iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 476 Artikel
   

Automatische Hotspot-Logins: EAP-SIM Rollout bei der Telekom

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

EAP-SIM. Vielleicht fangen wir erst mal mit dem Akronym an. Das Kürzel EAP steht für „Extensible Authentication Protocol“ und beschreibt ein Authentisierungsverfahren, mit dessen Hilfe sich SIM-Karten gegenüber entsprechend konfigurierten Hotspots „ausweisen“ können.

hotspot

Bild: Shutterstock

Die deutsche Wikipedia beschreibt den Einsatzfall mit nur einem Satz:

Durch diese Methode erfolgt das Einwählen an einem verschlüsselten WLAN automatisch, da der Client (meist ein Mobiltelefon) sich im Triple-A-System durch seinen SIM-Authentifizierungs-Algorithmus einwählt und somit die Eingabe eines voreingestellten WLAN-Passworts wegfällt.

Statt der üblichen Passwort-Eingabe wird also die ohnehin vorhandene SIM-Karte zum Login in ausgewählten WLAN-Netzen eingesetzt. Eine Funktion, deren Rollout die Telekom bereits im vergangenen Jahr angekündigt und damals versprochen hat, bis Ende 2016 ganze 2000 Telekom-Hotspots für die Nutzung des EAP-SIM-Logins zu konfigurieren.

An entsprechend vorbereiteten Telekom-Hotspots verbindet sich das iPhone automatisch mit einem separaten, unter dem Name „Telekom_SIM“ bereitgestellten Mobilfunknetz. Über die verwendete SIM-Karte wird nun abgeglichen, ob der zugehörige Mobilfunkvertrag eine Hotspot-Flat inklusive hat. Sofern dies der Fall ist, verbindet sich das iPhone (oder auch das iPad) automatisch mit dem WLAN-Hotspot.

sms

In Berlin lassen sich inzwischen die ersten EAP-SIM-kompatiblen Hotspots ausmachen. Unter anderem informiert der Telekom-Shop Friedrichstraße/Unter den Linden mit einer Info-SMS über den Verbindungsaufbau via EAP-SIM. Manuelle Nutzer-Eingriffe gehören damit zukünftig der Vergangenheit an.

Der SMS-Hinweis, dies bestätigt uns die Telekom auf Nachfrage, wird übrigens nur einmal ausgegeben:

Diesen Hinweis bekommt der Kunde einmalig, wenn er zum ersten Mal an einem EAP-SIM fähigen HotSpot ist.

Solltet ihr den automatischen WLAN-Login unterbinden wollen, könnt ihr den Verbindungsaufbau in den iOS-WLAN-Einstellungen deaktivieren.

Mittwoch, 16. Dez 2015, 16:33 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Braucht man dafür ne neue Sim Karte?

  • Wäre natürlich interessant, ob das nur für die Hotspot Flats gilt, die über die Mobilfunkrechnung laufen.. Weil müsste ja eigentlich oder? Wenn ich mir als Fremder eine Hotspot Flat buche, ist diese ja nicht an meine SIM Karte gebunden.

    • Ebenso fraglich wie das für HotSpotFlats aus der Festnetzsparte funktionieren soll?
      Ich habe in meinem Magenta ZuHause Hybrid eine HotSpotFlat integriert (solange ich zu Hause auch nen HotSpot betreibe). Momentan nutze ich einfach die App „OnlineManager“ auf meinem iPhone. In dieser App sind die Benutzerdaten hinterlegt und mein iPhone loggt sich automatisch in alle Telekom HotSpots per WLAN ein!
      Wozu also so ne spezielle SIM-Karte?

      • Dafür hat Magenta schon Anfang diesen Jahres angefangen, die Accounts zusammen zu legen. Vielleicht rumpelt es anfangs noch hin und wieder aber ja, sie werden wissen, was du alles gebucht und bezahlt hast.

    • gute frage: wie nutzt man diese funktion, wenn man zwar hotspot-, aber nicht mobilfunkkunde der telekom ist?

      • Das funktioniert nicht! Hotspot-Flat am Telekom-Mobilfunkvertrag wird erkannt und loggt sich automatisch ein. Man braucht dazu den Online-Manager nicht. Hat man nur die Hotspot-Flat über den Festnetz-Vertrag, muss man sich manuell (z.B. über den Online-Manager) einloggen. Auch mit einem Telekom-Mobilfunkvertrag!

      • Wie wohl? Über das herkömmliche Loginverfahren. Logischerweise hast du ja keine Telekom SIM, die den einfachen Weg möglich macht.

    • Mein Guter, dass ist in dem Sinne zwar eine Flat aber NICHT für alle Hotspots der Telekom. Du kannst dich mit Hybrit-Vertrag und Bereitstellung deines eigenen Anschlusses NUR in die Hotspots der Telekom mit der SSID „Telekom_FON“ einwählen und kostenlos surfen. Mit „Telekom“, „Telekom_ICE“ oder anderen, geht das nicht.

  • Funktioniert in der Tat in Berlin an vielen Orten sehr gut, wundere mich seit einiger Zeit immer wieder, dass ich per WLAN online bin.
    Allerdings stellt sich natürlich die Frage, ob hier ein höheres Angriffspotential vorhanden ist, als bei einer Mobilfunkverbindung

  • Bei McDonalds in Waltersdorf scheint das bereits umgesetzt zu sein. Sonst musste ich mich immer manuell einloggen und vorgestern war ich ohne zutun einfach online.

  • Ich habe diese SMS schon vor 12 Tagen irgendwo in der Lübecker Innenstadt erhalten. An meiner SIM-Karte und meiner Hotspot-Flat hat sich seit April nichts verändert.

  • Habe die SMS gestern in Bochumer Innenstadt mit vier Jahre alter SIM-Karte auch erhalten.

  • Ihr meint wohl: „Fangen wir erst mal mit dem Akronym (=Abkürzung) an.“ Synonym (=Wort mit gleicher Bedeutung)…;-)

  • Diese SMS bekam ich erstmals am 25.11.2015 auf dem Autohof HOYER Autohof Hamburg Süd an der A1 und war doch sehr überrascht. :)

    Es ist wohl keine besondere SIM-Karte vonnöten.

  • Bei uns in der Schweiz funktioniert das mit Swisscom schon seit Jahren. An Orten mit vielen Leuten fährt man mit LTE meist besser, da die Hotspots schnell überlastet sind an Grossveranstaltungen und co.

  • Für mich würde das jetzt zu allererst in den Hotspots der Telekom in den ICE und den Bahnhöfen sinnvoll erscheinen.
    Da hält man sich ja in der Regel etwas länger auf?

    • Hatte ich auch letzten Freitag am Frankfurter HBF, war ziemlich erstaunt.
      Jetzt erklärt es sich.
      Ist eigentlich eine Super Funktion, auch wenn das AutoLogon ja auch durch die Hotspot App super klappt!

  • Authentifizierung ≠ Authentisierung….

  • Endlich wird die Hot Spot Nutzung ohne jegliches zutun komfortabel! Sehr gut Telekom!

  • Ich bekam die Nachricht heute in Leinfelden-Echterdingen, bei Stuttgart. (Landkreis Esslingen). War ganz verwirrt.

  • Ich habe die SMS auf mein iPad auch letzte Woche ein einem Hotel im Westerwald bekommen. Dabei dachte ich das iPad könne keine SMS empfangen!?

  • Mein Guter, dass ist in dem Sinne zwar eine Flat aber NICHT für alle Hotspots der Telekom. Du kannst dich mit Hybrit-Vertrag und Bereitstellung deines eigenen Anschlusses NUR in die Hotspots der Telekom mit der SSID „Telekom_FON“ einwählen und kostenlos surfen. Mit „Telekom“, „Telekom_ICE“ oder anderen, geht das nicht.

  • Mir wäre es lieber wenn sie sich mal Gedanken um die Sicherheit an den Hotspots machen würden und langsam mal beginnen eine gescheite Verschlüsselung einzuführen. Das wäre viel wichtiger und ist deutlich überfällig …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19476 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven