iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 109 Artikel
   

Ausprobiert: iTeufel Air im Video-Test

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Über Teufels neuen AirPlay Speaker, den iTeufel Air, konnten wir zum Jahresanfang das erste mal berichten. Der W-Lan Speaker der Berliner Lautsprecher-Spezialisten, konkurriert auf Augenhöhe mit dem Zeppelin Air von B&W sowie dem iW1 von iHome, wird aktuell für 499€ vertrieben und liegt damit ziemlich genau zwischen der Konkurrenz. Seit gut einer Woche haben wir den weißen Brummer jetzt im Einsatz und sind von der Wohnzimmer-Zentrale mit AirPlay-Funktionalität hin und her gerissen.

Das Technische:
Der „iTeufel Air“ kann sowohl im Standalone Betrieb genutzt – praktisch für Partys – oder in ein bestehendes W-LAN Netzwerk integrierte werden. Als Audioquelle lassen sich dann sämtliche iOS Geräte sowie PCs und Macs mit iTunes einsetzen – ein AUX-Eingang auf der Geräte-Rückseite erlaubt zudem den Anschluss einer zusätzlichen Audio-Quelle. Auf der Frontseite des Geräts befinden sich lediglich drei Knöpfe. Ein Power-Button und die Lautstärkeregelung. Im Standbymodus benötigt der Lautsprecher weniger als 0,5 Watt, lässt das WLAN Modul aber aktiv. Bei eingehenden Signalen nimmt der iTeufel Air dann selbstständig den Betrieb wieder auf.

Das sechs Kilo schwere Soundsystem misst 18cm x 44cm x 27cm und bietet bei einer Maximal-Leistung von 100 Watt eine zweifache Zweiweg-Bestückung plus integrierter Subwoofer.

iTeufel Air in Aktion (Video-Link):


(Direkt-Link)

Kritische Anmerkungen:
Unser 11 Minuten-Video sollte es bereits unterstrichen haben. Uns fällt es schwer eine Kaufempfehlung für die dem weißen mit Hochglanz-Lack angestrichene Kunststoff-Box auszusprechen. Klanglich überzeugt der iTeufel Air, keine Frage, in der B-Note hat der einfach zu konfigurierende Speaker aber mit vielen kleinen Abzügen zu kämpfen. Das Boxen-Gitter ist ein Staub-Magnet und reagiert auf unseren Zeigefinger mit merkwürdigen Geräuschen (siehe Video), eine Netzwerk-Buchse für den Ethernet-Anschluss fehlt leider und wer die Aux-Option nutzen möchte muss sich noch ein Extra-Kabel bestellen.

Zusammengefasst:
Für Teufel-Fans dürfte der AirPlay Lautsprecher wohl zum Pflichtprogramm gehören. Ergänzt der Treiber das restliche Setup doch erstmals mit einer ernstzunehmenden iOS-Schnittstelle. Dem Casual-Nutzer jedoch könnte die Box mit der sich Räume bis 25 m² beschallen lassen, außer gutem Klang zu wenig Features bieten. Der iTeufel Air ist direkt bei Teufel bestellbar und kostet 499,99€.

Dienstag, 07. Feb 2012, 13:48 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich hatte ein Zeppelin Air, habe den wieder verkauft und gegen etwas vernünftiges getauscht (Denon 1912 sowie Boxen von Quadral Argentum 390 )
    Sorry die Quadral Argentum 390 waren die Beste Entscheidung. Kein vergleich zu den B&W …
    Zudem unterstütze ich eine deutsche Firma.

    Am Denn habe ich auch Airplay …

    • Du vergleicht ein av Receiver mit standlautsprecher mit einen Zeppelin Air?

      Sorry das ich dein Vergleich für absurd halte. Um nicht zu Sagen lächerlich.

      MfG lui

  • Unter iTunes war noch der alte Name mit den Zahlen zu sehen, weil es zum Umbenennen einen eigenen Apply-Button neben dem Namensfeld gibt. Der Name wurde also nicht geändert als ihr die Einstellungen vorgenommen habt.

  • Raumfeld One oder Sonos (beide Airplay nur mit Airport Express), Loewe AirSpeaker und die Libratone Teile wären auch noch eine Option. Bin da schon länger am Überlegen. Wollte fast den Zeppelin Air kaufen, aber im echten Leben klang der dann doch recht flach.

    Ich glaube, die Raumfeld Sachen sind nicht übel. Schwierig sich hier zu entscheiden. Besonders bei den Preisen.

    • Loewe haben wir noch einen hier. Kommt die Tage.

      • Dann fehlt noch das B&O Play („Beolit 12“). Das Ding steht schon bei manchen Händlern rum und macht auch erstaunlich viel Lärm für einen Picknickkorb :)

    • Wer sich für AirPlay Boxen interessiert sollte sich unbedingt Philips ‚DS9800W Fidelio SoundSphere‘ ansehen.
      Qualität, Sound & Design um vielfaches höherwertig als der Zeppelin Air, usw.

      • Hast du bereits Erfahrungen mit den Philips Lautsprechern…? Ich überlege, mir diese zu holen?

  • hallo,
    Loggt sich das Teil nun auch ins bestehende WLAN ein, in welches mein iPad eingeloggt ist, und spielt dann die Musik etc. ab, welche ich in der Wolke habe???
    jedesmal das switchen zwischen den Netzen geht gar nicht!

  • Habt ihr auch mal vor den AeroPad One von Jarre (Jean-Michel) zu testen? Bewegt sich in den gleichen Preisbereich.

  • Danke für den guten und ausführlichen Test! Nachvollziehen kann ich allerdings nicht den Vergleich mit der Sonos-Box. Denn 1. kann man doch von der Sonos auch nur mit einer App oder vom Computer Internetradio abspielen (letzteres geht doch auch wohl mit der Teufel), 2. finde ich es ein echtes Armutszeugnis, dass die Sonos kein Line-In über AUX hat, man sie also wirklich nur mit/in einem WLAN betreiben kann. Und 3. hat die Sonos einfach keine Airplay-Funktionalität.
    Eine sehr bemerkenswerte Eigenschaft der Teufel hingegen habt Ihr zwar erwähnt, aber meiner Meinung nach nicht richtig gewürdigt: Sie braucht kein bestehendes WLAN, in das sie eingebunden werden muss, sondern baut ihr eigenes auf und kann somit direkt angesteuert werden – ähnlich wie mit Bluetooth. Das ist doch, wenn ich das richtig sehe, ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal: Alle anderen Airplay-Geräte funktionieren eben nicht auf einer Party, auf der es kein WLAN gibt (oder in der Jugendherberge, in die man sie vielleicht mitnimmt).

    • Ich glaube ja nicht, dass solch teueren Geräte mit in eine Jugendherberge genommen werden oO
      Dennoch vielen Dank für den Hinweis mit dem Aufbau eines eigenen WLAN-Netzes bei dem iTeufel.

      Gruß Matador

    • @Derwall: Danke für das Lob.
      Zu 1. Sonos steht da vor allem, um den Größenunterschied zu demonstrieren. Funktional ist das eine andere Liga, wenn nicht sogar Sportart.
      Zu 2. Klar, das machen wir gleich am Anfang beim ersten iPad-Connect und haben das Feature auch im Text erwähnt.

      • Klar, erwähnt habt ihr es, auch genau erklärt (sonst wüsste ich auch nicht, dass es geht ;-), aber eben nicht gewürdigt, finde ich. Ich habe jetzt nicht so den Überblick über alle Airplay-Geräte, aber das ist doch wirklich etwas besonderes, oder?

    • Also mein Sonos Play5 hat natürlich ein Line In
      Auch finde ich den Vergleich Play3 zu dem Teufel nicht anwendbar. Wenn man die Systeme vergleichen will dann bitte auch mit dem Play5 von Sonos.

  • Hab hier mal eine Übersicht gemacht und bin froh über jeden Beitrag/jede Korrektur :) Ist in Google Docs, da kann jede was mit anfangen :D
    http://tinyurl.com/7ynyvev

    • Interessant. Welches Ziel im Sinn? Einfach die Übersicht auf das aktuelle Airplay-Angebot?

      • Mir gings wie xYZ oben. Ich fand den Zeppelin cool, bis ich ihn gehört habe und dachte mir dann, dass es da doch eine nette Alternative geben muss. Guter Klang, sexy Design, erweiterbar auf mehrere Räume und wenn möglich noch mit Airplay. (Der Zeppelin Air hat das ja prinzipiell echt alles, bis auf den Klang eben.)

        Das Raumfeld System scheint eine sehr hochwertige Sache zu sein. Kann man relativ klein anfangen und beliebig ausbauen.

      • Ach und so nen Denon Receiver und all den Quatsch, das find ich irgendwie fad. Da hat man dann eine Anlage wie unsere Eltern sie hatten, ich hätte da lieber nur flexible Boxen rumstehen, die ich dann vom iDingens aus bespiele. (Raumfeld-Zeuchs kann selber Streams und USB-Geschichten spielen, das ist dann noch ein Stückchen nobler.)

  • „’nen Kabel“? Das wäre die Abkürzung von „einen Kabel“. „’n Kabel“ reicht auch. Ansonsten gut, sehr ausführlich vorgestellt.

  • Hi iFun-Team ich würde mich freuen wenn ihr möglichst alle AirPlay Lautsprecher testen könntet. Möglichst mit einem Video und die Dinger auch mal zu hören. Z.B. Philips Fidelio oder B&O Beolit 12

  • Kann mir einer verraten was das für ein iPad stand ist?
    Vielleicht mit Amazon link.
    Danke…

  • Funktioniert mit dem Teufel-System unterbrechungsfreie Wiedergabe („gapless“)? Das soll zumindest bei vielen Airplay-fähigen Netzwerkplayern ja eher nicht klappen.

  • Würde mich auch interessieren was das für ein
    iPad Ständer im Video ist.
    Jemand ne Idee, wie das Ding heißt.

  • Christian W. Rumpf

    Ich selber benutze einen B&W Zeppelin Air, bin sehr zufrieden damit und seit der iOS Beta Firmeware 5.1 läuft auch mein iPhone 4S endlich damit.
    Die Form des Zeppelin Air ist natürlich Geschmack Sache, mir gefehlt das aber und man kann zur Not sogar sein iPhone, iPod und iPad damit laden und Synchronisieren !, oder gar als USB Lautsprecher benutzen.
    Als Bonus hat er auch noch Video OUT. ( zugegeben noch nie benutz )
    Der Teufel Air sieht auf dem Video etwas „billig“ aus, das ist aber eventuell nur ein falscher Eintrug.
    Das Video ist ganz nett, auch wenn ich das Wort Lautsprecher statt Speaker bevorzuge ….

  • Ich bin zwar auch ein Teufel Fan, aber ehrlich gesagt, ich finde dieses ganze eingebaute „Airplay-Gedöns“ etwas sehr überbewertet. Das kann man doch mit bestehenden Anlagen und einem dran gehängtem AiprPort Express, deutlich günstiger haben. Bei mir läuft beispielsweise der alte iTeufel damit einwandfrei und auch an meinem Teufel 5.1 System im Wohnzimmer hängt einfach das Apple TV dran und alles streamt sich wie von selbst! :-)

  • Danke für diese Tests!

    Macht doch bitte auch Videos vom Libratone Live, der ja im Apple Store Bestseller ist, und vom Löwe Brüllwürfel =)

  • Hat sich eigentlich schon jemand einmal den NAD Viso 1 zu Gemüte geführt.
    NAD steht ja auch für High End Produkte.
    Vielleicht wäre ein Bericht über diesen auch mal sehr interessant.

  • Moin, ich hab eine Frage weil ichs immer noch nicht so ganz verstanden habe…
    Wenn ich den iteufel über mein Wlan zuhause eingeloggt habe, kann ich dann mit meinem iPod touch über den Teufel internet radio hören oder geht nur eins von beiden : Wlan oder beim iTeufel einloggen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21109 Artikel in den vergangenen 3641 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven