Artikel BookBook Lederhülle jetzt auch fürs iPhone 5 erhältlich
Facebook
Twitter
Kommentieren (63)

BookBook Lederhülle jetzt auch fürs iPhone 5 erhältlich

63 Kommentare

Die BookBook-Hüllen sind trotz ihres vergleichsweise hohen Preises ausgesprochen beliebt in unserer Leserschaft, dies belegen nicht zuletzt die zahlreichen Zuschriften anlässlich der Verfügbarkeit des neuen BookBook für iPhone 5.

Die Lederhülle in Buchform lässt sich wahlweise in schwarz oder in braunem Vintage-Look nun zum Preis von knapp 60 Dollar in den USA bestellen. Wer nicht warten will, bis die Hülle hierzulande erhältlich ist, muss allerdings noch einmal 25 Dollar Versandkosten nach Deutschland oben drauf rechnen.

Wir waren bereits mit dem Vorgängermodell für das iPhone 4 sehr zufrieden. Die Hülle zeigt sich hervorragend verarbeitet und erweist sich mit ihren Fächern für Ausweis, Kreditkarten und Geld auch als ausgesprochen praktisch. Unten eingebettet seht ihr noch einmal unseren Video-Review des Vorgängermodells.

Diskussion 63 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. 85 Dollar für ne Hülle ?? Und im Video sah die Qualität nicht mal so berauschend aus. Dann lieber für 144€ für 2 Jahre ne Versicherung und dann muss man auch nicht so sehr aufpassen. Und komplett ohne Hüllen finde ich, fühlt er sich auch noch am besten an

    — ennienns
    • genauso ist es ! ich zahlte 100€ für meine Versicherung ! Doch ja die Hülle sieht nicht so schlecht aus – nur dadurch wird dat iPhone doppelt so dick ! ich hatte nur beim 1. und 2. iPhone ein Case und zwar von http://www.vajacases.com ! Nun sind mir selbst die Folien zuviel !! Nkay – für die Arbeit reichen mir die bunten Apple Socken !

      thomas
      • Bernd, Du musst genauer hinsehen. Das ist das iPhone 4/4S!! für amateure leicht zu erkennen an dem silbernen Rahmen. Dass dort die alte Hülle als “für das iPhone 5″ geeignet verkauft wird, ist schon ein starkes Stück – sie wird nicht passen.

        — Alex
      • Bei ebay das sind billige kopien! Man beachte die festbringung des iPhones!

        — Yannic
  2. Du hast eine sehr angenehme, schöne und sympathische stimme! Nur mal so… :-)

    Für mich ist das bookbook nix. Trotzem ein super video.

    — Ecki
  3. oh, jetzt mit einem loch für die kamera…dann muss aber das schwarze iPhone rein. bei dem weissen sieht das seltsam aus.

    — Dr. Retro
  4. Hi, hab’s bestellt. Trotz 25€ Versand kostet es umgerechnet “nur” 66€ (wette bei deutschen Händlern ist das teurer). Weiß jemand was für weitere Kosten auf einen zukommen, zb versteuern wenn man von US bestellt. Wie läuft das genau ab?

    — Peter
  5. Bietet Galeli für das iPhone 5 eigentlich nur noch diese runden Hüllen an? Konnte die eckige vom 4er nirgends finden…

    — Sandro
  6. Wie kann man sein schönes iPhone nur so verhässlichen! Also schön finde ich an der Hülle gar nichts.

    — Kentaurus
  7. Gibt’s nicht eine schöne “schlichte” Lederhüle? Ohne diese ganzen Fächer, nur zum Aufklappen. Hab damals bei T-Mobile eine zu passend zu meinem 3GS gekauft. Die hat 20€ gekostet und ist immer noch Top. Für das 5er suche ich allerdings vergebens.

    — Marco M.
  8. das Prinzip der BookBook Hülle ist genial und war auch damals der Grund warum ich sie gekauft haben.
    Leider passen Karten mit Magnetstreifen und ein Handy einfach nicht zusammen.

    Nach einem halben Jahr und nach mittlerweile entnervten Kommentaren meiner Banken bezüglich den häufig neu benötigten EC-Karten habe die BookBook Hülle wieder in den Schrank gepackt.

    — Danielwett
    • Genau das habe ich mir auch gedacht, Powermagarac!

      Wo sich Micro und Lautsprecher befinden ist jedem klar, Ralfonsi – Aber ich halte mir doch kein aufgeklapptes Buch an’s Ohr! X-D

      Und das iPhone bei jedem Anruf mühsam rausfummeln wäre mir zu umständlich.

      Die BookBook-Version für’s MacBook finde ich hingegen eigentlich ganz nice.

      — JD
    • Und der Näherungssensor funktioniert bei der neuen Hülle evtl. auch…ist ein grosses Manko bei der 4/4S Hülle

      — Martin
  9. ich verstehe es auch nicht: da kritisieren Leute die anderen Handys vom Material , Design …. und was wird gemacht: alles eingepackt, das Design und Material ist nicht sichtbar, tastbar…

    Schutz? Wozu wenn es alt ist wird es verkauft… Nur um später 50 euro mehr zu bekommen, wenn es verkauft wird?

    Ich gehe auf vernünftig mit allem um… Aber wozu es übertreiben bzw. verschlimmbessern?

    — Bernd
    • Du kannst das iPhone doch direkt aus der Hülle ziehen. Somit ist das nichts anderes als die Socken die alle so toll finden, bis auf das ich mit dem bookbook auch automatisch ein Portemonaie habe und nur noch meinen Schlüssel und mein iPhone dabei habe

      — komacrew
      • Ich glaub’ bis du den rausgezogen hast ist die Malibox an :-/

        — Powermagarac
    • @bernd
      Stimme 100% zu.
      Und der größte Vorteil ist das saubere Display wenn es in der Hosentasche herum rutscht und die Fingerabdrücke auromatisch entfernt werden.

      — PeterO
  10. Ist es beim neuen BookBook immer noch so wie beim BookBook für das 4er, dass sich das Display beim Telefonieren nicht / nicht immer abschaltet und man dadurch mit dem Ohr oder der Backe bspw. den Stumm-Modus während dem Telefonieren aus Versehen aktiviert? – Finde das Teil echt cool, hatte es auch für mein 4er, habe es dann aber weg gegeben, weil ich oft und viel Telefoniere und das dann echt stört, wenn man ständig irgendwelche “Tasten” drückt beim sprechen.

    — Cyber-Jay
    • Du hast wohl eine Fälschung erwischt. Mir gings damals auch so, bis ich ein Original in den Händen hielt. Bis auf kleine Details perfekt kopiert und als Original über Amazon erhältlich. Also Augen auf ;)
      btw Beim Original gab es diese Probleme bei mir nicht.

      — ChiliKonFetti
  11. Interessant. Ich habe vor einigen Wochen eine neue EC Karte bei meiner Bank bestellt, weil der Magnetstreifen nicht mehr lesbar war.
    Der Bänker hat mir empfohlen, die Karten vom iPhone fernzuhalten. Je nach Kartentyp reagieren die scheinbar negativ auf die Strahlung…
    Wäre interessant, ob die Hülle auch solche Probleme begünstigt.

    Ralfz
    • Wie soll das gehen?
      Ich kann mich noch an eine Folge der Mythbusters erinnern, wo sie diesem Mythos nachgegangen sind.
      Das Ergebnis war, das man schon einen extrem starken Magneten brauchte, damit der Magnetstreifen beeinfluss wurde. Nur die Stärke dieses Magneten hat kein Mensch in der Tasche.

      — Darkmusik
      • Die neuen EC-Karten haben doch gar keinen Magnetstreifen mehr!
        Der stirbt gottseidank endlich aus!

        — Couchpotato
    • Nene, die Karten werden einfach immer billiger hergestellt. Hat mir selbst meine Bank bestätigt.
      Ich hab im Jahr 2011 insgesamt 4 neue Karten bekommen weil der Magnetstreifen nicht mehr wollte.
      Die letzte hält nun schon über 1 Jahr bei gleicher Beanspruchung und Lagerung.
      Da hat sich wohl die Bank beim Hersteller beschwert.

      — JonnyCastaway
      • Keine Ahnung wie das gehen soll.
        Da er die tägliche Erfahrung an der Front hat, wird er wohl wissen wovon er spricht.
        Die Karte meiner Frau war auch betroffen und liegt in der Handtasche natürlich immer neben dem iphone.
        Die hat nun eine Ersatzkarte einer neuen Generation, die nicht mehr so anfällig sein soll.

        Ralfz
  12. Komisch das es noch nix orginales von Apple selber gibt!
    Die wollen bestimmt das jeder sein Iphone erstmal verhunzt! ;-)))

    — Andy
  13. ich freu mich auch wie bolle auf die neue bookbook-hülle und spiele wirklich mit dem gedanken, sie in USA zu bestellen. die qualität der alten hülle war einzigartig und ich habe keine andere hülle so lange benutzt. besonders die tatsache, dass ich Telefon, kreditkarte und personalausweis griffbereit zusammen habe, ist für mich einfach das non-plus-ultra. bei der neuen hülle passt ja dann sogar noch der führerschein mit rein. i will love it!

    übrigens…… das mit dem magnetstreifen ist eine dumme ausrede von dummen bänkern. es ist völlig unmöglich, mit magnetischer strahlung von dieser stärke daten zu löschen….. da gehe ich JEDE wette ein!

    — Alex
    • Und wieso habe ich es schon öfters erlebt das die Karten die man in Hotels bekommt des öfteren gelöscht waren und ich genervt wieder zur Rezeption wackeln musste?!

      — Masiquasi
    • Das Interessante an deinem Link ist, dass im Titel “wie BookBook” steht und die Hülle für das iPhone 4/S auf dem Fotoabgebildet ist und eine original Produktfoto von Twelvesouth ist. Auf eBay tümmeln sich auch sehr viele solcher Angebote, bei manchen Angeboten sind dann tatsächliche Produktfotos dabei und die Qualität ist grauselig…

      — David
    • Das ist ein billiger und schlechter Nachbau aus China. Ich habe so ein Ding bestellt bei dem Händler aber auf seinem ebay Account da es das Original BookBook für das 5er noch nicht gegeben hat. Astreiner Fake da ist sogar das TwelveSouth Zeichen drauf. Wenn ich mein Original BookBook für das 4er und der Nachbau für das 5er lege sieht man wie grauselig die Qualität ist.

      — olli1893
  14. Das mit dem Magnetstreifen ist ein Gerücht und auf der Herstellerseite sehr gut erklärt. iPhone kann allein schon wegen der Kompassfunktion nicht magnetisch sein, in der Hülle keine verbaut insofern ist dass definitiv KEIN Problem für Karten.

    — Micha
    • Ich hatte früher viel mehr Probleme mit den EC Karten im Portemonaie in der Gesäßtasche weil die sich dann immer leicht biegen. Im bookbook 2 Jahre in dauerbenutzung kein einziges Problem

      — komacrew
    • Ich hatte das BookBook ein 3/4 Jahr und musste in dieser Zeit 2 EC Karten Tauschen, weil der Magnetstreifen tot war. Aber der Hersteller würde diesen zeitlichen Zusammenhang sicher als “Zufall” bezeichnen ;) Es liegt sicher nicht an einem konstanten “Magnetismus” im iPhone, dann würden die Karten schon beim schließen des BookBook gelöscht werden und die Dinger unverkäuflich, aber vielleicht gibt es elektromagnetische Spitzen in bestimmten Momenten, die in Kombination mit einem bestimmten einstecken der Karten zum Löschen, oder zumindest zur negativen Beeinflussung des Magnetstreifen führen? Auf jeden Fall reicht die Tatsache, dass es nicht einfach nachvollzogen werden kann und derzeit mit gängigen Methoden nicht erklärbar ist nicht aus, um diese Phänomen als nicht existent abzutun. Es ist passiert, nicht nur mir, nicht nur mit dem BookBook und nicht nur iPhone Nutzern.

      — Chris
      • mir und meinen karten geht es gut. ich benutze das bookbook seit einem halben jahr und meine karten gehen genauso gut wie am ersten tag. ich kann die diskussion absolut nicht nachvollziehen.

        — macdon
      • Du kannst die Diskussion nicht nachvollziehen?? Du meinst, Du kannst den Fehler nicht nachvollziehen!

        — Chris

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13650 Artikel in den vergangenen 2518 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS