iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

iPad im T-Online-Shop vorbestellbar [Update: Jetzt nicht mehr]

Artikel auf Google Plus teilen.
73 Kommentare 73

Update: Kurz nach unserer Berichterstattung hat T-Online das Angebot kommentarlos entfernt.

Kurz nachdem Amazon die Möglichkeit zur iPad-Vorbestellung einstellte, steht Apples Tablet nun im offiziellen T-Online-Shop zum Vormerken bereit und soll voraussichtlich im März verfügbar sein. Die angegebenen Euro-Preise für die drei Varianten mit 16, 32 oder 64 Gigabyte Speicher orientieren sich direkt an Apples Dollar-Angaben, also 499, 599 oder 699 Euro. Alternativ wird eine Finanzierung ab monatlich 10,92 Euro angeboten. (Danke Robin)

ipad_tshop_lg.jpg

Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt, dass es sich bei diesen Preisangaben nicht um die finalen Preise für den Vertrieb des Geräts in Deutschland handelt. Diese sind weiterhin nicht bekannt, wir halten es für realistisch, dass Apple die Endkundenpreise hier bei 449 Euro beginnen lässt. Sollte der Verkaufspreis des iPad wider Erwarten über den im T-Online-Shop angegebenen Preise liegen, müssen Vorbesteller nur den jetzt angegebenen Preis bezahlen.

Freitag, 29. Jan 2010, 13:20 Uhr — Nicolas
73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwie schon eine Frechheit, dass die da einfach die Preise 1:1 umrechnen. Damit kostet uns das iPad eigentlich 696,85 Dollar – fast 200 Dollar mehr…

    EDIT: Ok, der Dollarpreis ist ohne Steuer – trotzdem zahlen wir mehr. :)
    EDIT#2: Nach nochmaligem Durchrechnen kann man eigentlich doch sagen, dass wir so ziemlich den gleichen Preis zahlen wie US-Bewohner. *g*

    • 564,45 Dollar wären das dann.
      449 Euro wären fair (=507,89 US$)

      Mal schauen wie viel Apple selbst auf ihrer Website veranschlagen wird.

      • Expertenmeinung

        Was soll der Scheiss? Erst Amazon für ein paar Stunden – und jetzt diese Truppe?! Lachhaft…

      • Die haben gemerkt dass das iPad nicht das ist worauf die Welt gewartet hat bzw das was uns Apple versucht hat schmackhaft zu machen. Des Ding wird sowas von floppen egal wie geil die GUI sein mag. Her mit dem iPad2.

  • Online hat keinen Stil. Mein iPad kaufe ich im Retail Store :-)

  • 4:3 als „Widescreen“ zu bezeichnen ist schon auch mutig…

    • @JCBM:

      Das iPad misst rund 24 x 19 x 1,3 Zentimeter. Das Display wiederum hat ein kapazitives 9,7-Zoll-Multitouch-Display, welches eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln bietet und misst rund 19 x 13 Zentimeter, hat also 16:11-Format. Wer viele Web-Videos und Filme schaut, hätte sicherlich gern eine 16:9-Variante gehabt.

      • @ Theo
        Ich glaube nicht, dass das Display 19 x 13 cm misst.

        Es hat, wie du bereits sagtest, eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln, was einem Seitenverhältnis von 1,33 und somit dem klassischen 4:3 entspricht. Die von dir angegebene Größe von 19 x 13 cm entspräche ca. 1,46.

        Wenn das Display nun also eine Größe von 19 x 13 cm bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln besäße, so wie du es sagst, dann wäre jeder einzelne Pixel breiter als hoch, also nicht quadratisch, sondern rechteckig. Normalerweise sind Bildpunkte allerdings quadratisch. Meinst du wirklich, dass dies beim iPad anders wäre und könntest du dir vor allem vorstellen, wie das aussähe?

        Ich glaube es kaum. Daher bleibt es dabei, dass das iPad ein Bildverhältnis von 4:3 hat und keineswegs einen Widescreen.

      • Es spricht ja nichts dagegen dass die Pixel rechteckig sind – wäre nicht das erste mal! Nur gibt Apple doch an dass das Display ne Auflösung von 132dpi hat (DAS wäre bei rechteckigen Pixeln eine recht ungenaue Angabe) – entsricht 19,7 x 14,8 cm und sehr klassischen 4:3 (von wegen Widescreen :P ). Zumal das Display jawohl auch nach 4:3 aussieht!

  • 24 Monate Garantie? Das wäre ja nicht Apple typich, oder? Bei einem Preis von 449 Euro würde es also 377 Euro Netto bedeuten, was bei einem aktuellen Umrechnungskurs um 15 Euro teurer wäre als in den USA, das halte ich für unwahrscheinlich ;-)

  • Bisschen vorsichtiger rechnen Leute, die Amis geben Ihre Preise ohne Mwst an, bei uns ist die schon inkludiert. Nen wichtiger Faktor. Trotzdem sollte auch Apple den Kurs im Auge behalten.

    • Leute, das kann doch nicht so schwer sein!
      Ein wird verkürzt zu ’n.
      Einer wird verkürzt zu ’ner.
      Eine wird verkürzt zu ’ne.
      Einen wird verkürzt zu ’nen. (Und nur Einen!)
      Kann doch nicht sein, dass die einzigen tausend Leute die das nicht wissen alle hier im iPhone-Ticker versammelt sind.

      http://de.wikipedia.org/wiki/A.....postroph

      Tut mir leid, aber das musste mal raus. Ich bekomme sonst Augenkrebs.

      • übertreib hald n bisschen

      • Expertenmeinung

        Leider nehmen die ahnungslosen Besserwisser mit ihren hochpeinlichen OT-Fragen hier ständig zu. Ich leide mit dir! Wenn man schon von nix ner Ahnung hat, kan mahn ja wenixtens aufh dem Rächtschraibum 8tem, odär?

      • Tja, bei Dir kommt beides zusammen: keine Ahnung (z.B. vom Unterschied zwischen Rechtschreibung und Grammatik) und trotzdem überall seinen Senf dazugeben. Deine Beiträge sind ja für ihre Konsensfähigkeit bekannt. Wie wär’s mal mit ’nem „Realname“?

  • Noch einer der das Preissystem in den USA nicht verstanden hat…erst informieren, dann meckern.

  • Mich interessiert einzig und allein, ob die Möglichkeit besteht das iPad via iPhone zu tethern.

    • Wieso sollte es nicht gehen? Du simulierst m.E. mit dem iPhone einen WLAN-Hotspot und greifst vom iPad darauf zu.

      • Wie soll das gehen (ohne jailbreak)? Wär ja ne tolle Sache, wenn das ginge!

      • Man kann doch bei T-Mobile sich Tethering fürs iPhone gebührenpflichtig freischalten!?
        (Zitat Kleingedrucktes: „Für die Nutzung des iPhone 3G/3GS mit iPhone Software 3.0 als Modem (Tethering) ist die Buchung der kostenpflichtigen Option Modem Nutzung oder der Option Modem Nutzung S erforderlich.“)

      • Genau diese Option nutze ich ja auf meinem iPhone – Internet-Tethering von T-Mobile. Würde sich ja anbieten die Verbinung dann via BlueTooth mit dem iPad nutzen zu können. Hoffe das das geht.

        Jailbreak mag ich net.

  • Also soweit ich weiß liegt die Steuer die da drauf geschlagen wird je nach staat bei max. ca. 9%. ;)
    Wenn man den umrechnungskurs beachtet sind das immer noch ca. 110€ preisunterschied. :P

    • plus die flugkosten, oder lauft ihr in die usa ??

      weil bestellen aus appel store in usa könnt ihr net von DE aus ;) ausserdem kommt noch einfuhrsteuer und mehrwertssteuer von DE dazu ;) also ist es hier nicht teurer ihr klugscheisser ;)

    • Für unsere Mehrwertsteuer kann apple nun wirklich nichts, aber vlt. kann man ja mal in Berlin anklopfen und die Jungs und Mädels – werden ja alle immer jünger dort -, dass das iPhone ein Grundelement /-bedürfnis der dt. Bevölkerung ist und daher der ermäßigt Mehrwertsteuersatz anzuwenden ist … dann hätten wir nicht von 499 US $
      nicht 357,321876 + 67,8911564 [19 %] = 425,213032 € sondern 357,321876 + 25,0125313 [7%] = 382,334407 €. Die Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer macht schon einiges aus und nicht wenig, wie man in Berlin versucht eine Erhöhung auf 25 % – den EU-Maximalwert – zu erklären; Dadurch hätten wir nämlich 357,321876 + 89,330469 [25 %] = 446,652345 €, und das bei einem so guten Umrechnungskurs von US $ zu Euro ….

      • Gut, dann machen wir das gleich mal komplett, für ein iPad 16 GB Wifi 499 US $ [=357,321876 €] nehme ich mal einen Ab-Werk-Rechnungspreis von 250 € … ?

        Ermittlung des Zollwertes: Ab-Werk-Rechnungspreis 250 Euro
        Beförderungskosten bis Hamburg 1 Euro [Massentransport via Schiff aus China oder USA ggf.]
        = Zollwert 251 Euro

        Berechnung des Zollbetrages: Zollwert x Zollsatz = Zollbetrag
        251 Euro x 2 % = 5,02 Euro Zoll

        Ermittlung des EUSt-Wertes: Zollwert 251 Euro
        Zollbetrag 5,02 Euro
        Beförderungskosten innerhalb der EG 1 Euro
        = Bemessungsgrundlage für die EUSt 257,02 Euro

        Berechnung des EUSt-Betrages: EUSt-Wert x EUSt-Satz = EUSt-Betrag
        257,02 Euro x 19 % = 48,83 Euro EUSt

        Einfuhrabgaben insgesamt: 5,02 Euro Zoll
        257,02 Euro EUSt
        = 312,04 Euro

        Wenn man nun davon ausgeht, dass das Gerät hier für 499 bzw. 449 Euro verkauft wird, was einen „Gewinn“ von 186,96 € [bei 499 €] und 136,96 [bei 449 €] erzielt, dann muss sich im Klaren sein, das hier nicht nur viel Geld und Zeit sondern auch Jobs etc. bezahlt werden müssen. Wenngleich apple in der Tat mit ihren Produkten einen guten Grad an Gewinnen verbuchen kann bei ihren jeweiligen Produkten.

        PS: Womöglich bin ich von einem zu kleinen oder zu hohen Ab-Werk-Rechnungspreis, i.d.F. von 250 €, ausgegangen … aber ihr könnt die Tabelle gerne weiterdrehen.
        PPS: Transportkosten sind wirklich sooo „billig“ bei der Größe und den Stückzahlen nachvollziehbar.

  • wer redet denn vom importieren?
    ich hab nur den verkaufspreis in den usa und den von hier verglichen (in welchem die mwst auch schon mit drin ist). oO

    • Ja, nur die Umsatzsteuer geht an den Staat, die darf Apple nicht behalten.
      Die Summen mit Umsatzsteuern zu vergleichen macht nur dann sinn, wenn auch in beiden Ländern die gleichen Umsatzsteuern gelten -.-

  • Hey … suuuper … da könnte man ja fast schon bestellen :-) Ich will aber die Version mit 3G haben. Aber man könnte ja erstmal vorbestellen, um den guten Willen zu zeigen, und um T-Mobile zu zeigen, dass Interesse besteht. Dann rechtzeitig stornieren und die andere Version bestellen :-)

  • Das große Modell mit 64gb SSD und 3G kann man bei T-Onlibe noch nicht vorbestellen ne…?
    Oder bin ich grade zu blind…?

    MfG
    cibo

  • ich dachte das ist hier ein iphone ticker und kein iPad ticker….
    …die preise werden sicherlich noch um 50 euro fallen…

  • Preise 1:1 …. Hier eine kleine Erklärung:

    USA gibt die Preise ohne Mwst. an, somit kann man also gleich 19% für Deutschland draufrechnen! Ausserdem gilt in Europa eine völlig andere Gewährleistung als in den USA und das müssen wir bei allen Produkten mitbezahlen!

  • Wenn man es in den USA kauft ist es ausserdem mit unter 450€ noch innerhalb der steuerfreien Freigrenze. Es lohnt sich also bei einem USA Besuch ein solches eher mitzunehmen als in D zukaufen. es wäre ja sogar möglich, dass man es aus den USA ausführt und dann eben nicht die 5% Tax bezahlen muss.

    Verwunderlich ist aber, dass sonst alle Produkte in EU und USA auf einander abgestimmt sind, so dass ich ein kauf von D aus in den USA nicht lohnt. Macbook: 1100€ hier, 1250$ dort. Nur als Beispiel, ich kenne die richtigen Preise grade nicht.

  • Solange es keine UVP von Apple Deutschland gibt, ist hier alles nur reine Spekulation und daher überflüssig.

  • Super, dass hier Einige lieber die amerikanische , anstatt der deutschen Wirtschaft unterstützen würden…

    Tz,tz,tz…

    Ich kaufe lieber in Deutschland ein und unterstütze die Händler im eigenen Land.

  • Also ich könnte mir einen Preis von 449€ gut vorstellen.

    Wenn man mal so vergleicht:
    USA:
    Time Capsule 2TB : 499$
    Mac Mini : 599$

    Deutschland:
    Time Capsule 2TB : 449€
    Mac Mini : 549€

    • Wobei der AppleTV ein krasses Gegenbeispiel für deine These ist:

      Apple Store US: $229 (entspricht 164€, wenn man eine sales tax von max. 9% draufschlägt, sind es umgerechnet 179€)

      Im Apple Strore D kostet der Spaß aber 269€

      Das zeigt, dass in Apples Preisgestaltung viel mehr Willkür als eine 1:1-Umrechnung von $ in € stecken kann. Zumindest im Worst Case. Man kann nur hoffen, dass sie sich beim iPad nicht an der Umrechnungsgestaltung des AppleTV orientieren; bei den anderen Produkten ist sie ja einigermaßen fair.

      • Und trotzdem herrschen in Deutschland 19% und nicht 9% Umsatzsteuer :P

      • Kommen da aber nicht auch noch immer Urheberabgaben drauf? Gerade bei AppleTV doch mit sicherheit… und durch die MP3 und video Funktion beim iPad doch sicherlich auch.

  • frage zum BT… ist es so wie beim iphone mit dem BT, also greyed…oder richtiges BT..!?

  • Ey Jungs ihr lasst euch hier voll veräppeln (daher kommt der Begriff also…) das ding hat grad mal 1ghz, nicht mal dualcore und Arbeitsspeicher, keine Ahnung aber mehr als ein Gig, vill 512mb wird’s nicht sein… Ich kann da ja noch nicht mal office laufen lassen, für mich weggeschmissenes Geld, spaar lieber für nen MacBook als dafür die Kohle aus fem Fenster zu Schneisen

    • Du hast aber echt mal gecheckt wofür das Ding gedacht ist.
      Solche Wünsche kann nur ein Windows User haben. Klar, da braucht man auch Quadcore für nen Taschenrechner.
      Schonmal mit OSX beschäftigt?
      Oje.
      Oder bist Du so´n MHz, Mpix Mega irgendwas Fetischist?

      „Office“ tsts

      Ach übrigens: office? Würgbrech

  • Habe grade den CANCOM Newsletter bekommen. Da ist das / der iPad ab sofort für 419.- netto, also 498,61 inkl. MWSt. vorbestellbar.

  • Bluetooth……….WOZU *fuck* *fuck* *fuck* *fuck*

    hat noch nie so richtig funktioniert

  • Es ist schon richtig, die Werte vom Gerät sehn echt steinzeitlich aus… Außerdem bin ich vom Sinn nicht überzeugt: kein iPhone, kein Computer, also ne elektrische schieferplatte für Apple Liebhaber… Und die Rechnerei mit den preisen sieht auch interessant aus, ändert ihn aber trotzdem nicht…
    Und was eigentlich gegen Windows Nutzer???
    Wer hat hier denn mal ehrlich gesagt überhaupt nichts mit Windows zu tun? Ich nutz ein Apple iPhone und es läuft gut weil das System halt total dicht ist und keine scheiße draufkommt… Aber ein mac wäre als Rechner für mich unnütz weil ich diesen so für keine meiner Sachen verwenden könnte…
    Und letztendlich unterscheiden sich beide Firmen sowie deren Chefs In ihrer Politik kein bisschen sind beides … .

  • Bestellung via Visa (Mercedes-Benz-VisaCard) nicht möglich.

    3D-Secure-Verfahren läßt Transaktion nicht zu.

    Anruf beim KreditkartenService.

    Auskunft: DER ANBIETER STEHT UNTER BETRUGSVERDACHT und somit ist kein Einkauf möglich.
    Das soll nicht bedeuten das die Telekom selbst betrügt, sondern das viele betrügerisch bei der Telekom diese Artikel erwerben wollen.

    Mehr Auskunft würde ich am Montag bekommen.

  • No WebCam
    No Flash
    No HDMI
    No USB Ports
    No OLED Display for better battery life
    No Card Slot
    No Multitasking
    No 16:9 Display
    No Mac OSX
    No Sim Card’s, only Micro Sim Card’s :-(
    :( :(

  • Irgendwie kann ich nicht auf die iPad-Seite im Shop zugreifen…

    Da ist jetzt möglicherweise was in Bewegung gekommen bezüglich der Preise???

  • Leider immer das Gleiche hier: Nur Gemecker und Geflame.
    Die Einen regen sich über Preise in Deutschland auf, die nicht einmal offiziell sind, die Anderen „zerreissen“ das iPad, ohne es jemals in der Hand, geschweige denn ausprobiert zu haben.
    Einfach nur lächerlich.
    Für die, die den Sinn des iPads noch nicht begriffen haben, dieser verlinkte Artikel.
    http://www.mactechnews.de/jour.....tml?id=501
    Sehr interessant und aufschlussreich!

    • Trozdem ist das ein ( a Big iPod Touch) nothing all

    • Das wird sich alles legen… oder umkehren… ich kenne zig freunde und bekannte (mehr als 5) die voll gegen das iphone geläßter haben… zu teuer, keine freie software, kein dies, kein das…. so was brauch ich nicht…. und was ist mit der Zeit aus denen geworden???? RISCHTIIIISCH… iPhone nutzer :-)
      Ich finde das oder der iPad muss erst mal seinen Platz im tagesablauf finden… die passen apps kommen schon… ich hätte auch nicht gedacht das ich auf mein iphone nicht mehr verzichten könnte… vielleicht stellt sich ja heraus das wir auf einmal alle für diverse Sachen das iPad brauchen… also ball flach halten mit dem gemecker… und abwarten… außerdem gibt es ja auch für alle motzer eine absolut geniale Alternative… KAUFT ES EINFACH NICHT!!!!!

  • Also wenn ich auf den Link klicke kommt nix. Es kommt zwar der Shop, nur unter dem IPad steht nix.

  • Ich Finde die Preise ok. Hier gibt es soviele sparbrenner! Alles niedermachen und drauftreten.

    • Expertenmeinung

      Sicherlich bist du noch zu klein für Taschengeld, daher mein Hinweis, dass man in Deutschland seine Brezen mit Euro bezahlt – und nicht mit Dollar, wie dort zu sehen.

  • Ich finde das ding auch mega grotte, nen riesen iphone ohne telefon -,- im übringen wird der name noch ärger machen z.b. Hat fujitsu den namen ipad 2003 angemeldet und ein taiwanischer büstenhalter heißt auch ipad.

    zum thema desgin sag ich nur tablet P88 kam im august 2009 aufn markt. Das design ist fast identisch.

  • Mal was anderes, wie siehts denn jetzt mit nem Lock bzw Branding von den Anbietern aus?! Ist das schon bekannt, ob das Gerät eingeschränkt wird?! Oder ist das offen für alle Karten?

  • *Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt*

    Meine Nachfrage wäre… Wo wurde dann nachgefragt und wieso wird das Unternehmen Stelle nicht im Text genannt, so wie es sich für eine Berichtserstattung gehört ;)

    Mich würde es also interessieren wo diese Aussage herkommt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven