iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Vorstellung des „iPhone 5se“ und neuer Apple-Watch-Modelle angeblich im März

Artikel auf Google Plus teilen.
122 Kommentare 122

Seit Monaten wird darüber spekuliert, ob Apple als Ergänzung zu den aktuellen Modellen mit 4,7“ und 5,5“ großem Bildschirm noch ein neues iPhone mit kleinerem 4“-Display vorstellt. Wenn wir der amerikanischen Webseite 9to5Mac Glauben schenken, lautet die Antwort „ja“. Angeblich plant Apple den Verkaufsstart für März oder April und das Gerät soll den Namen „iPhone 5se“ tragen.

9to5Mac konnte in der Vergangenheit schon mehrfach mit detaillierten Vorabinformationen aus zuverlässigen Quellen punkten, somit nehmen wir diese neuen Hinweise ein ganzes Stück ernster als bisherige Gerüchte zu diesem Thema.

iphone-5se-700

Das neue „iPhone 5se“ soll gegenüber dem iPhone 5s mit folgenden Verbesserungen ausgestattet sein:

  • A8 Prozessor mit M8 Koprozessor (wie iPhone 6)
  • Kameras: 8MP + 1,2MP FaceTime-Cam (wie iPhone 6)
  • Live Photos, größere Panoramabilder und Autofokus bei Videoaufnahmen
  • Barometrischer Drucksensor (Höhenmesser)
  • NFC-Chip für Apple Pay
  • Bluetooth 4.2, Voice over LTE, 802.11ac WLAN
  • Farben: Silber, Spacegrau, Gold und Rosegold

Der Formfaktor soll sich an den aktuellen Modellen 6s und 6s Plus orientieren. Das Gerät wird aller Voraussicht nach das bislang noch erhältliche iPhone 5s zum gleichen Preis ersetzen.

Apple Watch 2

Die zweite Generation der Apple Watch soll erst im Herbst auf den Markt kommen. Allerdings will Apple angeblich bereits bei der Vorstellung des iPhone 5se ein paar kleinere Neuerungen rund um die hauseigene Smartwatch aus dem Hut zaubern. Dazu gehören zusätzliche Modelle der Uhr, die sich in erster Linie aber durch neue Armbänder definieren. Teils sollen dies neue Farben von bereits vorhandenen Bändern sein, teils aber auch komplett neue Varianten. Auch neue Kooperationen ähnlich der Hermès Edition sind im Gespräch.

Einhergehend mit der Präsentation soll auch watchOS, das Betriebssystem der Uhr, in Version 2.2 freigegeben werden. Die Software steht bereits als Testversion für Entwickler zur Verfügung, Neuerungen sind hier die Möglichkeit, mehrere Apple-Uhren mit einem iPhone zu koppeln oder auch erweiterte Nutzungsmöglichkeiten für Apples Karten.

Vorstellung bereits Mitte März

Die Vorstellung der neuen Produkte soll im Rahmen eines kleineren Events im März stattfinden. Aktuelle Gerüchte fassen KW 11, also die Woche vom 14. bis 20. März ins Auge.

Samstag, 23. Jan 2016, 14:48 Uhr — chris
122 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wann kommt ein neues MacBook Pro?

  • Live-Photos??? Prozessor und Kamera, wie iPhone 6, mein tatsächliches iPhone 6 kann aber keine Live-Photos!

    • Das hab‘ ich mir auch gedacht! Das wär‘ schon arg frech!
      Wenn ich mich recht erinnere war das Argument der A9 mit integriertem M9, wenn das jetzt auf dem „kleinen“ iPhone 6 kommt wäre das wirklich unverschämt von !

      • Twittelatoruser

        Live-Photos ist ein Argument für das 6s? Ich benutze es dennoch nicht, da in der Regel die dynamischen Photos irritieren. Interessant ist 2 GB RAM im Gegensatz zum iPhone 6. Und dies sehe ich bei diesem Modell als möglich, falls die Größe der Komponente nicht daran hindert im kleineren Gehäuse. Auch sonst merkt man bei vielen Kleinigkeiten, dass der doppelte RAM gewisse Dinge beschleunigt. Zudem ist die Kamera merklich hochauflösender (aber da ich krin Fotograf bin, habe ich es nicht extensiv und intensiv getestet).

      • Twittelatoruser

        Ach, und 3D Touch habe ich als weiteres Argument vergessen …

      • Dann wird bestimmt mit dem nächsten Update iOS 9.3 Livefotos auch für die älteren Geräte 6 und 6plus freigeschaltet.
        Sowas in der Art hat Apple ja schon öfter gemacht.

      • Twittelatoruser
      • Ernsthaft? Du regst dich darüber auf, dass ein zwei Jahre altes iPhone eine Technik nicht hat die ein neues allerdings günstigeres iPhone dann bekommt? Meinem zwei Jahre alten Passat B7 fehlt es auch an Technik die es heute im B8 gibt. Und jetzt, soll ich mich bei Volkswagen beschweren?

      • „Arg frech“? „Unverschämt“?
        Wie alt bist du?

    • Filme ´ne kurze Session und wandle sie mit z.B. „Live Convert“ von MobiLab Ltd. (die App funktioniert wirklich erstaunlich gut), dann haste auch einen Film, den man gedrückt halten muss, um ihn sehen zu können. ;)

      (Wobei, für Avatare könnten Live Photos echt ’ne Option sein: Zippelzappel für GIF-Fans, ohne andere User mit Augenkrebs zu gefährden. Das wäre dann zumindest EINE sinnvolle Anwendung für dieses komische Format…)

      • Twittelatoruser

        Das ist eine Verarschung! Es sind nur angebliche Live Photos, aber technisch haben sie eine viel geringere Auflösung. Genau das ist das Besondere am 6s. Da diese Qualität beim 6 nicht möglich ist, hat Apple es nicht integriert, was inzwischen jeder wissen sollte. Deshalb kam beim 3G keine Videofunktion, was Dritthersteller mit Apps simulierten, aber in schlechter Qualität.

    • Mit einer Jailbreak Tweak kann man das nachrüsten fürs 6er. Hab das gemacht funktioniert super. Konnte allerdings noch nicht mit einem 6s direkt vergleichen. Möglich ist es demnach aber auf jeden Fall.

      • Twittelatoruser

        Ich wiederhole: In gleicher Qualität (also gleiche Auflösung) nicht. Oder kann es etwa in in 12 MP filmen?

      • Natürlich geht es nicht mit 12 MP, die normalen Fotos beim 6er sind ja auch nur 8 MP. Das wäre aber ziemlich sicher möglich, ich kann ja auch während dem Filmen Fotos machen. Und die Videosequenzen vor und nach dem eigentlichen Foto sind ja auch nicht voll aufgelöst und vor allem nur mit 16 fps. Das schafft das 6er auch wenn man ’nen Serienfoto macht, da zusätzlich noch den Sound aufzuzeichnen kann ich mir nicht all zu schwer vorstellen.
        Es gibt’s nicht für’s 6er weil es ein Argument für’s 6s sein sollte.

        Habe letztens mit ’nem Kumpel seinem 6s Schneeengel Livefotos gemacht, das sah‘ extrem gut aus!

      • Twittelatoruser

        Und ich wiederhole, weil du es evtl. immer missverstehen willst: 12 MP bezüglich Kameras, die dies können! In deinem konkreten Fall 8 MP statische Photos! In dieser Auflösung können die aber nicht filmen, was für Live Photos nötig wäre! Daher würde Apple bei Steve und vermutlich auch beim Koch diese Funktion nicht implementieren können! Denn Live Photos haben die Auflösung von statischen Photos, was bei älteren Geräten nicht möglich ist! Jetzt endlich verstanden?

      • Twittel, wie definierst du denn Live Fotos? Bisher hast du davon gesprochen, das es um 12 MP ging. Gib doch mal eine genaue Definition an, dann kann man auch darüber reden, ohne dass du Leute beleidigen musst.

      • Live Fotos haben nur beim statischen Bild die volle Auflösung. Die hinterlegte MOV Datei hat noch nicht mal Full HD.

      • Die Live-Fotos haben eine Auflösung von 960×720 bei 15 Bildern pro Sekunde.

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“: Mir ist nicht bewusst, dass ich jemanden grundlos beleidigt habe. Entweder wurde ich davor beleidigt, oder es ist ein Nutzer, der mich schon öfters grundlos beleidigt hatte. Wenn ich etwas sage, wie ich meine, dass es ist, aber dann ein anderer behauptet, dass ich es anders sagte oder mich einfach ignoriert (obwohl im gleichen Thread), dann mag es sein, dass ich etwas ungestüm werde. Dann zweifel ich evtl. etwas an, aber beleidige nicht. Es gibt anscheinend eine Wenige, die dies als Beleidigung auffassen, oft weil sie ein Streit lostreten wollen.
        .
        Jetzt zum Thema Live Photos:

        Ich habe Live Photos nicht benutzt (da zum Weitergeben dann eh oft zu einem statischen Photo umgewandelt werden muss). Daher kann ich nicht definitiv sagen, wie Live Photos abgespeichert werden. Falls es stimmt, dass Live Photos eine geringere Auflösung als die statischen Photos haben, würde es mich sehr wundern. Technisch weiß ich, dass nur das 6s in der Auflösung der statischen Photos filmen kann. Falls aber doch Live Photos geringere Auflösungen haben, dann ist es technisch auf älteren iPhones vermutlich auch möglich, falls die Proportion zwischen statischem Photo und Live Photo in der Auflösung bleibt.

      • @Twittel: Ich dachte du wüsstest, worüber du redest. Sonst hätte ich natürlich ganz vorne angefangen, bei der Erklärung.
        Du hast das System mit den Live Fotos nicht verstanden. Es wird ein Foto in voller Auflösung gespeichert. Die Animation wird als Video in geringerer Auflösung mit gespeichert. Es wird also ständig ein Video aufgenommen und wenn man ein Foto macht, wird das Bild mit 3 Sekunden Video gespeichert.
        Wenn du Apple hier verteidigst, wenn du keine Ahnung hast, um was es geht, weil du es nicht nutzt, dann muss du dich nicht wundern, dass man dir hier unterstellt, dass du Apple um jeden Preis verteidigst.
        Deine Argumentation war sonst ja sehr überzeugend. Zum Glück geht es hier nicht um wichtige Dinge, sonst könntest du sehr gefährlich sein.

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“:

        Du sprichst davon, dass ich angeblich grundlos beleidige, aber jetzt beleideigst du grundlos, als wenn ich Live Photos angebich nicht verstanden hätte. Dort gibt es nichts zu verstehen! Du hättest wenn dann sagen müssen, dass ich das System wohl doch nicht vollständig kenne.

        Was du über die Auflösung des Videos bei Live Photos sagst, scheint entweder falsch zu sein, ODER du hast es nicht verstanden ( ;) )!

        Laut https://www.quora.com/How-does-Live-Photos-work-on-the-Apple-iPhone-6s-and-6s-Plus speichert es die Live Photos mit 1440×1080. Das sollte laut http://www.apple.com/de/iphone.....-6/specs/ anscheinend technisch möglich sein laut möglicher Auflösung der Videoaufnahme (falls nicht etwas anderes daran hindert).

        Ich vermute, dass die Auflösung abhängig ist von der Einstellung bei der Videokamera (vermutlich oft HD Ready als Video eingestellt, um Platz zu sparen).

        Ich habe Live Photos mit 720 und 4k aufgenommen. In Photos auf Mac finde ich bisher nur die Master als PNG nur die statischen Bilder. Wo diese MOV-Dateien gespeichert werden, habe ich noch nicht gefunden (Photos bietet nicht mehr die Option Bilder im Finder zu öffnen).

        Kann mir bitte jemand sagen, wo man auf dem Mac die Live Photos bei der App Photos gespeichert werden? Dann könnte ich überprüfen, ob die Videoauflösung wirklich nur abhängig ist von der Einstellung in Settings.

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“:

        Übrigens: Es verwundert mich, dass du nicht einsehen willst, dass man sich manchmal irren kann. Ich war früher immer gewöhnt, dass absolut alles, was nicht implementiert wurde, es daran lag, dass das Gerät dies technisch nicht konnte. Deshalb hatte ich dies hier auch vermutet. Aber absolut richtig bist du weiterhin nicht. Aufgrund der (natürlichen) Verschwiegenheit ist nicht 100%ig klar, dass Live Photos nicht aus technischen Gründen nicht auf dem iPhone 6 implementiert wurde. Wenn man Erfahrung mit älteren iPhones hat, gab es auch dort oft am Anfang unverständlich fehlende Funktionen, dessen technischer Grund aber erst später bekannt wurde.

      • @Twittel: Natürlich kann man sich mal irren. Wenn man seine Kommentare aber mit „Du lügst!“ einleitet, sollte da auch was hinter stecken. Der Kommentar, in dem du einen Mitkommentator als Depp bezeichnet hast, beruht ja auch auf deiner Annahme, das du dich nicht geirrt hättest. Du müsstest also erstmal verinnerlichen, dass auch du dich irren kannst.
        Meine Informationen über die Live Fotos habe ich von dieser Seite. Wo bitte liegt der Fehler in meiner Beschreibung der Live Fotos? Selbst der von dir verlinkte Kommentar, den ich nicht überprüft habe, zeigt, das Live Fotos keine einheitliche Auflösung bei dem Foto und der Animation haben.
        Wenn es tatsächlich so ist, dass das Umstellen der Videoauflösung auch dazu führt, dass es sich auf die Animation auswirkt, hat 4K noch keine Auflösung von 12MP. Dies entspricht allerdings schon mehr als FullHD. Diesen Punkt meiner Aussage würde ich zurücknehmen, wenn du deine Theorie nachweisen kannst.

      • Jetzt habe ich gerade gesehen, dass du den Artikel damals ja auch schon kommentiert hast. Aber dein Kommentar bezüglich der Machbarkeit damals, legt schon nahe, dass du den Artikel nicht verstanden hast.

      • Ich sehe übrigens auch nicht, wo ich dich beleidigt haben soll. Ich habe dich ja nicht Depp oder ähnliches genannt. Und wenn ich sage, dass du es nicht verstanden hast, dann ist das auch verständlich ausgedrückt. Du hast hier mit falschen Behauptungen um dich geworfen und diese auch verteidigt. Dann kannst du dich doch nicht darauf berufen, dass dir da das Wissen fehlte. Wenn ich mich nicht auskenne, dann schreibe ich doch keinen Blödsinn darüber, sondern halte mich zurück.
        Dieses Pseudo-akademische Verhalten, gepaart mit dem Pseudo-intellektuellen Geschwafel, bei dem du noch nichtmal den Buchtitel richtig wiedergeben kannst, gibt schon ein seltsames Bild von dir. Sowas ist eine Feststellung meinerseits, die aber nur in einem diktatorischen Land als Majestätsbeleidigung gewertet würden.

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“:

        Und schon wieder beleidigst du, dass ich etwas nicht verstanden hätte. Ich hatte die angebliche Auflösung des Videos scheinbar überlesen. Das ist dann fehlendes Wissen, was laut Artikel behauptet wird, aber nicht etwas anderes.

        Den, den ich als Depp bezeichnete, ist jemand, der mich zuvor mehrmals grundlos beleidigt hat.

        Der Link auf diese Seite war beispielhaft, weil ich auf mehreren Seiten gefunden habe, dass die Videos dann in Full HD seien. Laut deiner Aussage oder der Seite nehme ich an, dass man die Auflösung von Video im Live Photo selbst ändern kann. Wie ich meinte auf 12 MP bei Video gekommen zu sein, weiß ich nicht mehr. Aber hier ist keine wissenschaftliche Arbeit, wo alles 100%ig stimmen muss. Wie bereits erwähnt, hatte ich mich dort geirrt, dass die Video-Komponente der Live Photos anscheinend nicht die gleiche Auflösung wie statische Photos hat. Aber jetzt reitest du wieder darauf herum, dass 4k keine 12 MP sind. Das habe ich ja längst gesagt. Aber anscheinend hast du alte Posts von mir gelesen, wo ich mich irrte, und meinst, dass ich dies noch immer meine. Die alten Posts kann ich nicht mehr löschen oder korrigieren, aber zumindest ist ein Zeitstempel sichtbar, den du anscheinend nicht unbedingt beachtest.

        Ach, und du meinst „aber dies [4k] entspricht schon mehr als Full HD“. Du versucht einen falsche Aussage zu finden, wo keine ist? Du hast also kein 6s und hast noch nicht einmal auf Apples spec Seiten nachgeschaut, was dass 6s kann. Das 6s kann 4k Videos aufnehmen!

      • Also noch einmal, wo ist der Fehler in meiner Definition von Live Fotos, den du mir unterstellt hast?
        Ich habe mich doch auch bemüht, dir deine Fehler verständlich zu machen.
        Ich habe doch nicht behauptet, dass das 6S kein 4K kann. Ich habe nur unterstellt, dass Live Fotos weniger als FullHD für die Animation nutzen. Abgesehen von einem Kommentar, dass jemand das mal ausprobieren möchte, habe ich auch noch nirgends etwas anderes dazu gefunden.
        Wenn du es als Beleidigung darstellst, dass ich dich auf deine Fehler hinweise, dann musst du mal an deinem Selbstverständnis arbeiten.
        Wenn du Texte nicht verstehst, dann solltest du dich nicht so darüber äußern, als ob du der einzige wärst, der die wirklich versteht. Dann müsste man auch nicht ewig über Dinge diskutieren, die so uninteressant sind wie diese Live Fotos.

      • Und wie definierst du „verstehen“? Wenn du die Auflösung der Animation nicht kennst, hast du die in meinen Augen nicht „verstanden“. Wenn du dir dieses fehlende Wissen dann einfach durch selbst erdachte Werte ersetzt, hast du das in meinen Augen nicht“verstanden“.

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“:

        Ich habe dir nichts unterstellt. Ich habe auf mehreren Seiten gelesen, dass das Video bei Live Photo die Auflösung von Full HD hat. Du behauptest aber, dass sie eine Auflösung von HD Ready (ca. 720p) hat. Genau da habe ich darauf hingewiesen, dass dies anscheinend nicht stimmt. Ich habe zwei Live Photos jeweils mit HD Ready und 4k aufgenommen um zu testen, ob meine Annahme praktisch stimmt. Allerdings fand ich nur die Photos in Photos auf dem Mac nur die JPG-Dateien. Die MOV-Dateien habe ich bisher nicht gefunden (und ich möchte nicht die Zeit dafür verschwenden jeden einzelnen Ordner abzuklappern. Dieser jemand ist also ich. Das MOV ist aber anscheinend gut versteckt (du Suchen gehen nicht – in der bash kann man nicht mehr updatedb;locate durchführen …).

        Dass du nirgendwo anders gefunden hast, welche Auflösung dieses MOV haben soll, liegt wohl daran, dass du keine Suchmaschine bedienen kannst. ;)

        Jetzt fängst du wieder an mit den Beleidigungen, dass ich Texte nicht verstehe. Offenbar hast du Leseprobleme. Schaue in z.B. Wikipedia nach, was man unter „Verstehen“ versteht. Dann verstehst auch hoffentlich du, was „Verstehen“ bedeutet und nicht dumpfe Wissensaufnahme ist.

      • Twittelatoruser

        Yeah! Ich habe in der Mediathek die MOV-Dateien gefunden. Allerdings hatte beide die Auflösung Full HD. Warum es laut dieser Webseite niedriger aufgelöst ist, weiß ich also noch nicht. Seltsam, dass die MOVs nicht unter masters sind …

      • Twittelatoruser

        Übrigens stimmt es mit den vielen Behauptungen auf den anderen Seiten überein, die ich fand. Nur von dieser Seite habe ich und du gelesen, dass es angeblich niedriger sein soll. Entweder ist es eine Ente, oder es hängt doch von irgendeiner Einstellung ab. Full HD kann das iPhone 6 auch filmen. Aber vielleicht hängt es mit etwas anderem zusammen, dass es dort nicht geht. Dass es Apple ganz plötzlich zu Werbezwecken im iPhone 6 nicht implementieren will, wäre verwunderlich, weil es eine gute Werbung gegen Android wäre.

      • @“Twittel“: Meine vorherige Antwort ist ganz unten gelandet. Es ist schon seltsam, dass bei dir die Auflösung FullHD ist. Bei mir ist die Höhe 1080 Pixel, wie bei FullHD, aber die Breite ist beschnitten auf 1440 Pixel.
        Schreib mir doch mal eben die Uhrzeit, wann ich gesagt haben soll, dass die MOV Datei nur 720p Auflösung haben sollte. Ich kann das einfach nicht finden.

      • Kleine Info, damit du dich nicht wieder auf Wissenslücken berufst: Full HD hat eine Auflösung von 1080*1920 Pixel.
        Eine geringere Auflösung ist also gegeben, wenn eine der Zahlen niedriger ist.
        Die von mir festgestellten, und in dem von dir verlinkten Kommentar beschriebenen, 1080*1440 sind weniger, da statt 1920 nur 1440 Pixel in der Breite vorliegen.
        Wenn deine Zahlen von den Zahlen der Mehrheit abweichen, denk noch einmal darüber nach, was du geschrieben hast: Jeder kann Fehler machen. Also prüfe deine Zahlen, bevor du die hier als Fakt darstellst.

      • Kannst du mir bitte eine Seite nennen, die deine Behauptung unterstützt, dass die MOV Datei die Full HD Auflösung hat? Die bisher von dir verlinkte Seite schreibt das Gegenteil. Wenn du meinst, dass die deine Aussage unterstützt, dann hast du das mal wieder falsch verstanden.
        Ich stimme übrigens mit dir überein, dass die Zahlen aus dem von mir verlinkten Bericht nicht (mehr) stimmen. Ich habe diesen Bericht aber auch nur verlinkt, um dir zu zeigen, dass deine Verständnis, dass die Animation die Auflösung des Fotos hat, nicht stimmt.
        Ich bin nicht auf die Auflösung eingegangen, weil ich mir hier nicht sicher war, dass die in dem Bericht richtig war.
        Ich stimme auch dem Teil der von dir verlinkten Seite zu, dass es sich bei der Animation um ein seitlich beschnittenes Full HD Video handelt. Ich habe auch nie etwas anderes behauptet.
        Es ist wirklich schwierig, dir deine Fehler zu erklären, wenn du Texte nicht richtig verstehst.

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“:

        http://www.iphone-ticker.de/vo.....ent-794330

        Natürlich beziehe ich mich im Vergleich zwischen Photoauflösung und Filmauflösung auf das, was gemeinsam ist. Ob |1440-1920| Pixel zwischen beiden in der Breite fehlt, ist nicht relevant. Übrigens nennt man zuerst die Auflösung in der Breite und dann in der Höhe. Diese p- oder i-Angaben beziehen sich nur auf die Auflösung in der Höhe. Vielleicht kommst du damit durcheinander. Und genau das ist bei den Videos der Live Photos oder Full HD/HD Ready/4k u.s.w. die verglichene Auflösung. Du reitest aber darauf herum, dass die Breite unterschiedlich ist. Das ist wohl ein Missverständnis. Aber du bist sofort jemand, der mich beleidigt, dass ich angeblich den Text nicht verstehe.

        Also die beiden Videos trotz unterschiedlicher Videoeinstellungen hatten bei Live Photo die Videoauflösung 1440×1080. Und wenn man von normalen Video spricht, bezieht man sich nur auf Y (vertikale Pixelanzahl). Deshalb sagt man in der Regel Full HD, auch wenn die Breite nicht ganz übereinstimmt. Dein Fehler ist aber, dass du für z.B. Full HD denkst, die Breite spielt eine sehr wichtige Rolle. So wird es laut einigen Leuten nicht aufgefasst. Auf vielen Seiten steht Full HD und dann explizit die Auflösung ohne die 1920 als Breite. Hoffentlich verstehst du dies jetzt, so wie du vorher nicht wusstest, was „Verstehen“ oder „Unterstellen“ ist. Es ist wie in der Schule vermittelt alles bijektiv. In der Regel ist vieles surjektiv (damit es für dich verständlicher ist: eine Bezeichnung ist nicht wie in der Schule gelehrt genau etwas, sondern kann Verschiedenes sein, so wie Full HD in speziellen Situationen nicht unbedingt 1920×1080 sein muss).

      • Twittelatoruser

        HMPF, ich vergaß das „nicht“, also in der Realität ist nicht alles bijektiv, was in der Schule dem Schüler oft eingetrichtert wird.

      • Ok, wenn du dir deine Definitionen zurechtlegen kannst, wie du möchtest, dann haben wir beide recht.
        1080p steht für die Übertragung mit 1080 Zeilen. Da stimme ich dir zu. Ich habe allerdings noch nicht erlebt, das Full HD nur auf die Zeilen bezogen wurde.
        Ich wusste auch schon immer was verstehen und unterstellen ist.
        In meinem Kommentar, auf den du mit HD-Ready oder 720p angespielt hast, steht nichts davon. Nur unter der Annahme, dass deine weit hergeholte Definition von Full HD richtig ist, könnte man in die Aussage, dass die Auflösung nicht mal der von Full HD hineininterpretieren, dass ich von HD-Ready spreche. Wenn man aber die offizielle, wenn auch in deinen Kreisen anscheinend nicht sehr verbreitete, Definition zu Grunde legt, ist dies eine Unterstellung.
        Wenn du einen Artikel liest, und dabei wichtige Informationen nicht erfasst, hast du den Artikel nicht verstanden. Wenn du daraus ableitest, das die Animation die komplette Auflösung des Bildes hat, hast du die Live Fotos nicht verstanden.
        Wenn ich davon ausgehe, dass wir bei Full HD von 1080*1920 reden, wie es z.B. auch bei Wikipedia beschrieben wird, habe ich dein Weltbild falsch verstanden.
        Hat ein iPhone 6S in deiner Welt eigentlich eine größere Auflösung als Full HD? Das hat 1334 Zeilen, wenn ich das normal halte.

      • Kannst du mir eine Seite im Internet nennen, wo eine Auflösung als Full HD bezeichnet wird, nur weil es eine Höhe von 1080 Zeilen hat? Oder ist das nur in deinem Umfeld der Standard?

      • Twittelatoruser
      • Twittelatoruser

        Steht dort nicht eindeutig … wenn ich Zeit und Muße habe, suche ich danach, wieder die Quellen zu finden …

      • Twittelatoruser

        Aber es wird verglichen damit …

      • Twittelatoruser

        Übrigens: Der Bildschirm muss in Full HD sein, damit man das Bild in richtiger Auflösung sehen kann! Daher ist es unsinnig darauf zu beharren, dass die Videos in Live Photo nicht voll Full HD Auflösung haben, da mit niedrigerer Auflösung immer Qualitätseinbußen wären.

      • @Twittel: Nur weil Google Full HD und Live Fotos in einem Artikel findet, muss da kein Zusammenhang bei der Auflösung bestehen. Dieser Vergleich geht auf die Bilder pro Sekunde ein.
        Wenn man nach 1080p sucht, dann findet man sofort die Information, dass es da um die Zeilen geht. Bei Full HD konnte ich das aber noch nicht finden.
        Es reicht mir übrigens, wenn da irgendwo steht, dass die Breite bei Full HD nicht wichtig ist. Das muss nicht direkt im Zusammenhang mit Live Fotos stehen.
        Ob die Fotos auf dem Bildschirm hinterher gut aussehen ist eine andere Sache. Da waren wir uns ja beide einig, dass die Fotos nicht so der Hit sind.
        Andersrum hat das iPhone 6S nach deiner Definition ja mehr als ein Full HD Display, da die Höhe ja über 1300 Zeilen beträgt ;)

      • Warum beharrst du denn da drauf, dass es Full HD ist, wenn es eh uninteressant ist?
        Eigentlich ist das Thema doch eh durch. Du hast eingesehen, dass du in der Erklärung von Live Fotos wichtige Informationen nicht erfasst hast. Du hast eingesehen, dass durch diesen Fehler auch deine Behauptung bezüglich der Unmöglichkeit der Umsetzung von Live Fotos haltlos waren (auch wenn du dir die Tür noch offen gehalten hast, das es da noch andere Einschränkungen geben könnte). Du hast eingesehen, dass dein 4K Video vom iPhone 6 nicht den 12 MP entspricht, die du dem unterstellt hast.
        Da musst du doch nicht mit eigenen Definitionen kommen, um dir wenigstens hierbei einzureden, dass du recht hast.
        Bevor du nächstes mal jemanden einen Depp nennst, denke über deine Aussage nach. Bevor du jemanden der Lüge bezichtigst, denke über deine Aussage nach. Und wenn dich jemand auf Fehler hinweist, sehe das nicht gleich als Beleidigung. Bevor du das nächste mal behauptest, das du Apple verteidigen musst, weil du mehr Ahnung hast, dann denk daran, dass auch du Fehler machst.
        Ich werde mir den Link zu diesem Artikel mal speichern, um dich daran zu erinnern, wenn du mal wieder so auftrittst.

      • Twittelatoruser

        Es nervt, dass du wieder einmal verschiedene Dinge verdrehst. Dies vermischst du anscheinend absichtlich mit Irrtümern, damit du rechthaberischer scheinst, da du hoffat, das andere Leser nicht den ganzen Thread lesen. Wie oft soll ich wiederholen, dass der Beleidigte mich öfters grundlos beleidigt hatte. Und … ich möchte nicht mehr so viel Zeit verschwenden, der vieles verdreht und gewisse eigene Fehler verschweigt, die zur längeren Diskussion beitrugen …

      • Ich habe da nichts verdreht. Du hast die Dinge verdreht. Du unterstellst mir Aussagen, wie HD Ready, was ich nie erwähnt habe. Wer deinen Links folgt, der kann sehen, dass das alles nicht passt. Nenn doch einfach ein Beispiel. Zitiere dann genau den Satz, in dem ich das gesagt habe, anstatt einen Link zu setzen der in der App nicht wirklich genau angezeigt wird.
        Ob dich jemand vorher beleidigt hat, ist doch egal. Du hast mich auch schon öfters beleidigt. Trotzdem bleibe ich sachlich. Da du mir da auch Beleidigung unterstellst, frage ich mich natürlich auch, wie er dich beleidigt hat.
        Wenn man annimmt, dass du statt Full HD 1080P meintest, wo es ja wirklich nur um die Übertragung von 1080 Zeilen als Vollbild geht, kann man damit erklären, dass wir da aneinander vorbei geredet haben, weil du den falschen Begriff verwendet hast. Hier könnte man davon ausgehen, dass du die Texte prinzipiell verstanden hast, aber falsch wiedergegeben hast. Ich bin aber immer noch der Meinung, dass man einen Text nicht verstanden hat, wenn man die wichtigen Begriffe darin falsch versteht.
        Man muss hier aber gar nicht alle Kommentare lesen, um das generelle Problem zu verstehen. Dein letzter Link reicht dazu ja aus. Du verweist auf einen Artikel um deine Behauptung zu stützen. Du erkennst selber, dass in dem Artikel nicht das steht, was du gesagt hast. Full HD wird in diesem Artikel aber nur einmal erwähnt. Und da geht es darum, die Frameraten der MOV-Datei mit der maximalen Framerate des iPhones bei Full-HD Aufnahmen zu vergleichen. Wenn ich aber einen den Farbunterschied eines Apfels und einer Birne vergleiche, ist hieraus keinerlei Zusammenhang der Form abzuleiten.
        Da du ja davon schreibst, dass deine Theorie durch viele Webseiten gestützt wird, sollte doch wenigstens einer deiner Links dieses auch wiedergeben.

      • Hast du noch nichts gefunden oder schon aufgegeben? Da du ja erst in den letzten Tagen gelernt hast, dass die Animation bei Live Fotos nicht der vollen Auflösung entspricht, müsstest du die von dir angeführten Seiten doch recht schnell finden.
        Ich finde es übrigens gut, dass du deine Definition von surjectiv noch einmal erläutert hast. Man kann ja schließlich eine mathematische Beschreibung nicht 1:1 auf Sprache übertragen. Bei Sprache würde ich, wenn man unbedingt Fremdwörter nutzen will, von ambiguitiv sprechen. Surjectivität setzt ja eine Definitionsmenge, sowie eine Zielmenge voraus.

  • Neue Versionen der Uhr wären nicht schlecht. Wenn das aber wirklich nur wieder ein paar Armbänder wären, können die mich da immer noch nicht mit überzeugen.
    Ein iPhone mit Vorjahrestechnik wäre auch nicht so „amazing“. Aber das wird man uns dann wohl erklären.

  • Passt doch. Vorallem das wäre ein iPhone 6 in klein zum Preis vom 5s. Das einzige was gar nicht geht ist der Name: 5se bescheuerter gehts jawohl nichtmehr *lach*

  • kein 3Dtouch und immer noch hässlich abstehende Kamera. nein danke.

    • Ich finde es lustig, dass Produkte schon vor ihrer Vorstellung ins Lächerliche gezogen werden.

      Wartet doch erstmal ab, ob es auch wirklich so aussehen wird.

      Ich glaube, dass Apple zumindest aus der Sache mit der Kamera gelernt hat und wenigstens bei einem „iPhone 5se“ das beachtet hat.

  • Ich glaube nicht an eine Vorstellung in März, das wird doch eigentlich immer gesagt das es im Frühjahr was kommen soll. Dann ist Frühjahr vorbei und dann wird es auf die WWDC im Juni geschoben und da kommt dann auch nichts und endlich im Herbst stimmen dann mal die ganzen Aussagen das etwas vorgestellt wird.

    Finde es wirklich Interessant das jedes Jahr immer noch alle Newsseiten auf den Gerüchteküche aufspringt und fleißig berichten.

  • Gibt es auch infos drüber mit welchem Speicher es die iPhone geben soll?

    • 13gb, 45gb und 82gb vermutlich.

      Nein ernsthaft, ich denke 16/64gb wie bei allen anderen Modellen auch. 8gb kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen und würde mich wundern, wenn Apple nur wegen dem 5SE wieder zu 32gb Chips greift.

    • Im März kommt die Apple Watch 1 se mit neuen Watchfaces in einer Automatikvariante aus Glashütte und amerikanischem Pferdeleder.

    • Natürlich kommt jedes Jahr eine neue Apple Watch. Warum auch nicht, die Leute kaufen ja…
      Für die zweite Version müssen sie sich nicht einmal großartig was einfallen lassen. Mehr Performance reicht schon als Feature. Apple Watch is so schnarch langsam

  • Zum Thema Live-Fotos: so etwas ginge auch mit dem iPhone 4 aufzuzeichnen. Dazu braucht es keine spezielle Hardware. Haha, Oh man.

    Aber Apple hat es doch schon einmal gezeigt mit dem iPad 2 und dem iPad Mini der ersten Generation. Beide bis auf die Gehäusegröße absolut identisch. Doch kann das erste Mini mit Siri umgehen, das iPad 2 aber nicht. Na huch, wie kann das denn bloß sein…..

    Da muss ich immer lachen, aber so ist das mal. Und es wird mit dem iPhone 5 weiter gehen: Hat 1GB RAM wie das 5s und 6und 6 Plus, wird aber das nächste Phone sein, welches aus dem iOS Update Support raus fliegt. iOS 10 ja, aber 11? Neeee… Und der RAM ist ja der Flaschenhals zur Zeit, oder warum hat die 6s mehr bekommen und ach so überraschend weniger Speicher“Neusortierungen“ => genannt: JetSam Events….. Denkt mal drüber nach

    • Twittelatoruser

      Du lügst! Technisch ist es nicht in vergleichbarer Auflösung wie bei statischen Photos NICHT möglich!

      • Ja, neeeee. Ich lüg ja gar nicht! Mann, ey mir ist schon klar, dass ein iPhone 4 weniger Megapixel hat. Es geht mir doch nur darum, dass es ein Leichtes ist ein 15FPS Mov-Datei Videolein an das geknipste Foto zu heften. Und nur das iPhone 6s wäre dazu in der Lage. Puhhh!

        – Kommentar verfasst mit einem iPhone 5s

      • Twittelatoruser

        Schon seit 3G sollte dir klar, dass Apple eine Funktion nicht imolementiert; wenn sie nicht gut genug ist (dort: Video in iOS 4). Im übrigen ist 5s mit 64 bit CPU gräegrnüber dem 5.

      • Twittelatoruser

        3Gs bekam aber Video!

      • Twittelatoruser

        Ob iPad 2 identisch zum Mini 1 ist, ist fraglich. Absolut alle Komponenten und das ganze Board Layout ist nicht öffentlich sichtbar! Möglicherweise ein Grund für kein Siri oder Apple wollte nicht eine plötzliche Überlastung ihrer Siri-Server hervorrufen (Siri läuft nicht lokal!).

      • Da kommt ja jemand schon fast nicht mehr hinterher mir seiner Appleverteidigung. Sieht nach Erklärungsstress aus …

      • @Twittel: Da ist Apple aber nicht sehr konsequent die alten iPhones beherrschen noch normale Photos, obwohl die auch keine 12MP können. Dementsprechend müssten das da ja auch deaktiviert werden. Aber wenn du dir das Argument erstmal so zurechtgelegt hast, ist es ja sinnlos dagegen zu halten.
        Wenn Apple die Qualität als Maßstab nehmen würde, dann wären Live Fotos noch nicht auf dem Markt. Ich kenne niemanden, der die wirklich gut findet. Das ist ein Marketing-Hype, wie das Herzschlag senden bei der Watch. Da das aus Marketinggründen auch noch mit 3D-Touch verknüpft werden musste, hat man auch noch diese unschöne Bedienung dazu.
        Ich glaube, dass man auch beim iPhone 6 eine Live Foto Funktion mit der vollen Auflösung des 6ers hinbekommen könnte. Aber als Nutzer eines 6S kann ich die Nutzer älterer Geräte beruhigen: Ihr verpasst nicht wirklich etwas.
        Wenn Apple da nichts ändert, wird das vermutlich wieder einschlafen.
        3D-Touch ist da etwas ganz anderes. Wenn Apple das irgendwann ordentlich umsetzt, kann das ein großer Zugewinn für das iPhone sein. Wenn mir das in iOS 10 dann aber vorenthalten wird, weil die Auflösung des Drucksensors nicht ausreicht, werde ich mich auch aufregen. Da meine Aufregung sich allerdings nicht auf den Aktienkurs auswirkt, wird Tim das erstmal egal sein.

      • Twittelatoruser

        Ach @“eiföhner“, du bist wieder dieser Depp, der Vorurteile hat. Ich verteidige Apple nie grundlos. Es kervt lediglich, dass ständig Leute Vorurteile fällen, die laut Technik nicht wahr sein können. Also ich kläre altruistisch über Dinge auf, weil ich oft technisch versierter bin (auch wegen meinem Beruf).

      • Serviervorschlag

        @ Twittelatoruser – Deutschlehrer kann es nicht sein -> „wegen meinem Beruf“ aua…

      • Twittelatoruser

        @“Ouzo“: Du glaubst, dass vergleichbare Live Photos beim iPhone 6 möglich ist: das ist der Unterschied zu mir. Ich glaube es nicht, sondern weiß, dass es technisch nicht möglich ist.

        Ich möchte es für technisch Unwissende wie dich nun praktisch verständlich erklären:
        Das 6 kann Photos mit 8 MP machen. Für Live Photos wäre also ein kurzer Video Stream mit 6 MP nötig. Aber das iPhone 6 kann nur 4 MP Videos aufnehmen. Das 6s macht 12 MP Photos. Und es kann UltraHD Filme (bescheuerter Name, aber anderes Thema) mit 4k erstellen. Diese Film haben eine 12 MP Auflösung, weshalb beim 6s Live Photos möglich sind. Deshalb ist es NIE gleichwertig bei älteren iPhones (also als 8 MP Live Photos) möglich. Jetzt verständlich genug?

        Dass Live Photos vielleicht als Idee durch Harry Potter Filme wegen bewegten Bildern in Zeitungen entstand und sich dies als vielleicht gute Werbung ausdachten, ist ein anderes Thema. Also nicht einfach plötzlich andere Themen dazumischen, um irgendwie rechthaberischer zu erscheinen!

      • Twittelatoruser

        @“Serviervorschlag“: Noch nie das Buch „Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod“ gelesen? Als Informatiker muss ich nicht sehr gut Deutsch können. Da ich auch Spanier bin und die Eltern bei mir beim Ansprechen die Sprachen nie strikt getrennt hatten, vermische ich durchaus Satzbau und Grammatik. Das hat mich aber nicht verhindert Informatik studieren zu können.

      • Twittelatoruser

        @“Serviervorschlag“: Übrigens: Deutsch ist nicht wie Latein tot. Sprache ist lebendig, weil sie sich ständig erweitert, ändert, teilweise säubert oder einfacher & damit manchmal umständlicher wird. Auch Germanisten finden es vollkommen ok, wenn statt dem Genetiv häufig der Dativ genutzt wird. Es gibt aber immer Schüler, die unbedingt auf Bijektivität beharren wollen. Das ist das Dumme an allen Schulen. Erst in der Uni merkt man, dass vieles surjektiv ist und nicht konservativ unbedingt bijektiv sein muss.

      • Für’s nächste Mal: den Depp kannst Du mal fein stecken lassen, Experte.

  • Die Vorstellung ist langweilig da das Aussehen und die Technik alt ist!

  • iPhone 5se mit 128gb oder 256gb bitte!

  • Ich denke, dass sie damit die User mit einem 5/5s überzeugen wollen ein neues zu kaufen. Diese User sagen, dass das 6/6s zu gross für sie ist. Damit man diese nicht verliert, ist ein 4″ durchaus sinnvoll.

  • glaube die brauchen jemand fürs marketing. wie kann man denn ein iphone „5se“ nennen hahahaha.. five es ehhhhhhhhhhhhhhh

  • Ein neues iPhone, egal wie es heißt, kommt für mich nur noch in Betracht, wenn es mindestens 2GB RAM hat. Mit dem aktuellen iOS ist ein APP-Wechsel inzwischen meist eine Geduldsprobe, da Hintergrundanwendungen wg. Speichermangels kaum noch im Speicher gehalten werden können, sondern meist geschlossen werden. Nach dem Wechsel zurück müssen diese dann neu starten. Das nimmt MIR den Spaß am Bedienkonzept und nervt kolossal.

    • 2GB wäre ein Schritt, der garantiert nicht gemacht wird!

      Gern‘ hätte man wohl noch 1GB weiter verwendet, aber durch die neuen OS Funktionen wie 3D Touch und „Life Photos“ brauchts halt mehr. Und gerade bei einem Plus- Modell mit FHD haben sie dann doch gemerkt; „Mensch, hätten wir das wenigstens beim iPhone 6 Plus auch schon so gemacht, dann hätten wir weniger Anrufe bzgl. hängender Telefone bei AppleCare…“

      Da das 5Se die gleiche Bildschirmauflösung nutzt und das 5s ja gut mit den Ressourcen auskommt… Warum sollte man da so viel mehr Speicher rein packen… Das wäre ja viel zu Nachhaltig. Auch aus neutraler Wirtschaftlicher Sicht betrachtet…

    • Ähh, Du weißt aber schon, das das iPhone 6S nun 2GB RAM drin hat? Funzt perfekt !

    • Also 1 GB RAM waren schon 2013 mit Einführung des 5C fragwürdig. Sollten die das echt noch in 2016 bringen, wäre das die absolute Kundenverar.sche.

  • Wann kommen eigentlich mal wieder neue iPads?

  • Die Benennung als „5se“ macht höchstens rückblickend Sinn, wenn man es als Nachfolger des „5“ in der Kompakt- oder Einstiegsklasse sieht. Wie heißt dann aber der Nachfolger nächstes Jahr? „5see“ ?
    Nein, „6c“ für compact oder „6e“ für entry level macht m.E. viel mehr Sinn.

  • Und wann kommt das neue iPad, auf das ich brennend warte, um meine 3er abzulösen!?

  • Viel interessanter ist, ob Eseln neues iPad Air gibt im März.

  • Schlomo Biernbaum

    Hoffentlich kommt kein neues iPad Air!
    So behält mein Air 2 128GB + LTE, welches schon über 1 Jahr alt ist, noch ordentlich seinen Wert.

  • Der Artikel hier ist falsch zitiert. Denn auf 9to5mac heißt es, dass sich das iPhone 5se NICHT am 6er Design orientiert, SONDERN das Design des 5s nehmen soll und nur die glänzenden Kanten wegfallen und das Glas auf der Vorderseite so abgerundet wird, wie beim iPhone 6. Somit macht der Name 5se auch Sinn, denn die Rückseite und das Grunddesign werden wohl bleiben wie beim 5s. Das wäre toll, denn meiner Meinung nach war und ist das 5s das schönste iPhone bisher!

  • Hat sich mal jemand überlegt das Apple evtl was ganz Neues auf den Markt bringt da Apple am 1. April 40 Jahre alt wird?

  • Die abstehende Kamera stört im Alltag absolut nicht.

  • der Telekomiker

    Was soll daran frech sein? Wer kauft dann das 5 se? Natürlich kauft niemand was „altes“ mit altem Chip, Kanera etc.

  • Ein MacBook ist ja eher ne langfristige Investitionen. Mit der Skylake Architektur eingergehend wird wahrscheinlich auch der neue thunderbolt Standard integriert und somit auch USB-C. Sicher nicht als einziger Anschluss wie beim 12″, aber definitiv ein Argument um auf Skylake zu warten.

  • Ich bin Besitzer eines iPhone 6 Plus und habe meiner Mama ein 5c gekauft. Nach Sichtung des 5c verstehe ich nicht warum man jetzt noch ein 4 Zoll Handy haben möchte. Klar kann ich mein Plus nicht mit einer Hand bedienen aber dafür habe ich auch kein Mäusekino Handy mehr.

    Und wer jetzt sagt ich nutze das Handy ja eh nur zum telefonieren und nicht zum Filme schauen oder ähnliches, dem würde ich dringen raten dies nochmal zu reflektieren. Ich persönlich surfe ich mit mein Handy zu über 50% der Betriebszeit.

    Was ich eigentlich damit sagen will ist, dass ich nicht mehr an einen Erfolg eines 4 Zoll iPhones glaube, vor allem wenn es für 599 Euro mit „alter“ Technik verkauft werden sollte.

    • Ich dagegen nutze mein iPhone nur 2 Stunden am Tag, 40 % Whatsapp/Mail, 40 % Telefonieren und 20 % Surfen. Filme schau ich überhaupt nicht darauf und ich hör auch keine Musik.
      Es ist für mich eher ein Businesshandy. Ich benötige kein klobiges 4,7-Gehäuse.
      Bin halt kein Spiel-Kiddi oder Filmkonsument unterwegs. Daheim habe ich noch ein iPad.
      Ich würde mit Freude das 4 Zoll Gerät kaufen.

    • @ Zaba: Sehe es genauso wie Brunfhilde2. Ein 4,7 Zoll ist halt eher ein Gerät für Leute, die ihren Akzent auf Entertainment (Filme und Spiele) legen. Wer ein iPhone als Arbeitsgerät verwendet, ist mit 4 Zoll sicher besser bedient (wenngleich ich ein 3,5 Zoll bevorzugen würde).

      • Was die Handlichkeit angeht stimme ich euch zu. Mein 5er konnte ich in die Handtasche stecken, das 6 Plus steckt jetzt in der Sakkotasche.

        Aber das große Display möchte ich nicht missen. Wobei ich beim 7er vielleicht auf das Plus verzichten werde, da das normale 6er sich schon um einiges besser in der Hand anfühlt.

  • Wo habe ich denn etwas von HDReady geschrieben? Ich habe mich bezüglich der genauen Auflösung nicht geäußert, da ich diese nicht kenne. Ich habe geschrieben, dass es weniger als HD ist. Das steht auch in dem von dir verlinkten Kommentar, da das FullHD Bild auf das Seitenverhältnis des Fotos zurechtgestutzt wird.
    Ich habe das jetzt einfach mal getestet. Mit einem Windows Laptop geht das ja problemlos ;)
    Die Auflösung der MOV-Datei beträgt 1080*1440. Das ist unabhängig von der Video-Einstellung. 3 Sekunden Video bei 12 Einzelbildern pro Sekunde und 768 kBit/s Mono Audio.
    Da ist deine Theorie also schon mal falsch.
    Ich kenne den Unterschied zwischen Wissen und verstehen. In dem Wikipedia Beitrag ist das ja auch schön beschrieben:“Verstehen bedeutet nach Wilhelm Dilthey, aus äußerlich gegebenen, sinnlich wahrnehmbaren Zeichen ein „Inneres“, Psychisches zu erkennen.“ Da du die sinnlich wahrnehmbaren Zeichen ( in diesem Fall die Aussage in dem Text, das die Animation nicht in voller Auflösung gespeichert wird) nicht kanntest, hast du also nur geglaubt, dass du das Prinzip verstanden hast.
    Und wenn du die Informationen aus den Texten nicht aufnimmst, dann verstehst du die Texte auch nicht richtig. Du musst ja nicht die Zahlen wiedergeben können. Aber das Grundprinzip sollte man erkennen.
    Da FullHD ein 16/9 Format ist, sollte man doch stutzig werden, wenn das die Animation zu einem 4/3 Bild sein soll. In dem von dir verlinkten Text steht drin, dass es ein beschnittenes FullHD Bild ist. Da kannst du doch nicht immer noch darauf bestehen, dass da von echtem FullHD geschrieben wird und du die Texte verstehst.
    Nicht jeder muss alles verstehen. Aber wenn man die Leute hier als Lügner bezeichnet, sollte da schon etwas mehr dahinter stecken. Ansonsten sollte man sich nicht dazu gezwungen sehen, Apple zu verteidigen.

  • wenn es so aussieht, denke ich eher an den Namen „iPhone 6S mini“ würde zum grossen „6S Plus“ passen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven