iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 337 Artikel
Auch in deutscher Sprache

Spotify Stations: Aktive Empfehlungen laufen ein

12 Kommentare 12

Die experimentelle Stations-App, die der Musik-Streaming-Anbieter Spotify bereits seit 2018 auf Android- und iOS-Geräten in Australien testet, steht seit Sommer 2019 auch in der US-Filiale des App Stores bereits und ist die einzige App auf unseren Geräten, die wir unter Zuhilfenahme eines amerikanischen App Store-Accounts installiert haben.

Stations Empfehlungen

Empfehlungen: Erstmals auch in deutscher Sprache

Die Stations-Applikation ist so toll, wie die Entscheidung der Skandinavier unverständlich ist, die Radio-App nicht einfach in allen Märkten anzubieten, in denen es zahlende Spotify-Kunden gibt.

Wer gerade auf dem Schlauch steht: Spotify Stations ist eine auf das Wesentliche reduzierte Musik-App, in der ihr „Radio“-Stationen anlegen und diese nach Belieben starten und wechseln könnt. Die Stationen lassen sich durch Eingabe eines (oder mehrerer) Interpreten erstellen, landen auf der Startseite der App und können anschließend schnell mit einem Drehregler durchsprungen werden. Alternativ können neue Stationen auch anhand von Genres oder Stimmungen erstellt werden.

Seit kurzem spricht die Stations-App nun auch aktiv Empfehlungen für neue Stationen aus, die euch interessieren könnten. In der App wurde dafür eigens ein gesonderter Bereich eingerichtet. Zudem erreichte uns heute erstmals auch eine Push-Mitteilung in deutscher Sprache.

Wir drücken die Daumen, dass dies ein Zeichen für den bevorstehenden Deutschland-Start ist. Bis dahin gilt: Solltet ihr über einen amerikanischen Account für Apples Software-Kaufhaus verfügen, dann werft den Download im amerikanischen App Store an. Die US-App läuft auch mit hiesigen Accounts.

Stations App

Montag, 27. Jan 2020, 17:54 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm, verstehe nicht, wo (inhaltlich) der Unterschied zu „empfohlene Sender“ in der Spotify App ist? Dort kann ich doch die geschilderte Funktion nutzen, oder verstehe ich da was falsch?

    • Du kannst eigene Stationen anlegen in denen nur die gewünschten Interpreten enthalten sind wie zb Toto, Saga, Marillion. Dann kannst du angeben ob auch ähnliche gespielt werden sollen.

      Super App

  • Nein, hier kannst Du eigene Sender schaffen. Ganz individuell: Zum Beispiel: Beatles und Lena. Ist zwar eine komische Mischung, aber es geht. Benutze die App seit ein paar Wochen (seit sie hier vorgestellt wurde, danke dafür!) und möchte sie nicht mehr missen.

    Heute kam auch bei mir die erste Push-Mitteilung (mit deutschen Interpreten). Klasse!

  • Apropos Spotify – nutzt noch wer den Service via (Wireless) CarPlay? Ich habe momentan ständig Probleme – Wiedergabe stoppt sofort wieder bzw. läuft erst gar nicht an… irgendwann nach mehrmaligen Versuchen’s klappt es eventuell

  • Ist die App dann auch ohne Datenberechnung bei der Telekom wie die originale Spotify App?

  • Wäre es zu viel verlangt gewesen, diese Funktion in die „normale“ App zu integrieren? Ich verstehe dieses Bewusste Auslagern von Features in eigene Apps einfach nicht.

  • Du meinst Auslagern von Features AUS eigenen Apps, oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28337 Artikel in den vergangenen 4769 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven