iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 482 Artikel
   

Buttons: Bringt iOS 9 die Tastenformen zurück?

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Abgesehen von der Vermutung, Apple könnte sich im diesjährigen iOS-Update mit der Integration neuer Funktionen eher zurückhalten und die Herbst-Aktualisierung vornehmlich für Performance-Verbesserungen und Fehlerbehebungen nutzen, gibt es bislang wenig verlässliche Informationen zu iOS 9.

knopf

Wird Cupertino neue Systemfunktionen anbieten? Nicht nur die Musik-Applikation, sondern auch den App Store überarbeiten, HomeKit und die Fitness-App ausbauen?

Eine neue spannende Frage stellt sich zudem, seit Veröffentlichung der Apple Watch: Wird iOS 9 wieder auf Buttons und Knöpfe setzten um die Bedienelemente der iPhone-Benutzeroberfläche erkennbar zu machen?

Mit iOS 7 komplett abgeschafft, setzt Apple seit nunmehr fast zwei Jahren auf ein mobiles Betriebssystem, dessen interaktive Elemente fast ausschließlich aus bloßen Texten bestehen. Die Bedienelemente lassen sich in den Betriebssystem-Einstellungen zwar mit Button-Formen hinterlegen, ästhetisch ist die Notlösung aber nicht.

knopfuhr

Werfen wir also einen Blick auf das Betriebssystem der Apple Watch. Erstmals seit dem Sprung auf iOS 7 integriert die Computeruhr aus Cupertino wieder richtige Buttons und zeigt ihre aktiven Texte mit farbigen Hintergründen und hinterlegten Knöpfen an. Eine Design-Vorlage für iOS 9?

Montag, 18. Mai 2015, 9:34 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mich würde es mehr interessieren ob die Performance wieder gesteigert wird :D

  • Und mit iOS 10 kehrt der Skeumorphismus wieder bei Apples Betriebssystemen ein *yeah*

    • Hätte ich nichts dagegen, hat mir gefallen und gefällt mir noch. Wenn ich mir jetzt zum Beispiel das Design der Notizen anschaue, dann frage ich mich noch heute wer das absegnen konnte… Ich habe mich dran gewöhnt und es ist bei der täglichen Bedienung kein Beinbruch, aber ästhetisch für mich ein klarer Rückschritt. Aber das ist natürlich subjektiv.

      • Mir gefällt die klare Linie seit iOS 7 deutlich besser.
        Ich bin aber auch erst seit iOS 6 dabei. Das heißt inzwischen länger unter dem neuen Design.

      • Mir gefällt das „neue“ Design besser, Buttons hin oder her. Es sieht frischer und freundlicher aus, und es passt einfach besser zu den neuen IOS-Geräten. Wenn ich mir dagegen IOS 6 oder IOS 5 anschaue sieht es aus aus als wäre man zurück im Dampfmaschinen-Zeitalter. Steampunk lässt grüßen. Jules Verne hätte seine Freude am „alten“ Design gehabt.

      • Am schlimmsten bei den neuen Notizen ist, dass man nicht mehr durchswitchen kann.
        Außerdem: Kann ich die mit den Mac-Notizen synchronisieren?

      • Du kannst die Notizen über iCloud syncen, dann landen die auch auf dem Mac.

      • Twittelatoruser

        Es ist etwas vergleichbar mit Malerei. Zuerst kann man schlecht malen. Dann wird man besser und man kann sogar photoähnlich zeichnen. Aber für photoähnliche Abbildungen gibt es schon die inzwischen leichte Möglichkeit mit ein paar Geräten gute Photos herzustellen. Zudem ist alles figurativ, was extrem langweilig ist. Also wendet man sich lieber zu abstrakteren Formen, was viel schöner ist. So ist es seit iOS 7. es hat nicht mehr dieses langweilige Skeuomorphismus und ist viel schöner, aber die analoge Abbildung zu physischen Gerät scheint für Manche ein gewisser Verlust von Intuitivität zu bedeuten.

      • Der Verlust von Intuitivität ist auch klar erkennbar. Intuitiv ist es etwas, wenn es eindeutig erkennbar ist und ich nicht rätseln muss ob das nun ein Text oder ein Button ist. Die Notizen App hat sogar ne Textur auf den Textfeld. Ich denke man mag das nicht mehr?!
        Generell hat Apple auch in iOS 8.3 noch dermaßen viele Fehler in der UI, dass es zum Himmel stinkt. Mal werden Texte überlagert, dort sind Rundungen nicht symmetrisch, dann wiederum ist heller Text auf hellem Hintergrund oder dunkler Text auf dunklem Hintergrund einfach nicht lesbar.
        Ganz ehrlich, Steve Jobs hätte einige Sachen nicht zugelassen. Dazu zählen in meinen Augen das iPhone 6 Plus, das iPad Mini und die UI von iOS 7&8. ich habe wirklich nichts gegen frischen Wind, aber wenn er stinkende Luft mit sich bringt isses halt Kacke. ;)

    • +1
      Ich möchte das auch. Vorher liebe- und phantasievoll designt, heute modern, flach, langweilig und eintönig. Alles sieht so gleich aus. Wenn es eine Schaltflächen gibt möchte ich sie eindeutig erkennen und nicht raten oder probieren, ob ich sie drücken kann. Anwenderfreundlich ist anders.

  • ja hoffentlich! es ist so viel anwenderfreundlicher mit Knöpfen!

  • Freischwimmer75

    Die Zeiten sind seit Forstalls Weggang vorbei. Jony mag es flach.

    • Na vielleicht kommt er ja dann auch wieder zurück und alles wird auf Anfang zurück gedreht

      • von da wo wir jetzt sind, gibt es m.E., da es kaum noch flacher geht (und die Entwicklung an dieser Stelle wohl nicht stehenbleiben wird), ohnehin nur eine Richtung:
        wieder zurück zum Nachempfinden von Realität, d.h. 3D-Optik und Oberflächenimitation, Integration der Umwelt (Anpassung an Licht, Farbe und anderen „sinnlichen“ Dingen).
        Ivy kann sich rühmen, mit seinen Design-Ideen solche Wellen zu schlagen. Aber er irrt.

    • Nur war eben unter Forstall nicht alles falsch! Maps ist heute noch in einigen Punkten unbrauchbar und Apple hat es bis heute nicht geschafft neue, flache Grafiken für Maps zu designen. Das ist alles halbfertig….

      • Freischwimmer75

        Gerade versucht Apple mit taptic Engine ein „natürlicheres“ Eingabe Feedback in seine Geräte zu bringen. Bei der Watch fühlt sich das schon mal ganz gut an. Jobs und Forstalls waren beide große Fans von natürlichen Oberflächen und seit Jobs tot, ist Forstall zunehmend rausgedrängt worden. Er wollte wohl den flachen Weg nicht mitgehen. Wenn man ehrlich ist, kommt das flache Design von Windows Phone und nicht von Jony.

  • und ich dachte schon, hier kommt was konstruktives… Totaler Schwachsinn, sorry

  • Es kommt nicht darauf an, ob eine Oberfläche modern wirkt oder nicht. Es kommt viel mehr darauf an, ob sie funktional, intuitiv bedienbar, übersichtlich, einheitlich und fehlerfrei ist. Bei erschreckend vielen dieser Kriterien hatte das „altbackene“ iOS 6 deutlich die Nase vorn.

    Diese ach so modernen Wischgesten etwa sind, was ihre intuitive Verständlichkeit angeht, eher das nackte Grauen. Wisch ich doch mal munter irgendwie rum … mal sehen was passiert. Vielleicht passiert ja auch nix, manchmal aber doch, oft jedoch unterschiedliche Sachen. Ja was ist das denn? Wenn DAS modern ist, dann verzichte ich.

    • Stimmt, intuitiver ist natürlich ein Zurück-Button als eine Nach-Rechts-Wisch-Geste. Aber die Zurück-Buttons (oder jetzt Texte) sind in den meisten Fällen immer noch zusätzlich vorhanden und man kann sie weiterhin benutzen, wenn man die Wisch-Zurück-Geste nicht kennt. Kennt man sie aber erstmal, ist es wesentlich besser zu bedienen. Ich benutze sie nur noch und muss sagen, es ist eins der besten iOS 7-Features. Ich ärgere mich jedesmal über alte Apps, die die Geste nicht unterstützen.

  • Was auf jeden Fall unbedingt wieder integriert werden muss ist die direkte Einstellung zur Unterdrückung „unbekannter Anrufer“ wie sie in der iOS 7 implementiert war. Somit kann man zumindest einen Teil der unerwünschten Werbeanrufe etc. generell von vorn herein ausblenden. Es würde mir schon reichen, wenn die Möglichkeit über „*“ im Telefonbuch wieder funktionieren würde. Der derzeitige Umweg über die nicht stören Funktion ist nicht gerade zielführend, da sie Rufnummern, die nicht im Tel.-Buch erfasst sind, auch nicht durchstellt. Vllt. liest ja ein guter Mensch, der Kontakt zu den iOS Entwicklern hat, hier mit und greift diesen „Entwicklungsrückschritt“ auf und leitet ihn durch. Ich halte es jedenfalls für eine echte nützliche Komfortfunktion und ja, man könnte „unbekannte / anonyme Anrufer“ ja ignorieren und ein Gespräch nicht annehmen, aber es ist halt auch lästig, wenn das Telefon jedes Mal klingelt – auch wenn dann die Rufannahme verweigert werden kann. Besser ist, wenn solche Rufe erst gar nicht „durchkommen“.

    • wie wärs wenn du die nummern einfach blockst? weiß nicht wieviele werbeanrufe du bekommst, aber wenn es soviele sind hast was mit deiner nummer falsch gemacht… einfach die nummern dauerhaft blockieren in der telefon-app und gut ist

      • Danke für den Tipp. Das Hauptproblem sind anonyme Anrufer, die da sie keine Rufnummer übermitteln, eben so wie von dir vorgeschlagen, nicht geblockt werden können.

      • Twittelatoruser

        Anonyme Anrufer? Gibt es nicht. Man kann unter Benutzern zwar die Anzeige der Nummern (Clip-Funktion, bescheuerter Name …) abschalten, aber die Telefonbetreiber müssen natürlich wissen, wer wen anruft. Werbeanrufe mit ausgeblendeter Nummer sind in DE verboten. Diese kannst du anzeigen (wo, weiß ich leider nicht, weil es bei mir nie nötig war). Falls der Betreiber sich querstellt, dann kann man mit der Fangschaltung den Anrufer „leicht“ ermitteln.

  • Alleine die Icon-Beschränkung innerhalb der Ordner auf 9 (!) Apps ist ein gewaltiger Rückschritt und sieht auf meinem iPhone 6+ mehr als unschön aus.

  • meinetwegen kann sich ios durchaus mehr an watch os orientieren. sieht gut aus!

  • Das Design vom Ios 7 und 8 sieht so aus wie das erste Beta Version vom aller ersten Ios 1.0. Ich besitze ein Iphone 5 mit Ios 6.1.4 und hatte nie Probleme damit. Es ist das letzte Bollwerk von Steve Jobs.

    • Ich habe iOS 6 letztens nach langer Zeit auch mal wieder gesehen und das gesamte Design sieht wirklich extrem veraltet aus. Eigentlich unfassbar, dass das zu Zeiten des iPhone 5 tatsächlich noch das aktuelle System war.

  • Ich finde die „Notlösung“ ästhetisch.

  • Das flache Design seit iOS 7 sieht aus wie ein armseliger Versuch, einem Text-UI etwas Grafik beizubringen.

  • Ich habe die „Tastenformen“ unter 8 auch eingeschaltet, weil ich VOR dem tippen wissen will, ob was passiert, oder eben nicht.
    Ansonsten verstehe ich nach wie vor nicht, wieso die Entwicklung der Retina-Displays SO einen Riesenrückschritt bei den UIs bewirkt hat. Man könnte ja seitdem tatsächlich realistisch aussehende Bedienelemente (Knöpfe, Schalter, Drehknöpfe, Leisten usw.) darstellen, verzichtet aber für ein „luftigeres Design“ darauf. Genau: LUFT. Man weiss nicht, OB und WAS passiert, wenn man den Bildschirm berührt. Oder man muss sich mit Strichen und Texten begnügen, die aussehen wie Zeichensatzgrafik aus den frühen 80ern. Wie z.B. beim aktuellen Kompass. Sicherlich nicht die wichtigste App, aber erinnert euch mal an den Kompass aus iOS6, der war einfach WUNDERSCHÖN !

  • Tastenformen geht doch jetzt schon?!

  • Wie soll man sie zurückholen, wenn sie schon da sind? Es gibt doch die Funktion in den Einstellungen!

  • Apple sollte es unbedingt ändern, dass man während Animationen (zB Einfliegen der Apps) nichts machen kann!
    Man muss immer erst werten, bis die Animation komplett abgeschlossen ist! Das ist zeitaufwendig und nervig (auch wenn es nur kurz ist).

  • Realium, Burhan. Hättste mal im Unterricht aufgepasst statt unterm Tisch zu posten :-)

  • hier wird immer noch über iOS7 gemeckert?
    ihr seid schon ein lustiger Haufen…

    oder auch total unlustig

  • Ios 7 und 8 haben unnötige überflüssige feature die niemand braucht. Es nimmt automatisch auch mehr speicherplatz weg. Ios 6 ist und bleibt die beste Software. Ich hatte mal mit meinem Iphone 5 Ios 6.1.4 gegen ein Iphone 6 Ios 8.3 ein speedtest duell gemacht. Mein Iphone 5 war um längen schneller als das Iphone 6. Vorallem wenn es darum ging welches Iphone am schnellsten eine App startet.

  • Dateisystem zur ablage von eigenen Dateien und die Möglichkeit Apple´s eigene Apps zu löschen wären für mich die Killerfeture für mich in iOS 9

  • Auf meinem iPad habe ich noch IOS6. Ich verzichte auf sämtliche Apps die erst ab 7.0 laufen zugunsten des Designs.

    IOS6 ist eine absolute ästhetische Vollkatastrophe!

    Design Note 6
    Funktionalität Note 5
    Übersichtlichkeit Note 5

    Einfach widerlich dieses weiß auf weiß „Design“ und hat mit modern nichts zu tun. Oder was wird als modern definiert? Dilettantische nichtssagende Oberflächen? Dann lieber unmodern. Windows 10 ist doch der selbe griff ins Klo wie IOS 7.

    Minimalismus ist nicht immer angebracht.

  • Natürlich meinte ich IOS 7 ist eine ästhetische Vollkatastrophe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19482 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven