iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
IFA 2014

Elgato bringt Eve Smarthome, intelligenten Akku und App-gesteuerte Lampen

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Der Zubehör-Anbieter Elgato wird auf der IFA 2014 gleich mehrere App-gesteuerte Accessoires vorstellen, mit denen iPhone- und iPad-Nutzer ihre Wohnqualität verbessern sollen, Räume in stimmungsvolles Licht tauchen und die Energiereserve für ihre Geräte sicherstellen können.

wohn

Die demnächst erscheinende Produktlinie Elgato Eve ermöglicht das Tracking aller für ein behagliches Zuhause relevanten Parameter. Die intelligente Batterie Smart Power überwacht sich selbst und ist im Notfall immer einsatzbereit. Die LED-Glühlampe Avea sorgt für dynamisches Stimmungslicht.

Wir werden uns die Produkte auf der IFA im Deatil anschauen, versorgen euch heute aber schon mal mit den Eckdaten der Neuveröffentlichungen.

  • Elgato Eve

Mit Eve zeigt Elgato einen Ausblick auf das App-gesteuerte Home-Tracking via iPhone und iPad. Demnächst verfügbare Sensoren für Parameter wie Luftqualität, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Energie- und Wasserverbrauch sammeln alle wichtigen Daten in Haus und Wohnung und bereiten sie in der App Eve auf dem iPhone und iPad auf.

Auf der IFA 2014 wird Elgato die auf Bluetooth Low Energy-Standard basierenden Eve-Sensoren und die zugehörige App erstmals demonstrieren – wir gehen davon aus, dass es spätestens nach der iOS 8 6-Vorstellung auch einen Hinweis auf eine entsprechende HomeKit-Integration geben wird.

everoom

  • Elgato Avea

Eine Lampe, die auf den ersten Blick an die Philips HUE-Familie erinnert. Die Elgato Avea ist eine intelligente LED-Glühlampe, die sich über Bluetooth Low Energy direkt vom iPhone oder iPad aus steuern lässt.

Die Einrichtung von Avea soll im Gegensatz zur Philips-Lösung auch ohne gesonderte Bridge möglich sein: Lampe einschrauben, App bei iTunes laden, starten. Die Nennleistung der LED-Glühlampe beträgt 7 Watt. Die Avea wiegt 148 Gramm, hat eine Helligkeit von 430 Lumen und eine Lebensdauer von rund 25.000 Stunden.

lampe

Die Avea-Lampen sind einzeln erhältlich, werden kosten 40€ und bieten je sieben dynamische Szenen und Volltöne, sowie eine Lichtweckfunktion an. Kompatible Fassungen: E27 und E26.

(Direkt-Link)

  • Elgato Smart Power

Mit Smart Power präsentiert Elgato die erste mobile Stromlösung, die sich selbst überwacht und den Anwender aktiv per App und Benachrichtigungen unterstützt. Ausgestattet mit Bluetooth Low Energy, steht Elgato Smart Power in direkter Verbindung zum iPhone und meldet jederzeit den exakten Lade- und Betriebszustand.

akku-2

Automatische PowerMinder-Mitteilungen benachrichtigen den Benutzer, wenn Smart Power wieder aufgeladen werden muss – so verlässt er das Haus nie mit leerem Ersatz-Akku. Dank optionaler Kalenderintegration erkennt Smart Power ereignisreiche Tage und erinnert den Anwender rechtzeitig, die Batterie einzupacken.
Der Akku bietet eine Kapazität von 6.000 mAh (dies entspricht drei 100%-Ladungen) hat einen High-Power-Modus für das Laden eines iPads und wird mit integriertem USB-Kabel aufgeliefert. Maße und Gewicht: 83 x 83 × 23 mm, 160 g Kostenpunk: 90€.

(Direkt-Link)

Montag, 01. Sep 2014, 17:10 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Akku für 90 Euro ist schon der Hammer, für 1/3 des Preises bekommt man den ohne den ganzen App-Quatsch. Mein Akku zeigt mir durch ein paar LEDs auch immer sofort seinen Ladezustand. Das Ding ist eine Totgeburt…

  • Die Avea gibt es ab Heute exklusiv bei GRAVIS

  • Typisch Elgato. Super Sachen, aber extrem teuer…

  • Wieso teuer? Für Super-Sachen muss man eben auch mal was hinlegen, finde ich!

  • Dann ist Avea aber um einiges günstiger als Philips Hue, oder? Wenn ich das richtig verstehe brauche ich ja kein Starterkit für 190 €
    Kann jemand mehr zu den Unterschieden sagen?

  • Benutzt jemand das alles sinnvoll?
    Meiner Meinung nach ist das alles nur Spielerei…
    Dauert ja nicht mehr lange bis ne App das denken übernimmt :D

  • ich bin auch hin und hergerissen, 40€ klingt eigentlich ganz gut, um die lichtstimmung so wie im werbevideo hinzukriegen braucht man aber 2 dann ist man schon bei 80€

    • ohne den tollen Hintergrund der bluebox (oder mit pc reingerechnet) sieht das jedenfalls mal ganz schön oll aus, wenn da 2 so lämpchen rumstehen die jeweils grün und blau leuchten und womöglich noch blenden.. Ziemlich öde dann!
      das geht ja jetzt schon mit den tollen LED-Stripes und IR-Fernbed. für 2,50€ bei ebay.

  • Ich erwäge gerade die Anschaffung eines hue-Systems, auch in der Hoffnung, dass mit der Vorstellung der smarthome-Komponente in iOS 8 noch mal das ein oder andere schöne Aktionsangebot für die Birnchen auftaucht.
    Da frage ich mich doch: Wo liegen die Unterschiede zu dem vorgestellten Avea-System? Soweit ich das sehe:

    – Avea ist mit 430 lm dunkler als die hue E27-Starterset-Lampen (600 lm)

    – Über die App kann Avea scheinbar nur eine fest vorgegebene Zahl von „Lichtstimmungen“ reproduzieren, hue ist in der Farbwahl völlig frei konfigurierbar

    – Fancy-Shmancy-Kram, für den ich die hue natürlich auch unbedingt haben will, sehe ich bei der Avea jetzt nicht: Kein IFTTT, kein Geofencing, keine offene App-Schnittstelle, keine Darstellung von Farben aus einem iPhone-Foto heraus, keine Timer / Notification-Funktionen.

    Also in meinen Augen noch keine echte Alternative – auch wenn natürlich der Preisschuh drückt. Wie hier mehrfach falsch geschrieben kostet das vergleichbare hue-Starterset nicht € 99,- sondern satte € 199,-, der niedrigere Preis gilt ja nur für die hue Lux im Starterset, das lediglich 2 dimmbare, warmweiße Birnen enthält. Und eine Bridge. Darüber hinaus weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob Bluetooth LE jetzt unbedingt soviel geiler ist als ein eigenständiges Zigbee Mesh-Netzwerk… ist halt ne andere Technik.

    Und: Nachrüsten der Fancy-Shmancy-Funktionen geht voraussichtlich auch nicht: Die Aveas haben ja keinerlei Verbindung zur Außenwelt.

    Long story short: Echte Konkurrenz muss hue da also m.E. nicht fürchten, oder?

  • Seh ich leider auch so. Hue ist einfach momentan das einzige was die ganzen tollen Funktionen hat. Aber 199€ ist echt heftig. 99€ würde ich mich noch evtl hinreißen lassen:(

  • Das schwierige, Hue genauso wie Elgato, finde ich einfach die Einschränkung auf bestimmte und nicht unbedingt gängige Fassungen. Mit Adaptern auf andere Fassungen werden die Lampen zu riesigen Gebilden.

    • Nun ja, E27 ist eigentlich DIE Fassungsgröße für viele Deckenlampen; hue bietet inzwischen auch GU10 Birnen (diese Halogen-Strahler-Teile) an und E14, die gängigste Fassungsgröße für kleine Tisch- oder Regallampen sollte eigentlich auch nicht lange auf sich warten lassen. Und für alle, die da nichts passendes finden, hat Philipps ja noch die Standalone-Lösungen im Portfolio, sprich die „Bloom“ – die ist zwar nicht ganz so hell wie die einzelnen Birnen (200lm gegen 600lm), reicht aber für Effektbeleuchtung wohl weitestgehend aus…

  • Habe zuhause zwei LiFX-Birnen aus der Kickstarterkampagne und finde die Dinger super.

  • Die Bloom sind aber nicht an das Internet und somit die ganzen Funktionen geknüpft oder?

  • Also ich finde meine Avea toll!
    Habe sie im Schlafzimmer installiert.
    Vielleicht ist der Avea-Markt nur eine Zielgruppenfrage und nicht als Konkurrenz zur Hue aufzufassen. Es gibt ja vielleicht auch andere, wie mich, die gerne mal im Bettchen liegen und je nach Lust und Laune die Lichtstimmung verändern – ohne diese ganzen anderen FS-funktionen ;)
    Und im Schlafzimmer ist es sogar besser, wenn sie nicht so hell ist! Sonst blendet das total.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven