iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 676 Artikel

Nächste Stufe nach 5G?

iPhone 13: Hardware soll Satellitentelefonie ermöglichen

115 Kommentare 115

Mit der heranrückenden Vorstellung des iPhone 13 bekommen alte Gerüchte neuen Aufwind. Es wird darüber spekuliert, ob sich die Apple-Smartphones künftig auch als Satellitentelefon nutzen lassen. Die benötigte Hardware soll in den kommenden iPhone-Modellen erstmals enthalten sein.

Stellitentelefon Unsplash

Bilder: SpaceX und Dmitriy Suponnikov

Ausgangspunkt für die aktuellen Diskussionen ist ein dem Apple-Blog MacRumors vorliegender Rundbrief von Ming-Chi Kuo. Der in Sachen Apple gewöhnlich vergleichsweise gut informierte Analyst lässt darin verlauten, dass die iPhone-13-Modelle mit dem Qualcomm-Chip X60 ausgestattet sind und somit die entsprechenden Hardware-Voraussetzungen mitbringen. Der Modem-Chip soll – die entsprechende Software-Unterstützung vorausgesetzt – neben klassischen Mobilfunknetzen auch die Satellitenkommunikation ermöglichen.

Apple experimentiert seit mehreren Jahren in diesem Bereich

Im Gegensatz zu den Anfangszeiten der Satellitentelefone besteht heute die Möglichkeit, im sogenannten „Low Earth Orbit“ (LEO) auf niedrigen Umlaufbahnen dementsprechend auch mit deutlich geringer Sendeleistung als noch vor Jahren über Satelliten zu kommunizieren. Ein Vorteil wäre hier zum Beispiel die Mobilfunkanbindung auch in Regionen ohne klassischen Mobilfunkempfang. Natürlich wird auch hier nichts ohne einen entsprechenden und eher kostspieligen Tarif gehen. Es ist die Rede davon, dass Apple hier mit dem Anbieter Globalstar kooperieren will. Kuo spricht zwar davon, dass die Satellitenkommunikation auch quasi als Erweiterung von klassischen Mobilfunkverträgen möglich sei, dergleichen scheint uns ohne Zusatzkosten allerdings kaum wahrscheinlich.

Die aktuelle Diskussion um die Unterstützung von Satellitentelefonie durch das iPhone mag überraschend kommen und weit weg wirken. Tatsache ist aber auch, dass sich Apple seit geraumer Zeit mit diesem Thema befasst. Der iPhone-Hersteller soll bereits seit mehreren Jahren Forschungen in diesem Bereich betreiben und für das entsprechende Team auch namhafte Fachleute unter anderem von Google abgeworben haben.

Aktuell erwarten wir, dass Apple das iPhone 13 am 14. September vorstellt. Somit sind es nur noch gut zwei Wochen, bis sich herausstellt, was an den aktuellen Spekulationen dran ist.

30. Aug 2021 um 19:49 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    115 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    115 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30676 Artikel in den vergangenen 5139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven