iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 578 Artikel
Version 2.0 sorgt für Kritik

Amazon Alexa-App: Außen hui, innen pfui

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Amazon bekommt im Zusammenhang mit der neuen Version der Alexa-App ordentlich auf den Deckel. Irgendwie zurecht, denn die mit Version 2.0 angekündigte neu gestaltete Benutzeroberfläche bringt Einschränkungen und die in der App-Beschreibung erwähnten Detailverbesserungen muss man suchen.

Amazon Alexa App

So begeistert wir von der Funktion und den Möglichkeiten der Amazon-Sprachassistentin auch sind, die für die Konfiguration nötige App war von Beginn an anstrengend. Das unübersichtliche und ungelenk zu bedienende Interface schien schon zehn Jahre im Keller zu schlummern. Daher hat die Beschreibung der jetzt veröffentlichten Aktualisierung sicher nicht nur bei uns Hoffnung geweckt:

Eine neue Alexa-App. Die kostenlose Amazon Alexa App hat nun eine neu gestaltete Benutzeroberfläche und viele Detailverbesserungen.

Etwas moderner kommt die App nun in der Tat daher, aber größtenteils handelt es sich hier nur um einen frischen Anstrich für das alte Lattengerüst. Gerade die Navigation oder die Verwaltung der Smarthome-Geräte hätten wir gerne übersichtlicher und intuitiver. Im Bereich Amazon Music fehlt weiterhin die Suchoption und unzählige Nutzer stören sich am Wegfall der Querformat-Darstellung auf dem iPad.

Bleibt zu hoffen, dass Amazon hier nachbessert. Gerade mit Blick auf die zunehmende Wichtigkeit der Echo-Produkte für das Unternehmen sollten Benutzerfreundlichkeit und Bedienkomfort hier höchste Priorität haben. Erst gestern wurde mit dem Echo Show das jüngste Mitglied der Echo-Familie angekündigt, ein Alexa-Lautsprecher mit Touchscreen.

Laden im App Store
Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 10. Mai 2017, 13:04 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „…aber größtenteils handelt es sich hier nur um einen frischen Anstrich für das alte Lattengerüst.“

    Genau, wie Windows 10 :-)

  • Die App ist wirklich kein Aushängeschild für das Produkt.
    Vielleicht steigt Apple ja irgendwann in den Markt mit ein und zeigt uns wie es besser geht.

      • Da hat jemand die News nicht gelesen. Ist ok. können ja nicht alle gut informiert sein :)

      • Odde weiß halt nicht das Apple immer den Markt beobachtet hat und es anschließend besser gemacht hat. Blinder Fanboy.

      • @du&ich: ah ja… das würde ich bis ca 2011 oder 12 unterschreiben…
        Seit dem beobachtet Apple den Markt und bringt dann irgendwas. Meist sogar schlechteres.
        Aber die Zeiten, als Apple irgendwas „verbessert“ hat, sind laaaaaange vorbei.

        Beim iPad hat Apple seit erscheinen nicht verbessert (multiuser? Sinnvolles pro?), die Watch ist nett, aber eher schlechter als die aktuelle Wear Generation und die erste Generation war auch nicht besser als andere Smartwatches, der Mac stagniert, die Books werden zur Lachnummer, das iPhone ist nur ein (gutes) Gerät von vielen geworden und bei Siri beobachtet Apple anscheinend den Markt beim vorbeiziehen und hat das Produkt komplett vergessen. Selbst wenn Apple Siri nochmal nen Schub geben würde, wäre es eigentlich zu spät…

      • Du&ich: ich hoffe auch noch drauf, aber in letzter Zeit gilt deine Regel nicht mehr wirklich. Apple Maps, HomeKit, Apple Music, die Watch… alles Beispiele wo Apple spät in den Markt eingestiegen ist, dann nachgebessert hat und dann teilweise den Eindruck vermittelt, dass die das Interesse daran verloren haben.
        In diesem Fall war Apple ja eigentlich Vorreiter. Man hat Siri gekauft und das in das iPhone integriert. Dann hat man das nur Stiefmütterlich weiterentwickelt. Jetzt ist Alexa an Siri vorbei gezogen und Apple muss aufpassen, dass die nicht komplett abgehängt werden.
        Die Echo Familie ist echt überzeugend. Wenn Amazon das in eine Uhr einbaut, würde ich meine Watch vermutlich verkaufen.
        Früher möchte ich Apple wegen dem kompletten Ökosystem. Das Fire TV hat mein Apple TV abgelöst, das Surface mein MacBook. Die Watch habe ich mir gekauft, weil es ja sonst keine Uhr mit Siri gab. Meinen Mac Mini habe ich auch nur noch, weil es den Apple Configurator und XCode nicht für Windows gibt. Ich mag das iPhone 6 noch, und auch mein iPad Mini 2 ist noch gut. Aber irgendwie werden die immer mehr zum Fremdkörper in der Zusammenstellung.

      • @Rainer: Kauf dir eine Wear ;)
        Ich habe den Assistant understand Alexa drauf laufen… Beide einzeln schon überzeugender als Siri, aber wenn man dann noch die Wahl hat: perfekt.
        Der Alexa Port ist leider etwas langsam… (Wird sicher besser) und man muss noch nen Button drücken, aber ansonsten perfekt.

      • Schon ganz lange vorbei die Zeiten…
        Apple steigt in den Markt ein und pflegt Mann seine Produkte nicht mehr … Siri… HomeKit….

      • HomeKit wird mit jeden Update immer besser. Wenn man keine HomeKit Produkte hat kann man die Entwicklung auch nicht verfolgen aber ein ständiger Fortschritt ist da auf jeden Fall vorhanden.

      • Mein Lieblingsfreund und -fanboy du&ich beschreibt sehr gut was Apple tut: Entwicklungskosten gering halten durch Nachahmung. Und dies seit einigen Jahren.

      • Du&ich: Das Problem ist ja, dass HomeKit noch ein Witz ist. Was will HomeKit sein? Ich nutze es, um meine Geräte per Siri zu steuern. Was machst du da sonst noch mit? Die Automatisierungsmöglichkeiten sind ja leider noch extrem eingeschränkt. Sicherlich hat sich da seit der Vorstellung vor 3 Jahren etwas getan. Aber ich habe einen OpenHAB Server am laufen, damit ich Siri sagen kann, dass die den Fernseher auf Programm 23 stellen soll. Bei OpenHAB sieht man, was alles möglich ist.

      • @Sven: etwas langsam und Knopf drücken finde ich nicht optimal. Ich nutze Siri schon so selten, seit ich weiß, wie gut sowas funktionieren kann.

      • HomeKit wird besser? Wo denn? Ich merk mit meinen 35Hues, Garagentoröffner und Stromschaltern da nix von…

      • @Dr. ASD
        Das ist kein Freifahrrschein das du dich nicht selbst informieren darfst.

        HomeKit zeigt Batterie-Ständevon Geräte and oder kann Mitteilungen versenden wenn etwas ausgelöst wird.

    • Apple ist in dem Markt für Sprach-Assistenten bereits ziemlich lange und, im Vergleich zur Konkurrenz, wenig überzeugend unterwegs.
      Warum sollte sich daran was ändern wenn das alte Know How nun in eine neue teuere Schale gepackt wird?

    • Ahja, so wie mit Apple Music? iTunes? Photos? iCloud? Ping? Siri? Numbers? Ich könnte ewig so weiter machen…so viele Baustellen.

      • Vorallem Ping. Wach mal auf. Alles ist benutzbar und brauchbar (bis auf das eingestellte Ping). Was hat den Amazon da für Alternativen. Achja Amazon Music. Das wars aber schon.

  • …und plötzlich keine Ansicht im „Landscape“ auf meinem iPad mehr. Für mich: 6- setzen

  • Bin mit der neuen Version komplett zufrieden, ätsch!

  • Her mit dem Querformat wieder. wer kann sich so ein blödsinn einfallen lassen. *kopfschüttel*

  • Wie kann ich die alte Version sichern? Auf meinem Ipad Pro wurde die noch nicht geupdatet. Die neu Version hat kein Landscape mehr, somit nutzlos auf dem Ipad Air in der Wand. HELP

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20578 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven