iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Intelligente Lichtsteuerung

Philips Hue Bewegungsmelder ausprobiert

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Philips liefert seit letzter Woche den Philips Hue Bewegungssensor aus. Das 40 Euro teure Gerät erweitert das Hue-Beleuchtungssystem ohne großen Installationsaufwand um durchaus praktische Automatisierungsoptionen.

Hue Bewegungsmelder

Die Einrichtung des neuen Sensors erfolgt erfreulich einfach per Plug-and-Play. Der Bewegungsmelder wird über die App zu einem bestehenden Hue-System hinzugefügt und ist mit brauchbaren Voreinstellungen sofort einsatzbereit. Ihr müsst den Sensor lediglich einem bestimmten Raum zuweisen, daraufhin werden standardmäßig folgende Regeln aktiv:

  • Tagsüber von 8 bis 23 Uhr wird bei Bewegung helles Licht im Raum aktiviert, sofern nicht genug Tageslicht vorhanden ist.
  • Nachts von 23 bis 8 Uhr wird bei Bewegung ein Nachtlicht im Raum aktiviert, sofern nicht genug Tageslicht vorhanden ist.
  • Wenn während 15 Minuten keine Bewegung erkannt wurde, werden die Lampen zunächst gedimmt, dann ausgeschaltet.

Diese Regeln lassen erkennen, dass der Philips-Sensor nicht nur auf Bewegung reagiert, sondern auch die Helligkeit der Umgebung erfasst. Damit eignet sich das Gerät insbesondere für die Verwendung in Räumen wie Flur, Badezimmer, Keller oder Garage. Der Erfassungsbereich liegt laut Philips bei 5 Metern und einem Winkel von 100 Grad. Die Empfindlichkeit lässt sich dabei einstellen, die Reaktionszeit ist mit weniger als 500 ms ausgesprochen gut. Der Sensor selbst kann entweder frei stehend im Regal oder mithilfe der mitgelieferten Magnethalterung für Wand oder Decke flexibel positioniert werden.

Konfiguration über die Hue-App

Für die Benutzung des Philips Hue Bewegungsmelders wird die aktuelle zweite Generation der Hue-App vorausgesetzt. Im Bereich „Einstellung des Zubehörs“ findet ihr hier den Sensor und die damit verbundenen Optionen. Zunächst habt ihr hier die Möglichkeit den Sensor bis zu drei verschiedenen Zimmern zuzuordnen. Auf diese Weise könnt ihr beispielsweise auch mehrere Lichter aktivieren, wenn ihr über den Flur oder die Garage das Haus betretet.

Hue Bewegungssensor Einstellungen

Weiter könnt ihr hier nun das oben bereits angesprochene Verhalten konfigurieren. Dazu gehört die Einstellung der Uhrzeiten für Tag und Nacht sowie die auszulösenden Aktionen. Neben Standardvorgaben wie dem Aktivieren von hellem, gedimmtem oder Nachtlicht können auf die Zimmer bezogen Szenen oder Lichtrezepte ausgelöst werden. Ebenso lässt sich hier festlegen ob und wann dergleichen wieder deaktiviert werden soll, sobald keine Bewegung mehr vorhanden ist.

Um den Sensor an die Gegebenheiten am Aufstellungsort anzupassen, bietet die App auch die Möglichkeit, die Tageslicht-Empfindlichkeit mittels eine Schiebereglers zu konfigurieren, die Bewegungsempfindlichkeit kann in drei Stufen reguliert werden.

Hue Bewegungssensor Kalibrierun

Die Anzahl der mit einem Hue-System verwendbaren Bewegungsmelder ist auf maximal zwölf begrenzt, konkurriert allerdings mit den bereits von euch genutzten Taps und Dimmerschaltern. Philips begrenzt die Gesamtzahl dieser Schaltzubehöre auf zwölf. Die Stromversorgung des Sensors erfolgt über zwei mitgelieferte AAA-Batterien, die Montage ist also nicht an Stromquellen oder dergleichen gebunden.

UPDATE: Der Bewegungsmelder ist jetzt wieder lieferbar und liegt zum Preis von 39,95 Euro sowohl Amazon als auch bei Click-Licht.de auf Lager.

Produkthinweis
Philips Hue Bewegungsmelder Infrarot Sensor Bewegungssensor weiß IP42 drehbar schwenkbar 39,95 EUR
Montag, 10. Okt 2016, 10:25 Uhr — chris
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für den Bericht! Eine Frage hätte ich noch: wird der Bewegungsmelder in der Home-App angezeigt?

  • Ich habe einen der Sensoren Beta testen dürfen und bin sehr überzeugt.
    Habe auch schon 2 weitere bei Amazon bestellt und auch schon vor gut 1,5 Wochen von Amazon erhalten

  • Ich habe meine von Amazon schon am Freitag bekommen.

    Die Sensoren sind recht gut, nur fehlen noch ein paar Einstellungen finde ich persönlich. So wäre eine Ausschalttrennung zwischen Tag und Nachtmodus recht gut. Dem Sensor ist es nämlich egal ob am Tag oder in der Nacht, wenn man 15 Minuten eingestellt hat dann geht das Licht nach 15 Minuten auch aus.

    Also er tut im Grunde schon dass was er soll, nur gibt es vielleicht Leute am Abend z.b. nicht wollen dass das Licht nach 15 Minuten aus geht. Aber ich denke da wird bestimmt noch nachgebessert.

    Die Sensoren sind sehr klein, war begeistert, Sie lassen sich überall schön anbringen und sind kaum sichtbar finde ich. Leider lassen sich Max 4 Zimmer mit den Sensoren ansteuern, aber das liegt wohl eher an der neuen App, ein Widget mit allen Lichtern aus geht auch nicht mehr, dort sind auch nur 4 Zimmer wählbar.

    Für mich sind die Sensoren gelungen, denke der Rest ist Softwareseitig machbar. Wer Hue Zuhause hat wird damit Freude haben.

  • In Summe nur 12 Schalter, Tabs und Bewegungsmelder finde ich etwas wenig.

    • Wenn du in so viele, oder mehr Schalter investiert hast, dann kannst du auch die kleine Investition in eine weitere Philips Hue Bridge wagen (dann 24 Schalter möglich). Diese arbeiten zwar nicht direkt zusammen, aber in der Regel kann man die Räume ja gut trennen.

      • Ich denke nicht das ich an diese Grenze stoßen werde aber es gibt ja Leute die ihr ganzen Haus damit ausrüsten wollen. Wenn man diese Grenze mit einer zweiten Bridge umgehen kann und somit z.B. einfach einen Schalter in jeden raum installieren kann ist ja alles gut.

        Kann man mit einem Schalter in Bridge A auch eine Lampe in Bridge B schalten?

    • Oh da komme ich mit dem Haus schnell an die Grenze. Sehr merkwürdig.

      Ohne HomeKit Fähigkeit ist das auch weniger interessant.

  • Habe ihn nun in Küche, Bad und Flur ausprobiert. Bisher funktioniert alles tadellos.
    Er ist sehr klein und unauffällig. Ohne rote LED, die bei jeder Bewegung leuchtet.

    iConnectHue hat auch schon den Support angekündigt. Ich bin gespannt, was die so zaubern.

  • Meinen hat Amazon bereits geliefert. Funktioniert ausgezeichnet!

  • Generell nicht verkehrt, aber es fehlen entscheidende Einstellungen, bzw. im Alltag bewährt sich der Sensor nur bedingt in „Haupträumen“. Wenn ich bewusst das Licht eingeschaltet habe, also der Auslöser die App oder ein Schalter war, sollte der Bewegungsmelder sich vorübergehend deaktivieren. Wenn dann nämlich keine Bewegung erkannt wird, schaltet sich das Licht einfach entsprechend der Einstellungen aus—nicht unbedingt erwünscht, wenn man gerade weitestgehend „regungslos“ z.B. einen Film schaut.

    • deswegen heißt das Ding auch Bewegungsmelder

      • @ donald:

        Es gibt Wohnungen da muss man durch z. B. das Wohnzimmer gehen um ins Bad zu gelangen. Wenn dann jemand nach 23:00 Uhr im Wohnzimmer sitzt und TV schaut, dann macht es keinen Sinn dass das Licht aus geht, nur weil jemand gerade „regungslos“ einen Film schaut.

      • Die liest nicht richitg. Der ignoriert den Ist-Zustand.

        Der schaltet das Licht immer einfach aus, auch wenn man es selber und mit gutem Grund eingeschaltet hat.

        Auch wenn man eine andere Beleuchtung einschaltet, schaltet der Bewegngsmelder einfach seine Einstellung.

        Die Teile sind also nur in Durchgangsräumen brauchbar und im Schlafzimmer, Wohnzimmer, Büro etc. unbrauchbar.

        Haustiere sollte man auch nicht haben, ausser es ist egal, das die Lampen dauernd an gehen.

        Ich hoffe das iConnectHue diese Fehler verbessern kann.

      • Stell doch die Lichtrate runter so dass er wenn TV Licht oder Tischlicht an ist nicht anspringt. Ist es dunkel weil einer nachts ins Bad muss dann springt er an. Oder stell die „Nacht“ kürzer bzw. den Tag länger dann springt er erst gar nicht an weil er am Tag nichts tut. Überhaupt kein Problem, selbst mit den wenigen Einstellmöglichkeiten. Und wenn das kleine Ding hoch genug angebracht wird können Tiere auch gut drunter durch laufen.

  • Sorry der Bericht ließt sich nicht wie ausprobiert… schade

  • ich habe meine Lieferung über Amazon bereits am Freitag erhalten. Ich bin ziemlich begeistert wie der Sensor sich bei mir im Badezimmer verhält. Nur das automatische zum Schalter greifen muss ich mir für diesen Raum noch abgewöhnen.

  • Das Ding ist mit der Hue-App im Wohnbereich nicht zu gebrauchen. Da legst dir eine Szenensammlung an die über den Tag geschaltet wird und Philips kürzt die dann auf 2 Szenen zusammen.
    Ich hoffe auf ein baldiges Update von iConnectHue und Unterstützung des Motionsensors.
    Philips hat Softwaretechnisch mal wieder auf ganzer Linie versagt.

    • Naja. Was Philips hier anbietet, funktioniert doch. Auch wenn die Einstellungsmöglichkeiten vielleicht gerade so das Minimum darstellen.
      „auf ganzer Linie versagen“ sieht anders aus.

      • Hardwaretechnisch schon. Nur Softwareseitig grauenhaft. Die 1.Gen App war ja noch gut zu bedienen. Aber die aktuelle ist grauenhaft. Und wenn ich mit einem Zubehör plötzlich auf 2 Szenen beschränkt bin läuft was falsch.
        Warum konnte man den Sensor nicht in die Szenen als Auslöser integrieren sondern musste ihn in die Einstellungen auslagern.

    • Das sehe ich auch so. Alle Apps von Philips sind aller untersten Schublade. Hätte ich nicht iConnectHue, dann hätte ich wohl keine Hue Lampen und Schalter.

  • Kann man das Teil auch als Alarmmelder verwenden, zB Philips Hue Bewegungsmelder erkennt Bewegung und sendet dann Push Nachricht auf iPhone?

  • Ich habe meinen am Mittwoch, 5. Oktober von Amazon geliefert bekommen.

  • Reagiert das Teil auf Katzen? Jemand Erfahrung?

    • Ja. Empfindlichkeit Mittel und Hoch auf jeden Fall. Bei Niedrig gehts. Kommt dann drauf an, ob dir das reicht. Ein bewegter Körper wird erkannt aber wenn du z.b. sitzt und dich nur wenig bewegst, wirst du nicht mehr erkannt.

  • Habe 3 Sensoren in meiner Wohnung aufgestellt. Installation und Funktionen sind wie oben beschrieben. Etwas problematisch ist es wenn man Haustiere hat. Meine Katze hat sich zunächst heftig erschrocken und hat den Übeltäter gesucht, der das Licht eingeschaltet hat. Ansonsten sind die Konfigurationsmöglichkeiten recht vielseitig. Die Installation ging bei mir nur über die Hue 2 App. Lichtrezepte aus der Hue gen1 App können übernommen werden. Da mein Sohn nur schwer abgewöhnen kann, die Lichtschalter zu betätigen muss ich sagen, dass wenn ich das Licht wieder einschalte, der Sensor sofort seine Arbeit aufnimmt und das Licht nach vorgegebener Zeit wieder ausschaltet. Nach erneuter Registrierung von Bewegungen wird das voreingestellte Lichtrezept wieder eingesetzt. Punktum eine geniale und lohnenswerte Anschaffung

  • Bei Bewegung im Bad müsste Musik zu starten sein… z.b Steckdose XY aktiviert werden…
    Wäre das machbar?

    • Das ist in unserem Gästeklo schon seit 15 Jahren so. Wie von Geisterhand gehen Licht und Musik an, und nach einigen Minuten wieder automatisch aus.
      Ganz ohne Smartphone, Wlan, Apps usw.

      Aber vielleicht bin ich auch schon zu alt für diese totale Vernetzungseuphorie.

      • Wie wurde es realisiert und was kostet es?
        Das es schon lange möglich ist kennt jeder aus dem Hotel…

    • Nicht mit Hue aber mit Homekit. Du brauchst eine Elgate Steckdose oder die von Parce (ab Frühling).

      Lampe X geht an, schalte Steckdose Y. Und andersrum.

    • Das hat mein Vater schon vor dreißig Jahren mit einem Radiowecker und der Steckdose im Spiegelschrank realisieren können :D

  • „Nachts von 23 bis 8 Uhr wird bei Bewegung ein Nachtlicht im Raum aktiviert, sofern nicht genug Tageslicht vorhanden ist.“

    Hihi. Bei mir gibt’s nachts kein Tageslicht :P

  • habe ihn auch und bin auch begeistert, leider gibts noch paar software-seitige sachen, die noch ziemlich stören:
    – wie oben bereits beschrieben, wenn ich das (mit dem bewegungsmelder verknüpfte) licht im flur/küche BEWUSST anschalte, also über die app oder homekit-kontrollzentrum, dann macht der bewegungsmelder es trotzdem wieder aus, wenn innerhalb der konfigurierten 3 min. keine bewegung erkannt wird. ziemlich dämlich, wenn man dann beim essen sitzt und das licht ausgeht.

    – hinzugefügte szenen lassen sich nicht dimmen, oder mache ich etwas falsch? ich lege eine neue szene an, stelle diese auf 40% helligkeit. wenn ich dann in der app hinterlege, dass bei bewegung meine szene gestartet werden soll, wird diese trotzdem in voller helligkeit eingestellt. so kann ich nachts nur auf das vorgefertigte „gedimmt“ set zurückgreifen, bei meinen eigenen szenen lässt sich kein dimmen einstellen.

    • Hello

      Du musst bei der betr. Leuchte in der App die Helligkeit einstellen, eine neue Szene erstellen (auf das + klicken) . Danach kannst du diese beim Bewegungsmelder auswählen.

  • Frage: Arbeitet der Bewegungsmelder mit der Osram Lightify Steckdose zusammen?

  • Tipp:
    bei Conrad 5,55 Gutschein TECH41GT nutzen, per Sofortüberweisung bezahlen und den Hue Bewegungssensor für 34,40Euro bestellen

  • Meine Amazon Bestellung kommt angeblich schon am Freitag ;-)

  • Ich habe zwei Stück bereits am Samstag von Amazon geliefert bekommen.

    • Für die Beschriebenen Funktionen genügt er mE voll und ganz. Ich habe einen im Klo und im Eingangsbereich und die machen da genau was ich will. Dazu noch extrem einfach einzurichten. Ist halt keine vollwertige Smarthome Lösung.

  • auf 12 begrenzt ??? Dann haut bei mir was nicht hin

    Wohnzimmer : 1 Dimmschalter
    Flur : 3 Dimmschalter
    2 Bewegungssensoren
    Küche : 1 Dimmschalter
    1 Bewegungsensor
    Umkleide : 1 Dimmschalter
    1 Bewegungssensor
    Bad : 1 Dimmschalter
    1 Bewegungssensor
    Schlafzimmer : 1 Dimmschalter

    macht bei mir 13 ???????

    • Peter click-licht.de

      Irgendeiner der Dimmer vielleicht nicht an der Bridge angemeldet? Die 12er Begrenzung gilt ja nur für Zubehör-Produkte, die an der Bridge angemeldet sind.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven