iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Solarzellen-bestücktes iPhone-Akkupack

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

solarakku.jpgFür umgerechnet rund 40 Euro (inkl. Porto) bietet der Versandhändler USBfever einen aufsteckbaren iPhone-Zusatzakku mit Solarmodul an. Die 2100mAh Kapazität sollten genug Power für etwas mehr als eine Zusatzladung des iPhone-Akkus haben, über einen USB-Anschluss an der Geräteunterseite können auch andere USB-Geräte aufgeladen werden. Vier LED-Leuchten zeigen den jeweiligen Ladezustand an.
Der Akku fungiert gleichzeitig als Schutzhülle und kann, da die Aufladung durch das Sonnenlicht in der Regel recht viel Zeit in Anspruch nimmt auch über ein Mini-USB-Kabel geladen werden.
Der Versender USBfever hat sich in der Vergangenheit stets recht zuverlässig und flott gezeigt. Über die Qualitiät des Produkts lässt sich aus der Ferne allerdings nicht viel sagen, hier gilt wie so oft: No risk, no fun.

Freitag, 15. Jan 2010, 15:53 Uhr — chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe das kleinere Teil davon zum unten aufstecken, und es reicht um den iPhone-Akku um etwa 50% (laut Anzeige) aufzuladen. Bin für den Preis eigentlich ganz zufrieden – das große war mir in Natura zu klobig. Auch das Aufladen über Solar klappt ganz gut, wenn auch langsam. Grundsätzlich also zu empfehlen, wenn man mit der normalen Akkulaufzeit nicht hinkommt.

  • Vorsicht mit der Ladezeit! Erwartet nicht zuviel, wie schon erwähnt dauert es ziemlich lange bis diese Biester geladen sind! Hab so ein Ding zum aufklappen, am Fenster im Moment nichts, im Auto hinter der Windschutzscheibe kaum. Hat ca 60€ gekostet. Sind von vernünftigen Solarlösungen warscheinlich noch weit entfernt.

    • Ohne Gluckzuscheissen: generell ist ein Aufstellungsort von Solarzellen hinter Glasscheiben schlecht, speziell bei Windschutzscheiben, die häufig zusätzliche Beschichtungen aufweisen.
      Wo die Haut von der Sonne nicht bräunt, sieht’s auch für Sollarzellen schlecht aus.

  • Ich kann nur warnen. Ich habe mein aktuelles 3Gs mit einem ähnlichen Zusatzakku (Kensington) geladen. Seither hält der Akku wenn alles aus ist und die Helligkeit ganz umten ststt wie bisher 8 Stunden nur noch knapp 3 Stunden. Sehr ärgerlich.

  • Kann ich bestätigen, habe das damal hochgelopte Akkupack gekauf, ca ein Volumen von vier AA batterien ( Abmessungen) 3 status LEDs und mini USB Eingang, normal USB Ausgang. Seit dem Spiel mein Akku verrückt, geht bei 50% aus, der Akku schwindet schnell und hält längst nicht so lange!!!

  • Also wenn sich jetzt jeder so hässliche dicke Akkupacks oder ähnliches auf’s iPhone packt kann die Firma Apple wohl wirklich langsam darauf verzichten das iPhone kompakt zu gestalten, es doppelt so dick machen und den neugewonnen Raum für einen großen Akku nutzen…

  • Ich sag immer: man darf um keinen Umstand etwas schönes in etwas hässliches einpacken damit es schön bleibt, man aber nicht sieht! Oder soll sich der nächste freuen, dass es noch schön ist???

    • genau aus diesem Grund wird nie und nimmer um eins meiner iPhones eine häßliche Hülle kommen. Ich will das Gerät in der Hand spüren und mich am Anblick freuen. Gebrauchsspuren gibt’s eben, wenn man es benutzt – wobei es trotz allem nach fast einem Jahr noch neuwertig aussieht.

    • Hehe, das erinnert mich an jemanden der sein iPhone in eine Schutzhülle gepackt hatte. Als er dann seins und meins nebeneinander auf dem Tisch liegen sah regte er sich ziemlich darüber auf wie hässlich die Schutzhülle ist. Er hat seins dann aus der Schutzhülle genommen und festgestellt, dass das Alu am Glasrand trotz Hülle verkratzt war. Darüber hat er sich dann noch mehr aufgeregt :)

      Und jetzt noch der niedrige Spruch, bevor er jemand anderem einfällt:
      „Genau, aus genau diesem Grund laufe ich auch immer nackt rum…“

      • Wenn Du weiblich und attraktiv bist… Willkommen :-)

      • Es tut mir leid dich desillusionieren zu müssen, aber weiblich bin ich nicht :P

      • – nun, die meisten dünnen cases schützen den Chromrand ja nicht, um nicht überzustehen, also normal.
        – ich habe ein „feather“ case (das dünnste). Der große Vorteil: das iphone liegt nun plötzlich sehr griffig in der Hand und rutscht nicht aus dieser, etwas was mich immer wieder sehr an der aalglatten original Rückschale gestört hat.

        Jedem das seine, aber Dallen, Risse und Kratzer in einem 720,- € „Handy“ kann ich nicht gebrauchen. der Widerverkaufswert ist besser und es kann mir keiner erzählen, dass ihm noch nie etwas runtergefallen ist ;)

      • Richtig, jedem wie es gefällt.

        (Das besagte Case welches den Chromrand verkratzte war aus Plastik und war auch nicht all zu winzig)

        Und mir gefällt es übrigens es genau so zu machen, wie mein Vater: Kein Applegerät wird wiederverkauft, das schließt das iPhone ein. Mein Vater hat sogar noch seinen „Fat Mac“, einen Macintosh 512k von 1984 (also der zweite Macintosh nach dem 128k). Das schöne ist…der Rechner ist zwar über 25 Jahre alt, funktioniert aber noch so tadellos wie am ersten Tag :)

        Und bevor jemand meckert: Es gibt Leute die sammeln Ü-Eier-Figuren, Klopapierrollen, ihre eigenen Exkremente…

        …da ist mir Applekram lieber, auch wenn mein erster eigener Mac „nur“ ein 5400/180 war – aber auch der funktioniert noch und hat keinerlei Schäden :)

    • Ich hane meine Hülle hauptsächlich, weil sie das iPhone griffiger macht. Ohne hagelt es mir ständig auf den Steinboden.

    • Endlich jemand, der auch die Hüllen doof findet! Mein iPhone hatte noch nie eine und auch keine Folien und es ist ausser den paar Kratzern hinten Top. Und es werden bald zwei Jahre sein. Da Teil un vor allem das Glas halten alles aus!

  • @daniel: nein, die Kapazität vom Gravis Case beträgt nur 1600mAh, das hier jedoch 2100mAh. Beides recht wenig.

  • …ach ja diese „schönen“ Schutzhüllen. Mein iPhone hat auch kein Verhüterli. Durch diese „Schutzhüllen“ wird das iPhone verunstalltet. Wer würde, seit doch mal ehrlich, wenn das iPhone in solch einem „Silicinverhüterliklobigen“ Design kaufen? Ich nicht!

  • also wenn ihr jim fragt ….der würd sagen leg niemals dein iphone über stunden in die pralle sonne…

  • Ulrich Steinbeck

    Besitze baugeiches Akkupack Solar von Mophie (49 Euro) und bin zufrieden damit.
    Hatte allerdings von Anfang an keine ‚Prospekterwartungen‘. Aber immerhin :
    Ein leeres Iphone bei Weiterbenutzung wird duch den Akku ( Vollzustand) knapp einmal aufgeladen. Fü Solartest war noch nicht die richtige Jahreszeit……
    E-mails, Push-Nachichten, Downloads, 3G , Ortungsdienst etc. machen das Iphone recht schnell leer, da ist der Akku schon recht nützlich, zumal Bauweise und
    Dockstelle stabil sind.
    Geschmacksfragen mal beiseite: Mein Ipone später verkaufen? Nie !

  • Habe es seit es im November raus kam und bin zufrieden!!!!

  • man beachte die lieferzeit von usbfever…. habe das synckabel mit usb hub am 7.12.09 bestellt. diese woche habs ich bekommen (zahlung per paypal).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven