iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 363 Artikel
   

Bessere Netz-Einstellungen für Nutzer SIM-Lock freier iPhones: IPCC-Profildateien für Import-Geräte selbst erstellen

126 Kommentare 126

Zum Einstieg:
Die unten zusammengefassten Informationen richten sich ausschließlich an iPhone-Besitzer, die über ein SIM-Lock freies Import-Gerät aus dem europäischen Ausland verfügen und deren SIM-Karte nicht von T-Mobile stammt.

Findet ihr euch in dieser Kurzbeschreibung wieder, erlaubt euch der nun folgende Tipp, die Erstellung eigener – auf euren Mobilfunkprovider hin optimierter – IPCC-Profildateien. Einmal angefertigt, lassen sich die Konfigurationsdateien (ohne Jailbreak) auf das eigene Gerät laden und helfen euch dabei das iPhone besser an euren Provider anzupassen.

netzbetreiber.jpg

Was bringen IPCC-Dateien:
So erlauben IPCC-Dateien die freie Wahl der Provider-Anzeige, können die nervige „Rufumleitung Aktiv“-Meldung unterdrücken und stellen sowohl die richtige APN- und MMS-Konfiguration als auch einen brauchbaren Mailbox-Button beim iPhone ein. Bei Bedarf lassen sich zudem Service-Nummer (z.B. zur Guthabenabfrage) definieren und ein Link auf die Homepage des eigenen Mobilfunk-Kontos in den iPhone-Einstellungen setzen.

Damit wir uns nicht falsch verstehen:
Die im Netz erhältlichen Konfigurationsprofile, die in der Vergangenheit zur Freischaltung der Tethering-Funktion des iPhones benötigt wurden, sind eine andere Baustelle – und häufig voller Fehler. Die IPCC-Dateien die wir jetzt erstellen, sollen ausschließlich bei der Konfiguration des eigenen Gerätes helfen. Die Tethering-Option ist bei Nutzern SIM-Lock freier Import-Geräte standardmäßig sowieso verfügbar.

Zur Theorie:
Ab Werk ist das iPhone mit je einer IPCC-Datei für jeden Mobilfunk-Partner Apples ausgestattet. So finden sich auf dem Gerät die passenden Konfigurationsprofile für T-Mobile, AT&T, ORANGE und Co. und sorgen dafür, dass sich das iPhone, wie zwischen Apple und den Mobilfunk-Anbietern abgesprochen verhält.

Nutzt man hingegen ein SIM-Lock freies Gerät und füttert das iPhone mit einer SIM-Karte für die kein vorbereitetes Profil zur Verfügung steht, verwendet Apple eine „Unknown“-IPCC-Datei. Der Blanko-Vorlage fehlen jedoch die Provider-spezifischen Settings. Der Voicemail-Button funktioniert nicht, APN-Daten müssen per Hand eingegeben werden und die „Rufweiterleitung Aktiv“-Anzeige erscheint bei jedem Anruf.

Selber bauen:
Und jetzt zum entscheidenden Link. Mit dem auf volkspost.info verfügbaren Carrier Bundle Generator, lassen sich personalisierte IPCC-Dateien in weniger als fünf Minuten selbst zusammenklicken. Mit einem ausführlichen Einleitungstext versehen, können APN-Daten, gewünschter Logo-Name, Mailbox-Nummer und Co. in die gelisteten Felder eingetragen werden. Die IPCC-Datei lässt sich dann mit einem Klick auf den eigenen Rechner laden.

Anwenden:
Um die fertige IPCC-Datei auf das iPhone kopiert zu bekommen, bedarf es eines einfachen Tricks. Mac-Nutzer öffnen das Terminal und geben folgendes Kommando ein:
"defaults write com.apple.iTunes carrier-testing -bool TRUE"

auf einem Windows-PC lässt erwartet die Eingabeaufforderung diesen Befehl:
"%ProgramFiles%\iTunes\iTunes.exe" /setPrefInt carrier-testing 1"

Nach einem iTunes-Neustart kann die IPCC-Datei nun mit Hilfe des „Aktualisieren“-Buttons auf das iPhone kopiert werden. Ein Shift-Klick (Windows) bzw. ein Alt-Klick (Mac) auf die Aktualiseren-Schaltfläche öffnet ein Dateiauswahl-Menu in dem die IPCC-Datei nur noch angeklickt und bestätigt werden muss.

Der übliche Warnhinweis:
Wir haben Geschichte auf einem iPhone 3GS (Firmware 3.1.2) aus Italien mit eingelegter SIMYO SIM-Karte getestet und sind mit dem Ergebnis überaus zufrieden. Die Rufumleitungs-Meldung ist verschwunden, der Mailbox-Button funktioniert.

Wer sich an unserem IPCC-Tipp orientiert handelt jedoch auf eigene Gefahr. Nutzer der iPhone-Firmware 3.1.3 sollten zudem einen Blick auf diesen Mac-User Foren-Eintrag werfen.

Unsere fertige SIMYO-Datei kann (in gepackter Form) hier heruntergeladen werden.

Feedback, Erfahrungsberichte, Tipps?
Die Kommentar-Funktion hat 24 Stunden geöffnet.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Apr 2010 um 15:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    126 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    126 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34363 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven