iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 847 Artikel
Frühe Nutzerbeteiligung erwünscht

Codyo: App-Projekt zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit

22 Kommentare 22

Mit Codyo entstand innerhalb des Energiekonzerns EWE die Idee einer Klimaschutz-App. Ein Mix aus Infos, Community-Funktionen und persönlichen Herausforderungen soll dazu motivieren, das Thema ernst zu nehmen und im Bereich der persönlichen Möglichkeiten voranzutreiben.

Codyo App Screenshots

Nachhaltigkeit spielt im Privaten eine wichtige Rolle. Die – nach wie vor – steigende CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre wird zerstörerische und unumkehrbare Folgen für uns, aber auch für die Erde haben. Aus diesem Grund haben wir es uns zum Ziel gemacht, eine Klima-App zu entwickeln, die sich an die Bedürfnisse und Interessen der Nutzer anpasst, freundlich gestaltet ist und sich kinderleicht in den Alltag integrieren lässt. Konkret bedeutet das, dass wir die Nutzer aktivieren wollen ihr Einsparpotenzial zu erkennen und ihren Beitrag zum Klimawandel zu leisten.

Das Team hinter der App schlägt bei der Entwicklung ungewohnte Wege ein und startet einen offenen Beta-Test, noch bevor die App selbst überhaupt auf dem Smartphone zur Verfügung steht. Ein früher Prototyp lässt sich im Web-View betrachten, interessierte Nutzer können sich dafür vorab registrieren und auf diese Weise bereits frühzeitig mit Feedback zum Gelingen des Projekts beitragen.

Ernsthaftes Engagement im Bereich des Klimaschutzes ist mehr denn je begrüßenswert. Aus diesem Grund reichen wir die Infos zum Projekt an euch weiter, vielleicht könnt ihr ja mit konstruktivem Input zum Gelingen beitragen. Ein Zeitplan für die Veröffentlichung von Beta-Version und finaler App liegt derzeit leider noch nicht vor.

Donnerstag, 04. Jun 2020, 15:46 Uhr — chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ups, in der Überschrift habt ihr „Cody“ geschrieben.

  • Brötchenbäcker

    Tja, so mancher muss ja im Winter Erdbeeren aus Spanien oder der Türkei haben…

    • Bei Erdbeeren macht es wenig Sinn, das stimmt. Bei Äpfeln hingegen sieht es schon wieder anders aus, da gibt es durchaus spannende CO2-Berechnungen. Doch dazu später mehr. Wir freuen uns auf Dein Feedback. Kreative Grüße, Kim

      • Brötchenbäcker

        Apfelbäume habe ich im Garten, die sind aber ebenso saisonal (für den Umweltbewussten)

      • Dann stellt sich bei Dir die Frage sowieso nicht, zu welchem Apfel Du im Supermarkt greifen solltest. Wir haben auch einen Kollegen, der uns über das ganze Jahr mit selbstgezogenen Äpfeln versorgt!

  • Vielen Dank, liebes iPhone-Ticker Team, für den tollen Bericht. Wir freuen uns über jede Unterstützung und Feedback. Kreative Grüße aus Oldenburg, Kim

  • Und bitte als Universal (iPhone und iPad.

    Cool wäre auch für andere Geräte wie ATV und AW.

    • Achso nochwas… Sehe gerade, da gibts nur Google- und Facebook-Anmeldung und keine Apple-Anmeldung… Das wäre auch recht nett… ;-)

      • Vielen Dank für Dein positives Feedback. Wir haben uns zum Start für eine native Smartphone-App entschieden, sodass auch offline im Supermarkt Infos zu bestimmten Produkte zur Verfügung stehen. Je nach Nutzerverhalten und Feedback geht die Reise dann entsprechend weiter.

        Und bzgl. der Anmeldung: Zu Beginn werden wir mit „Anmelden mit Apple“ und „Anmelden mit Google“ starten. ;-)

  • Interessant App, leider entspricht der Inhalt nicht der Wirklichkeit
    A) CO2 ist Basis alles Lebens, ohne CO2 keine Pflanzen und damit kein Leben, mehr CO2 – mehr Pflanzen (wir haben alle in der Schule über Photosynthese gelernt)
    B) CO2 zu reduzieren wird nicht das Klima ändern, es ist ein Irrglaube, dass das Wetter oder „Klima“ dadurch besser werden.
    C) höhere Temperaturen sind gut für Pflanzen und Menschen (Der Mensch entwickelte sich in warmen Regionen und konnte nur mit guter Nutzung von „Energie“ überhaupt in kältere Regionen vorstossen)
    D) Wind, Solar und EAutos sind eine Katastrophe für die Umwelt, wenn sie in Massen eingesetzt werden (das heisst nicht, dass sie keine Daseinsberechtigung haben und für einige Anwendungen Sinn machen)
    E) Aber… Langfristig müssen wir Alternativen finden und dafür müssen wir investieren.

    • Bitte höre auf so einen Bullshit zu verbreiten!!!

    • Hahahaha
      Also das verbrennen von Fossilen Brennstoffen hilft?
      CO2 welches es vor Millionen von Jahren in der Umwelt gab und seitdem quasi KEINE Rolle spielte. Bis jetzt.
      Aha Respekt

    • Oh ja, hier ist Aufklärung gefragt uiuiui

      Na hoffentlich hilft die App dabei, allerdings gehe ich davon aus das sich so etwas eh nur jemand lädt, der auch interessiert an dem Thema und bereit sein Handeln zu hinterfragen ist. Aber vielleicht bekommt ihr ja diese mit Gewinnspielen dazu bei denen man Fragen richtig beantworten muss.

      • Schön wäre in der App allerdings wenn ersichtlich ist welche CO2 Werte wie bei PENRT klar auf die nicht erneuerbaren Primärenergien bezogen ist.

    • Bitte den Post von „Jon Solonaris“. Löschen. Exformation hat in einem Technikblog keine Daseinsberechtigung.

    • @jon solonaris: Wie kommst Du denn auf sowas? Selbst wenn man beide Augen zudrückt, merkt man doch, dass es nicht so sein kann.

    • Bitte sagt mir, welcher meiner Punkte falsch ist. Ich bin wirklich offen und lerne gern dazu. Mit censoring kommen wir allerdings nicht weiter. Ich stimme allerdings zu, dass das hier der falsche Platz ist.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27847 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven