iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 914 Artikel
18 Bluetooth-Ohrhörer im Test

„Preis-Leistungs-Tipp“: Stiftung Warentest empfiehlt AirPods

82 Kommentare 82

Die Stiftung Warentest hat 18 Bluetooth-Ohrhörer unter die Lupe genommen. Die Klangqualität der Hörer war bei diesem Test nur zu 55 Prozent ausschlaggebend, sondern es wurden auch für die Nutzung wichtige Faktoren wie Tragekomfort (25%) und Bluetooth-Funktion (5%) berücksichtigt. Die Tatsache, dass Apples AirPods am Ende den ersten Platz belegen, bestätigt einmal mehr auch unseren Eindruck von den Apple-Hörern. Es gibt derzeit sicher besser klingende Hörer auf den Markt, aber kein Produkt mit vergleichbarem Tragekomfort.

Stiftung Warentest Ohrhoerer Airpods

Warentest hat seine Ergebnisse in die Kategorien „komplett kabellos“ und „mit Kabeln zwischen den Hörern“ unterteilt. Die AirPods führen gemeinsam mit den Bose SoundSport Free Wireless die Rangliste der komplett kabellosen Hörer mit einer Wertung von „Gut (2.0)“ an. Die Bose-Hörer klingen den Testern zufolge zwar etwas besser, Apple kann sich durch die hervorragenden Bluetooth-Eigenschaften der AirPods allerdings auf Rang eins schieben. Die Tester empfehlen die AirPods dann auch als „Preis-Leistungs-Tipp unter den komplett kabellosen Kopfhörern“ vor dem teureren Bose-Modell.

Wenn es um die meist etwas günstigeren Modelle mit Kabeln zwischen den Hörern geht, kann sich Apple mit der Tochtermarke Beats immerhin den zweiten Platz sichern. Die Spitzenposition belegen hier die Bose SoundSport Wireless mit einer Wertung von 1,9, die PowerBeats3 Wireless folgen mit 2,3 dahinter. Beide Modelle sind für weniger als 140 Euro erhältlich.

Kopfhörer im Straßenverkehr

Die Warentester legen ihrem Test noch interessante Infos zum viel diskutierten Thema „Kopfhörer im Straßenverkehr“ bei und betonen, dass die Nutzung der Geräte im Straßenverkehr grundsätzlich erlaubt ist – sowohl auf dem Fahrrad, als auch im Auto. Allerdings muss gewährleistet sein, dass Umgebungsgeräusche und insbesondere auch Einsatzsignale von Rettungsfahrzeugen wahrgenommen werden. Versicherer warnen dennoch vor einer möglichen Mitschuld vor Gericht. Dies können dann zum Verlust eines Anrechts auf Schmerzensgeld oder Schadenersatz führen.

Mittwoch, 24. Okt 2018, 10:41 Uhr — chris
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit das beste was Apple auf den Markt gebracht hat. Habe meine seit fast zwei Jahren und bin immer noch begeistert.

  • AirPods sind auch das innovativste der letzten Jahre gewesen, die auch wirklich einen Mehrwert darstellt.

  • Schon mal jemand auf die Stahlungswerte geguckt?
    Glaube sowas will ich mir nicht quasi ins Gehirn stecken…
    Wandelnde Mikrowelle…

    • lass es doch einfach. Dann bist du auf der sicheren Seite.

      • mach ich

      • Wenn Du Dich damit beschäftigst, stellst du fest, das der W1 Chip zur Klasse 1 gehört mit bis zu 100mW Leistung (Das was eine Fritzbox auch hat) und nicht zur Kopfhorerklasse 3 mit bis zu 2,5mW Leistung.

        Der AirPod ist also nur ein wenig besser als ein gutes SAR freundliches Handy, nur das du dir jetzt links und rechts so ein Ding ins Ohr stopfst.

        Gerade wenn man den AirPod häufig nutzt, sollte man das Berücksichtigen.

      • @Denner, danke super Kommi.

        @Alle anderen,
        danke für die vielen Antworten und Beleidigungen & viel spaß beim unnötigen Hirn frittieren :-)

      • Der SAR wert vom AirPod ist übrigens 0,48, der von meinem Jabra Revo 0,05

      • iphonefan1 – los getreten hast die Diskusion aber schon du (als Erinnerung).

        Wir könnten alle miteinander doch mal die eigene Einstellung abstellen, „nur weil etwas für mich gilt, gilt es für jedes andere Individuum auch“..

        Die sinnlosesten Kommentare sind jene, wo man seinen Mitmenschen unbedingt die eigene Einstellung aufdrücken muß. Dafür sollte es neben Schimpfwörtern auch einen Filter geben… Echt ein Wahnsinn mittlerweile, durch welchen Müll man sich durchscrollen muß, wenn man als Kaufinteressent Erfahrungswerte sucht (selbst gemachte, nicht abgekupferte)

      • Du sprichst mir aus der Seele! Freie Meinungsäußerung hin oder her, durch so manche Kommentare wünsche ich mir einen Idiotenfilter.

      • Genau! Sehe ich genauso. Ich habe die Hörer und bin sehr zufrieden.
        Und wenn man sich aufregt was alles schädlich für einen ist, darfst du nix mehr essen, trinken,Auto fahren…..
        Aber das ist ja jeden seine eigene Entscheidung.

    • Kannst ja während des Musikhörens einen Aluhut aufsetzen

      • Fünf-Nullen-Karre

        Oh je, der Aluhut wird wieder gezückt. Na, wenn manche Menschen so einen „coolen“ Begriff erstmal auswendig können, müssen sie ihn auch benutzen, klar.
        Übrigens müsste man wohl eher eine Alumütze über die Ohren ziehen, oder?

    • Zwischen wenigen Milliwatt und paar hunderten Watt ist ja kein Unterschied…. nein /s

    • aber dein iphonefan1 hälst du dir an die Rübe ohne Sorgen oder was?!?

      • Ja für ein paar Minuten zum telefonieren.
        Airpods sind da bestimmt länger drin, oder?

    • So ein dummer Kommentar.
      Welche Werte werden angezeigt ???? Und ich haben ein einzigen Bericht gesehen als die AirPods zu hohe Temperaturen erreicht haben und auch da wurde festgestellt das es ein eigen verschulden war und kein Werkfehler !!!!!!!!

    • Bluetooth Strahlung ist schwächer als Wifi Strahlung und vor der hast du doch hoffentlich auch keine Angst.

    • Die Strahlungswerte einer Bluetooth-Verbindung sind nicht annähernd mit deiner von Mikrowellenstrahlung zu vergleichen.

    • Puhhhh. Mal wieder ein Kommentar der Gattung „viel Meinung, null Ahnung“.
      Die Info hast Du sicherlich vom Zentrum der Gesundheit oder anderen qualitativ hochwertigen fakenews Schleudern.
      Wer hier Bescheid wissen will, möge Wiki bzgl Frequenzbändern bemühen. Für alle anderen: obiger Beitrag ist BULLSHIT

    • prettymofonamedjakob

      Jetzt auch noch die Bluetooth-Strahlung :D

    • Schau mal: Ne kalte Fricka in die Kiemen, 5 Minuten AirPods und das Ding ist warm. Absolut top.

      Mal im Ernst …

    • …wieder so ein Kommentar ohne jedes Fachwissen. Schade. Nutzlos.

      Ich empfehle das Studium der ICNIRP Empfehlung (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection). Das ist die wissenschaftliche Grundlage dessen was die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt und was in Europa und fast dem ganzen Rest der Welt Standard ist. Auch in Deutschland.
      Wer das einmal gelesen und verstanden hat weiss, das das Gesundheitsrisiko durch elektromagnetische Felder unter den geltenden Grenzwerten millionenfach unter dem liegt, wenn man z.B. einen Zebrastreifen überquert.

      Risikowahrnehmung und Risikobewertung ist für den Mann auf der Strasse viel zu umständlich, ich weiss.

      • …und 100mW Bt Verbindung??? :D lustig… wie lange sollen die Micro-Akkus das denn mit machen?

      • Danke!
        Wenigstens jemand der was mit Sinn und Verstand zum Thema beitragen kann!

      • DANKE! Endlich mal jemand, der sich mit Tatsachen und nicht mit Phantasie-Wissen bemerkbar macht. Diese ganze Diskussion um vermeintliche Strahlungswerte wird kurioserweise immer nur von Leuten am Leben gehalten, die von Wissenschaft so viel Ahnung haben wie mein Toastbrot.

  • Bin zufrieden mit den airpods. Mittlerweile ist der Akku allerdings schon deutlich schwächer geworden. Ich Stelle die These auf, dass sie im Prinzip 2,5 Jahre haltbar für einen so genannten Power-User sind.
    Eine in-ear Version wäre mein Wunsch.

  • Detlef-Dietrich

    Wie sollen denn wichtige Umgebungsgeräusche beim Hören über Kopfhörer noch wahrnehmbar sein? Vor allem die subtilen sind wichtig, insbesondere beim Fahrradfahren, bei dem man sich sehr stark auch am Gehör orientiert. Was für ein Unsinn. Die Versicherer haben da recht.

    • prettymofonamedjakob

      Mit den AirPods ist noch einiges wahrnehmbar. Die schließen ja nicht komplett ab. Mit meinen CIEMs hingegen höre ich wirklich nichts mehr.

    • Ich höre auf dem Fahrrad ausschließlich Hörbücher. Da bekomme ich alle wichtigen Umgebungsgeräusche mit.
      Beim Hören von lauter Musik ist das nicht mehr möglich, da würde ich dem Fahrradfahrer im Falle eines Unfalls auch eine Mitschuld geben. Man muss sich halt verantwortungsvoll verhalten. Das gilt für alle Lebensbereiche.

  • Wie ist es bei lauten Umgebungsgeräuschen wie z.B. im Flugzeug? Wahrscheinlich nicht so gut wie InEars nehme ich an?

  • Detlef-Dietrich

    Die Stiftung Warentest ist mir völlig wurscht. Meine sind sehr gut und entsprechen meinen Bedürfnissen.

  • Stiftung Warentest … :-)))))

    Das sind doch die, die ein top Gerät herabstufen, weil das verbaute Plastik nicht innerhalb eines Jahres ohne Rückstände kompostiert werden kann. :-)))

    Das nenne ich mal „Expertise“!

  • Das macht mir die Entscheidung jetzt nicht wirklich leichter . Ich schwanke zwischen Bose und Apple EarPods .

    Hat jemand die beiden praktisch schon vergleichen können ?

  • Irgendwo habe ich mal gelesen das die nach zwei Jahren schlagartig an Akku Leistung verlieren. Also ein Wegwerfartikel für fast 200,– Na toll!

  • Die AirPods lassen leider Umgebungsgeräusche durch. Selbst bei voller Lautstärke hört man noch seine Umgebung. Die Menschen in der Nähe hören bei hoher Lautstärke übrigens auch alles mit.
    Ich finde das Prinzip der AirPods sehr gut. Klanglich können die m.M. nicht viel. Höhen und Mitten sind ausgewogen, Volumen ist so gut wie nicht vorhanden. Daher klingen sie recht „flach“.
    Für den persönlichen Tragekomfort empfehle ich dringend eine „Anprobe“ im Store. Die Dinger sind glatt und je nach Ohrbeschaffenheit möglicherweise zu Lose im Ohr.

    • Das Umgebungsgeräusche hörbar sind, ist bei halboffenen Hörern prinzipbedingt immer der Fall, und auch nicht schlecht, wenn man damit draußen rumläuft. Wen das stört, sollte geschlossene Kopfhörer oder Geräte mit ANC verwenden.

  • Irgendwo stand auch die Erde ist eine Scheibe!
    Es ist echt schlimm geworden mit den Kommentaren, einfach irgendwas schreiben, und ganz wichtig ist das es negativ ist.
    Es gibt nicht das perfekte für jeden, jeder hat andere Ansichten oder Nutzungsverhalten.
    Und richtig Fehlerfrei ist kein Produkt da findet man immer etwas….

  • Ich habe gehört, dass der Fussballtrainer eines Kumpels seine Tochter Montags nicht ins Kino lässt, weil man am Kinotag nur potenziell sozialschwache Männer kennenlernen würde. Habe ich gehört.

  • Ich würde mal sagen, da hat Apple Glück gehabt, dass die Tester die richtigen Ohren für die AirPods hatten. Bei mir fallen die Dinger immer raus.

  • Die apple Kopfhörer sind einfach genial. Tolle Einbindung in das System. Toller klang. Wer die billigen kauft, der landet zuletzt doch bei Apple oder bose Hörern.

  • Würde ich ja gerne verwenden – aber nach 2 Minuten tut meine Ohrmuschel einfach weh und ich muss die Dinger rausnehmen, sonst werd ich verrückt. Die sind mir einfach zu hart. Das schmerzt.

  • Habe meine seit etwa 4 Monaten. Ich war die immer schnell defekten Kabel leid. Ich bin sehr zufrieden mit meinen, möchte sie nicht mehr missen. Auch wenn der Klang bei anderen Steckern vielleicht besser ist.
    Für mich haben die AirPods einen sehr hohen Tragekomfort, im Gegensatz zu vielen anderen Steckern. Und BTW habe ich scheinbar die richtigen Ohren dafür, meine fallen nicht heraus. :-)

  • Detlef-Dietrich

    Warum hält Apple noch immer an ihrem weißen Hochglanzplastikzubehör fest. Das ist doch total 70er-Jahre und sieht m.E. shice aus. Ich habe kein Interesse an einer Hipsteroptik, wenn ich mich im öffentlichen Raum bewege. Da möchte ich etwas Dezentes und nicht als Apple-Jünger belächelt werden. Mittlerweile habe ich sämtliches Zubehör durch andere Anbieter ergänzt. Die Cases von Apple sind gut der Rest aber nicht und bestenfalls mittelmässig. Die Designfront sind und waren sie ohnehin nie.

    • Fünf-Nullen-Karre

      Kein Selbstbewusstsein? „Belächelt werden“ – was ich denk‘ und tu…..

      • Detlef-Dietrich

        Falsch. Mein Selbstbewusstein besteht darin, einen eigenen Stil entwickelt zu haben. Hipster äffen nur nach und denken, dies sei originell. So eine Art Nonkonformistenuniform. Punk, Goth, Grunge und viele andere Subkulturen finden sich sehr eigen und sehen dabei doch sehr öhnlich aus. Ich denke differenziert und nicht different.

      • Fünf-Nullen-Karre

        Ist ja ok. Doch „belächeln und belächelt werden“ gehört gleichwohl ganz offensichtlich zu Deinem Weltbild. Würde ich mal überdenken.

      • Genauso geht es mir auch. Sehr gut auf den Punkt gebracht!

  • Haben die Taotronics Kopfhörer getestet? Hat den Test jemand?

  • Habe meine seit Dez ’17 und benutze diese an einem Androiden. Für mich ganz klar die besten auf dem Markt, wenn man alle Punkte betrachtet und nicht nur rein die Sound Qualität.

  • Hallo, hat schon mal jemand Erfahrung mit den Bluetooth Kopfhörern oder in ears von Teufel gemacht? Wie sind die so vom Sound?

  • Warum können die Air Pods eigentlich nur mit jeweils einem Gerät (iPhone ODER MacBook) verbunden werden? Oder ist das irgendwo eine „versteckte“ (oder von mir noch nicht entdeckte) Einstellung? Das ist aus meiner Sicht das größte Manko…

  • Warte auf Gen. 2 und diese dann auch bitte schwarz. Weiß schauen die Dinger irgendwie merkwürdig aus.

  • Haben die dieselbe Form an den Ohren wie die EarPods? Mit denen bin ich gar nicht zurecht gekommen, die saßen immer zu locker. Bei echten In-Ears würde ich mir das sicher überlegen. Bitte aber in schwarz. In weiß erinnern die mich wirklich an die elektrischen Zahnbürsten von Philips, mit denen ein paar Spaßvögel am Anfangs rumgefrotzelt haben.

    • Hmm, die Zahnbürsten sind eher von Braun…

    • Sie sind ein wenig größer als die EarPods, aber dieselbe Form. Also am besten vorher ausprobieren.
      Ich persönlich finde, dass es die perfekte Kombination aus funktioniert, passt und man kann noch seine Umgebung hören ist. In Bus und Flugzeug kann es jedoch tatsächlich zu laut drumherum sein. Hier müsste ich auf OverEars ausweichen, da ich mit „Oropax“ als Kopfhörer nicht klar komme.

  • Die Airpods gibt es bei Conrad für 119€

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25914 Artikel in den vergangenen 4403 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven