Artikel Video: Die Sonos AirPlay-Lösung in Aktion
Facebook
Twitter
Kommentieren (12)

Video: Die Sonos AirPlay-Lösung in Aktion

12 Kommentare

Ehrlich gesagt hat uns die Sonos-Ankündigung vom 19.April, die Drahtlos-Speaker der Holländer würden zukünftig auch über Apples AirPlay-Protokoll anzusprechen sein, bereits wenige Minuten nach Ausgabe des dafür notwendigen Software-Updates bitter enttäuscht. Ohne uns groß mit den technischen Voraussetzungen zu befassen, sind wir anfangs davon ausgegangen nur kurz die Geräte-Software unserer Soundsysteme zu aktualisieren um unsere Musik-Auswahl danach auch direkt vom iPhone auf die High-End Boxen schicken zu können…

So einfach hat es uns der Hersteller des hier im Video vorgestellten S5-Modells leider nicht gemacht.

Zwar ist das komplette Sonos-Angebot mittlerweile in der Lage Apples AirPlay-Signale zu empfangen, setzt dafür jedoch die 89€ teure W-Lan Station AirportExpress voraus. Eine Hardware-Lösung die, so Sonos, unumgänglich war um Apples AirPlay-Chip mit all jenen Sonos-Geräten zu kombinieren die sich bereits in Kundenhand befinden. Mit Software allein lässt sich das AirPlay-Protokoll nicht verarbeiten – und wenn schon Extra-Harware vorausgesetzt wird, warum nicht auf bestehende Lösungen zurückgreifen.

Einverstanden. Seit gut zwei Wochen spielen wir nun mit unserem Sonos-Setup und haben heute ein 10-Minuten Video (Youtube-Link) der drahtlosen Netzwerk-Speaker mit der neuen Sound-Schnittstelle aufgenommen. Um es kurz zu machen: Die AirPlay-Option ist nett, funktioniert wie beworben und ermöglicht es auch dem Besuch, mal eben eine Wiedergabeliste vom privaten iPhone auf unserer Anlage abzuspielen. Entsprechend konfiguriert, setzen die Sonos-Boxen sowohl die Standard-Lautstärke des Airplay-Signals als auch das Ausgabe-Gerät (wenn mehrere Sonos-Speaker im Haushalt vorgehalten werden) automatisch. Die Ergänzung ist gelegentlich wirklich praktisch, richtig oft haben wir die Option bislang jedoch nicht genutzt. Im Alltagseinsatz reicht uns der Standard-Controller (iPad-LinkiPhone-Link) und die Sonos Desktop-Applikation vollkommen aus.

Das Fazit: Die 380€ teuren Sonos S5-Speaker (Amazon-Link) können wir nach wie vor ohne Abstriche empfehlen, würden den Extra-Kauf der AirportExpress Station jedoch gründlich abwägen. Wer sein iPhone als Audio-Quelle am Sonos benutzen möchte macht mit dem Zukauf zwar wenig falsch – wir würden das gesparte Geld jedoch eher in das Apple TV2 investieren. Wenn schon AirPlay, dann bitte auch mit Video-Unterstützung.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Der letzte Satz mich stutzig. Das Apple TV2 hat keinen analogen Audio-Ausgang, demnach kommt man mit diesem Gerät nicht in den Genuss der Kopplung mit Sonons. Ansonsten hätte ich mir auch das Apple TV2 geholt…

    — detond
  2. Da nehme ich lieber für ein Jahr lang die Napsterflat und spare mir die Airplay Funktionalität am Sonos. Weiß ja nicht genau was das Sonos Teil kostet.

    — Ollium
  3. danke für den artikel bzw. das video. ich habe auch ein s5 in verbindung mit einer airport express und hatte bisher überhaupt nicht verstanden, was mir dieses update bringen soll… mal sehen ob ich es jetzt verstehe wenn ich mit mit dem video ausführlich beschäftige..habe es jetzt nru mal eben überflogen.

    ich habe mein sonos s5 nach langer recherche hier bestellt… mit abstand am günstigsten:

    http://www. EDIT: Link von Nicolas gelöscht. Sorry, aber das sah uns ein wenig werblich aus.

    — HO
  4. nett von Sonos an die Bestandskunden zu denken, die sich (vielleicht) ärgern würden wenn Sie mit ihren alten Geräten kein Airplay hätten. Aber besser gewesen wäre, wenn Sonos die neuen Geräte mit built-in Airplay Kompatibilität ausliefern würde. Wenn ich mir jetzt extra eine AE kaufen müsste, könnte ich eigentlich komplett auf Sonos verzichten.
    Airplay ist nice to have, aber für Sonos Nutzer hat Airplay (+AE) die selbe Funktion wie Sonos selbst.

    — Boccaccio
  5. ähm, ich habs noc nicht ganz verstanden…
    also bei der airport express ist das wlan ausgeschaltet… und die airport express wurde mit einem netzwerkkabel mit dem s5 verbunden, richtig?! im s5 steck kein weiteres netzwerkkabel, welches zb. zum router gehen könnte?! …wie kommt denn dann die netzwerkverbindung zustande? *grübel*

    — HO
  6. Hmmmm,
    Warum noch AirPlay wenn Mann Sonos Geräte und Nappster hat.
    Ich hatte auch überlegt mir das AirPlay zu kaufen damit Freunde ihre Musi über meine Anlage spielen können!
    Aber bei Napster gibt es doch so gut wie alles!
    Wir sitzen hier oft zusammen und hören mit 3-4 iphones und einem ipad2 Musi über Napster, ist echt immer super spassig.

    — AlexI iPad2
  7. Ich hab’s auch noch nicht ganz verstanden.

    Man kann also Musik aus dem iPod, iPad und iPhone direkt über Sonos ausgeben. Aber wie verbinde ich z.B. das iPhone mit Sonos?

    Muss ich mich erst in das WLan einwählen (und welches, das Sonos-WLan ist nicht sichtbar)?
    Muss ich das jeweilige Device ein- oder jedesmal bei Sonos anmelden? (Das ist natürlich etwas umständlich für ‘Besucher’-Devices)
    Und, wenn nicht, wie kann ich verhindern, dass jemand von der Strasse aus (oder der Nachbar drüber/drunter) seine Musik bei mir abspielt?

    — Christian
  8. 8:35 nennt eines der großen Wlan Streaming Nachteile beim Namen: Deutliche Verzögerung bzw. Delay bei der Übertragung.
    Ich kann also ausschließlich Musik kabellos hören. Bei TV und Spielen ist dieser Delay nicht hinnehmbar.

    Ich werde mir morgen nach der Arbeit das System eines deutschen Herstellers, der sich auf Wireless Audio spezialisiert hat bei meinem Händler ansehen. Es soll ohne Verzögerung und Klangverlust funktionieren. Bin sehr gespannt!

    — Concorde
    • So nach und nach habe ich meine IT von MS Windows auf Apple umgestellt. Dabei sind inzwischen iMac, MacBook Pro und iPad zusammengekommen. Der Schritt zu AirPlay war für mich eine logische Konsequenz und so habe ich nach einer ausgiebigen Logitech Squeezebox Phase mit mehreren Clients und Duet bzw. iPhonesteuerung AppleTV2 und zwei Airport Express angeschafft, um eine kleine Multiroomlösung zu realisieren. Verbunden werden soll eine hochwertige Stereoanlage im Wohnzimmer sowie kleinere Aktivlautsprecher in Diele und Küche.
      Mit AirPlay funktioniert das auch ganz gut, manchmal hakelt es etwas, fängt sich aber wieder. Als nervig empfinde ich die Denkpause nach dem Aktivieren der Remote-App bei der Verbindungsaufnahme mit iTunes und die mangelhafte iDeviceeinbindung (Multiroom geht nur über iTunes).
      Derzeit denke ich darauf herum, ob ich ein weiteres Mal umstellen soll oder ob ggf. eine Ergänzung durch Sonos-Systeme die Lösung bringt.
      Was meint ihr dazu?
      @Concorde: Welche Lösung schaust Du Dir da an?

      — Exceljupp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14227 Artikel in den vergangenen 2607 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS