iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 376 Artikel
   

Praktisches Tutorial: iPhone als Laptop-Modem

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Ein Feature das nicht nur wir, sondern wahrscheinlich auch viele von euch am iPhone vermissen werden, ist die fehlende Weitergabe der GPRS- respektive EDGE-Verbindung an einen PC bzw. Mac. Gerade unterwegs (in der Bahn, im Urlaub, im Auto ect.) fehlt den meisten von uns die obligatorische Verbindung ins Netz und damit der Zugriff auf Mail, Google und die SuicideGirls.

modemiphoine.jpg

Am 17.September haben wir uns dieser Thematik ja bereits zugewandt und auf die kurze Anleitung von dragonforged aufmerksam gemacht (den 25. Juni nicht zu vergessen). Heute haben wir einen weiteren Link für euch. Adam Pash von Lifehacker hat hier noch mal die erforderlichen Schritte (um das iPhone als drahtloses Rechner-Modem zu verwenden) zusammengefasst. Voraussetzung bleibt ein „Ge-Jailbreaktes“ iPhone mit SSH-Server sowie eine halbe Stunde Freizeit.

Samstag, 01. Dez 2007, 1:07 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie siehts da aus mit der Datenflatrate? T-Mobile checkt ja, wenn man GPRS mit einem anderen Handy nutzt. Wie siehts aus, wenn man das Ding als Modem nutzt? Merkt T-Mobile das und berechnet den Traffic? Oder kriegt man es in der Flatrate unter?

  • also ich denke schon, dass sie es merken. Der Safari kann ja zb keine Dateien downloaden. Mit der Verbindung am Rechner geht das dann ja und das fällt bei tmobile. Bestimmt auf

  • Da passiert nichts denke ich. Der Missbrauch geht allein darum, wenn du enorm viel Traffic hast. Momentan gilt das Speed-Limit noch für niemanden. Es wird nur genutzt bei „Missbrauch“. Missbrauch könnte z.B. sein wenn du deine Hotspot-Kennung an andere weiterverkauft und die fleißig downloaden. Das wäre z.B. auch über viele verschiedene MAC-Adressen die sich an den Hotspots anmelden aufspürbar.
    Und überschiest du dein Datenvolumen (was dir obligatorisch über die Tarife zugewiesen wird, das ist ja nur beim M sehr eng) wird ja nur die Geschwindigkeit gedrosselt, aber nichts weiter in Rechnung gestellt. Die Datenflat ist schon eine Datenflat aber wird mit der Zeit geschwindigkeitsbegrenzt mehr nicht. Das ist nicht wie bei den Tarifen in Frankreich.

  • Pingback: Praktisches Tutorial: iPhone als Laptop-Modem | mobilelifestlye.at

  • Pingback: Eine andere Methode: Das iPhone als W-Lan Hotspot

  • Pingback: News-Mix: iPhone-Ausverkauf, uShow, SDK, 50.000 iPhones bei O2 & Co. [Upd.]

  • Scheint unter 2.0 nicht mehr zu funktionieren…

  • Hi, hat nun jemand mit 2.0 unddem Iphone 3G erfahrungen gemacht.
    Habe mir auch überlegt wie und ob das funktioniert??
    Und wenn das mit dem Iphone als Modem nicht klappt, könnte ich die Karte raus nehmen und in ein UMTS Handy stecken welches ich dann als Modem nutze??

    Danke

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20376 Artikel in den vergangenen 3524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven