iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Spotify Family für 5 Nutzer: Bald auch in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat heute den Start seines neuen Familienangebotes Spotify Family bekannt gegeben, bietet die Mehrbenutzer-Konten vorerst jedoch noch nicht in Deutschland an.

fam

Mit Spotify Family können mehrere Nutzer unter einem gemeinsamen Abrechnungskonto Spotify Premium gleichzeitig und zu einem vergünstigten Preis nutzen. Jeder hat dabei seinen eigenen Spotify Premium Account, über den er jederzeit und überall seine Lieblingsmusik hören, Playlists anlegen und neue Musik entdecken kann.

Spare 50% für jedes weitere Mitglied bei 4 zusätzlichen Premium-Kontos.

Die Abrechnung aller Premium-Abonnements erfolgt über nur einen Nutzer, der bis zu vier weitere Spotify Premium Konten einrichten kann. Fünf Familienmitglieder zahlen innerhalb des Angebots rund 30 Euro monatlich.

Spotify’s Ken Parks merkt an, dass es sich bei der neuen Option um eine Reaktion auf die Community handelt:

„Mit diesem Angebot erfüllen wir einen Wunsch, der in der Vergangenheit von zahlreichen Spotify Nutzern geäußert wurde“

Das Familien-Angebot soll „bald“ auch in Deutschland erhältlich sein, geht heute jedoch erst mal nur in Spanien, Frankreich, Portugal, Irland und den Niederlanden an den Start.

App Icon
Spotify Music
Spotify
Gratis
120.36MB
Montag, 20. Okt 2014, 12:51 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hand hoch, die Hälfte von euch hat bereits beim Durchlesen des Textes überlegt, wie man das am Besten mit den Kumpels teilen kann.. Stimmts? :D

  • Es würde mir schon reichen, wenn ich gleichzeitig auf Mac und iPhone hören könnte. Würde mit der Option ja immer noch nicht klappen

    • Kannst du mir erklären warum man das tun sollte?

      • …meine Tochter hört den ganzen Tag Musik…meine Frau beim Laufen…ich höre Musik im Auto…alles über einen Account…gleichzeitig…darum sollte man das tun, blöde Frage!

      • aus dem grund gibts doch dann spotify family. Damit nicht alle schmarotzen.

        Traurige gesellschaft. Ich will eine dienstleistung aber bin nicht bereit zu bezahlen.

        Stell dir vor dein chef würde das auch so machen. Dann wäre das geschrei groß….. Jaja jetzt kommt wieder das kann man nicht vergleichen usw. Schönen abend noch

  • Eignet sich doch auch super, um es mit Freunden zu teilen, denen man dann die reduzierte Gebühr überweist.

    • und genau dieser Missbrauch einer Ideee lässt die meisten Entwickler davor zurück schrecken. Dieses Schmarotzertum dass alles für wenig bis 0€ haben will…

      • Was hat das mit Schmarozen zu tun? Ob Freunde oder Familie. Sehe da kein Unterschied

  • Da wird’s Zeit. Bin mal auf die Umsetzung gespannt. Dann kann ich meinen Kindern endlich eigene Listen anlegen. Bei mir selbst wimmelt’s derzeit nur so von Mitmachliedern etc. ;)

  • Es bleibt ein Unding, dass man nicht zwei oder mehr Streams gleichzeitig fahren kann. Wenigstens von der Seven IP aus. Klar kann man dann mit Proxy oder Tunnel-All VPN Lösungen umgehen wäre aber zeitgemäß. Bei Spotify kann man zB nicht einmal gleichzeitig per Sonos etwas hören + nen Stream. Daher: angenommen jemand nutzt Unterwegs Spotify und der Partner zu Hause über Sonos Spotify bricht es bei einem ab…

    Das können andere Streaming Anbieter besser. Musik ist überall die fast selbe, Preise ebenfalls gleich. Nein danke Spotify

  • Und was ist, wenn mein Spotify Abo über die Telekom läuft? Bieten die das auch an?

  • Das ist eine sehr angenehme Nachricht, dann kann ich meiner Frau endlich einen extra Account einrichten.

  • ZemanJannik1991

    Die sollen sich mal lieber um die Anpassung der Software für die neuen iPhones kümmern. Heute wieder ein Update, aber wieder keine Anpassung. Und das nach vier Wochen bei so einem Platzhirsch.

  • Übrigens: Man kann unter „Einstellungen – Wiedergabe“ Spotify offline schalten. Wenn man vorher seine Playlists offline verfügbar gemacht hat. Kann man dann wunderbar auch mit 2 Personen einen Account nutzen. Dann bricht nix mehr ab…

    • So machen wir das auch.
      Scheinen aber die meisten hier nicht zu checken.
      Wer streamt denn seine Musik unterwegs über sein datenvolumen.
      Offline verfügbar und fertig.

      Ich zahle doch nicht doppelt, bzw 50% mehr wenn es nicht sein muss

  • Gibt es diesmal kein Bestellstatus?
    Theoretisch kann es ja Mittwoch schon kommen *freu

  • Bitte nicht beschimpfen, aber sind eure Radiosender so schlecht, dass ihr auf Spotify & Co angewiesen seid? Ich habe für mich noch nicht das überzeugende Argument für Streaming-Dienste gefunden. Ich bin also durchaus offen für eure Vorschläge/Argumente.

    • Aehm. Wo gibt es in deutschland einen guten radiosender? Irgendwie haben viele menschen keine vorstellung wieviel verschiedene musik und verschiedene kuenstler es auf diesem planeten gibt/gab. Alle deutschen sender zeigen diese musikwelt durch das gleiche kleine fenster. Gut, bei manchen ist es ein mm weiter links, beim anderen sender einen mm weiter rechts……

    • Allein der Wegfall des penetrant fröhlich überdrehten Dauergeschwalleres deutscher Moderatoren ist mir wesentlich mehr wert, als Spotify im Monat kostet.

  • Das mit dem schmarotzen finde ich hier eher unpassend, da man ja einen höheren Preis zahlt, damit 5 Personen den Account nutzen können. Ich sehe es eher als Mengenrabatt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven