät muss recht präzise vor dem Gesicht aufgebaut sein, sonst navigiert es sich schlecht bis garnicht. jemandem hinhalten reicht nicht, bzw. macht sich schlecht. Derjenige müsste gerade sitzen und das Geräte auf richtiger Höhe genau gerade halten. Macht also Sinn, einen entsprechenden Haltearm zur verfügung zu haben. Hier wäre direkt eine Bauanleitung nützlich.

  • Ich habe eure erste Berichterstattung zum Anlass genommen den Lokalisierungscode und die deutsche Übersetzung beizusteuern. Danke dafür!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4769 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven