iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Apples Software-Chef beruhigt:

Apple: Gesichtserkennung des iPhone X stört sich nicht an Sonnenbrillen

Artikel auf Google Plus teilen.
118 Kommentare 118

„Was passiert, wenn ich eine Sonnenbrille trage?“ war im Anschluss an die Präsentation des iPhone X eine der am häufigsten gestellten Fragen. Apples Software-Chef Craig Federighi hat darauf eine beruhigende Antwort. Mit den meisten Sonnenbrillen habe Face ID kein Problem, da sie auch wenn sie nahezu undurchlässig erscheinen immer noch genügend Infrarotlicht durchlassen, um die Funktion von Apples neuem Entsperrmechanismus zu gewährleisten. Allerdings, so Federighi, gelte dies zwar für die meisten, nicht aber für alle Sonnenbrillen.

Federighi

Der Apple-Mitarbeiter beantwortet damit die per E-Mail gestellte Frage eines Apple-Nutzers, der komplette Text lässt sich auf Twitter nachlesen. Federighi erwähnt darin auch eine „Notfunktion“, mit deren Hilfe sich verhindern lässt, dass ein Unbefugter das iPhone entsperrt, in dem er es einfach in die Richtung seines Besitzers hält. Wenn man bei der Übergabe des Geräts in fremde Hände die Tasten auf beiden Seiten gedrückt hält, wird Face ID vorübergehend deaktiviert. Alternativ könne man auch einfach die Augen schließen bzw. in eine andere Richtung blicken.

Abgesehen vom Tragen von Sonnenbrillen gibt es eine Vielzahl weiterer Fragen im Zusammenhang mit Face ID, die sich wohl erst wenn das Gerät in größeren Stückzahlen im Umlauf ist, final beantworten lassen. Apple dürfte im Vorfeld ausreichend getestet haben, hier und da wird sich der eine oder andere Nutzer am Ende wohl aber dennoch den Fingerabdruckscanner Touch ID zurückwünschen.

Freitag, 15. Sep 2017, 8:09 Uhr — chris
118 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Ausreichend getestet“: Die letzten Jahre zeigen doch eindeutig, dass Apple alles andere als ausreichend testet, siehe die ganzen „Gates“. „Touch ID zurückwünschen“: Ohja! Daher kommt mir das Ding auch nicht in\’s Haus, in der Hoffnung, dass Apple bei Gen.2 Touch ID via Display nachliefert (was sie ja angeblich nicht geschafft haben, rechtzeitig fertig zu entwickeln).

    • Auf jeden Fall kann man aktuell nach Angabe von Apple nur EIN Gesicht speichern – damit sind verschiedene Nutzungs-Szenarien (z.B. GEMEINSAME Nutzung der Super-Duper-Kamera im iPhone 8 bzw. iPhone X bzw. gemeinsame Nutzung des großen Bildschirms als Navigationsgerät) nur noch eingeschränkt möglich.Für mich ist das nicht akzeptabel.

    • Nachdem während der Keynote stolz erwähnt wurde, dass Face ID gegenüber Touch ID ganze 20 mal sicherer ist, dürften sehr große Zweifel an einer Rückkehr von Touch ID erlaubt sein. Andernfalls bin ich sehr gespannt auf die Erklärung. Zum Thema: Ich habs nicht nochmal überprüft, aber ich könnte schwören, dass in der Keynote (in einem Video) gesagt wurde, dass Sonnenbrillen kein Problem darstellen. Das war kurz vor dem Bild mit dem Schal.

      • Jep, wurde in der Keynote gesagt. Auch, dass man FaceID temporär deaktivieren kann, wurde erwähnt. Es hieß bei der Keynote allerdings, man müsse fünfmal die Seitentaste drücken.

  • Zwei fragen: – was ist mit bärtigen Menschen? Aso so ein richtiger Apple-Hipster-Vollbart….- wird es wieder die Einhand-Geste (Doppeltap zum Bildschirm runter machen) geben? Die fand ich immer sehr hilfreich

    • Bart ist kein Problem. Selbst wenn du den bei der Einrichtung noch nicht hattest.Zur Einhandbedienung kann ich nichts sagen.

    • In der Keynote wurde es so vorgestellt, dass das X dein Gesicht immer besser „kennenlernt“, und es dann kein Problem ist, wenn du zum Beispiel irgendwann eine Brille trägst oder dir eben einen Bart wachsen lässt. Wie das jetzt ist wenn man schon einen ausgewachsenen Bart hat, der ja schließlich einen nicht unwesentlichen Teil des Gesichts verdeckt? Keine Ahnung. Vielleicht musst du dir ihn erst abrasieren bevor du dein iPhone X hast und ihn dann wieder wachsen lassen ;-)

  • Klar, ich habe das iPhone X noch nicht in Händen gehalten und kann daher nicht wirklich beurteilen, ob FaceID und die gesamte Bedienung stimmig sind oder nicht. Allerdings gibt es für mich genug offene Frage, die mich von einem unbesehen Kauf abhalten. Ob FaceID mit meiner Sonnenbrille funktioniert ist da noch die geringste Sorge.

    Wie praktikabel ist z.B. die neue Homebutton-Wischgeste? Bislang musste ich das Gerät aus der Hosentasche fischen, hab dabei quasi automatisch den Finger auf den TouchID Sensor gelegt und damit das Gerät direkt entsperrt. Jetzt muss ich bewusst hinschauen und auch noch eine Wischgeste vollführen. Geht das genauso flüssig?

    Mein Handy liegt oft auf dem Schreibisch neben (nicht vor!) mir. Bei einer neuen Nachricht genügt ein Finger und ein Wisch und ich kann sie lesen, ohne mich über das Gerät zu beugen. Mit FaceID wäre ich vermutlich außerhalb des Erkennungsbereiches und müsste erst meinen Kopf über das Gerät hängen.

    Auch ganzen Wischgesten um um den fehlenden Homebutton zu kompensieren finde ich mehr als lästig. Der Homebutton war ein gut sichtbares, zentrales Element, dass immer an der selben Stelle war und immer dieselbe Funktion hatte. Jetzt haben verschiedene Gesten auf verschiedenen Geräten unterschiedliche Bedeutungen. Der Homebutton ist nicht nicht mehr sichtbar.

    Mein erster Eindruck ist, dass Apple unbedingt ein randloses Display wollte, damit eben der Homebutton weggefallen ist, und man sich die schnellsten und einfachsten Lösungen ausgedacht hat statt an einem echten und sinnvollen Ersatz zu arbeiten.

    TouchID durch das Display mit einem Homebutton per 3D Touch wäre eine gute Lösung gewesen. Oder Touch ID Sensoren in den Geräteseiten, die beim Halten des Gerätes direkt alle Finger scannen…. Klar, das ist mit aktueller Technik vermutlich einfach noch nicht möglich. Das wären aber Lösungen gewesen, die die bisherigen Strategien nicht komplett über den Haufen werfen und bei denen man sagt „Wow! Respekt Apple! So sieht Innovation aus“.

    Wie gesagt: Kann gut sein, dass die Befürchtungen alle unbegründet sind. Aber alleine die Tatsache, dass man vor dem Kauf eines Apple Produktes schon überlegen muss, ob das alles stimmig ist und gut funktioniert, macht mich irgendwie stutzig…

      • Sehr guter Kommentar, bin ganz Deiner Meinung. Wir alle sind (bzw. sehr viele) sehr gespannt auf das iPhone X. Ich schätze viele werden sich das bestellen um es einfach nur zu testen. Man kann es ja wieder zurück schicken. Ich werde das Gerät auch auf Herz und Nieren testen. Ich finde das Design am X sehr gut, ich habe z.Zt. ein SE, nutze aber weder Touch ID, noch habe ich das Gerät passwortgeschützt. Noch nicht einmal habe ich eine Sim-Pin aktiviert! Ich habe es etliche male in der Hand und finde es mega lästig jedes mal einen 4- oder 6-stelligen Code einzugeben. Habe die Code-Anfrag auf 4 Stunden gesetzt. Somit muss ich es nur morgens entsperren. Wird es mir geklaut, dann habe ich Pech und muss es über „Mein iPhone suchen“ sperren.

      • @Sascha: Und wenn du dein iPhone beruflich nutzt wirst du dich bald freuen, denn mit Mai 2018 wirst du dank einer EU Richtlinien für Datenschutz gezwungen endlich auch die Kundendaten (dazu zählen auch E-Mails) auf deinem Smartphone ordentlich zu schützen :)

    • @ mHumm: An deiner Stelle würde ich es so machen.
      Weniger überlegen, das Gerät bestellen / im Apple Store kaufen und von die 2-Wochen-Rückgaberecht als Testzeitraum ausnutzen.

      Wenn mir etwas von Apple auch nur halbwegs gefällt und ich mir denke ich kann es gebrauchen, dann mache ich das immer so. Noch nie Probleme gehabt.

      Overthinking ist nie gut!

      • Overthinking is the root cause for unhappiness

      • @Knut So gesehen ist das Denken überhaupt die Ursache allen Unglücks. Sollte man das Denken deshalb einfach komplett bleiben lassen?

      • @ mHumm: Nein, es geht nicht darum das niemand von uns denken soll. Aber in den Medien werden lauter Sachen von zig Millionen Menschen geschrieben, von denen der Großteil das iPhone X noch nicht ausgiebig probiert hat. Dort werden Probleme konstruiert die oft gar keine sind. Nur um die Menschen dazu anzuregen zu schreiben, damit Klicks generiert werden. Stichwort: „Negativschlagzeilen!“

        Nehmen wir das Beispiel mit den AirPods, so viele haben geschrieben / gesagt dass das kein gutes Produkt ist und nicht durchdacht und das wird passieren und bla bla bla … was ist passiert?
        Als sie rausgekommen sind, hat man nichts mehr gehört. Aber die ein Großteil der Leute saget „Eines der besten Apple Produkte das in letzter Zeit rausgekommen ist.“ oder „Endlich mal wieder ein typisches Apple Produkt!“ …

        Mach dich nicht unnötig müde mit den Fragen. Bestelle es einfach und probiere es aus, dann kannst du dir sogar in Ruhe alles anschauen. Diese zwei Wochen Rückgaberecht sind ein Luxus! NUTZE IHN AUS! Rede dir das Gerät aber nicht schlecht, obwohl es vllt gar nicht schlecht ist. Das Gegenteil sollte man natürlich auch nicht machen, das Gerät gut reden. „Probieren geht über studieren!“

      • Aber des Lesens bist du schon mächtig? Craig sagt selber: „Allerdings, so Federighi, gelte dies zwar für die meisten, nicht aber für alle Sonnenbrillen.“ Und das ist also kein Problem für dich bzw. ein konstruiertes Problem??? Wenn das Fakt ist und die Medien es aufgreifen um die Funktion zu hinterfragen sind sie die Bösen? Das nennt man Berichterstattung. Die sind zumindest objektiver als du, Fanboy.

      • @ ardiano: Lass mich einfach in Ruhe und beziehe dich nicht auf meine Kommentare ich packe deine Argumentationsweise einfach nicht. Ich würde dich blocken, aber es geht nicht! Also lass mich in Ruhe! Bitte – Danke!

        Aber hier gebe ich dir noch eine letzte Antwort.

        Du verstehst einfach Texte nicht.
        Du bist genau so ein Opfer von diesen Medien, wie viele andere. Du liest ein Wort, reißt es aus dem Kontext heraus und fängst an zu argumentieren. Das hat nix mit Fanboy zu tun.

        mHumm sagt ja selber: „… Ob FaceID mit meiner Sonnenbrille funktioniert ist da noch die geringste Sorge.“
        Deshalb ist dein Kommentar von Craig an dieser Stelle mehr als unangebracht! Das kann er ggf. Testen mit seiner Sonnenbrille.

        mHumm, macht sich um ganz andere Dinge einen Kopf, was vllt gar kein Problem ist. Es spricht nichts dagegen das er sich das iPhone X holt und es 2 Wochen ausprobiert. Das bieten sogar die Apple Mitarbeiter im Store selber an. Er selber ist der beste Tester für ein Produkt den es gibt – ER UND NIEMAND ANDERS! Und das gilt für JEDEN!

        Und jetzt ardiano, lass mich einfach in Ruhe! Keine Lust mit dir in irgendeinerweise zu diskutieren. BITTE – DANKE!

      • Unterstell mir bitte nicht, dass ich keine/deine Texte nicht verstehe. Wir wissen beide, dass ich sehr wohl verstanden habe, was du mit den „konstruierten Problemen von den Medien“ gemeint hast. Worüber handelt der Artikel hier nochmal? Achja, Sonnenbrille vs FaceID. Wo reiße ich also etwas aus dem Kontext heraus? Du hast doch auch den Artikel gelesen, oder? Es ist ja wohl berechtigt sich darüber zu informieren, wie es sich denn mit einer Sonnenbrille verhält. Wo ist hier was konstruiert? Craig liefert sogar eine Antwort, also ist es wohl doch eine berechtigte Frage die sich viele stellen wie zuverlässig ist FaceID. Und die andere Lösung TouchID nutzen wir ja alle täglich, also haben wir theoretisch den direkten Vergleich. Theoretisch, da es das X noch nicht gibt. Also Fragen wir Craig. Craig antwortet und sagt selbst, „hey, alles cool, aber eben doch nicht so cool.“ Ja, jetzt komm du mit es gibt keine 100%, ich weiß du bist kleinlich wenn es um die Verteidigung Apples geht. Ansonsten nimmst du es ja eher nicht so genau. Pickst dir eben das raus wie es gerade passt. Und mHumm ist nur ein Alibi, um den gehts hier doch gar nicht, oder hat er was über die Medien gesagt? Nee, das war deine persönliche Negativschlagzeile. Meinst du wirklich, dass er was auf die Medien gibt? Er ist einfach enttäuscht, und das hat absolut nix mit den Medien zu tun. Er hat Augen im Kopf. Ich kann ihn da sehr gut verstehen, schliesslich war er immer ein großer Apple-Verfechter. Und ich hasse Apple nicht. Aber die Politik von Tim passt mir nicht, hassen würde zu weit gehen, schliesslich benutze ich deren Produkte tagtäglich. Sie haben mir sogar einen Berufszweig erschaffen, den es vor Jahren gar nicht gab. Sie haben einen sehr hohen Wert auf Usability gelegt, dass sie nun mit Füssen treten. Denn beim X ist nichts intuitiv. Somit gefährden sie gleichzeitig meine Position. Ja, sehr weit hergeholt, aber im Kern doch richtig. Ich verlange doch einfach nur mehr Engagement. Kuck dir doch Johnny an. Was hat der gebracht in den letzten Jahren? Wo war die Magie bei der Keynote? Phil? Die Mega Schlaftablette. Eddy wirkte auch angefressen. Craig, der war chillig und geradezu euphorisch. Aber wozu die Lückenfüller mit den Stores. Wen hat das wirklich interessiert? Wo war die Dramaturgie? Dann sollen sie sich das eben ganz sparen und nicht etwas künstlich am Leben erhalten. Steve konnte es, die Truppe kann es nicht. Im Kern sind wir gar nicht mal so verschieden, nur ich bin da direkter und muss sowas eben direkt ansprechen und meinen Unmut kundtun. Auch wenn es nichts bringt. Aber dass ist eben mein Problem. Trotzdem euch allen ein schönes Wochenende. Und ich wünsche allen viel Spaß mit ihren neuen iPhones.

      • Bietet Apple ein Rückgaberecht an, wenn man es im Store kauft? Ist ja nicht gerade ein Fernabsatz ;)

    • Mhhhh You don‘t like the iPhone x? Don‘t buy it! Mhhhh

      • Lies doch mal den Kommentar, das könnte helfen ihn zu verstehen… Ich sage nicht, dass ich das iPhone Y nicht mag. Ich sage, dass ich es schade finde, dass ein neues Apple Produkt so viele Fragen aufwirft, dass man es nicht mehr guten Gewissens unbesehen kaufen kann. Es gab Zeiten, da hätte ich einfach darauf vertraut, dass Apple einfach das Beste abliefert. Aber die Zeiten sind (zumindest für mich) vorbei…

      • Sorry, ich sehe echt nicht wo deine Bedenken noch liegen. Wenn man sich ein wenig damit beschäftigt sind die meisten deiner Fragen schon beantwortet.

        Und kannst du mir sagen, wieso Apple einen virtuellen Homebutton bereitstellen sollte, bei einem Telefon ohne Homebutton? Ich will echt nicht provozieren, aber ich sehe den Sinn nicht dahinter. Wenn wir den physischen Knopf schon verabschieden, sehe ich es doch, dass man diesen komplett durch etwas neues ersetzen kann? Die Wischgesten sind meines erachtens, eine natürliche Weiterentwicklung bei Touch basierten Geräten.

      • — [] iLexer

        Nun ich denke du kannst sicher sein, dass es gut nutzbar ist.

    • Sehr guter Kommentar! Zumal Touch ID (bspw. unter dem Display) zusammen mit Face ID ein zusätzliches Plus an Sicherheit bedeutet hätte.

      • Also hätte man den Finger auf den Scanner halten müssen und das Gerät anschauen? Das hätte doch wirklich nicht mehr zur Usability beigetragen? Das im Hosentasche entsperren wäre ja dann auch nicht möglich zum Beispiel.

    • Da stimme ich dir auch vollkommen zu. Das ernüchternde ist doch, dass sich Apple scheinbar für immer von TouchID verabschiedet hat. Ansonsten hätten sie FaceID nicht so revolutionär beworben.

    • Was ich viel mehr vermisse ist die Entsperrung bevor (!) man es vor sich hat.Wenn ich es aus der Tasche ziehe ist der Daumen schon drauf und ich lande direkt auf dem Homescreen und kann damit arbeiten.

      • Gemäss verschiedenen kann man das Gerät durchaus entsperren bevor man es aus der Hosentasche nimmt. Man swipt halt schon bevor man es anschaut und zack ist man auf dem Homescreen.

    • Aber du musstest auch jetzt schon zusätzlich einmal klicken um den Sperrbildschirm zu verlassen. Also nix neues.

      • Ja, aber das macht man doch schon bevor man das Gerät wirklich vor sich hat. Hand in die Tasche, drauf drücken und während der Arm hoch geht ist es bereits entsperrt.

      • Nö, das ist quatsch. Anheben und Finger nur drauflegen reicht völlig wenn man es entsprechend eingestellt hat.

      • @Sascha: Ein Swipe bevor das iPhone entsperrt ist nutzt dir garnichts. Der Swipe muss erfolgen nachdem man das iPhone entsperrt hat. Gibt es auf ausreichend Videos zu sehen.

      • @Pskyrunner: Doch es funktioniert wie bei Touch ID. Man kommt zum Pin-Interface, wo man draufschauen kann und schon ist es auf dem Homescreen.

    • Das Gerät unterstützt viele Winkel. Viele Leute haben bei der Hands-On demo videos gemacht wie Apple Mitarbeiter das Gerät links und rechts des Gesichts recht weit unten gehalten haben, es dann angeschaut haben und es war entspert.

      Also Innovation in deinen Augen ist bei der selben Technik zu bleiben? Ich finde die Idee mit den Wischgesten gut. Wieso sollte Apple beim Homebutton bleiben wenn es keinen mehr gibt? Legacy only for the sake of legacy bringt ja auch nichts. Und also so kompliziert ist das Bedienkonzept ja auch nicht.

      • Kompliziert ist es nicht, aber es dauert 4x so lang wie zuvor mit der TouchID. Und mich persönlich würde es nerven immer warten zu müssen bis entsperrt wurde um dann den Sperrbildschirm weg zu wischen. Vor allem wenn ich es eilige habe. Da darf ich bei FaceID erst einmal stehen bleiben um alles möglichst ruhig zu halten, statt wie bei TouchID das auch im flotteren Gang erledigen zu können.

      • Innovation wäre es gewesen die vorhandene Technik sinnvoll weiter zu entwickeln. Ein TouchID Sensor unter dem Display wäre nicht dieselbe Technik sondern ein wirklicher Wow! Effekt. Etwas, dass die Leute begeistert und staunen lässt. Etwas dass das Gerät insgesamt besser macht.

        Man kann ich einem Auto das Lenkrad entfernen, weil man im Amaturenbrett ein voll flächiges Display einbaut. Die Steuerung dann Handzeichen zu erledigen, wäre sicherlich was Neues, aber kaum praktisch. Stattdessen ein selbstfahrendes Auto zu bauen, dass gar keine Steuerung mehr braucht wäre hingegen echte Innovation.

        Hier wird ein Lückenfüller als Fortschritt verkauft. Den Eindruck habe ich zumindest.

      • Pskyrunner: Wer sagt den dass dies nicht funktioniert? Craig hat das iPhone recht schnell entsperrt? Du musst ja nicht warten bis die Animation vom Schloss fertig ist. Und wer sagt den, dass man Face ID nicht während dem gehen brauchen kann?

        Du wirfst einfach Sachen raus ohne dies mit Beweisen untermauern zu können.

        mHumm: Ja, aber ist euch schon mal aufgefallen, dass Touch ID unter dem Display viel unsicherer wäre? Die Lösung von Qualcomm ist recht langsam (langsamer als Touch ID beim iPhone 6, und da hätte ja der Pskyrunner mit seinem schnellen Lebensstil wohl Probleme) und zweitens auch nicht so sicher. Bei der Technik unter dem Display wird es wohl zu 99% mit Ultraschall gemacht. Und man kann mir nicht weiss machen, dass Ultraschall sicherer ist als ein Photosensor wie bei dem jetzigen Touch ID.

      • Nein aber du kannst im Auto Knöpfe entfernen weil man mehr ins Touchscreen integrieren kann, merkste das dein Vergleich ein mist ist?Btw. 4x solange wie Touch ID? cD halt das Ding erstmal in der Hand, so wie man es in 90% der Fälle tut, dauert es keine Sekunde länger! Beim aus der Haus der Hose ziehen, halt ich es immer komplett fest, nicht nur am Home Button, das ist such der Grund warum ich nicht Schutzhüllen oder Folien benötige, weil es mir so noch nie runter gefallen ist.Manche Leute sind hier derartig kleinlich wenn es um neuerungen geht, am ende hat man es dann eh wieder da liegen und plötzlich ist alles vergessen!Ich freu mich drauf, FaceID ist nämlich im Gegensatz zu den halbgaren Lösungen aus dem Androidlager mal eben ne richtige Wucht! Selbst der popelige Irisscanner von Samsung den man mit nem fucking 2D Ausdruck austricksten kann, sieht dagegen aus wie Spielzeug.btw… an der fehlenden Klinke stört sich auch kein Mensch mehr, da ohnehin jeder auf Wireless Headsets gerade umsteigt, also who cares

      • Danke VeNoM, sehe ich genau so.

    • Sehr guter Kommentar, danke!
      Hätte ich nicht besser schreiben können.

    • Ich kann ein teil deiner Beweggründe verstehen, aber welche Aktionen macht du denn aktuell noch mit dem Homebutton?
      TouchID zum öffnen (Fällt durch FaceID weg mit vor- und nachteilen)
      Einfacher tipp zum home bildschrim (einmal nach oben wischen)
      doppelt drücken für Taskmanager (nach oben wischen und halten)
      doppelt tippen für Bildschirm halb herunter fahren (glaub unten doppelt tippen)

      Natürlich ist das in der übersicht einfach da alles an der selben stelle war. dennoch hast du nicht mehr aufwand.
      und wie gut du eine nachricht lesen kannst, wenn das handy neben dir liegt, muss man erst testen, bzw. die ersten reviews abwarten.

      Finde es immer schade wenn Leute aus vermutungen Features schlecht reden. Macht man sich etwas schlau kann man einige Fragen schon jetzt beantworten wie gut oder schlecht es geht. und das wird in den nächsten wochen nicht weniger sondern mehr.

      Und Innovation heißt auch mal etws weg zu lassen und einen neuen Weg probieren. Und niemand weiß wie du FaceID nun ankommt oder nicht und wie gut es ist ein vollbildschirm zu haben.
      Aber es gab schon sehr oft genau solche Produkte an denen alle gezweifelt haben und erst nach ausgiebigen tests wirklich alle fragen beantwortet waren.
      Hier entdeckt man sozusagen das Gerät für sich selber und ob es auch das richtige Gerät für einen ist.
      Glaube das ist einfach viel gedanke um nichts.

    • Ich sehe das ähnlich wie Du. Allerdings könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass die Autentifizierung in den meisten Fällen einfach funktioniert. Sozusagen eine permanente Autentifizierung im Hintergrund. Dann müsste man sich um XYZ-ID gar keine Gedanken mehr machen und könnte das Telefon einfach so benutzen wie früher™ auch :)

  • „Wenn man bei der Übergabe des Geräts in fremde Hände die Tasten auf beiden Seiten gedrückt hält, wird Face ID vorübergehend deaktiviert. Alternativ könne man auch einfach die Augen schließen bzw. in eine andere Richtung blicken.“Das ist aber weniger Beruhigung, als Bestätigung der Befürchtungen. Wenn ich ein Gerät freiwillig jemand anderes gebe, werde ich meist kein Problem mit dem Entsperren haben, denn was soll derjenige mit einem gesperrten Gerät. Wenn ich es nicht möchte, muss ich dann aber in Zukunft daran denken, das Gerät bewusst zu sperren (Tasten drücken). Das ist schon unbequem und ungewohnt.Das viel größere Problem ist, wenn sich jemand das Gerät unbefugt einfach z-B. vom Tisch nimmt. Die „Lösung“ Augen schließen oder in andere Richtung gucken, klingt schon fast nach Satire.Wenn ich das iPhone X irgendwo hinlege und jemand anderes nimmt es weg, wird die völlig normale und natürliche Reaktion sein, das ich in Richtung des iPhones schaue, wenn er es mir hinhält. Fazit: Faktisch ist das X nicht mehr standardmäßig gesperrt, sondern standardmäßig entsperrt. FaceID als Zusatz zu TouchID wäre ein richtiger Zuwachs an Sicherheit, ohne TouchID ist es ein Problem und ein Schritt zurück, da man verstärkt wieder auf Speercode setzen muss oder verstärkt darauf achten muss, dass das Gerät nirgends rumliegt.

    • Werdet ihr alle so oft beraubt, dass dies wirklich ein Problem ist? Wir vergessen hier; Ja das Gerät ist entsperrt, aber mehr auch nicht.
      Find My iPhone kann nicht ausgeschalten werden, alle Passwörter sind mit einem zweiten Schutz geschützt, Einkäufe und Kreditkarten auch. Natürlich wäre es ärgerlich, aber am Ende hat der Räuber höchstens ein Ersatzteillager. Und dies war bei Touch ID nicht anders.
      Und das X ist nicht standardmässig entsperrt? Wie kommst du auf so etwas?

      • Man wird weniger beraubt, weil Dieben im Normalfall bewusst ist, wie schwer es ist ein iPhone mit TouchID zu entsperren. Mit FaceID wird das weit einfacher und entsprechend wird die Raubrate zumindest ein klein wenig in die Höhe gehen.

      • Ja, aber eben. Das iPhone ist ja nicht freigegeben. Man kann es nicht reseten, man kann die Passwörter nicht einsehen und auch nicht den iCloud Account übernehmen. Ausserdem kann man ja Find My iPhone und Lock Activation nur mit der Apple ID ausschalten.
        Ja der Räuber hat temporären Zugang aber mehr nicht.

      • wer raubt den ein Handy um temoporären Zugang zum Handy zu bekommen?Wenn ich Daten auf dem Handy habe, die meine Mitmenschen nicht sehen sollen, dann sollte man das nicht benutzen.

      • Wer raubt denn…

      • Ich bitte eich, macht eich nicht lächerlich…!Die einzige möglichkeit zu entsperren, ist es wirklich das Gerät direkt vors Gesicht zu halten. Sag mir einen dämlichen Dieb, welcher dir das Gerät klaut und dann noch bequem vor dir stehen bleibt, das Ding vors Gesicht hält und versucht mit einer Hand das Ding zu entsperren. In der gleichen Zeit grinse ich den Typen an und schenk ihn dann erstmal eine ein. Kein Dieb ist so dumm und stellt sich noch vor dich hin, damit du ihn auch noch prima bei der Polizei beschreiben kannst.Meine Güte haben manche Leute probleme und bedenken, das grenzt schon an Idiotie

  • Auch ich bin skeptisch und würde deswegen lieber das iPhone 8 mit Touch-ID nehmen – allerdings hoffe ich noch auf ein iPhone SE2, also ein 4-Zoll Gerät mit A11 Prozessor! Würde dann auf 4 Zoll zurückgehen, denn ich hab ja noch ein iPad Pro 12,9 Zoll!

    • Der A11 ist vermutlich etwas übertrieben für das SE, aber Insgesamt ist das auch mein Wunsch.

    • Same here! Ich hoffe auch auf ein SE mut aktueller Technik. Aber schon beim 8er muss man bei der Kamera zum Beispiel abstriche machen, sofern man nicht das 8 Plus nimmt. Ein Umstand der voraussehen lässt, dass beim SE auch wieder noch ältere Technik verbaut wird. So ist es leider – trotz idealer Gehäusegröße – für mich obsolet…

  • vor einem kauf kann man sich im store doch einen eindruck verschaffen und dann entscheiden…danach auch gerne die erfahrungen teilen. viele spekulieren im vorfeld einfach rum und haben keinen schimmer, wie sich die neue technik wirklich anfühlt…

    • Aber genau deshalb besuchen wir doch diese Seite (App) um uns auszutauschen!

    • „Früher“ konnte ich alles wo Apple drauf stand unbesehen kaufen und war mir sicher „Die haben sich bei der Entwicklung wirklich Gedanken gemacht. Alles ist bis ins Kleinste durchdacht und ist perfekt. Es ist so wie es ist, weil es die perfekte Lösung ist und nicht die einfachste“.

      Diese Gefühl hat sich bei mir spätestens mit meinem tollen neuen MacBook Pro in Luft aufgelöst. Das Keyboard ist fürchterlich und die TouchBar nicht mehr als buntes Spielzeug.

      Natürlich kenne ich das neue iPhone X noch nicht. Ich kritisiere daher auch nicht, dass es nicht gut funkioniert, sondern dass ich bei einem Apple Produkt überhaupt befürchten muss, dass es eventuell nicht gut funktioniert…

      • Sehe ich nicht so. Wenn sich eine Firma überlegt wie etwas funktioniert ist es Apple. Das sehen wir doch bei Face ID. Alle eure Bedenken (bis auf dieses gestohlen werden Szenario, welches ich ja übertrieben finde) wurden bis jetzt widerlegt.

        Das MacBook Pro ist meines erachtens recht gut rausgekommen. Ich finde die Tastatur eigentlich recht angenehm. Wenn ich den ganzen Tag am programmieren bin ist dieser geringere Widerstand recht angenehm.

        Und manchmal bringt man sich selber zum Zweifeln. Das kann auch gut geschehen.

      • Das Problem ist einfach, dass da zur Zeit die falsche Person die Hand drauf hat. Stell mir das so vor:

        „Unser nächstes iPhone muss ein vollflächiges Display haben – Samsung hat das auch!“

        „Aber Tim, dann fällt doch die TouchID weg!“

        „Egal. Machen wir halt FaceID draus“

        „Und wie soll das ordentlich funktionieren?“

        „Mir doch egal. Baut es ein. Samsung hat es auch also will ich das auch.“

        Früher hatte Steve die Hand drauf ubd hat, als der Perfektionist der er war, nur absolute Perfektion geduldet.

      • Pskyrunner; Sorry aber das stimmt doch nicht? Wenn du dich mit der Technologie von Samsung und Apple auseinandersetzt, sieht man wie vieeeel sicherer Face ID ist?
        Und dieses „Steve hätte nie…“-Zeugs kann ich nicht hören. Steve stand auf der Bühne und hat gesagt, dass wir das iPhone falsch halten. Unter Steve wurde MobileMe eingeführt, welches ein riesiges Chaos war. Steve wollte auch keine grösseren iPhones.

      • @Schweizer so ist eben nicht. Früher war Steve da und er hat uns Technik geliefert, bedingungslos. Tim dagegen fährt die Salamitaktik, er wartet, wirft einen Brotkrummen hin, wartet, wirft einen Brotkrummen hin usw. Der Erfolg gibt ihm ja auch recht. Es wird trotzdem gekauft. Ist ja schliesslich von Apple. Er ist ja auch BWLer und kein Visionär. Wenn er eine Vision hat, dann wird es auch die eine in seinem Leben sein und die wird er in zig Einzelteile aufteilen und häppchenweise abliefern. Steve hat sein ganzes Pulver direkt sofort verschossen. Er war immer hungrig nach höher, schneller, weiter. Und wenn etwas nicht durchdacht ist kommt es nicht raus (iPhone 4 in der weißen Farbe). Wir sprechen hier von einer Farbe. Die Chefetage hat sich wahrscheinlich die Hände über dem Kopf geschlagen. Und durchdacht ist da nichts mehr, außer für den Profit (Klinke weg, dafür aber Adapter). Gleichzeitiges laden und Kopfhörer ist nicht drin. Durchdacht? Das Smartkeyboard ermöglicht immer noch nicht die Unterbringung des Pencil in das Case. Keine Funktionstasten, stattdessen muss ich zusätzlich auf dem iPad touchen. iPhone mit induktivem laden möglich, aber Apple kann keine Ladematte anbieten. Alles schön durchdacht, stimmt…für die Aktionäre. Ich meine Apple Fans haben jetzt nicht wirklich Ansprüche. Leicht durchschaubar und lenkbar mit dem richtigen Marketingmüll.

      • Jetzt kann man schlecht Apple vor 7 Jahren mit Apple heute vergleichen. Ja Steve Jobs hätte alles besser gemacht. Mhm. Wenn es nach Steve Jobs gegangen wäre, hätten wir kein iPhone 6 und 6 Plus erhalten, weil er erstens keine zwei iPhones gleichzeitig wollte und zweitens dachte der 4″ Display sei genug.

        Sorry, aber wenn dies wirklich so wäre hätten sie das iPhone 4 nie rausgebracht (Antennen usw).

        Du störst dich ernsthaft daran, dass man den Stift nicht am Smart Keyboard anbringen kann? Und genau wie schlagen sie Profit mit dem Klinkenadapter, welchen sie GRATIS mitliefern? Kannst du mir diese Rechnung zeigen?
        Und ja, sie haben eine Lösung für dieses Problem; Sie heissen AirPods.
        Apple hat ja erklärt wieso sie die Ladematte nicht anbieten können. Sie wollen, dass das Qi Konsortium diesen Standard auch übernimmt. Und Apple die mit einem Standard zusammenarbeiten wollen? OMG, das ist ja unerhört.
        Apple hat heute drei Launches hintersich, muss den iPhone X Launch über die Bühne bringen und dann gerade mit dem HomePod und dem iMac Pro weitermachen. Früher hatten wir nie solche Launches unter Steve, da wir gar nicht so viele Produktkategorien hatten. Das Apple bei dieser gewaltigen Menge an Produkten das jetzige Level an Detail halten kann ist sowieso eine Leistung in und für sich.

      • Gut erkannt, das alte Apple gibts nicht mehr. Spätestens mit dem X-Modell sollte es auch dem letzten klar sein. Profit beim Klinker, ganz klar, erstens sparen sie bei der Komponente, was sicherlich nicht der rede Wert ist, aber warum hat wohl Apple Beats aufgekauft? Na so ein Zufall aber, und kabellos sind die auch? Achja, Airpods. Schon komisch dass sie genau zu dem Zeitpunkt das Licht der Welt erblickten. Eine Klinke die mich nichts gekostet hat, jetzt aber verdient Apple 180€ für diese besagte weggefallene Klinke. Meinst du es handelt sich hierbei um Nächstenliebe von Apple? Ein Problem schaffen und gleichzeitig dafür die Lösung anbieten! Mega. Alles nur Zufall. Schön wäre es, wenn es nur ein Modell geben würde. Die Kamera ist immer besser beim Plus Modell, aber die Größe geht mal gar nicht. Genauso halb kriminelle Strategie wie mit den Speichergrößen bzw. Schritten. Sag mir nicht das wäre nicht kalkül und nur zu unserem Vorteil. Und zur Ladematte wissen wir doch alle, dass niemand den Mist mitmachen will. Die Vergangenheit hat uns doch eines besseren belehrt? Airplay? Thunderbolt? iMessage, alles Insellösungen von Apple um den sich die Hersteller nen Dreck scheren. Aber hey, bei der Ladematte wird alles anders. Ein Standard. Das ich nicht lache. Und vor allem so günstig. Wers glaubt.

      • Ardiano: So ein Mist ehrlich. Apple arbeitet extra mit dem Qi Konsortium zusammen. Beim Tunderbolt hat Apple den Mini-DisplayPort verwendet. Ein Standard welcher Microsoft bei seinen Surface Produkten auch einsetzt.
        Die AirPods habe ich auch gekauft und hatte damals noch ein iPhone 6s. Also ganz ruhig ok. Apple hat Kopfhörer und Adapter gratis mitgeliefert.
        Und sorry, Apple ist nicht die Heilsarmee. Es gibt kein Recht darauf, dass Apple alles halbkostenlos anbieten muss. Du sprichst hier als wäre es Gottgegeben, dass Apple bei allen iPhones genau die gleiche Kamera einbaune muss. Hast du dir schon mal überlegt, dass das recht grosse Kameramodul vom Plus nicht Platz hat im „normalen“ iPhone? Und die Speicherschritte finde ich alles andere als kriminell. Vor zwei Jahren verkaufte Apple die iPhones noch mit 16 GB. Wir haben jetzt bei allen 2017 Modellen ein minimum von 64 GB. Sorry, aber das ist mehr als die meisten brauchen. Und für dasselbe Geld wie man letztes Jahr für ein iPhone 7 / 7 Plus mit 128 GB ausgeben musste, bekommt man heute 256 GB. Also ganz schön mal den Ball flachhalten. Wir wissen du hasst Apple, aber wirtschaftlich gesehen ist dies also definitiv nicht kriminell.

      • Für alles hat er eine Erklärung.
        Na gut, dann beantworte mir doch ganz einfach eine Frage: Wieso gibt es beim iPhone 8/X nicht die 128GB Version? Beim 7er allerdings schon? Ich behaupte mal 64 GB sind für die meisten zu wenig, und die 256GB gleichzeitig zu viel. 128GB wären perfekt. Warum also nicht wählbar?

      • Wirklich ardiano, so ein Mist. Wie kannst du hier mit Fakten kommen und Apple so böse hinstellen. Dem armen Schweizer fallen ja keine Gegenargumente mehr ein. Vergebene Mühe. Apple sagt den Fanboys „springt“ und sie fragen „wie hoch“. Ganz einfache Kiste.

    • Das Problem ist doch, wenn du wartest bis man es im Laden ansehen kann, dann kannst auch locker mit 2 Monaten Lieferzeit rechnen ;D

      • Naja, entweder man will Early Adaptor sein und muss dieses Risiko eingehen oder man wartet auf Berichte und kann es selber anschauen.

  • Ich hab das iPhone seit dem 1. bisher hat keiner das iPhone weggenommen… unwahrscheinlich das es ausgerechnet jetzt passieren sollte!
    Außerdem wo legt ihr euer Handy hin, das so etwas passiert?
    Selbst wenn kann es mit iPhone suche als gestohlen gemeldet & gelöscht werden…

    • Du hast also auch kaum oder keine Versicherungen? Also mir würde noch nie das Auto gestohlen, aber trotzdem habe ich mindestens eine Teilkaskoversicherung.

  • Ich denke, Face ID achtet auch geöffnete Augen!?! Wie echt das bei Sonnenbrillen mit Spiegelung? Kann man dann jemanden schlafend eine Sonnenbrille aufsetzen und das Gerät entsperren?

    • Nein. Die Infrarotstrahlen können auch durch gespiegelte Brillen. Infrarot ist für unser Auge nicht wahrnehmbar, und auf dem gespiegelten Glass wird hauptsächlich das von uns wahrnehmbare Licht zurückgeworfen.
      Also dieser Trick funktioniert nicht. Nur wenn das Infrarotlicht durch das Glass kann, wird das iPhone entsperrt, sprich nur wenn das Infrarot trotz der Brille verifizieren kann, dass du auf das Gerät schaust.

      • Wenn verspiegeltes Glas kein Hindernis ist, kann ich also das iPhone X hinter einer dünnen, halbdurchlässigen Spiegelfolie verstecken und wenn ich den Besitzer dann kurz reinschauen lasse, wird das entsperrt, während der denkt, das er in einen Spiegel geguckt hat?

      • Jetzt wird es also langsam recht fantasievoll.

  • Meine Rede. Mich stört es leider auch, dass Apple nicht mehr Vorreiter ist, auch wenn andere das anders sehen. Im Gegenteil es wird scheinbar noch schlimmer, Apple macht Rückschritte. Die vorgestellte Technologie ist nichts neues. Hätten Sie es eingebaut, wäre ich einverstanden damit, allerdings kann man doch das geniale TouchID nicht einfach so weglassen? Beim iPad ist es eines der Mega-Features. Beim MacbookPro ebenso mit der Tatschbar, und jetzt will Apple uns weiß machen, dass FaceID das ultimative ist. Nein, ist es nicht. Viele Gruppen werden ihre Probleme haben und wie du erkannt hast, verlangt es den ein oder anderen Mehraufwand um aufs selbe Ergebnis wie mit TouchID zu gelangen. Warum also der Schritt? Zukunftsgerät auf der einen Seite, aber gleichzeitig meinen Ablauf verlangsamen. Das passt nicht zusammen. Genausowenig wit mit kabeloses laden. Zukunft? Wie alt ist diese Technik? Das sind alles Features die Apple im 7er hätte bereits einbauen können. Ja, Metallrückseite, aber das 7er hätte optisch eh einen Sprung bekommen sollen, stattdessen ist es das 6er geblieben. Apple ist uns bereits da was schuldig gewesen. Jetzt mit dem 8er ist es noch schlimmer, denn nach wie vor keine Veränderung zum 6er/7er. Alles kalter Kaffee, ja mit besserer Kamera und schneller und so. Schön und gut, dennoch muss ich jetzt wieder ein weiteres Jahr warten auf ein Feature, dass mir beweist, dass Apple es Wert ist in deren Ökosystem zu investieren. Meine Produkte funktionieren noch (iPhone 6S, iPad Pro 12″, ATV3, MacbookPro 2015), eine Notwendigkeit eines Upgrades besteht auch nicht wirklich. Warum sollte ich mir ein 8er kaufen, wenn ich es bereits besitze? Auf die Glasrückseite kann ich verzichten. Schneller usw, geschenkt, da ich eh nicht damit zocke. Bin Applekunde seit 2002. Sehr oft hat mich Apple mit deren Produkten überzeugt. Die Quantensprünge bei den iMacs waren grandios, auch bei den iPhones, selbst die iPods waren klasse. Kein Aufguß, stetige weiterentwicklungen fanden statt und das bei weniger Budget wahrscheinlich. Heute? Alles gleich geblieben. Die ATV Kiste sieht genauso aus wie vor gefühlten 10 Jahren. Die Watch? Weiß man wofür man es braucht, weiß Apple übrigens auch nicht, was so bist dato auch nicht gab. iPad hab ich auch nie gebraucht, aber Apple hat mir gezeigt, dass ich es doch brauche, und tatsächlich es hat gewisse Abläufe vereinfacht. Wobei das große iPad auch nicht weiterentwickelt wird. Das kleine hat einen schmaleren Rand bekommen, das große nicht. Diese willkür nervt langsam. Auch wenn ich es nicht gekauft hätte, hätte Apple mit Innovation punkten können. Aber nein, sie lassen alles liegen, für das iPhone. Und dann kommt ein X raus, dass in Wirklichkeit nix besser kann, rein gar nichts. Sind wir doch mal ehrlich. Nicht einmal gut kopiert von Samsung, da es nicht randlos ist. Und wertiger sieht es auch nicht aus. Klar Wiedererkennungswert usw. aber diese Lippe oben?! Und abgerundete Ecken beim abspielen von Videos? Wie kann man sowas zulassen? Seit ewigkeiten kucken wir auf eckige Schirme, aber Apple sagt uns jetzt die Informationen in den Ecken braucht man nicht?! Really? Es ist plötzlich eine ganz andere Wahrnehmung, die mich wahnsinnig stört. Und es sind riesige abgerundete Ecken. Natürlich ist das jammern auf hohen Niveau, und das OS ist nach wie vor ungeschlagen, egal auf welchem Gerät. Dennoch erwarte ich mehr Tempo in der Entwicklung. Apple liefert dieses Jahr Feature die sie uns bereits seit letztem Jahr schuldig waren. Wo sind die Innovationen aus der Pipeline? Waren es die Animojis? Aber viel schlimmer finde ich die Aussagen bei denen sie (meist Phil) sich wiedersprechen. Echo ist scheisse, weil kein Display. Lösung: Homepod, ohne Display. Induktives laden = dumm! Aber 2017 ist es wieder in. Samsung bringt Gesichtserkennung, Apple sagt TouchID ist die bessere Lösung. 2017 kommt Gesichtserkennung ohne TouchID. Ach was schwafel ich eigentlich…ihr versteht mich ja eh nicht. Langsam finde ich mich auch damit ab. Kämpfe ja nun seit fast 3 Jahre mit Apples Politik, und gebe langsam auf. Meine Geräte halten sicher noch min 3-4 Jahre, und dann sehen wir weiter.

    • Sorry, aber wieso vergleichst du die Gesichtserkennung von Samsung mit der Gesichtserkennung von Apple? Das sind zwei riesige Unterschiede.

      Abgerundete Ecken im Display mögen Geschmackssache sein, aber das Display wäre kleinder gewesen, wenn es ein Eckiges Display erhalten hätte.

      Sorry und wo genau ist das Samsung randloser als das iPhone X? Etwa bei der grossen Stirn und dem fetten Kinn unten? Oder bei den Seitenrändern, welche extra bei dem Promobildern mit Lichteffekten ausgewaschen werden?

      Dann geh doch zu Samsung wenn du glaubst das du glücklicher wirst dort. Ich meine, da musst du auch keine lästigen Updates mehr installieren.

      • Ich kann diese Argumentation, dass man dann zu einem anderen Hersteller gehen soll, wenn man an Apple eine berechtigte Kritik äußert bzw. Argumente dafür vorträgt, nicht mehr hören. Was soll immer dieser Kindergartenkram?

      • Warum es mich stört? Früher hat man Samsung nachgesagt zu kopieren. Jetzt macht es Apple, aber bedingungslos ohne weitere eigene Innovation noch hinzuzufügen. Sorry, aber den Mist Super Retina Display zu nennen, reicht mir nicht aus um mich davon zu überzeugen. Es ist halt ein Display, dass man natürlich stetig weiter entwickelt. Fakt ist, dass Apple randloses Display sicher seit der Vorstellung des iPhones auf dem Schirm hatte. Das ist nun mal die Zukunft. Fakt ist, dass Samsung schneller war. Appel hat nur nachgezogen, unabhängig vom Ergebnis denn Samsungs Display ist auch randlos. Genauso mit dem induktiven laden. Ist das jetzt überraschen, dass eine ganze Industrie danach strebt? Fakt ist, dass Apple auch hier nur nachliefert, wo andere es bereits vor Jahren lieferten. ForceTouch war wirklich eine Apple-Idee. Hatte vorher keiner auf dem Schirm. Was erwartet uns also nächstes Jahr? Eine Brille a la Google? Ja, Phil sagt ist scheisse, aber alles was Phil schlecht gemacht hat, kam dann von Apple. Müssen wir jetzt die Samsung Präsentationen anschauen um zu wissen was als nächste bei Apple kommt? Von daher war selbst der Leak ein Witz und wahrscheinlich von Apple fingiert, da es nichts neues davon gab was bereits die Konkurrenz in der Vergangenheit schon hat. Das ist die große Enttäuschung.

      • Es ist nicht wichtig wer der erste ist. Sondern wer es besser macht. Und Apple macht mit seinem iPhone X so ziemlich alles besser als irgendein anderer Hersteller grade. Und das hat Apple schon immer so gemacht. Abwarten, perfektionieren und auf den Markt bringen.

      • Ja aber adriano; Vergleich mal die Bilschirme von Samsung und Apple. Apple hat keine Stirn oder Kinn auf dem iPhone X gemacht. Dies ist wirklich randlos (der Notch oben kann man diskutieren) aber ja. Dies ist wirklechs, randloses Design. Der Rand ist nicht nur links und rechts, sondern auch oben und unten. Apple musste auf Technik zurückgreifen, welche Samsung nicht brauchte. So muss Apple z.B. unten und oben den Display rumlegen, damit er sich schön mit dem Rand verbindet. Das muss Samsung nicht, da er den Bildschirm schön unter dem Kinn und der Stirn verstecken kann. Nur weil es von aussen einfach aussieht, heisst das noch lange nicht, dass das Design vom iPhone X einfach umzusetzen ist.

      • Und was ich noch hinzufügen möchte; Es gab schon Touchscreens für Handys vor dem iPhone. Also war Apple nicht der erste Firma, sondern diejenige, welche es am besten umsetzte. Fingerscanning war Apple auch nicht die erste Firma aber diejenigen, welche es am besten umsetzten.
        Und ich verstehe das Argument „Sie sind nicht die ersten!“ nicht. Das spielt doch keine Rolle? Apple hätte ein halbfertiges Design rausgeben können mit einem Balken oben und unten. Haben sie aber nicht. Soll Apple sagen; „Oh, Samsung hat ein Randloses Display? Dann können wir ja das nicht mehr machen?“
        Seid doch froh macht es Apple überhaupt. Das selbe ist bei Face ID. Face ID ist eine total andere Technik als die von Samsung. Schneller, zuverlässlicher, sicherer und bedienerfreundlicher als alles was Samsung hat in Sachen Gesichtserkennung. Apple hätte auch einfach die Technik reinwerfen könne, dass man dein Gesicht mit einem 2D Bild von dir Vergleicht (wie es die Android Handys jetzt machen) und schon vor einem Jahr lancieren können, aber diese Lösung wäre schlecht und unsicher gewesen. Deshalb warteten sie bis sie es richtig machen können.

      • Ein gutes Argument dass ich gerne so unterschreibe. Man muss nicht immer ersters Sein. Man kann gewiss gute Technologie aufgreifen und optimieren. Aber, das war Apple nicht früher. Was ist mit dem iPod? Wie innovativ war das Bedienkonzept? Gab es zuvor nicht. Hier glänzte Apple durch Mut und Innovation. Das iPhone 4 mit Glasrückseite, wow. Hat keiner zuvor gemacht. Eindeutig Apple Vorreiter. TouchID war keine Sensation, aber die Integration in den Homebutton war schon außergewöhnlich cool. Das 5er dann in Alu. Auch so nie dagewesen und ein Meilenstein. ForceTouch? Apple hat immer eine Schippe DNA mit reingepackt und zum vorhandenen draufgelegt. Das war unser Apple. Man kann kopieren und optimieren, aber man dar fauch ruhig mal eigene Innovationen mit verbauen. Und diese Innovation vermisse ich beim 7er sowie beim 8er. Beides identische Geräte zum 6S. Induktives laden ist keine Innovation. Und FaceID ein Rückschritt. Das Randlose Display wie schon erwähnt eine kleine Katastrophe. Netter Versuch aber man kann nicht die Ecken abschneiden, sorry. Wenn ich mir ein Foto auf dem randlosen Dispaly ansehe fehlen die Ecken. Zoom ich es runter, macht das randlose Display wieder keinen Sinn. Die so innovativen abgerundeten Ecken vom ersten iPhone brechen Apple hier das Genick. Da haben wir Glück, dass wir die Videos in Zukunft nicht eXtra für das 10er mit abgerundeten Ecken komprimieren müssen, natürlich gespickt mit einem Fancy-Name a la Fantastic Bullshit Video Format. Von daher bleib ich dabei, und behaupte weiterhin, es handelt sich hierbei um kein randloses Display. Bei Samsung genausowenig, aber hier haben sich Designer mehr Mühe gegeben und diesen Aspekt der Wahrnehmung berücksichtigt, wo Apple wieder gnadenlos ist. Arrogant eben. Fazit, das Zukunftsgerät ist gar nicht so Zukunft, sondern eher eine Reise in die Vergangenheit mit ein bisschen Glitzerstaub. Großes Feuerwerk sieht für mich anders aus. Aber es wird uns schon überleben. Pleite gehen wird Apple sicherlich nicht. Wahrscheinlich nichtmal einen Kratzer abbekommen.

      • mit welchem elan ardiano sich hier abarbeitet :)
        wahnsinn…und in jedem zweiten satz denkfehler oder falschdarstellungen.

  • Sehr interessant KommentareSo intelligent waren sie schon lang nicht mehr …Ich habe mich heute morgen gegen den Kauf entschieden .Schwere Entscheidung !Aber ich finde es einfach zu teuer .Ja Speicher ist teuer geworden , Display bestimmt auch.Aber Schmerzgrenze war für 265 gb iPhone x ,nun mal 1100 Euro (eigentlich 999)Und ein Vertrag kommt wenn Mann es durchrechnet nicht in frage. Bei der telekom Ca 240 Euro in 24 MonatenFür 4 gb Daten (abzüglich Geräte preis)Da fährt man mit selber kaufen immer günstiger(Klar die müssen ja auch was verdienen)

  • Und wie sieht das jetzt aus, wenn ich nur auf das Telefon schauen möchte und auf dem Lockscreen die Benachrichtigungen lesen möchte? Wird dann nicht das Telefon automatisch entsperrt oder verstehe ich da etwas falsch?

  • Weiß jemand ob man mehrere Gesichter einspeichern kann sowie bei Touch ID mehrere Finger ? Beispielsweise das der Frau damit sie auch im Notfall an mein Handy kann ohne sich einen Code zu merken …

  • Ich finde es eigentlich nicht so geil wie Leute wieder über was urteilen was sie noch nicht mal in der Hand gehalten haben. Ich kann mich auch nicht dran erinnern, wann das letzte mal was eingeführt wurde, wo mal gemosert wurde und die Leute Recht behalten haben. Aber so ist das wohl. Ich für meinen Teil bin gespannt auf das X.

    • Sehe ich auch so. Finde es schade, dass Änderungen immer direkt schlecht gemacht werden. :(

    • Wenn mir jemand zu meinen Winterreifen, Sommerreifen dazu legt würde ich sagen, super, danke. Aber wenn mir jemand die Winterreifen wegnimmt, Sommerreifen hinstellt und behauptet das wären Winterreifen oder gar besser und verlangt dafür noch einen Aufschlag, dann wärst du sicher auch nicht erfreut. Es sei denn du bist blind.

  • Mit dem meisten, heißt eben nicht mit Allen. Ich sehe absolut „0“ Zugewinn durch die Technik. Fingerabdruck war absolut ausreichend. Dafür ist die Bedinung in vielen Fällen nun inakzeptabel unbequem.

    • Inwiefern ist es unbequem einfach auf dein Handy zu schauen? Ich verstehe nicht ganz wie du schon jetzt darüber urteilen willst.

      • Insofern, dass ich es erstmal aus der Hosentasche rausholen muss, wahrscheinlich mein Gespräch dafür kurz unterbrechen muss, die Augen offen halten muss, meinen Kopf auf das Display richten muss, kurz warten muss bis das Schlosssymbol sich öffnet und dann loslegen kann. TouchID: Während ich meine Hand in die Hosentasche schiebe, den Homebutton bereits ertastet (Haptik) habe, drücke und zack ist es bereits entsperrt, noch bevor ich einen Blick auf das Display verschwendet habe.

      • @ardiano
        Du hast vergessen, dass du danach auch noch wischen musst, also noch umständlicher…

      • Merkst du was? Du sprichst nur in Konjunktiv. Weil du es – wie alle anderen auch – noch nie live getestet hast. Also bleib mal locker, schaus dir an und werd glücklich damit oder auch nicht. Kannst ja auch gerne das 8er kaufen, das hat Touch ID.

      • Verstehe nicht wo hier das Problem ist. Ja das Handy ist entsperrt wenn du hin schaust.
        wenn es sich aber entsperrt sobald du drauf schaust um den inhalt zu lesen und sich das iPhone jetzt öffnet macht auch kein Unterschied.
        Hinzu kommt das mit iOS 11 sowieso auch noch eine neue Art der Entsperrung kommt. Also lieber abwarten und sich im nachhinein aufregen

  • Ja, wenn Steve Jobs noch leben würde, wäre das iPhone X so:

    Face ID incl. Hosentaschen ID inklusive DNA Scan, damit es für den Dieb nutzlos ist
    Nuklearbatterie für 10 Jahre nicht aufladen
    Randloses Display, Camera hinter dem OLED Panel
    Nur 100 Gramm
    Zusammenrollbar

  • Das Einzige, das mir bei bei der Verwendung von FaceID kritisch in den Sinn kommt, ist die Frage nach dem Stromverbrauch. Es werden jedes Mal drei Kameras/Projektoren angeworfen, um mein Handy zu öffnen. Wenn das nicht am Akku saugt? Kein Mensch spricht darüber. Sehe nur ich das so?

    • Infrarot braucht sehr wenig Strom (darum wird es auch noch für Fernsehbedienungen gebraucht). Beim Dot-Projector und der Kamera bin ich mir nicht sicher. Aber Apple sagt, es gäbe 2 Stunden mehr Gebrauch als beim iPhone 7. Also zu viel Strom sollte es nicht brauchen. Touch ID braucht ja auch eine Kamera um den Abdruck zu lesen. Denke also wir haben +- denselben Stromverbrauch bei beiden Lösungen.

  • Mal ne andere Sache. Wie aktiviere ich eigentlich Siri wenn der Home Button fehlt? Diese „Hey Sire“ ka… funktioniert irgendwie nur 2 von 5 mal.

  • Ich würde wollen das sich das iPhone nach einer Zeit die man frei wählen kann sperrt wenn es mein Gesicht nicht mehr erkennt.

  • @ ardiano. Ich habe Deine Anmerkungen interessiert gelesen und habe ich habe einen kritischeren Blick fürs iPhone X bekommen. Ich sage einfach mal DANKE

  • Die neuen iPhones sind zwar echt cool, aber in meinen Augen völlig überteuert!!! Leider nicht nix für mich…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven