iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 469 Artikel
   

Angetestet: GEAR4 StreetParty Wireless – Kompaktes Bluetooth-Soundsystem mit Freisprechfunktion

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Mit dem StreetParty Wireless hat GEAR4 ein kompaktes Bluetooth-Soundsystem mit integriertem Akku am Start. Die Drahtlosverbindung dürfte gerade in Zeiten des Wandels vom alten Dockanschluss zum neuen Lightning-Port auf gesteigertes Interesse stoßen, lassen sich damit doch neben dem neuen iPhone auch ältere Geräte, der iPod touch und auch der neue iPod nano nutzen. GEAR4 zielt mit dem kleinen Soundsystem in erster Linie auf iPhone-Besitzer, dies macht unter anderem die integrierte Freisprechfunktion deutlich. Wir haben uns das StreetParty Wireless näher angesehen.

In der Packung findet sich neben dem Soundsystem ein Ladekabel auf Micro-USB und ein AUX-Anschlusskabel. Ein Netzteil sucht man vergeblich, dafür lässt sich der Akku des Systems an jedem USB-Anschluss oder einem iPhone-Ladeadapter auffüllen.

Das Gerät selbst mach einen wertigen, gut verarbeiteten Eindruck und bringt ausreichen Gewicht mit, um sicher und vibrationsfrei zu stehen. Für zusätzlichen Halt auf glatten Oberflächen sorgt ein breiter Gummifuß an der Unterseite.

Auf der Geräterückseite findet sich neben dem Ladeanschluss ein Ein/Aus-Schalter, ein AUX-Eingang sowie eine Kontrollleuchte für den Akku. Oben drauf dann noch eine Laut/Leise-Taste, sowie eine Rufannahmetaste und ein Freisprechmikrofon.


(Direktlink zum Video)

Einmal mit dem iPhone verbunden, erscheint das StreetParty Wireless als verfügbarer Lautsprecher im Auswahlmenü des iPhone. Der Klang ist angesichts der kompakten Abmessungen und des im Vergleich zu Konkurrenzprodukten doch recht günstigen Preises sehr gut – klar sollte hierbei sein, dass man mit dieser Geräteklasse keine Parties schmeißt und mangels Gehäusevolumen mit eingeschränkter Bassleistung leben muss.

Die Bluetoothverbindung war während unseres Tests ausgesprochen stabil und man konnte sich auch problemlos einige Meter vom Gerät entfernen oder mal eben ins Nebenzimmer gehen.

Zur Akkulaufzeit haben wir keinen eigenen Test gemacht, hier verweisen wir auf die Herstellerangabe von bis zu acht Stunden.

Die Freisprecheinrichtung funktioniert problemlos, allerdings sind hier klar Abstriche bei der Gesprächsqualität zu machen. Bei einem eingehenden Anruf drückt man die Rufannahmetaste auf dem Gerät und die Musik wird automatisch ausgeblendet. Der Lautsprecher gibt den Anrufenden in hervorragender Qualität wieder, allerdings wird die eigene Stimme sobald man mehr als 30 cm vom Gerät entfernt ist nur sehr leise übertragen – ähnlich wie bei einer billigen Autofreispreche ist telefonieren zwar möglich, aber nicht unbedingt das Höchste der Gefühle.

Fazit: Zum Listenpreis von 69 Euro mag man vielleicht noch einen Blick auf die Konkurrenz werfen, insbesondere wenn man auf die Freisprechfunktion verzichten kann. Momentan wird das Gerät aber auch schon ab 55 Euro angeboten, zu diesem Preis ist das System insbesondere mit Blick auf den integrierten Akku eigentlich unschlagbar.

Freitag, 05. Okt 2012, 18:47 Uhr — chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe das gleiche Model von Logitech. Nennt sich Mini BoomBox und war hier auch schon im Test.
    Ein wirklich gutes Teil um im Badezimmer Musik oder Hörbücher zu hören.
    Für eine Party ist das allerdings nix.

    • Ab ich auch, ist verblüffend laut und hört sich dabei auch noch gut an. Ich benutze es zur Zeit im Auto für Hörbücher da iPhone5 und mein Autoradio nur einen 30pol Dockanschluss hat. Geht auch bei höherem Tempo gut.

      • Er meint, er hat ein iPhone5 und sein Autoradio hat nur einen Dockanschluss…

      • Na so schlecht war das doch nicht erklärt:
        Mein Werksautoradio hat statt CD Wechsler ein Dockconnector Kabel der alten Art.
        Ging prima mit iPod und iPhone bis zum 4s.
        Jetzt habe ich ein iPhone5! Das kann ich da nicht anschließen.
        Adapter gibt es noch nicht ….. also habe ich die kleine Boombox ins Auto gestellt und per Bluetooth mit meinem iPhone5 verbunden und höre so nun meine Hörbücher. Im Auto höre ich fast ausschließlich Hörbücher ….. nun klarer was ich sagen wollte ;-)

      • Hallo Hans,
        Danke!!!

    • Hab auch die Mini BoomBox und kann sie nur empfehlen: unglaublicher Sound für so ein kleines Teil, und der Akku hält ewig.

  • Also ich persönlich kann nur die JBL OnTour XTB empfehlen! Sind zwar mittlerweile schon 2 Jahre alt aber die immer wieder aktualisierten Geräte Generationen lohnen sich alle mal!

  • Das geht doch hoffentlich auch mit iPad 3..!

    • Nein. Es geht mit jedem Bluetooth-Gerät, aber nicht mit dem iPad 3. iPad 1 und 2 funktionieren aber. Falls Paul nachfragt, weist ihn bitte auf die Ironie hin.

  • Kann jemand was zur ozaki om955 sagen? sieht cool aus, gibt’s in zig Farbdesigns, und ist vor allem in Verbindung mit dem beigelegtem Cover als rückseitig angehefteter iPad-Lautsprecher ’ne Echte Innovation. Die angegebenen 22h Spieldauer wären auch ganz gut, sofern die stimmen sollten. Ist aber mit bis zu 160€ schon recht teuer. Zwei Videos findet ihr auf der Herstellerseite ozakiverse dot com. Wer schon Erfahrungen damit hat bitte posten, bin ernsthaft interessiert. Leider findet man im Netz 0 Erfahrungsberichte ;-(

  • Habe mir gerade die neue Logitech UE Mobile Boombox zugelegt. Handlich klein und zuverlässige BT-Verbindung. Sound ist fürs Hotelzimmer ausreichend laut bei guter Qualität. Für ne Party reichts natürlich nicht. Freisprechquali 1a.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19469 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven