iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 324 Artikel
   

22 Stunden Laufzeit: Die Apple Watch-Rezensionen sind da

Artikel auf Google Plus teilen.
108 Kommentare 108

Das Presse-Embargo ist gefallen, die ersten Rezensionen der Apple Watch fluten zur Stunde das Netz. Aus Deutschland melden sich der Spiegel und die BILD zu Wort – in Übersee ist Apple etwas breiter aufgestellt und lässt seine Armbanduhr sowohl vom Technik-Portal The Verge begutachten, als auch von der Walt Mossberg-Präsenz Re/code und freischaffenden Autoren wie dem Analysten Ben Bajarin.

uhr-500

Wir haben Auszüge der ersten Pressestimmen für euch zusammengetragen, freuen uns, dass David Pogue noch immer mit am Ball ist und seine Bestandsaufnahme bei Yahoo zu Papier gebracht hat und machen einen verhalten positiven Gesamteindruck aus.

Die Reaktionen fallen durch die Bank weg positiv aus, loben die offensichtlichen Vorzüge der Uhr (Material, Verarbeitung, Interface) und kritisieren die offensichtlichen Eingeständnisse in Sachen Akku-Laufzeit und Preis, die interessierten Kunden abverlangt werden.

Sven Stein für BILD

Dazu prüft auch der integrierte Pulsmesser alle zehn Minuten meine Herzfrequenz. […] Im Test hält die Watch trotz häufiger Nutzung regelmäßig länger durch, kommt teilweise auf mehr als 22 Stunden Laufzeit. Danach schaltetet sie sich in einen Modus (Gangreserve), indem sie auf Knopfdruck nichts anderes mehr als die Uhrzeit anzeigte. […] Die Uhr ist eine tolle Ergänzung zum iPhone, aber auch eine extrem teure.

Matthias Kremp für den SPIEGEL

Ein fünfundvierzigminütiges Training mit Pulsmessung und Musik via Bluetooth-Headset saugt 17 Prozent der gespeicherten Energie aus dem Akku. Ein ebenso langes Training ohne Musik und mit einem Bluetooth-Pulsgurt anstelle des eingebauten Sensors benötigte nur sieben Prozent der Akkukapazität. Zudem zeigte sich, dass die Apple Watch nicht nur ihren eigenen, sondern auch den Akku des angeschlossenen iPhones belastet. Mein Apple-Handy musste während der Testwoche jedenfalls früher an die Steckdose als gewohnt.

Nilay Patel für The Verge

GOOD STUFF: Easily the nicest smartwatch available. Platform has endless room to grow, especially with native apps. Taptic Engine is really cool.

BAD STUFF: Performance issues, especially with apps and location services. Notifications need way more granular settings. Much more expensive than other smartwatches. Animated emojis are nightmare fuel.

(Direkt-Link)

Lauren Goode für Re/Code

I also don’t love the design of the inductive charging cable. It’s too easy to accidentally disconnect the watch from the cable. I would rather have an inductive charging cradle like the one that comes with Moto 360 […] Apple Watch is not a cure-all, and it’s likely not a timepiece you will pass down to your grandkids. It is a well-designed piece of technology that will go through a series of software updates, until one day, years from now, when the lithium ion battery can no longer hold much of a charge and it won’t seem as valuable to you.

Ben Bajarin für Techpinions

I found the digital crown to be dramatically more useful than I initially thought. I am so used to touch as an interface I thought there was no way I wanted to use the digital crown to navigate. But with the Apple Watch screen being smaller, you find your fingers get in the way of the screen as you are trying to read it. This is where the digital crown comes in handy. I found myself using the digital crown significantly more than touching the display.

David Pogue für Yahoo

You don’t need one. Nobody needs a smartwatch. After all, it’s something else to buy, care for, charge every night. It’s another cable to pack and track. Your phone already serves most of its purposes. With the battery-life situation as it is, technology is just barely in place to make such a device usable at all.

In the end, therefore, the Apple Watch is, above all, a satisfying indulgence. It’s a luxury. You might buy it to bring you pleasure—and it will—much the way you might buy a really nice car, some really nice clothes, or a really nice entree.

Geoffrey Fowler für das Wall Street Journal

In fact, apps have been the biggest disappointment of my Apple Watch experience. Apple says more than 1,000 Watch apps have been submitted, but only about three dozen have been available to test. […] For now, the Apple Watch is for pioneers. I won’t pay the $1,000 it would cost for the model I tested, only to see a significant improvement roll in before too long. But I plan to pay $400 for the 42mm Sport version once it’s on sale. That’s worth paying for a front-row seat for what’s next in tech.

Joshua Topolsky für Bloomberg

So Apple has succeeded in its first big task with its watch. It made something that lives up to the company’s reputation as an innovator and raised the bar for a whole new class of devices. Its second task—making me feel that I need this thing on my wrist every day—well, I’m not quite sure it’s there yet. It’s still another screen, another distraction, another way to disconnect, as much as it is the opposite. The Apple Watch is cool, it’s beautiful, it’s powerful, and it’s easy to use. But it’s not essential. Not yet.

Scott Stein für Cnet

You don’t need an Apple Watch. In many ways, it’s a toy: an amazing little do-it-all, a clever invention, a possibly time-saving companion, a wrist-worn assistant. It’s also mostly a phone accessory for now.

Mittwoch, 08. Apr 2015, 14:49 Uhr — Nicolas
108 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oha! sag ich nur :) Freue mich auf die Apple Watch!

  • Aus Angst in Zukunft übergangen zu würde ich mich auch positiv äußern. Wichtig sind eher die Nutzererfahrungen ab dem 24. April, eher noch später wenn die Euphorie etwas neues zu besitzen abgeklungen ist.

    • „STEILE LERNKURVE.“ :( Ich hätte nicht gedacht, DAS in Zusammenhang mit Apple einmal lesen zu müssen.

      «First there was a day to learn the device’s initially complex user interface. Then another to determine how it could best fit it into my life. And still one more to figure out exactly what Apple’s first major new product in five years is trying to do — and, crucially, what it isn’t.»

      Immerhin kommen die NYT-Autoren zu dem Schluss: «The first Apple Watch may not be for you — BUT SOMEDAY SOON, IT WILL CHANGE YOUR WORLD.» Also doch ein Apple-Produkt, wenn’s so wäre. ;)

      -> http://www.nytimes.com/2015/04.....&_r=0

    • wieso? da sind mehrere Bewertungen, die auch die negativen Seiten ansprechen. Die Welt ist halt nicht schwarz/weiß. Allerdings werden die rein negativen Seiten bestimmt noch kommen, von den Nutzern/Hatern da hast du Recht.
      Ich finde aber die Rezensionen hier sehr angenehm zu lesen. Danke für die Zusammenfassung!

    • Apple sucht sich das schon vorher aus, wer ein Testexemplar bekommt. Da ist es ja klar, dass die durchschnittliche Reaktion positiv ausfällt.
      Insgesamt ist das Ergebnis auch nur Verhalten positiv. Aber viele Räumen der Watch zumindest gute Chancen ein, für zukünftige Versionen.

  • Alles andere hätte mich gewundert. Freut mich schon.

  • Mich interessiert sehr, ob es mit der Wahl des 38mm Model große Einbußen bei der Usabity gibt und ob die Pixeldichte bei der Größeren sehr viel besser ist…

    • Als Entwickler einer App für die Watch kann ich dir sagen, dass der Platz auf der 38mm Version noch knapper bemessen ist, als eh schon… Ist zwar in real alles gleich groß, aber die fehlenden mm machen schon etwas aus in dem, was dargestellt werden kann. Ich habe das Gefühl, dass man bei den 42mm auch weniger scrollen muss. Bei der Pixeldichte wird es sich wohl kaum etwas nehmen, da beides im Retina-Bereich liegt, der für das Auge kaum einen Unterschied macht.

    • Bei den Vorschaubildern auf der Apple Seite war bei den 42mm Modellen oft eine App abgebildet. Die kleinen Uhren zeigten immer nur ein Zifferblatt. Demnach scheint das auf der kleinen nicht so gut auszusehen.

  • Wahrscheinlich wird man wieder pünktlich um 09:01 vorbestellen müssen, um nicht wieder wochenlang warten zu dürfen…

  • 22 Stunden wäre Ok, wenn das der Durchschnitt wäre.

  • finde die Apple watch zu klobig. Wenn die dünner wäre, würde ich sie mir evtl zulegen

  • Na, dass sie sich die Bild ausgesucht haben stimmt mich nachdenklich….

    • die größte Tageszeitung des Landes. Was da teilweise für ein Müllsteht wissen die in den USA ja nicht unbedingt.

      Tim war vor paar Wochen ja auch in der Bild-Redaktion.

  • Nettes Video von „The Verge“.
    Bestätigt mich persönlich darin, auf die nächste Generation zu warten.

    • ich fand das review von the verge auch sehr sehenswert und gut gemacht, alle wichtigen punkte angesprochen. werde auch auf die nächste oder übernächste generation warten

  • Dieses völlig überflüssige Gadget, grandios überbewertet, kommt NIEMALS an mein Handgelenk. Krankhaft überteuert, irrsinnig, einfach nur bekloppt. „Was wirklich bringt es mir?“ Schon ein iPhone, was ich habe, ein 6er, normal, ist schon eine überteuerte Anschaffung, und mein 4s liebe ich immer noch. – Ich habe 5 ganze Jahre für das Objekt meiner Begierde gespart, eine Omega Seamaster, eine Uhr für das Leben. Im letzten Jahr kam noch eine Casio Outdoor dazu. Bin ein großer Fan dieser Marke. Sicher, die Geschmäcker sind verschieden. Jedem dass was er sich wünscht. Ist auch gut so. Aaaaber für die Kohle mache ich lieber mit meiner Perle einen schönen Urlaub oder/und kaufe mir jede Menge neue Bücher. Ich bin auch Fan von Apple und habe Produkte, ein 2 Jahre altes MacBook Air. Aber das da, neeeee, man muss nicht alles haben. Will nicht wissen, wer sich das alles leisten will, und am Ende des Monats reicht es vorne und hinten nicht. Es gibt noch andere Dinge, die das Leben mehr bereichern.

    • Sich Jahre lang mehrere Tausend Euro für eine Uhr zusammen zu sparen ist nicht weniger absurd – wenn man paar hundert Euro schon als Argument nimmt um damit was mit der Familie zu machen.

      Jeder wie er mag, aber der Vergleich ist einfach Unsinn.

      • Besser gar nicht erst auf die Trolle eingehen, die hier nur antanzen, um uns vorzubeten, was sie so alles besitzen und warum die Dinge doof sind, die sie ausnahmsweise mal nicht haben.

    • Na dann ab in den Uralub mit deiner Perle… Für 399€… Haut mal richtig schön auf die ka..e und sei stolz auf dich… du bist einer der wenigen, die der Watch widerstehen können! Applaus Applaus ;)

    • Na na, so unrecht hat er im Grunde gar nicht, auch wenn er seine Argumentation selbst widerlegt. Die Apple Watch ist ein Luxuxgegenstand, genau wie seine Seamaster, auf die er so lange gespart hat. Luxus muss keinen praktischen Sinn machen. Jedem das, was er will. Diese ganzen Diskussionen sind so überflüssig!

    • Was ist das für ein Objekt, mit welchem du urlaubst („Perle“)? Doch wohl keine seltene Meeresbewohnereinkapselung?

    • Freut mich für Dich. Zwar trage ich normalerweise mechanische Uhren aus der Schweiz (als guter Schweizer :D), aber eine Apple watch hole ich mir trotzdem aus Spass. Wenn sie nicht gefällt dann wandert sie auf Ebay.

      Wie man für 399€ Urlaub macht zu Zweit ist mir ein Rätsel. Dafür gibts ja knapp 1x Hotel übernachten für zwei und Mittag- sowie Abendessen.

      Zudem kann ich dir sonst die Fenix Reihe von Garmin and Herz legen für Outdoor Sport ;-).

      • Frage ich mich auch^^ bin für 2 Nächte ink. an und abreise nach Leipzig schon bei 200€ und da ist noch nichts zu essen oder sonst was drin. Für 2 Personen wäre das ja noch mal was anderes… So nen Urlaub würde ich mir da dann direkt sparen^^

    • Du armer Kerl musst echt 5 Jahre wegen 5000€ für ne dumme Omega sparen? Hättest Du mal in der Schule besser aufgepasst…

      • Hey, beleidigend muss man jetzt nun wirklich nicht werden! Du kennst die Geschichten der Menschen nicht mit denen du sprichst. Solche Sprüche solltet ihr lieber löschen als „nur kritische“…

      • Wieso, weißt ja nicht wie alt der Knabe ist ;)
        Vielleicht hat er sich die zum 16 Geb. gekauft ;D

        Meine Meinung ist ja, wer die Apfel Uhr will und sie sich leisten kann, bitte…
        …wer sie will und sie sich nicht leisten kann. Ihr seid nicht die Zielgruppe, also nicht rumheulen oder eben etwas sparen.

        Wer sie nicht will, ist doch auch OK. Ich verstehe nicht warum einer dann immer runtergemacht wird, weil einem ein neues Apple Produkt nicht zusagt?

      • Lieber Björn, Du scheinst ja auch von den Schichtarbeitszeiten auf dem Müllwagen zu profitieren. Andernfalls könntest Du um diese frühe Nachmittagszeit nicht so einen enthobenen geistigen Durchfall hinterlassen.
        Hoffentlich siehst Du wenigstens gut aus, sonst sehe ich schwarz für den Firtbestand Deiner geistigen Brillianz.

      • Lass doch bitte solche Kommentare, es geht doch hier um die Apple Watch!

    • Hömma, wat hass du denn für ne Billigperle, wenne 5 Jahreauf ne Omega sparen muss!? Alter, geht ja gaaaa nich

    • Eine Omega ist keine Uhr zum vererben.

      Ansonsten frage ich mich immer, warum müssen Leute posten, DAS sie sich diese Uhr kaufen und andere wiederum, warum sie sie sich NICHT kaufen??

      Wenn in der Auto-Motor Sport ein neues Auto vorgestellt wird, findet sich in den Kommentaren seit Jahren nicht ein einziger solcher Beiträge:

      „Oh man, ein Golf V GTI, das ist doch was für SPackos, ich fahre lieber meinen 5er BMW und die mache ich dann nass…“

      genausowenig wie:

      „Ich habe 5 Jahre auf den GTI gespart, das ist ein Auto fürs Leben“….

      Es ist doch total egal, wer sich die Uhr kauft und wer nicht. Verkauft werden sie doch so oder so.

      • Ist nicht auf deinen Post gemeint, nur allgemein wieder. Ist doch nicht auf jeden gemeint der sich ne Apple Watch leisten will oder kann. Für mich hätte ich eher die Watch mit Stahl und Milanaise Band gemeint. Sind ja auch schon wieder fast 800 Euronen. Soviel wie ein 6er. Ist doch ok wer es mag. Meine Seamaster hat auch keine 5000 gekostet, sondern 3800. 5 Jahre Sparzeit. Echt. Und ich habe es nicht üppig. War halt nen Herzenswunsch. Nächstes Jahr wird es eine neue Watch geben. Die alten landen bei eBay. Meine Omega, so Gott will, hab ich in Jahren noch. Ich liebe wirklich Apple, aber alles mache ich eben nicht mit. Die werden den Markt aufmischen, klar, bin ich davon auch überzeugt. Mich regt es schon zum Beispiel wieder auf, dass das 4s mit der Watch nicht unterstützt wird, obwohl es natürlich technisch machbar wäre. Ist wieder eine andere Sache. Ich möchte halt hier schreiben was ich denke, halte, wenn überhaupt, eine Pebble, für eine Alternative. Die Watch IST ein schönes Produkt. Ja. Aber sie ist mir zu mechanischen Uhrprodukten einfach zu teuer. Zu teuer. Und ja, man kann damit wirklich andere sinnvolle Dinge anstellen. Wer sie haben will Bitteschön. Kein Problem. Nur wenigstens mal bissl innehalten.

  • Momentan sind die größten Kritikpunkte an der Uhr der Preis und die Tatsache, dass der Akku nicht länger als einen Tag hält und man sie nicht an seine Enkel vererben kann. Daher raten viele, dass man auf die nächsten Generationen warten solle. Um ehrlich zu sein, denke ich aber, dass genau diese drei Punkte niemals ändern werden.

    • Sie ist ein elektronisches Gerät, sowas ist per design schon beim Erscheinen veraltet. Genau so, wie jedes andere Gerät auch. Komischerweise regt sich niemand drüber auf, dass er sein 10 Jahre altes Windows Mobile Phone nicht sinnvoll vererben kann ;-)

      • Wer kauft sich eine Uhr für 18000 €, wenn sie gleich oder alsbald veraltet ist? Das können nur Bekloppte sein. Nicht einmal als Wertanlage dienst sie.
        Schade, wie dekadent unsere Gesellschaft ist.

      • @Hu: was soll sie auch anders sein? Wir verdienen alle im Schnitt pro Jahr mehr als die Lebenskosten steigen.
        Spenden? Leute die genug Geld haben spenden auch in der regel mehr als genug.
        Ja die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer kommt bestimmt als antwort, ganz ehrlich? Ja wird sie, viele steigen in die reicheren ebenen auf und die armen werden auch nur durch statistiken verarmt. Nur die wenigsten sind wirklich arm und selbst bei denen ist es in vielen fällen gewollt (in deutschland muss niemand betteln oder auf der straße leben).

      • Wir reden hier allerdings auch in der Regel nicht von einer Uhr für 18000 €, sondern eine für etwa 400 €, die damit auch nicht viel teurer ist als jede andere Smartwatch bzw. Uhr der mittleren Preisklasse. Warum sollte man so etwas überhaupt vererben müssen? Als ich mir meine letzte PlayStation gekauft habe, war für mich auch nicht ausschlaggebend, ob meine Enkel noch damit spielen können oder nicht.

    • Ich finde die Apple watch ist einfach auch keine Uhr im klassischen Sinne, heißt ja auch Smartwatch, so wie Smartphone und die AW ist einfach eine ganz andere neue Klasse von Gerät (eben eine Smartwatch;)).

  • Heute kauft man erst….und spart dann. Schreckliche Art, aber anders geht’s ja nun mal nicht.

  • kann man das Ding auch etwas lockerer tragen ohne die sensorfunktionen zu beeinträchtigen? Bei den Fotos ist die Uhr meist sehr fest am Arm. Ich trage jedoch meine Uhren eher lockerer, das die Uhr auch etwas nach vor oder hinten rutschen kann.

  • Ab in die Tonne mit den Geräten.

  • was für ein perfektes Marketing Timing Apple mit dieser Watch betreibt. Und selbst die „großen“ Zeitungen lassen sich vor den Karren spannen. Aber es wird aufgehen, das Ding wird wahrscheinlich nach einer Stunde ausverkauft sein.

  • Ich glaube hätte Apple nicht die Edition Version von der Apple Watch wäre die Kritik deutlich positiver. Wie sich alle an den 18.000 € aufgeilen.

    • Ja man. Alle sehen nur die Bilder vom teuren Modell und sind gleich so WTF scheiss Apple viel zu teuer. Aber das es auch eine für 400€ gibt daran denken sie ned

  • Wenn ein Produkt wie die AW eine Preisspanne von 399 bis 18000 € hat ist sie doch nicht teuer. Jeder kann selbst entscheiden, bei welchem Preis er einsteigt. Nachteilig ist eher die geringe Akkulaufzeit.Hätte irgend ein Hersteller in der zurückliegenden Zeit eine (Smart)Uhr auf den Markt gebracht, die nur 22 Stunden volle Funktion hat, man hätte ihn in der Presse zerrissen.

    • Du hast ja selber den Grund genannt…
      Apple ist eben nicht „irgendein Hersteller“ ;)

      Aber sehe ich genau so. Hab noch genug Reviews und Kommentare im Kopf die meinten, dass wenn Apple mit ner Uhr kommt die Akkulaufzeit mind. 1 Woche beträgt. Alles darunter ist absoluter „fail“ und Apple macht es dann als erste Firma richtig…

      …und nun? Ein Tag reicht doch völlig, Nachts „schläft“ man eh -> Hallo Sleeptracking???
      Apple zeigt doch auch immer so tolle Videos von aktiven Menschen in der Natur. Wo soll ich in der Wüste meine Apple Watch aufladen?

      Ich freu mich schon auf die Kommentare zur „echten“ Akkulaufzeit, von Watch und iPhone ;D

      • Ich glaube mein iPhone 6 würde nicht so lange durchhalten wie die Watch (22 Std!??), was bringt es mir dann wenn ich noch Uhr nachts halb voll geladen habe, sehe es genau wie du)!

  • das video von the verge ist ziemlich gut und benennt die Probleme dieser Uhr ganz genau: der Reiz ein so hoch auflösendes Display am Arm als Ersatz für eine Uhr zu tragen wäre für mich (ja für mich, kein Anspruch für Allgemeingültigkeit), sehr häufig das Zifferblatt zu ändern. Mal ein chronograph mal klassisch mal römische Ziffern, mal arabische mal gar keine mal ein Cartoon…whatever – aber: geht nicht. Missed Opportunity. Wer will denn am Handgelenk die Twitter Trends checken? Völlig überflüssig. Und wenn es am Handgelenk ständig vibriert ist man halt davon abgelenkt. Dann holt man im Gespräch sein Handy njcht aus der Hose oder Tasche sondern schlackert die ganze Zeit mit dem Handgelenk. Wie öde.

    Ich sage: eine Uhr bei der ich nach Lust und Laune das Zifferblatt ändern kann in retina sticht eine Uhr die Twitter oder whatsapp vom Handy abgreift tausend mal und wäre mir auch 350 schleifen Wert. Aber so? Iwie lame.

  • Ich kaufe auch eine, wenn alle spätestens nach 2 Wochen merken, was für einen Schrott sie gekauft haben und die Dinger bei Ebay für nen Appel und ein Ei verscherbelt werden.

  • sinnvoll wäre eine Watch 2s (Solar) mit Air-Technologie (dünner)

  • Mal ne kurze Frage 6er oder lieber 6+ kaufen?Habe im Moment das Passport und möchte wechseln wegen der Uhr.
    Teurer Spass aber was soll s…brauch mal was neues,weiß nur welches besser ist von euren Erfahrung her.

    • Hör auf keinen, der dir sagt, welches das bessere iPhone ist. Das 6 er ist mir zu groß, das 6+ viel zu groß. Mit dem 6er habe ich mich aber abgefunden. Es gibt aber auch genug, die das 6+ für die optimale Größe halten. Das sollte man sich selbst ansehen und testen. Und technisch ist der Abstand vom 5S zum 6er auch nicht so gravierend.

    • Ich werde mir jetzt die watch kaufen und ende des jahres das 6s+, die große variante ergänzt sich mit der uhr perfekt. Falls du jedoch vermehrt telefonierst (ohne headset) und weniger surfst/schreibst empfehle ich dir das kleinere modell

    • Ich muss Ouzo da zustimmen, jeder hat bei der Größe des Smartphones seine eigenen Vorlieben. Wenn du dich aber mit der Größe des 6+ anfreunden kannst, rate ich dir durchweg dazu, da die Akkulaufzeiten einfach komplett unterschiedlich sind. Wenn du dich aber eher grad mal so an die Größe des 6ers gewöhnen kannst, vergiss was ich gesagt hab, und Greif dazu xD

    • ich hab das 6+. tolle akkulaufzeit und kamera. als navi am motorrad durch den landscape-modus auch im homescreen dem 6er überlegen. als reines handy ist das 6er von der grösse her besser. das plus ist fast zu gross.

  • Wieso ist die Watch bei dem obigen Bild an??

    • Vermutlich, weil es ein gestelltes Bild ist. Das sieht halt besser aus als ein großes schwarzes Display. Andere Smartwatches lösen aber auch häufig falsch aus, z.B. beim Autofahren. Das dürfte Apple sich aber nicht erlauben.

  • Haters gona Hate kann ich nur sagen!
    Die Preisstaffelung ist eben Apple Like! Entweder man ist bereit die Kohle dafür auszugeben oder eben nicht! Apple hat alt klar definierte Linien was die Preise angeht genau so wie bei ihrem ganzen Konzept des Desgins etc..! Apple versucht jeden die persönlich beste Watch zu geben. Es ist nun mal eben so das das Sport Armband 59€ kostet obwohl es meiner Meinung zu teuer ist, aber Apple lässt es sich eben bezahlen und hat klare Vorstellungen für eine Einheitliche Preisstruktur die klar festgelegt ist ohne wenn und aber, dass sollten mache hier verstehen, dass Apple eben kein Bazar ist sondern ein Unternehmen was klare Strukturen hat!

  • Jetzt weiß ich erst recht, dass mir das Ding am Allerwertesten vorbeigeht.

  • Die Uhr ist geil, aber unter uns: 22 Stunden, 24 Stunden, 18 Stunden ist doch völlig egal, die Laufzeit ist doch „Der Witz des Tages“. Welcher halbwegs vernünftige Mensch zieht so ein Teil an welches nur einen Tag hält. Egal wie teuer. Ich würde sie mir sofort kaufen, nur nicht bei der Laufzeit. Schade eigentlich.

    • 18 und 24 h wäre für mich der Unterschied überhaupt. 24 Stunden gibt einen den Puffer, für einen etwas längeren Tag oder etwas mehr Nutzung.
      Man könnte dann sogar Schlaftracking damit betreiben, wenn man die zwischendurch mal 1,5 Stunden zum Laden ablegt.

      • Wobei die Frage ist, ob die Uhr echt 1,5 Stunden zum Laden braucht. Ich weiß gar nicht wie viel mAh die Uhr hat, aber ich gehe mal von weit weit weniger als 1800 wie beim iPhone 6 aus. Und da dauert die komplette Ladung „nur“ 2 Std mit dem 5W Ladeteil. Mit dem 12W Stecker vom iPad geht’s nochmal deutlich schneller. Kann mir dann nicht vorstellen, dass die Uhr dann länger als 1 std Ladung braucht um von 0 auf 100% anzusteigen.

    • @alexis
      ich meine, dass in einem video von einer ladezeit von 4-5std. die rede war. das kommt mir allerdings deutlich zu viel vor.

  • Bei uns im Badischen sagt man „Jeden Tag steht ein Dummer auf du musst ihn nur finden“ Und Apple hat/wird sie finden!

    • Lustig. Wenn man den Spruch googelt, dann kommt als erstes Ergebnis etwas mit Bezug auf Apple: „Fliesen mit Apple Logo als iPad verkauft – jeden Tag steht …“
      gg

  • Popcorn pur. Ich sage euch eins: Kauft euch Apple Aktien und in einem Jahr habt ihr euch die Uhr verdient…

  • Wo sind denn die „Mimimi, nicht wasserdicht“-Leute auf einmal geblieben? Sitzen wohl alle am Bildschirm und drücken im Sekundentakt auf Reload, um die Aktualisierung der Vorbestellseite nicht zu verpassen.

  • Also Schweizer für diesen überteuerten Schrott nach Deutschland zu fahren ist mehr als peinlich!!!
    Mal im Ernst, ihr habt in der Schweiz die besten Uhrenmanufracturen der ganzen Welt! Und anstatt euch eine eurer mega schweizer Uhren zu kaufen (und das mein ich ernst, ihr habt echte Traummanufracturen) fahrt ihr nach Deutschland um diesen Scheiss zu kaufen… Oh mann, das ist peinlich.

  • Habt ihr potentiellen Käufer euch das echt gut überlegt?

    Ich kann nicht glauben das jemand wirklich Lust auf eine Smartwatch mit knapp einem Tag Akkulaufzeit hat.
    Abends vom Handgelenk abschnallen, das Ladekabel aus der Ecke ziehen und dranmachen. Morgens die gleiche Prozedur umgekehrt.

    Gut, mit dem Handy ergehts einem genauso. Aber dann gibt’s noch eine Brille von Google und ein oder zwei Tablets. Zum Schluss verbringt man jeden Tag damit, 5 Minuten lang alle elektrischen Geräte an die Ladekabel zu stecken.

  • Alter Schwede, is ja ein janz schöner Apparello am Handgelenk… :-D

  • Nutze die Apple Watch seit einigen Wochen und finde es eine nette Erweiterung des iPhones! Allerdings zum Preis von fast € 900 in der 42mm Ausführung in Edelstahl mit schönem Armband, recht teuer! Einen Nachteil sehe ich allerdings, den es zu verbessern gilt. Ich nutze z.B. Golfshot PRO App auf der Watch, die allerdings nervig langsam vom iPhone die Daten überträgt; meistens ist das Display wieder schwarz bevor die aktuellen Entfernungen sichtbar werden. Weil die meisten Apps auf dem iPhone laufen und nur auf die Watch – als zusätzliches Display – übertragen werden, sollte daran gearbeitet werden die Apps oder wenigstens die Übertragung schneller zu machen!

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18324 Artikel in den vergangenen 3222 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven