iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 725 Artikel
7,5 statt der möglichen 15 Watt

Induktives Laden: Apple soll auf langsameren Standard setzen

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Kommende iPhone-Generationen sollen sich drahtlos laden lassen, im besten Fall sehen wir bereits eines oder alle der in diesem Jahr vorgestellten iPhone-Modelle entsprechend ausgestattet. Die Gerüchteküche ist sich dessen bereits sicher und „weiß“ auch schon, dass Apple zunächst allerdings nur eine ältere, langsamere Version des Qi-Standards implementiert.

Iphone Qi Pcb

Qi ist ein globaler Standard für induktive Energieübertragung, auf dessen Basis sich Geräte mittlerweile mit bis zu 15 Watt Leistung laden lassen. Apple soll sich allerdings zunächst mit nur 7,5 Watt zufrieden geben, dies berichtet die japanische Webseite Macotakara unter Berufung auf Industriekreise. Wer sein iPhone schnell wieder auftanken will, bleibt demnach zunächst auf das Kabel angewiesen.

Ohnehin sind die Gerüchte um die drahtlose Ladefunktion bislang allesamt noch vage. So heißt es ja bereits längere Zeit, dass Apple das Ganze zwar vorbereite, die Funktion jedoch nicht direkt zum Verkaufsstart freigeben werde. Für Diskussionen sorgen zudem neue Informationen, denen zufolge sich die neuen iPhones nicht mit allen drahtlosen Ladestationen laden lassen, weil Apple darin einen speziellen Zertifizierungs-Chip voraussetzt.

Fotos, auf denen die Platine für das zugehörige Lademodul zu sehen ist, geistern seit einiger Zeit schon durchs Netz (s.o.). Aktuell sind am Wochenende zudem auch weitere Fotos aufgetaucht, auf denen angeblich die Hauptplatine für das kommende iPhone-Sondermodell zu sehen ist (unten).

Iphone 8 Hauptplatine

Montag, 28. Aug 2017, 8:25 Uhr — chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das ist doch nicht langsam. ich hab ladepads mir 5V und 500mAh.

    das mitgelieferte Netzteil schafft nur 5W.

  • Langsam? Na super für was dann diese Technik? Das nervt doch jetzt schon das Stundenlange aufladen.

    • Ich denke mir das es evtl. mit auch Hitzeentwicklung beim laden zu tun hat. Wer diese art der Akkuladung kennt, weiß das es eine relativ große Hitzeentwicklung beim laden gibt. Da könnte ich mir vorstellen das Apple deshalb die langsame art der aufladung wählt.

    • Ich verteidige in letzter Zeit ja selten Apple.
      Aber nehmen wir einen typischen Büroarbeitsplatz. Das Handy liegt auf dem Schreibtisch, man hebt es an und an zum telefonieren an und legt es wieder zurück.
      Es wird also ständig geladen. Aber mit dieser Lösung sehr sanft.

      • Ich bin auch für das sanfte Laden. Ich nutze kabellose Laden schon seit mehreren Jahre. Theoretisch könnte ich mein Telefon auch über Stecker mit QuickCharge laden, dann wäre es in unter 2h wieder voll. Das soll aber den Akku auf lange Zeit schaden, außerdem meine ich, dass man dadurch die Steckerbuchse ebenso schont, deshalb nutze ich es nur selten.

      • Sanft ist das mit Sicherheit nicht. Am Tag mehrere Ladezyklen sind Gift für ein Akku.

      • Jeder Ladezyklus ist mist. Aber das hat nix mit der Art wie geladen wird zu tun und auch nicht ob man diesen permanent Unterbricht.
        LiIon Akkus. Das sind die Akkus die auch ein Tesla 500.000km fahren lässt. Und ich glaube nicht das man Ihn immer erst auf 0% leer fährt.

        1 Ladezyklus = eine Ladung um (nicht auf) 100%

        Also 40%-70% (30% geladen)
        benutzen
        50% – 60% (10% geladen)
        benutzen
        40%-80% (40% geladen)
        benutzen
        60%-100% (40% geladen)

        Macht 120% und somit 1 Ladezyklus und 20% vom nächsten Zyklus.

        Das mit dem Memmoryeffekt bei Akkus ist das gleiche als wenn mir mal Leute 2010 erzählen wollten das iPhone kann ja nicht mal MMS Verschicken. Das ist Schnee von gestern.

  • abwarten , viele Gerüchte! miz dem „nur apple zertifizierte Geräte “ bin ich mir fast sicher.

  • die schnellere Technik kommt dann mit dem 8s.

    schade, aber mir egal. Ich halte vom induktiven Laden sowieso nichts. Finde das extrem unpraktisch, dass jedes mal wenn ich das Gerät in die Hand nehme, das Laden beendet wird. So hängt mein iPhone täglich rund eine Stunde am Ladekabel und ich kann es währenddessen ohne Verrenkungen benutzen.

      • nutze das nun seit paar monaten und kann gar nicht mwhr ohne. da ich überall eine station habe und seit nem monat auch das neue auto das direkt unterstützt, ist das iphone quasi immer am laden. top!

      • Exakt so is es!

    • CaliforniaSun86

      Du hast aber schon den Sinn von „Kabellosem laden“ verstanden?? Was also mist daran unpraktisch, wenn du kein Stecker mehr ins Gerät pfriemeln musst?
      Es geht hier auch im Lithium Akkus, da ist es völlig ok das sie mit Unterbrechungen geladen werden können. Schnell oder langsam, darum kann man ja noch diskutieren. Aber wenn ich das Handy ablege und es wird wieder nachgeladen, dagegen spricht überhaupt nichts ..

  • ist ja klar. Damit apple nächste wieder bessere verkaufen kann. Noch schneller noch besser.

  • Ich sehe das Kabellose laden nicht als sehr innovativ. Das Smartphone ist trotzdem an eine stelle gebunden zum laden, ob Kabel oder nicht macht kaum einem unterschied. Zudem das Kabel die besser Art ist, da das Smartphone beim benutzen weiter läd, während es beim induktiven laden beim hochheben aufhört.

  • das wäre schon hart, wenn meine ganzen bereits vorhandenen ladestationen und/oder gar mein bmw nicht mit dem qi laden des neuen iphones kompatibel wäre. bin auch sehe gespannt was die gwsvhwindigkeit betrifft. ich hoffe es lädt am ende mindestens so schnell wie das 7er mit entsprechender Hülle :-( toi toi

  • Ich wäre froh, wenn diese Funktion tatsächlich beim Launch vorgestellt wird. Aber da stellt sich mir die Frage, warum man nicht gleich das Bestmögliche einbaut und keine Maßstäbe setzt wie bekannt. Das nächste iPhone muß einfach der Hit werden, sonst wird die Luft am Smartphonehimmel immer dünner, daher der Einwqnd.

  • 7,5A entspräche dem Standard 1500 mA Ladegerät des iPhones.

  • Nachdem, was man so über Akkus liest, ist ein langsameres Laden ja wohl besser für die Akkus. Es wäre schön, wenn Apple dabei bleiben würde.

    • Totaler Käse.
      Ich lade mein iPhone 6 seit Jahren mit 2,1A. Nennenswerte Einbußen kann ich bis heute nicht erkennen.

      • Du hast sicherlich eine ausführliche Fallstudie erstellt, oder?

      • Ich habe das SE seit der Veröffentlichung, lade es sehr häufig mit meinem 12 Watt iPad Netzteil und war vor 2 Wochen bei Apple zum Displaytausch (gelbe Flecken). dabei wurde auch eine Systemdiagnose erstellt.

        Akkukapazität 93%.

      • @ Oliver
        nein – kein Käse, sondern Physik!
        Schnelleres Laden bedeutet höhere Ladetemperaturen. Und das ist schlechter für den Akku. Und ob Du Einbußen erkennst oder nicht, sagt nichts darüber aus, welche Ladegeschwindigkeit besser ist. Nur ein Vergleich würde das zeigen.

  • Apple war noch NIE Vorreiter in irgendeiner Sache, immer nur schon bekannte Konzepte aufgegriffen und dann ggf. perfektioniert.
    Wenn bei einem neuen iphone nur mit 7,5 Watt geladen werden kann, dann doch nur, damit man im Folgemodell nächstes Jahr die Schnellladefunktion mit 15 Watt als „amazing“ und „awesome“ verkauft werden kann. Schließlich will Apple 2019 ja auch noch iPhones verkaufen.

    • das stimmt so aber auch nicht. Erstes wirklich funktionierendes Smartphone. Als erstes Disc Laufwerke entfernt. Als erstes USB-C eingeführt usw

    • stimmt, wer hat eigentlich das Smartphone erfunden? „Apple war noch nie Vorreiter…“

      • apple hat aber das erste Smartphone rausgebracht das Massentauglich ist. und sie haben damit den Handymarkt revolutioniert. das kann keiner bestreiten. genau so wie der Wegfall veralteter Anschlüsse und Laufwerke

      • @Andreas: Was ist denn für dich ein Smartphone? Ein Handy ohne UMTS in 2007? Lange vorher gab es Windows Mobile, Palm, UIQ und Symbian mit tausenden Apps zum runterladen. Vielleicht warst du da aber auch noch zu jung. Das was Apple aufgegriffen und perfektioniert hat ist Marketing und der erste wirklich richtig gute Touchscreen. Der Rest war normale Innovation wie es sie bei jedem Android Hersteller gibt.

      • die iFun App ist Mist. Andauernd werden die Kommentare nicht gespeichert.
        Also nochmal.

        Ich war damals schon alt genug. Hatte auch so Sachen wie Palm und Co.

        smartphone bedeutet Internet, Mailings, auch Softwaretaststur und einiges anderes.
        Windows Mobile war Mist und ohne Zusatzstift nicht bedienbar. Palm und Co waren eigentlich nur für Business ausgelegt. auch wenn es Apps gab. Aber welche Privatperson ist damit schon rum gelaufen?
        Das iPhone hat die relevanten Funktionen optimal und effizient zusammen geführt und auch für die Masse dadurch interessant gemacht. Ich sehe das nicht so dass die anderen Systeme das so zu dem Zeitpunkt als normale Entwicklung geschafft hätten.
        Das gleiche war ja mit den iPad. klar gab es vorher schon Tablets. Aber erst mit dem schnellen, performanten und Usabilityfreunlichen iPad sind Tablets doch erst bei den Leuten eingezogen.

  • Wenn sie die Funktion erst im Nachhinein freischalten sollten könnte das doch darauf hinweisen das sie ein BIG THING planen, so eine super Mega Ladestation die sie für läppische 150€ anbieten und damit nu ja keiner sein iPhone vorher auf nem Ikea Tisch lädt, und damit auch noch glücklich ist, wird das Ganze erst zum Start der super duper mega iTank Station freigegeben.
    Rein theoretisch natürlich…

  • Na klar, irgend ein Anschluss muss halt alle Jahre weichen. Diesmal sollte es die Lightning-Buchse sein. Ausrede: Wasserdicht. Aber so blöd ähm so mutig sind sie dann doch nicht. Und wann ging es mal bei Apple schnell? „Salamitaktik“ haben die ja geradezu erfunden und perfektioniert.

  • Also wenn das wieder nur Apple spezifisch wird, können Sie es behalten….
    Main Auto unterstützt QI laden an drei Stellen. Aber so…. nein Danke.

    Langsam nervt mich das ein wenig zu geschlossene System.

    Irgendwie fühle ich mich langsam zu was anderen gedrängt um dieses Stress zu umgehen.

    • kann mur abwr auch nicht vorstellen, dass es im auto zu problemen kommt. in meinem fall bmw die auch noch direktes apple car play haben. mwrke auch jetzt schon, dass das iphone zur zeit im auto am verlässlichsten geladen wird. kann es mir eigentlich nicht vorstellen, dass es da zu problemen kommt – aber leider weiss man bei apple nie :-( da sie mit bmw zusammen arbeiten habe ich aber hoffnung.

    • Für was braucht man 3 QI Ladestellen in einem Auto? Mal ehrlich?

  • Ich bin mir ziemlich sicher dass der schnellere Standard verbaut wird, sich aber aufgrund der überstehenden Kamera und dem damit größeren Abstand nicht im vollem Umfang nutzen lässt ;-)

  • Das beiliegende Netzteil der iPhones hat doch auch nur 5W. Es geht also kabellos schon mal etwas schneller jetzt.

  • 1. ist es in 2 Wochen soweit, dann wissen wir mehr
    2. kabelloses Laden ist ja eher gedacht für die Schreibtischleute. Mich nervt es, wenn ich angerufen werde und das Ladekabel ist eingesteckt.
    3. Trotz QI wird Apple weiterhin eine Ladebühne verbauen, in die die Eiligen ihr iPad Ladegerät stecken können.

  • Geil. Apple hat wieder die geilste Technik *lol*

  • induktives lades ist ineffizient. somit bleibt das Kabel die bessere Lösung!

  • Ich finde es gut, wenn dieses kabellose Laden kommt ABER das wird bei mir daheim nicht Einzug halten. Ich lade über Nacht am Nachttisch im Dock und komme bis jetzt auch immer über den Tag. Gut vorstellen kann ich mir aber, wenn es einen einheitlichen Standard gibt, das Büros Schreibtische mit der Technik kaufen, dass Restaurants Tische damit ausstatten, Autohersteller extra Ablagen verbauen … Eben sowas wo man das Handy AB UND ZU mal auflegen wird und sich etwas Saft holt. Quasi als Service-Leistung kostenlos für Kunden/Besucher wie heute da WLAN in Cafés.

    • @Markus
      DAS nenn ich mal eine gute Idee – cool :)

    • So betrachtet, macht das drahtlose Laden auf Dauer Sinn. Ich hoffe mal, dass so die Zukunft aussieht.

    • autos mit induktiven Ladeflächen (qi) gibt es doch schon, zb der aktuelle Audi A4

    • Das ist in den USA bei Starbucks etc schon Standard. Genau das ist auch der Sinn dabei. Unterwegs wieder aufladen ohne Ladekabel dabei zu haben. Es geht nicht um den Schreibtisch oder zu Hause. Es geht um Auto, Cafes, Fast Food Restaurants etc. Bin immer erstaunt, wie simple minded das Thema hier behandelt wird. Nutze mit einem Lumia 950 kabelloses laden seit 1 Jahr und finde es super praktisch.

  • langsamer, nicht mit den Standard-Geräten kompatibel: klingt doch ganz nach Apple :D hoffentlich kommz es anders!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21725 Artikel in den vergangenen 3737 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven