iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 332 Artikel
Ohne HomeKit, dafür guter Preis

Innr: Breites Angebot an mit Philips Hue kompatiblen Leuchten und Spots

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Das Beleuchtungssystem Innr ist eine attraktive Alternative oder besser Ergänzung zu Philips-Hue-Systemen. Die Leuchtmittel sind dank Zigbee-Standard voll kompatibel zu Hue, allerdings günstiger und decken auch Bereiche ab, die von Philips bislang vernachlässigt werden.

Der Schwerpunkt des Angebots liegt auf dimmbaren Weißleuchten. Diese sind bei gleicher Helligkeit und Farbtemperatur stets ein ganzes Stück günstiger als die „Originale“ von Philips oder auch die Alternativen von Osram. E27-Lampen sind ab 15,95 Euro zu haben, GU10-Lampen sind ab 19,95 Euro erhältlich.

Philips Vs Innr Vergleich

Neben Standardleuchten mit E27-Fassung oder GU10-Anschluss bietet Innr auch eine Reihe so bei der Konkurrenz nicht verfügbarer Leuchtmittel. Dazu zählen Einbauleuchten und Lichtleisten beispielsweise für Küchenschränke oder Regale sowie Beleuchtungsschienen mit Einzelspots. Einziger Haken: Die Innr-Produkte sind zwar in vollem Umfang mit Philips Hue kompatibel, können jedoch nicht über HomeKit bzw. Siri-Sprachbefehle gesteuert werden.

Innr und Philips Hue

Grundsätzlich bietet Innr eine eigene Bridge und App für die Lichtsteuerung an. Das Gros der Kunden kauft die Leuchtmittel wohl jedoch als Erweiterung für ein Philips-Hue-System. Wir haben die Kompatibilität sowohl mit den von Innr angebotenen Möbel-Light-Strips als auch deren einfachen E27-Birnen positiv getestet.

Innr Einbauleuchte

Das Einbinden ins Hue-System erfolgt analog zu einer Original-Leuchte von Philips. Allerdings dürft ihr die Innr-Lampe nicht bereits vor dem Aktivieren der Lampensuche über die App einschalten, sondern erst dann, wenn die Hue-App im Suchmodus ist. So jedenfalls hat es bei uns sofort funktioniert, im Anschluss standen die neuen Lampen zuverlässig und dauerhaft über die Hue-App zur Verfügung. Die Lampen lassen sich über das Hue-System schalten, dimmen und auch zuverlässig in Szenen einbinden.

Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass die Leuchtmittel früher oder später auch mit HomeKit kompatibel sind und damit in vollem Umfang als Hue-Alternative herhalten können. Dafür gibt es bislang jedoch keinerlei Garantie und somit solltet ihr bei einer Kaufentscheidung erstmal nicht auf HomeKit-Unterstützung hoffen.

Innr Spots

Mit 2700 Kelvin liegen die Innr-Weißlampen im für empfohlenen und auch als angenehm empfundenen Lichttemperaturbereich. An der Verarbeitung der uns vorliegenden Leuchtmittel gibt es nichts zu meckern. Die E27-Lampen sind erfreulich kompakt, beim Einbau der Regalschienen haben wir uns über die in ausreichender Menge beiliegenden Klebestreifen sowie eine Auswahl von Anschlusskabeln in unterschiedlicher Länge gefreut. Hier werden die einzelnen Schienen per Kabel mit einem kleinen Hub verbunden, der seinerseits dann ans Stromnetz angeschlossen wird und mit der Hue Bridge kommuniziert.

Brandneu hat das Unternehmen seit dieser Woche nun auch eine RGB-Lampe mit E27-Fassung im Angebot, die mit einem Preis von 34,95 Euro ebenfalls deutlich unter den Philips-Preisen liegt. Hier liefern wir noch einen Erfahrungsbericht nach.

Innr ist ein niederländisches Unernehmen, das von ehemaligen Philips- und Ikea-Mitarbeitern gegründeet wurde. Vertriebspartner in Deutschland ist Click-Licht.de. Der Verkauf der Produkte erfolgt parallel dazu auch über Amazon.

Freitag, 23. Dez 2016, 17:34 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nutze Elgato Eve und Philips Hue seit 2 Wochen und würde auf HomeKit nicht verzichten wollen. Siri versteht die Kommandos sehr gut und die Automatisierung ist auch super.

  • Mit Homebridge dürften die dann auch mit HomeKit funktionieren, oder? Dürften sich so verhalten wie osram llightify Lampen.

    • Nein, sie funktionieren auch mit der Hue Bridge nicht per Homelkit. Leider. Habe es selbst ausprobiert. Leider bekommt man in Homekit ständig eine Fehlermeldung.

  • Ich betreibe 2* gu10 von Osram an meiner HueBridge, denn von Philips würden die auch nur wieder raus stehen aus der Fassung.

    Allerdings gehen diese nicht ganz aus wenn ich per hueApp ausschalten will.

    Funzt das denn nun mit denen? Dann würde ich sofort 2 kaufen.

    • Das war bei mir auch so. Nach einem Firmwareuodate der Osram-Lampen gehen die GU10er auch sauber aus. Allerdings benötigt man dafür eine Osram Bridge, und das entkoppeln von Philips, zu Osram und wieder zurück war auch sehr fummelig!

  • Hoffe noch immer auf die E14 Fassungen….

  • Bedeutet:
    Die Leuchtmittel sind trotz HUE Bridge nicht mit Apples „Home“ App kompatibel?
    Habe ich das richtig verstanden?

  • Kann mich dem Vorredner nur anschließen möchte ich nicht verzichten auf Home Kit

  • Das sieht wirklich sehr interessant aus, vielen Dank für diesen Artikel!

  • Die Innr Leuchten lassen sich in Hue-Szenen einbinden.
    Mit Siri lassen sich die HUE-Szenen aktivieren.
    –> ist es dann nicht auch möglich die Innr Leuchten via Hue-Szene über Siri zu steuern?

  • Unbrauchbar solange nicht HomeKit kompatibel. Und Phillips hat so viele Angebote derzeit dass die nicht so viel teuer sind. Hab zB fürs startset 105€ statt 200€ bezahlt.

  • Irgendwie noch alles zu viel gemurkse und Durcheinander mit der ganzen Heimautomatisierung (pers. Meinung).

  • Mal eine Frage in die Runde:
    Was passiert eigentlich bei mehreren Bewohnern eines Gebäudes/Wohnung?
    Geht hier für jeden Heimkehrer das Licht an oder gibt es nur ein Master Gerät auf den die ganze Steuerung reagiert?
    Was passiert, wenn ein Gerät ständig zu Hause liegt (zum Beispiel iPad ):

    • Dann kommt der Einbrecher und sagt:“ hey Siri öffne die Tür“ :-)

      • Ja, das hatten wir ja schon mal hier in den Kommentaren :)
        „Hey Siri“ benutze ich erstens nicht und zweitens war ja genau die Frage, wie sich das mit Geräten verhält, die zu Haus liegen.
        (P.s: mein iPad ist fast immer im Flugmodus wenn ich nicht da bin. Da kann er vor der Tür schreien wie er will :’D)

      • P.p.s:
        Ich rede ja nur vom Licht. Wäre kaum so dämlich und würde Türöffner damit einbauen / bedienen wollen. :-$

      • Das ist das Hauptproblem. In allen Werbeszenarien läuft alles scheinbar so easy. In Wirklichkeit werden wir zu Bastlern und die Freundin sitzt im Dunkeln, wenn ich noch kurz zum REWE spring. Die einzige App, die das Problem behebt, ist iConnectHue. Leider hat das wieder nichts mit Homekit zu tun.

        Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Osram Lightify GU10 TW auch nicht HomeKit-kompatibel?

  • Das ist das Hauptproblem. In allen Werbeszenarien läuft alles scheinbar so easy. In Wirklichkeit werden wir zu Bastlern und die Freundin sitzt im Dunkeln, wenn ich noch kurz zum REWE spring. Die einzige App, die das Problem behebt, ist iConnectHue. Leider hat das wieder nichts mit Homekit zu tun.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Osram Lightify GU10 TW auch nicht HomeKit-kompatibel?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21332 Artikel in den vergangenen 3676 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven