iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 101 Artikel
   

Powermat: Duracell will neues Induktions-Ladesystem in Veranstaltungszentren und Fahrzeugen integrieren

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Auf dem World Mobile Congress hatten wir die Gelegenheit, einen Blick auf das von Duracell in den USA bereits umgesetzte Powermat-Konzept zu werfen. Der Hersteller experimentiert ja bereits geraume Zeit mit drahtlosen Ladetechniken für Mobilgeräte, die ersten Schritte mit dem hier von uns vorgestellten myGrid konnten allerdings wenig überzeugen.

Duracells Powermat scheint uns da schon ein ganzes Stück interessanter. Das iPhone findet seinen Platz in einem deutlich eleganteren, und in verschiedenen Farben erhältlichen Case. Als Zubehör ist dann noch ein kleiner, ebenfalls mittels Induktionstechnik ladbarer Zusatzakku zum Mitnehmen verfügbar.
Um das Angebot attraktiver zu machen, arbeitet Duracell mit verschiedenen Partnern zusammen. Neben Fahrzeugherstellern (in den USA ist General Motors bereits mit von der Partie) sind hier auch Veranstaltungszentren und Kneipen im Fokus. Die New Yorker Veranstaltungsarena Madison Square Garden wird beispielsweise als Pilotprojekt mit Stehtischen ausgestattet, die entsprechende Ladefelder integriert haben.

Eine internationale Ausweitung ist für 2013 geplant, dann soll auch Deutschland und als „Community-Spot“ zunächst wohl Berlin an der Reihe sein, teilte uns Duracell auf Anfrage mit.

Sicher ein interessantes Projekt, der Erfolg dürfte jedoch im Wesentlichen nicht nur von den Kosten für die Ladehülle, sondern auch von der Verbreitung entsprechender Ladestationen abhängen.


(Direktlink zum Video)

Mittwoch, 29. Feb 2012, 8:21 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein paar Jahre noch, dann benötigt man dieses zusatzcase nicht mehr und der Geräte Untergrund ist serienmässig so konstruiert… Wird die Zukunft sein, aber bis das alles Serie und verbreitet in locations etc angekommen ist werden es noch ein paar Jahre sein. Schöne Aussichten aber!

  • Wer will denn das iPhone in solch eine große Hülle packen nur um es zu laden? Für den Alltag für mich nicht brauchbar da es das Handy unnötig vergrößert. Dann stecke ich lieber das Kabel an das mittlerweile überall vorhanden ist.

    • Ich hab n Zusatzakku im Case von mophie, damit hab ich den ganzen Tag Strom. Das iphone wird dadurch doppelt so schwer und dicker, aber das ist es mir wert, denn jetzt hB ich keinen Stress mehr mit dem schwachem Akku in meinem 4er.

  • Macht es jedem Dieb einfacher das iPhone zu stehlen!!!
    Quasi eine Einladung.

  • Das große Problem besteht doch darin, dass ich das Gerät zum SMS schreiben etc nicht runternehmen kann ohne das der Ladestrom unterbricht. So praktisch ich diese Lösung auch finde. Aber das ist nicht ausgereift. Besser fände ich einen Magnethalter am Dock connector wie bei den MacBook ladegeräten.

  • Das finde ich reizvoll. Der Einbau im iPhone macht Sinn und man kann auch das Kabel zum laden verzichten.
    Wer mal schnell eine SMS schreiben will, nimmt es kurz runter und legt es danach wieder hin, läuft.
    Mein iPhone liegt auch gerade auf dem Tisch und somit kann man auch auf der Ladestation schreiben. Eine Lösung mit einem Magnet oder ?? finde ich reizvoll, das es nicht so leicht herunter- / wegrutschen kann.
    Schauen wir mal, was die Zukunft bringt.

  • ist das neue iPad 3 nicht deswegen dicker, weil er auch induktiv geladen werden kann?

  • Wird eine gigantische Stromverschwendung!

  • Philips hat seit heute auch so eine Station mit passendem Case, habe gerade nicht den Link zur Hand. Kostet zur Einführung 79 statt 99€.

  • Hab ne Billig-Elektrozahnbürste, die seit mehr als 5 Jahren über Induktion geladen wird. Find ich praktisch.

  • Zur Info Induktionslader Zahnbürste.
    Da diese keine Geräteerkennung haben, „laden“ sie immer mit ca. 5 Watt
    Macht bei 5 Jahre Dauerbetrieb Schlappe 200kW oder 40€
    Und Güte Netzteile haben einen Wirkungsgrad von 85-90%
    Induktionslader gerade mal 50-60

  • Mein Xbox 360 Controller lade ich schon seit 2 Jahren mit dem Induktionsverfahren.

    Für das Auto und Schreibtisch wäre das Super Praktisch!!!

  • Meiner Meinung nach sollte man immer noch an etwas arbeitet was von Hausaus strom bereitstellt, beispielsweise wie bei Iron Man. Wer das für unrealisierbar hält der soll das tun. Früher dachten die Menschen auch nicht an drahtloses Internet. Man sollte da die Forschung weiter vorantreiben. Es wäre doch sehr praktisch 2 Jahre lang sein iPhone nicht Laden zu müssen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21101 Artikel in den vergangenen 3638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven