iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

„Liquid Shield“ Schutzhülle macht iPhone unterwasser-tauglich

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Nicht nur für den Sommerurlaub gut: Mit dem Liquid Shield Case von xGear ist euer iPhone 4 bestmöglich vor Wasser, Sand und sonstigen Verschmutzungen geschützt. Die Kunststoffhülle besteht zunächst aus einem robusten Polycarbonat-Case, darüber wird eine Silikonhülle gezogen, für wasserfesten Abschluss sorgt ein mit zwei Rändelschrauben befestigter Hartkunststoffdeckel mit innenliegender Gummidichtung.

Kurz von uns angetestet hat das Case gehalten was der Hersteller verspricht. Die Konstruktion auf fünf Gehäuseteilen bietet hervorragenden Schutz, ist allerdings auch etwas aufwändig anzubringen und wieder abzunehmen. Die dicke Silikonschicht bremst die Bewegungen der Finger auf dem Touchscreen ein wenig, dennoch lässt sich das iPhone in der Hülle im trockenen Zustand absolut zuverlässig bedienen. Nur unter Wasser hatten wir diesbezüglich Probleme, teils hat der Touchscreen konsequent jede Eingabe verweigert.

Das iPhone wird in dieser Verpackung natürlich um einiges unhandlicher, lädt dafür aber zu allerlei spaßigen Aktionen ein. Bis zu einer Tiefe von 2,7 Metern kann man nun damit tauchen und selbstredend auch unter Wasser Fotos und Videos machen.

Die unverbindliche Preisempfehlung der Herstellers liegt bei 42,90 Euro. Bei Amazon findet sich neben dem Original noch ein auf den ersten Blick identisches, aber etwas günstigeres Case von Proporta. Für dessen Qualität können wir unsere Hände allerdings nicht ins Feuer legen, wir hatten für unseren Test das Original von xGear zur Verfügung.

Dienstag, 12. Jul 2011, 14:30 Uhr — chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum soll man sein iphone Unterwasser benutzen? Einfach Unnötig

    • Peter der Feger

      im urlaub, am strand, unterwasser fotos?

    • Schnorcheln in der Silfra-Spalte zum Beispiel?

      Ich stand auch vor der Entscheidung ein Case für’s iPhone zu holen oder billige Unterwasserknipsen zu nehmen. Es wurden die Unterwasserknipsen, da ich den anderen Cases nicht wirklich vertraut habe.

      43€ finde ich etwas stolz für gerade mal 2,7m und eine Öse für eine Schlaufe wäre auch nett gewesen. aber Hauptsache, es hält dicht.
      Wer nah am Wasser gebaut ist, wird sicherlich seine Freude daran haben… :D

    • Stubenhocker? Urlaub nur auf Malle?

      Wenn man nämlich schon mal einen Monsunregen erlebt hat oder in Lappland wandern war, weiss man so eine Hülle zu schätzen!

    • Es geht ja nicht nur darum, das iPhone unter Wasser zu benutzen, sondern um es ganz allgemein gegen Nässe zu schützen, oder auch gehen Sand. Am Strand ist so eine Hülle sehr sinnvoll um das iPhone gegen den aggressiven Sand zu schützen und beim Boot fahren macht es Sinn, falls man mal kentern sollte (Paddelboot/Segelboot) oder einem das iPhone beim Fotografieren versehentlich aus der Hand fällt.

  • Jetzt bräuchte man nur noch eine App mit der man die Wassertiefe messen kann. Aber da ich unter Wasser bestimmt keinen Empfang habe wird der normale GPS Messer demnach auch nicht funktionieren :P

    Nein, für die 42 Euro würde ich mir lieber einen gescheiden Hammer kaufen um dem Erfinder einen auf den Deckel zu hauen.

  • Könnt ihr noch eine andere, günstigere Lösung empfehlen?
    Suche noch eine fur den Urlaub.
    Danke

  • Keine schlechte Idee, gerade im Urlaub am Strand. Normalerweise nehme ich immer ein 2. Handy mit, da ich keinen Bock habe, dass mein iPhone geklaut wird wenn man mal gerad im Wasser ist. So kann man es einfach in die Hosentasche stecken und mit ins Wasser nehmen. Und der Sand ist auch kein Problem mehr….

  • Ich finde super gerade für Motorradfahrer !!

  • Und wie sieht’s mit telefonieren aus? Das Microfon muss ja zwecks Wasserdichtigkeit ganz abgedeckt werden..

  • Schade dass es nur bis 2,7m geht, sonst wärs für schnelle Fotos beim tauchen echt praktisch! Aber so reicht’s ja grade mal zum Schnorcheln…

  • Mein Chef hätte es letzte Woche brauchen können:
    Kanutour, er kentert, () iPhone landete bei den fischen und schwebt jetzt im Apple-Himmel 

  • Wie werden denn Unterwasserfotos mit dem iPhone?

  • Ich denke es ist mehr für den Outdooreinsatz (Kanu, Trecking, Urlaub am Strand, ect.) gedacht, als tatsächlich zum Tauchen.
    Wenn auf der Rückseite eine Klemme für eine Fahrradhalterung anbringbar wäre, wäre es wohl auch eine robuste Schale zum Radfahren.

  • ich glaube wenn ich mein iPhone unbedingt mit ins Wasser nehmen will würde ich es einfach in einem Vakuumbeuten vakuumieren :D

  • Die Idee ist eigentlich absolut Klasse.
    Auch wenn man das iPhone nicht unbedingt unter Wasser hält. Gerade im Urlaub passieren solchen Missgeschicke schnell mal. Und ich möchte am Strand nicht drauf verzichten. Die Konstruktion fürs iPad wäre gut.

    Aber ich würde es auch niht unter Wasser halten. Nachher läuft doch was rein und ich bin iPhonelos

  • weiß gar nicht, warum der preis so ein aufreger ist. vernünftige gehäuse für kameras kosten ein vielfaches. ich hab mir im urlaub ne 20-dollar-unterwasserknipse geholt und war unzufrieden. für nen schnorchelausflug im urlaub wär das top und eher kostengünstig. bevor ich mir für meine spiegelreflex ein 1000-eur-gehäuse hole, was ich nur 1x pro jahr nehme…

  • Das hebt nicht, sondern das hält! Alter Schwoab! 

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven