iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 114 Artikel
   

David Pogue: Es ist kein Smartphone sondern ein „App Phone“

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

David Pogue, New York Times-Kolumnist und Autor unter anderem des iPhone Missing Manual bringt es im Personal Tech Blog der Times auf den Punkt: Das iPhone und all jene Geräte, die sich nun panisch an den Apple-Erfolg anzuhängen versuchen sind weitaus mehr als ein klassisches Smartphone. Ein neuer Oberbegriff muss her, und der Vorschlag „App Phone“ bringt es kurz und knapp auf den Punkt – warten wir ab, ob sich die Bezeichnung durchsetzt.

What should we call these iPhone-like, touch screen Wi-Fi phones with music and video, real Web browsers, e-mail, sensors (light, tilt, location, proximity), and, above all, app stores? These machines can download thousands of free or cheap add-on programs — “apps” — and become GPS units, musical instruments and medical equipment […] Apps distinguish iPhonish phones from mere smartphones, so “app phones” it is.

Donnerstag, 05. Nov 2009, 9:45 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich find das ist voll die nachmache

  • Expertenmeinung

    Es ist ein iPhone! Und mal ehrlich – kann man das iPhone mir irgendeinem SpielzeugPhone vergleichen?

    • [email protected]
  • Kann ich mich dran gewöhnen, treffender Begriff! Aber eigentlich verdient nur das iPhone den Begriff „App Phone“, da die Konkurrenz nicht mal ansatzweise an die Quantität, was Apps angeht, heran kommt.

  • Hört sich so an, als wäre er auf diese ganzen Funktionen eher neidisch :D

  • Find ich auch! iPhone als Überbegriff reicht!

  • Iphone ist und bleibt ein iphone das was die anderen Hersteller versuchen bleibt ein versuch nur ;-)

  • APPle PHONE soso naja da häte er sich was bessere einfallen lassen können.

    • Alles heißt heute App. Sogar die stinknormalen Jamba-Handyspiele in der Werbung heißen heute „App“. Insofern ist auch der Name unpassend.

      • Das Zeug heißt bei Apple und somit auch beim iPhone „App“, da der Suffix unter MacOS nicht wie unter Windows .exe für Executable sondern .app für Application ist.
        Die ganzen Windows Mobile Phones wären also laut der Logik von Herr Pogue dann „Exe Phones“, hm „Ex Phones“? Das ist ja schonmal irgendwie passend.
        Bei den Android-Geräten sehe ich sowieso keinerlei Korrelation mit dem Begriff“App“.

        Zum Thema Jamba kann man nur sagen, dass die sicher einfach nur auf den iPhone AppStore Zug aufspringen wollen damit ihre geistig stark beschränkten Kundenn glauben sie hätten dann auch die tollen iPhone Apps auf ihrem Billighandy. Allerdings verkaufen die – glaube ich – Java APPlets, da ist wenigstens schonmal wieder das Wörtchen „App“ drin.

        Ok, man kann jetzt natürlich darüber argumentieren, dass das Wort „app“ im Englischen einfach nur eine Abkürzung für das Wort „application“ (=Anwendung) ist und man es deswegen überall anwenden kann. Aber dann wieder meine Frage. Aber dann könnte man die Geräte auch Exe Phones nennen.

        Das wäre eindeutiges billiges Aufspringen auf Apples iPhone Erfolgszug. Ein virtuelles Gleichsetzen der anderen „Smartphones“ auf dem Markt mit Apples Erfolgsgerät. In der Realität sind die Geräte aber nicht so einfach gleichzusetzen.

        Ein Überbegriff, nämlich „Smartphones“, reicht – so finde ich. Denn das sind die meisten dieser Mobilfunktelefone im Vergleich zu den veralteten 08/15-Geräten. Ansonsten reichen aber die eigentlichen Nennungen, ein iPhone bleibt ein iPhone, ein Android ein Android, ein Pre ein Pre, ein Blackberry ein Crackberry und ein Windows Mobile Phone eine lahme Gurke.
        Herr Pogue will sich nur mal wieder aufspielen, der Mann hat einfach zu viel Zeit und zu wenig zu tun.

  • Da werden die Betriebssysteme auf Handys befreit, dass der Benutzer (fast) beliebig Software einspielen kann und schwupps braucht’s einen neuen Begriff für diese Kategorie von Mobiltelefonen?

    – Smartphone = Mobiltelefon + Personal Digital Assistant
    – Personal Digital Assistant = persönliche Kalender-, Adress- und Aufgabenverwaltung + BEL. weitere Programme

    Nein, braucht’s nicht. Die wahrgenommene Vielfältigkeit von Anwendungen wird maßgeblich durch die erweiterten Hardware-Elemente (GPS, Kompass, ..), die zugenommene Web-Affinität (und dem Mobilfunkzugang zu solchem) und der erwähnten Entwicklung im Bereich der Firmware gegeben. Zumindest die ersten beiden Punkte hätten sich m.E. auch auf „normalen“ Smartphones so entwickelt.

    Falls es unbedingt doch einen neuen Oberbegriff vor, schlage ich SpyPhone vor ;-)

  • Sind wir mal ganz ehrlich perfekt ist auch das IPhone auch nicht. Eine gute Mischung zwischen HTC und Apple, dass währe perfekt!

  • Das iPhone bleibt iPhone und alle anderen werden zu iPCs – iPhone Clone

  • Fehlt nur noch, dass Apple Inc nach dem Verzicht auf das Wort Computer im Firmennamen nun auf „le“ verzichtet. App Inc. klingt doch gut :)
    Dann gibt es ein App iPhone, ein App MacBook und nicht zuletzt ein App iPad ;)

  • Mit AppPhone will er glaub ich nur betonen, dass das iPhone wegen der Apps so besonders ist.
    Ich bin mir sicher, dass sich wenige das iPhone holen würden, wenn es die guten Apps nicht gebe.
    Denn jede neue App auf dem iPhone ist eine Veränderung und sorgt für mehr Spaß daran.
    Deswegen lade ich mir ständig (sinnvolle) Apps runter, damit ich den Spaß am iPhone nicht verliere.
    Und aus dem Grund läuft der AppStore wohl auch so gut.
    Auch wenn es viel Schrott im AppStore gibt, es für (fast) jede App Käufer!!!

  • Es gibt doch schon einen Oberbegriff: Das von Apple heisst iPhone und alle anderen iPhone-Killer.

  • Third Party Software auf Handys gab es schon lange vor dem iPhone. Daher rührt ja auch die Definition für Smartphone:

    Ein Handy mit erweiterbarem OS für Third Party Software (Apps).

  • Das ist iPhone ist das maß aller Dinge. Alle Smartphones die danach kamen ins. Touchhandys waren Nachmachen. Das iPhone ist und bleibt im moment das perfomanteste und vielseitigste Handy was es gibt.

  • was bedeutet denn dann smartphone? ein lustiges telefon? das sind die anderen auch nicht.
    ich finde mann muss nicht fuer alles und jedes eine neue bezeichnung finden. jeder weiss was gemeint ist.

    • Nein, ein Smartphone ist ein leckerschmeckende Köstlichkeit aus bunten Bonbons, die dir Welt bunt machen ;)

    • Smart = Intelligent

      Also heißt Smartphone intelligentes Telefon.

      Naja, ich finde, dass das iPhone wirklich das Maß aller Dinge ist und kein anderes Smarthone da mitkommt.
      Welches dieser „Handys“ hat denn bitte einen Voll Veränderbaren style?
      Mit welchem Handy kann ich die GBA Klassiker zocken?
      Oder hab nen kompass drauf?
      Oder kann p2p filesharing machen?

      Also ich kenn da nur das iPhone…
      Und ich rede jetzt davon, was das iPhone _kann_, nich was es laut Apple darf.
      Es ist ja zur Zeit noch ein Tiger im Gefängnis.
      Zum Glück ist der Ausbruch nicht mehr schwer^^

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21114 Artikel in den vergangenen 3642 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven