iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Das iPhone 5: Lauter als die Anderen, wasserabweisend und mit neuem Vibrationsmotor

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Die Informationen, die nach und nach zum iPhone 5 einlaufen sind bislang fast durchweg positiv. Heute dürfte sich unter anderem die regelmäßigen Nutzer der Freisprechfunktion freuen. Der Pegel des aktuellen iPhones liegt mit seinen gemessenen 100,3 dBA ordentlich über der ersten iPhone Generation (91,0 dBA) und übertrifft auch das iPhone 4S (99,9 dBA) noch deutlich in Sachen Ausgangsschalldruck, wie das unten eingebettete Video zeigt.


(Direkt-Link)

Ebenfalls gute Noten verdient sich der Vibrationsmotor des iPhone 5. Nach dem Test einen neuen Vibrations-Moduls im iPhone 4S ist Apple wieder zurückgekehrt zum allbekannten Motor-System mit einem asymmetrischen Gewicht. Eingehende Anrufe sollten nun wieder deutlicher und nicht mehr so soft wie bei der Vorgängergeneration in der Hosentasche ruckeln.

Nass wird der Vibrationsmotor übrigens nur relativ schwer. So braucht es schon ein ganzes Aquarium und 15 Sekunden unter Wasser um das iPhone halbwegs außer Gefecht zu setzen. Die Android-Webseite Androidauthority hat sich um die Wasserbeständigkeit des neuen Modells gekümmert und so lange mit Kaffee, Wasser und Aquarium gespielt, bis sich das iPhone nicht mehr anschalten ließ. Unterm Strich: Erstaunlich Widerstandsfähig.


(Direkt-Link)

Montag, 01. Okt 2012, 13:26 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich finde den Vibrationsmotor vom iPhone 5 zu laut.
    Der des 4S ist schön leise. Doch leider wird beim 4S das hintere Glas in Schwingung versetzt, was letztendlich genauso laut ist.

    Die Verbindung iPhone 5 ud 4S Vibration sollte doch eigentlich gut sein. Hmmm.

  • Wieder der alte Motor? Der im 4s gefiel mir besser, der war schln „soft“ und nicht so laut. Übrigebs was der andere Motor bereits im 4er verbaut, das 4er wurde nämlich ich glaube als das Verizon-Gerät kam etwas übersrbeitet. Ua. Der andere Motor der wieder entfallen ist und andere Schrauben (Pentalube).

  • Ich spüre und höre es auch, dass das 5er anders vibriert. Allerdings klappert es dann auch, als ob alle Knöpfe lose wären. Die sind es aber nicht. Hört sich echt billig verarbeitet an, auch wenn es anders aussieht. Ich tausche es aber nicht ein deswegen. Zum Thema lauter: den Ohrhörer betrieb ich selbst bei Telefonaten in lauterer Umgebung nur noch bei halber Lautstärke – hatte vorher mit dem 4er echt Probleme und das Handy immer ans Ohr gepresst. Sprache klingt aber deutlich dumpfer, trotzdem natürlicher.

    • Also dieses Klappern sind normalerweise die Linsen der Kamera. Das ist beim 4S oder 4 sowie sämtlichen anderen handys so. Bei eingen Modellen mehr, bei anderen weniger. Je nach Kameramodul. Das sagt nichts über qualität aus.

  • Mit ist mein iphone4 mal tatsächlich in die Toilette gefallen.

    War ca 2 Sekunden im Wasser lief jedoch noch. Ich hab’s sofort runtergefahren, auseinandergeschraunt, Akku raus und 3 Stunden mit nem heißen Fön reingeblasen.

    -> Keinerlei Schäden und noch immer im Gebrauch.

    • Wie schafft man denn so was (Toilettenplumps)? :-)

      • Hemdtasche…!?

      • Exakt. Hemdtasche und Vorbeugen zum Spülkasten. Bei mir hat in einem ähnlichen Fall nur ein beherzter Handkantenschlag das 3GS neben das stille Örtchen plumpsen lassen (und der Zusatzakku hat die Aufprall-Energie abgefedert). Seitdem stecke ich das iPhone vor gewissen Gängen von der Hemd- in die Hosentasche.

      • Heißer Föhn… aua… nimm lieber kältere Luft da bei zu heißer Luft sich schon mal das Display lösen könnte bzw es beschädigt wird wenn du Pech hast…
        Das war ja auch die Methode beim iPod Touch wenn das Glas gebrochen war…

      • Nein……scheinbar nur Wasser ;-)

    • Auch mir ist das iPhone 4 in Nizza (Hotel) in die Toilette (vom Hosengürtel) in die Toilette gefallen (ca. 5 Sec.). Ich habe es ca. 10 Stunden bei 30 C. In den Backofen gelegt und neu gestartet. Nach der Synchronisation mi iTunes funktionierte wieder alles bis heute (1 Jahr). Supi!!

    • Jetzt kommt der Hammer: Einer Freundin ist ihr 4S während einer Bootsfahrt in einen See gefallen. Aus Spaß hat sie 2 Tage später mal angerufen. Und? Das Teil hatte tatsächlich noch ein Freizeichen! Ist nur leider niemand ran gegangen ;)

      • So lange hat der Akku gehalten?

      • Funknetz unter Wasser?

      • Bist Du ein direkter Nachkomme der Gebrüder Grimm…..

      • Puhbert,
        das ist der beste Kommentar in 2012.

        Danke :-))

      • Vielleicht ein Adliger? Der Baron Münchhausen hatte mir vor kurzem eine ähnliche Geschichte erzählt, muss wohl was wahres dran sein;) muhaaaah

      • Bei mir ähnlich. Nur das mein Freund und das iPhone umgekehrte Rollen zu deiner Geschichte hatten. Er ist aber ebenfalls nach einigen Tage nicht ans Telefon gegangen. Aber ich habe mein iPhone noch.

      • Glaubt keiner?! Probiert es doch mal aus: Schmeißt Eure iPhones in einen max. 2 Meter tiefen See und Ihr werdet ja sehen – ich hatte Recht ;) Im Ernst: das war kein Joke/Hoax

    • Die ganz Harten spülen das Gerät mit destiliertem Wasser (hab ich mal als Tipp für geflutete Digicams gesehen) – soll besser sein als das Leitungswasser trocknen zu lassen.

      • Dann nimm lieber Isopropanol, das destillierte Wasser leitet immer noch etwas.

      • Destilliertes Wasser ist nahezu Mineralfrei. Leitet zwar immernoch, aber nicht mehr so stark wie normales Wasser.

  • Der ganz rechte Vibra ist von einem iPhone 4 ! der von 3GS sieht noch anderes aus der hat die 2 Haltepunkte an einer Seite also evtl berichtigen !

  • Lauter ist das iPhone 5 zwar geworden, jedoch scheint die Tonqualität gelitten zu haben. Ich denke das dies durch schmaler gebaute Lautsprecher zustande kommt.

  • Oh man, Reis bringt da nix… Runterfahren, wenn möglich Akku raus, dann baden in 100% Alkohol. Isopropanol verdrängt das wasser, auch unterhalb der Chips. Spätfolgen durch Ablagerungen des Wassers sind so nicht zu erwarten.
    Hat bei meinem Thinkpad Mainboard das leben gerettet :D

  • Also ich muss auch sagen, dass mir der neue Vibrationsmotor sofort aufgefallen ist. Allerdings NEGATIV aufgefallen. Der Vibrationsalarm beim iPhone 5 hört sich extrem billig an, als wäre alles innerhalb des Gehäuses locker und aus Plastik. Einfach billig.
    Ich gehöre zu den Leuten, die ihr iPhone die meiste Zeit im Alltag auf Lautlos gestellt haben, da es bei mir nur selten Situationen gibt, in denen mir ein klingelndes Telefon nicht unangenehm wäre. Somit bedauere ich den Umstieg auf den “alten” Vibrationsmotor. Passt einfach insgesamt nicht zum komplett überarbeiteten und sehr hochwertigen iPhone 5.

  • schon wieder der vogel mit der sonnenbrille….

  • Der alte Vibrationsmotor ist halt kleiner und passt besser ins 5er rein, als der vom 4S. das dürfte wohl der Grund für den Wechsel gewesen sein.

  • Das merkt man sofort – finde ich.

  • Schreibfehler im Text. Das iPhone 4S hat 97,9 dBA nicht 99,9dBA :)

  • Also mir ist der neue Vibrator auch direkt aufgefallen. Hatte das Gefühl dass er mehr „PS“ hat!! Laut und billiges Scheppergeräuch habe ich aber nicht wahrgenommen!

    • Ich glaube du bist im falschen Portal. Hier gehts um das iPhone!

      • Aber Vibrator mit mehr PS?! Auch nicht schlecht. Aber Spass bei Seite, kann man bei dem neuen iPhone eigentlich für bestimmte Anrufer einen bestimmten Rythmus einstellen? So weiss man auch im lautlosen Zustand ob eine bestimmte Person anruft, ohne das Handy in die Hand zu nehmen.

      • Ja Jörg.Einmal YMCA und einmal Highway to hell.

      • Ja Jörg das geht. Dazu einfach bei den einzelnen Kontakten einstellen. Die Vibrationsmuster musst du natürlich zuerst in den Einstellungen „Komponieren“

  • Also bei dem Video kommt mir was komisch vor. Er legt das iPhone zu den Geldstücken in die Tüte, hält sie dann mit seinen Händen zu und schüttelt kräftig. Anschließend öffnet er die Tüte in dem er sie auseinanderzieht (also mit dem Schnellverschluss an der Tüte). Warum? Die hat er doch vorher gar nicht zu gemacht. Und warum steckt da eine Tüte in der Tüte? Waren vielleicht die Geldstücke und das iPhone in der äußeren und ein zweites iPhone in der inneren Tüte? Hab es 3x angeschaut…

  • www.sofaelite.de

    ziemlich ehrliches zitat: “…Android manufacturers have to make better quality devices if they wanna compete with the iphone5… the bar have been raised”

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven