iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 960 Artikel
   

Basics: iCloud – Speicherplatz auf dem iOS Gerät verwalten

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Apples iCloud Service bietet dem Benutzer eine einfache und komfortable Möglichkeit, die persönlichen Daten in der Wolke abzuspeichern. Das Wiederherstellen oder Neuaufsetzen eines Geräts wird dadurch zum Kinderspiel. iCloud bietet in der kostenlosen Variante 5 Gigabyte an Speicherkapazität. Wer mehrere iOS Geräte mit dem gleichen iCloud Account einsetzt, könnte früher oder später an die Grenzen stoßen. Falls man jedoch eines der Geräte nicht mehr benutzt oder zwischenzeitlich komplett neu aufgesetzt hat, kann man sich den kostbaren Speicherplatz einfach und schnell wieder zurück holen. Darüber hinaus können auch nicht mehr benötigte Sicherungen von Apps gelöscht werden, sofern diese ihre nutzerbezogenen Daten in der iCloud speichern.

Der iCloud Speicherplatzverbrauch ist direkt auf dem iOS Gerät einsehbar und hier können auch die Aufräumarbeiten stattfinden. Die entsprechende Stelle ist alternativ über zwei Wege zu erreichen

  • Einstellungen -> iCloud -> Speicher & Backup oder
  • Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung

Hier wird zunächst die Gesamtgröße angezeigt (5 GB bzw. 25 GB bei ehemaligen MobileMe-Kunden) sowie die noch verfügbare Kapazität.

Wählt man den Eintrag ‚Speicher verwalten‘, bekommt man eine Auflistung aller Daten angezeigt, die aktuell in der iCloud gespeichert sind. Hierzu zählen Backups aller Geräte, die mit diesem iCloud Account verbunden sind, Dokumente & Daten der Apps, die ihre Backups in der iCloud ablegen, sowie Mail.

In den jeweiligen Detailansichten lassen sich die entsprechenden Sicherungen bei Bedarf löschen. Der dadurch zurück gewonnene Speicherplatz steht unmittelbar wieder zur Verfügung.

In der Rubrik Basics greifen wir interessante Fragen aus E-Mails oder dem iFUN-Forum auf.

Donnerstag, 09. Feb 2012, 16:33 Uhr — Marco
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was passiert denn eigentlich, wenn ich einzelne Apps in der iCloud deaktiviere und das iPhone wiederherstellen muss? Wird die app dann trotzdem wieder auf das iPhone geladen, an ihrem ursprünglichen Ort (in einem bestimmten Ordner etc.) und somit „nackt“, also ohne die persönlichen Einstellungen und Daten, oder erscheint dann die ganze App nach dem Wiederherstellen nicht mehr auf der Gerät? Bei einem iTunes Backup besteht ja diese Art der „Deaktivierung“ einzelner Apps nicht, es wird ja immer das komplette System gesichert. Würde mich über Antworten freuen, denn so richtig bin ich noch nicht hinter dieses iCloud/speichern/wiederherstellen gestiegen….

  • Was noch zu erwähnen ist: Die Einstellungen und Daten aller Apps werden standardmässig in der iCloud gespeichert. Wenn man eine App löscht, bleiben diese Daten aber erhalten. Mit der Zeit sammelt sich so einiges an und belegt wertvollen iCloud-Speicherplatz. Diese Daten lassen sich aber ganz einfach manuell bereinigen: Dazu in den im Artikel genannten Menüpunkt wechseln, das Backup anklicken und die unerwünschten Einträge deaktivieren.

  • Ich weis garnicht wie man den Cloud Platz ohne Fotostream vollbekommt, hab noch 4,5 GB frei, bei 2 iDevices!

    • fotostream zählt da sowieso nicht dazu.
      aber ich benutze zum beispiel goodreader fürs studium und die arbeit am ipad und hab etwa 2GB daten drauf, die via dropbox für das schnelle nachschlagen unterwegs auch aufs iphone synchronisiert werden. deaktiviert man diese app nicht beim icloud backup verbraucht allein diese schon über 4GB. dann vl. noch vom navigon kartenmaterial ein backup machen und ein paar fotos in den aufnahmen haben und der speicherplatz wird schon eng :)

    • Ich hab fast nur Mails in der Cloud und schon 2 GB voll.

  • Offtopic: Was ist das für ein O2 Zeichen als Provider?

  • Hm, iCloud.com läuft immer noch? Ich dachte, diese hatte kürzlich vom deutsche Gerichte verboten, oder irre mich da?

    Aber, bei iCould.com-System läuft seitdem nicht mehr rund, deswegen hab‘ ich verzichten müssen….
    Bin bei google auch nicht zufrieden…

    Ich sag nur eines, ein schöner Mist!

  • Kurte Frage:

    Ist der Backup in der Cloud nicht das gleiche, wie wenn ich mein iphone oder ipad per USB an den Rechner anschließe?

    Macht itunes nicht automatisch ein backup und hinterlegt das auf dem Rechner? Was wäre dann der Unterschied zu einem backup in der cloud (abgesehen von der Unabhängigkeit von einem Rechner)???

  • Danke!
    Mir gefallen diese basics.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18960 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven