iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 483 Artikel
   

iPhone, Galaxy und Nexus: Die Ladezeiten im Vergleich

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Um ein leeres iPhone 6 auf 80% seiner Akku-Kapazität zu laden, vergehen im Schnitt 75 Minuten an der Steckdose – wer das iPhone dann jedoch zu 100% mit Strom befüllen will muss anschließend unverhältnismäßig lange warte.

akku-leer

Von 0 auf 100% benötigt das iPhone 6 155 Minuten und damit fast doppelt so lange wie Samsungs Galaxy S6. Zu diesem Schluss kommt Alex Cranz, der auf dem Blog tomsguide jetzt einen Ladezeitenvergleich veröffentlicht hat und Apples aktuelle iPhone-Generation mit dem Google Nexus 6, dem Asus Zenfone 2, dem OnePlus 2, dem LG G4 und dem Motorola Droid Turbo vergleicht.

Um die Ergebnisse vorweg zu nehmen: In fast allen Kategorien des Ladezeitenvergleichs landet das iPhone auf einem der letzten Plätze.

The iPhone 6 was the real stunner in this category. After achieving an 80-percent charge in a reasonably zippy 1 hour and 15 minutes, it took another 1 hour and 20 minutes to climb the last 20 percent. It didn’t reach a full charge until 2 hours and 35 minutes after the test began.

akku-700

Bild: tomsguide
Mittwoch, 26. Aug 2015, 8:32 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wann kommen die Einladungen fürs iPhone Event? Die sind ja mehr als überfällig, oder?

    • Du hättest deinen Beitrag wenigstens OT markieren können. Und Nein, die sind noch nicht überfällig. Das Event wird für den 9. September erwartet. Das ist in zwei Wochen. Einladungen gehen immer erst eine Woche vorher raus.

  • Wie teuer ist eigentlich eine Ladung Strom?

    • Ich hab mal wo gelesen, dass es ca. 1 EU kostet das iPhone ein Jahr lang jeden Tag zu laden.

      • Mal überschlagsmäßig:
        1 kWh = 1.000 Wh = 1.000.000 mWh kosten z.Z. ca. 0,25 €
        Der iPhone 6 Akku soll 6,9 Wh haben (1810 mAh bei einer Spannung von 3,82 V), macht also ca. 0,0017€ = 0,17 Cent pro Ladung.
        Das ist theoretisch, komplette Ladung, von 0 an, ohne Berücksichtigung der Ladeverluste.

    • Also ich rechne die Kosten für ein Ladung so:
      2,35h x 10W x 0,27kW/h geteilt durch 1000 da Watt statt kW
      Das macht 0,0063 Euro pro Ladung
      mal 365 Tage sind 2.32 Euro im Jahr

      • Kleiner Rechenfehler. Ladevorgänge laufen nicht zu 100% auf voller Last, daher kannst Du die 10W nicht nehmen. Nehm die Akkukapazität und errechne über die Zeit den durchschnittlichen Ladestrom, daraus die Leistung, dann sollte es passen.

        Schnelles Laden ist unter Umständen nicht sehr förderlich für die Akkulaufzeit, eher für den Akkuverkauf.

  • Ich denke mal das schnelle laden rächt sich nachher an der Langlebigkeit der Batterie.

  • Kann es sein, dass das iPhone einfach schonender geladen wird? Man kann ja den Akku nicht wechseln.

    • Hi,

      Die schonenste Möglichkeit für einen iPhone Akku wäre es, wenn Apple sich endlich vom Schlankheitswahn verabschieden würde und die Smartphones mal 1 mm dicker machen würde. Dann könnte auch ein größerer Akku verbaut werden, das wären dann weniger Ladezyklen und somit die beste Möglichkeit, einen Akku zu schonen bzgl. der Langlebigkeit.
      Bei iPhone 6 plus ist der Akku ja nicht schlecht, der hält immerhin 2 Tage bei voller Benutzung, manchmal sogar einen dritten Tag.

      • Das sehe ich auch so, nur Phil Schiller meint ja, dass der Kunde das nicht wünscht, da diese Akkus ja noch länger für eine volle Ladung brauchen. Das ist dann der eindeutige Hinweis auf Realitätsverlust.

    • Ja, der Akku wird schonender geladen. Ein schnelles Laden des Akkus bei einer Kapazität von über 80% geht auf die Lebensdauer.

      Warum immer wieder dieses Märchen vom nicht wechselbaren Akku? Der Akku ist in 5 Min getauscht!

      • Es ist kein märchen, damit ist der werkzeuglose Austausch gemeint (sollte dir auch bewusst sein).

      • Ja, möglich, wenn man Übung und das Werkzeug hat. Aber stell dir mal vor, früher konnte man den Akku bon jedem Handy in 15 sel tauschen. Ohne Werkzeug, problemlos auch unterwegs.

      • Das ist nur die halbe Wahrheit. Grundsätzlich gilt: Je schneller ein Lithium Akku geladen wird, desto stärker verkürzt sich seine Lebensdauer. Das gilt für jeden Zeitpunkt des Ladevorganges. Unterhalb von ca. 20% und oberhalb von besagten ca. 80% ist es allerdings besonders schädlich den Akku mit hohen Ladeströmen zu laden. Deswegen begrenzt das iPhone (andere Handys sicher auch) automatisch in diesen Bereichen die Stromaufnahme.
        Wer also seinen Akku möglichst lange erhalten möchte, lädt am besten nur an einem 500 mA Standard USB Port und nur zwischen 20% und 80%. Immer nur bis 80% zu Laden finde ich persönlich allerdings unrealistisch – aber es nicht immer erst (fast) ganz leer laufen zu lassen kann man ja zumindestens versuchen.

  • ^^ das Iphone wurde mit dem 1A Netzteil getestet^^ mit dem ipad Netzteil also 2.1A geht es deutlich schneller

  • Wie sieht es denn mit der Relation der Akku Größe zu den Wettbewerbsprodukten aus?! Ist denn Samsungs Akku genau so groß wie das des IPhones?!

  • Die haben bei allen Geräten die Schnellladegeräte genommen, beim iPhone aber das Standardkadegerät statt dem Stecker vom iPad…

    Haben sie auch in den Kommentaren „zugegeben“

    • Eure App ist beim ersten Kommentar beim abschicken abgestürzt, wusste deshalb nicht, ob er angekommen war :/

      Sry fürs doppelte Posten :)

    • Welchen Stecker vom iPad meinst du genau ?! Den 30 Poligen den Lightning oder die 3,5 mm Klinke ?! Oder meintest du das Steckerladegerät? :-P

      • Stecker im Sinne von „Das Teil, was man in die Steckdose steckt“.

        Stecker ist im Süden Deutschlands eigentlich ein geläufiges Wort für das Teil, dass man in die Steckdose steckt :P

      • Das Teil, DAS man in die Steckdose steckt.

    • Na und? Ladegeschwindigkeit exakt gleich. Hier geht es um das iPhones 6, nicht das 6 Plus! Und nur das lädt mit dem iPad Netzteil schneller.

      • Stimmt nicht. Nach eigener Messung lädt das 1A Ladegerät tatsächlich mit 0,92A und das 2,4A Ladegerät mit 1,6A. Das iPad wird dagegen tatsächlich mit fast 2,4A geladen mit dem 2,4A Ladegerät

      • Das stimmt wirklich nicht, auch ich sehe deutliche Unterschiede beim iPhone 6, auch das 5s hat mit dem iPad-Ladegerät bzw mit dem 5-Port – Teil von Anker am 2,4A-Ausgang deutlich schneller geladen als mit dem Standard-Ladegerät

      • Jedes iPhone lädt mit dem iPad-Netzteil schneller.

    • — [] iLexer

      Ich meine auch, dass mein 6er am ipadladegerät viel schneller voll ist :)

  • Ich finde den Test nicht objektiv, die Prozentanzeige ist nur ein fiktiver Wert, der vom System errechnet wird. Außerdem unterstützen einige Geräte Quickcharge 2.0 und das iPhone kann man auch mit dem 12W iPad Ladegerät laden. Die Unterschiede in der Größe der Batterie werden auch nicht berücksichtigt, wobei das iPhone sicherlich die kleinste hat und somit noch schlechter dastehen würde. (mein iPhone hat nach einem Jahr 95% Kapazität und braucht bisschen weniger als 2h)

  • Liegt aber auch daran, dass die Ladegeräte unterschiedliche Leistungen haben. Mit dem iPad Ladeadapter wäre das iPhone um einiges schnelles voll. Dafür wird der Akku schonender geladen. Kein Wunder das alle Samsung Fans ständig den Akku tauschen müssen und jetzt im S6 sich darüber beschweren, weil es nicht mehr geht.

  • Die haben beim iPhone den Standardladegerät genommen statt dem Stecker vom iPad, Begründung:

    >The iPhone’s ability to handle a faster charge was discussed, but we settled on using it’s out of box charger for this initial test. There are plans on doing a whole other story focusing exclusively on the iPhone and it’s ability to charge faster with an appropriate brick. So definitely stay tuned!<

    Bei den anderen Geräten haben sie aber die Quickcharge-Ladegeräte genommen statt die bei den meisten standardmäßig mitgelieferten Normal-Ladegeräte (Ausnahme Galaxy S6, das hat das quickcharge-Teil glaub standardmäßig dabei).

    Objektiver Test, eigentlich hätten sie für jedes Gerät das Leistungsstärkste Ladegerät des jeweiligen Herstellers nehmen müssen…

  • Kann es sein das man das garnicht miteinander vergleichen kann.
    Soweit man lesen konnte, würden die jeweilige Geräte mit dem Stecker geladen, die im Lieferumfang enthalten sind. Das IPhone mit einem 1 A Ladegerät und das Samsung hat mindestens 2A. Würde man den Stecker vom IPad nehmen wäre das IPhone auch nicht auf dem letzten Platz. Ein sehr schwammiger und nicht vergleichbarer Test.

    Ich vergleiche ja auch nicht zwei identische Turbomotoren mit unterschiedliche Ladedrücke -.-

    Die Fachmänner sollen beim nächsten Mal den Kopf einschalten:)

  • Der Bericht kann nicht objektiv sein, dass iPhone kommt ja schlecht dabei weg ;)

  • Der Umstand der verschieden starken Ladeteile hätte eigentlich auch in den Artikel und vor allem in die Überschrift reingehört, denn für mich ist der Test glatter Besch…ss.

  • Und hier noch mal für alle die die bekannten tatsachen schon wieder verdrängt haben: Hier geht es um das iPhones 6, nicht das 6 Plus! Und nur das lädt mit dem iPad Netzteil schneller.

  • Da wurde wohl jemand von Samsung bezahlt für diesen „Vergleich“… :D

  • Die Ladestand beziehen sich dabei auf mein iPhone 6

  • Aber warum 10W? Ich nehme an die meisten benutzen den normalen Ladestecker welcher nur 5W Leistung hat

  • Grundsetzlich ist es aber schonender wenn ein Akku langsam läd. Auch bei Elekroautos ist der Haus Strom mit 8h Laden im vergleich zu 1h Schnellladesäule vor zu ziehen wenn man die Batterie länger behalten will.

  • Tja, wenn sie Samsung bei der Akkulaufzeit blamiert, wollen sie wenigstens bei der Ladezeit trumpfen. Ich persönlich lade mein Gerät immer nachts auf also ist alles bis 7 Stunden Ladezeit vollkommen ok.

  • Was ist denn das für ein Vergleich? Ich kann nix über die Ladegeräte oder die Kapazitäten der Akkus der Mobiltelefone lesen.

  • Wenn ich es richtig verstanden habe geht es um „Out of the Box“ und nicht um Möglichkeiten! Also gehen tut es jedenfalls.

  • — [] iLexer

    Ich meine auch, dass mein 6er am ipadladegerät viel schneller voll ist :)

  • Also wenn nicht überall mit den mitgelieferten Ladegeräten getestet wurde ist es nicht wirklich korrekt durchgeführt.

  • Wie ist das eigentlich mit den Ladegeräten? Ich nehme manchmal das iPad Netzteil, damit geht es schneller. Ist es schädlich für den Akku wenn man Netzteile mit mehr Leistung nimmt? Oder holt sich das iPhone nur so viel raus wie es braucht?

  • Lies nochmals das, auf was sich meine Antwort bezieht.

  • Die passenden Schraubendreher zu haben ist wirklich keine Hexerei. Zumal, wenn man sich einen Ersatzakku, z.B. bei iFixit, bestellt, kann man dietekt das Set mit Werkzeug nehmen.
    Und Übung braucht man wohl nicht wirklich um wenige Schrauben heraus- und wieder hereinzuschrauen.

  • Ich denke das Problem ist dann aber wenn der Akku länger hält wird öfter zwischengelandet jetzt reicht mein Akku unter normaler Benutzung so ziemlich genau das ich abends das Handy wieder anhängen muss

  • Ich habe schon öfters gelesen, dass der Akku mindestens einmal im Monat unter 10% entladen werden sollte. Das würde ja deiner Aussage etwas widersprechen oder?

  • Zahlreiche Test von Fachzeitschriften bestätigen:
    Sowohl das iPhone 6 als auch das 6+ können mit dem 2.1 Ampere Netzteilen von Apple oder externen Herstellern wir Tizi, Anker etc. geladen werden und laden deutlich schneller als in diesem „Test“.
    Dass den Geräten nur das kleine 5 Watt Netzteil beiliegt ist dem Geiz von Apple geschuldet ;)

    >Mit 2.1 Ampere ist das 6 plus nach ca. 1,5 Stunden voll, das 6er dementsprechend noch schneller und hätte den Test wohl sogar gewonnen.
    Soviel zu unabhängigen Tests !

  • Der Imperativ 2. Person Singular des Verbs „nehmen“ ist „nimm“.

  • Hinzu kommt, dass die meisten Akkus der anderen Hersteller größere Kapazitäten haben. Heißt dass 80% vom Samsung Akku mehr mAh sind, als 80% des iPhone Akkus.

  • Hallo Mirko ich denke mal du meinst den Akkutausch beim 5er IPhone beim 6er soll das wohl länger dauern. oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19483 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven