iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 989 Artikel
   

18 Minuten-Video: iPhone vs. Nexus One

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Von TechnoBuffalo stammt dieser ausführliche und weitgehend neutrale Videovergleich zwischen iPhone und dem neuen Google-Handy Nexus One. (Danke Sotto!)

Die rein subjektive Anmerkung kommt von uns: In Anbetracht der Tatsache, dass Google hier eigentlich nur ein iPhone nachgebaut hat, fällt das Ergebnis eher bescheiden aus. Klar gibt es ein halbes Jahr später bereits wieder bessere Bauteile und schnellere Prozessoren, die dann auch verbaut werden wollen – von Innovation ist allerdings nicht viel zu spüren. Google vermeidet genau wie der Rest der Konkurrenz das Neuland selbst zu erkunden und wartet brav auf die nächste Vorgabe durch Apple. Ohne das iPhone würden wir unsere Smartphones vermutlich immer noch fluchend mit Plastikstiften bedienen…

Montag, 11. Jan 2010, 7:43 Uhr — chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwie finde ich es etwas sinnlos Meldungen mit iPod inkompatiblen Videos in der Mobilapp anzuzeigen… Mich ärgert dann immer, das die nicht abspielbar sind….

  • Von der technischen Seite ist Apple lahmarschig. Das Teil hat nicht bessere Hardware, weil es ein halbes Jahr später herauskommt, sondern weil Apple im 3GS nichts neuen eingebaut hat. Das Problem von Google ist lediglich das der Nachsicht. Wer ein iPhone haben wollte, hat es bereits.

    • Im 3GS nicht neues?
      Unterschiede zu dem 3G:

      Cortex A8 Architektur mit 200 MHz (gut und gerne ca. 120 % leistungsfähiger). Das Nexus hat zwar 400 MHz (bei selber Architektur ) aber Android als OS benötigt deutlich mehr CPU Leistung womit sich der Vorteil mehr oder minder egalisiert.

      Die Power SGX 535 Lösung im 3GS ist immer noch die leistungsfähigste GPU welche in einem Smartphone bisher verbaut worden ist. Gegenüber dem 3G alleine mehr als 4 x so schnell bei der reinen Fillrate wenn die Shader der SGX zu 50 % ausgelastet sind. Bisher hat kein anderer Hersteller nachgezogen in Serie (und im halben Jahr gibt es wieder was neues von Apple).

      Dazu hat man dem Gerät 256 MB Ram spendiert, was bisher absolut ausreicht bei dem 3GS da kein Multi-Tasking für Fremdprogramme möglich. Das Nexus hat die 512 MB Ram auch bitter nötig, denn Android frisst RAM zum Frühstück.
      Die Kamera ist nun relativ brauchbar. Das Nexus z. B. schießt auch nicht wesentlich bessere Fotos. Smartphones mit guten Kameras wie das SE Saito kranken dafür am OS. Einen LED Blitz vermisse ich nicht, da dieser meistens nicht brauchbar ist und keinen Meter weit reicht. Entweder einen Xenon Blitz oder nichts. Diese ganzen LED Blitze sind meistens zu nichts gebrauchen (selbst die neuen Nokia mit der neusten Generation der LED Leuchten kann man in die Tonne treten).

      Und kommen wir zum Display (ein anderer Kritikpunkt am 3GS):

      1. OLED ist nach wie vor für mich ein K.O. Kriterium wenn man sein Geräten auch unter Sonnenlicht nutzen möchte (irgendwie macht es ja auch Sinn bei einem mobilen Gerät). Ich habe mittlerweile das Nexus begutachten dürften und wie bei allen Geräten mit OLED Display erkennt man im Sonnenlicht in den Meisten Situationen wesentlich weniger als auf dem iPhone (da das Display hier transreflektiv ist und dies bei OLED bauart bedingt nicht möglich ist).

      2. Die WVGA Auslösung ist zwar wünschenswert, aber solche eine höhere Displayauflösung braucht auch wesentlich mehr GPU Power. Selbst der SGX 535 ist IMHO zu schwach um z. B. aufwendige 3D Spiele in dieser Auflösung zu befeuern. Entsprechen hoffe ich, dass wenn es eine höhere Auflösung gibt auch die GPU entsprechen mit skaliert und dies war im Juli 2009 einfach nicht machbar.

  • Ich finde den vergleich sehr interessant. Danke dafür.

    Was man dazu aber sagen muss, das iPhone 3G S ist wann rausgekommen? Juli 2008 sowas?
    Und das Nexus One ist 6 Monate später erschienen. Natürlich ging dabei einige Sachen schneller und Besser. Ich denke wir sollten es mal mit dem 4G vergleichen ;)

  • Analysteneinschätzung

    Also ganz ehrlich, das Nexus One ist eine mittelmäßig gute Kopie der bereits am Markt erhältlichen Geräte (sehr viel inspiriert vom iPhone). Dass man aber z.B. keine ordentliche Rechtschreibkorrektur hat ist eben die andere Seite der Medaille. Man kann eben nicht alles aus dem Hut zaubern, woran andere jahrelang entwickeln. Aber macht ja nichts, der Großteil der Verbraucher lässt sich sowieso von Hardware-Features wie mehr Megapixel, mehr Megahertz oder Amoled Display blenden. Dazu noch ein paar sinnlose, bewegte bunte Striche zur Ablenkung vor der schlechten GUI auf den Bildschirm gezaubert und fertig ist der angebliche iPhone Killer…

    Meine Einschätzung:
    Kein iPhone-User ist ernsthaft beeindruckt von diesem Gerät. Der User mit jailbreak kommt aus dem Gähnen in Anbetracht des vom Nexus One gezeigten wahrscheinlich sogar garnicht mehr heraus.

    • „…Der User mit jailbreak kommt aus dem Gähnen in Anbetracht des vom Nexus One gezeigten wahrscheinlich sogar garnicht mehr heraus.“

      Gäähn … So isses!

  • Sehr gut geschrieben, der Artikel. Wieder mal nur ein Nachbau. Ich dachte schon zu Schwarz-Weiß-Zeiten auf dem Palm an die Möglichkeit eines Smartphones im heutigen iPhone-Style und 7 Jahre später denkt ein Computerhersteller(!!!) daran, das umzusetzen, während die, die das eigentlich hätten tun sollen, brav geschlummert haben, nun aufwachen und einfach wieder nur nachbauen. Dazu werden noch frech die Termini gestohlen und es wird munter von Apps etc. geplappert.
    Auch Google entwickelt sich zu einem neuen Microsoft – nix Innovationen mehr. Und wenn es mal eine gibt, ist sie nur eingekauft.
    Gut, Plam hat sich an einer Eigententwicklung versucht – nette Idee, aber mit der billigen Umsetzung erstmal ein Schuss ins Knie. Vielleicht wirds ja noch, bevor die sich ihren Ruf vollends versaut haben.

    • Das ist immer das Argument von Apple-Usern! „Alles nachgemacht von Apple“ Kauft ihr denn auch nur Mercedes weil die das Auto erfunden haben? oder Computer von IBM? Und da sind sehr wohl Innovationen! Die gesamte Benutzeroberfläche ist doch mit keinem anderen mobile-os vergleichbar. Speech-to-Text ist integriert. Man sieht aber auch, zb beim Browser, dass Android in der Entwicklung hinterherhinkt. Aber sie holen schnell auf. Ich gebe Ihnen noch 1 bis 2 Jahre dann ist Android besser als das Iphone OS.

      • Richtig, sofern das iPhone OS von heute an stagniert und nicht mehr dran weiterentwickelt wird…

        …da das aber wohl eher nicht der Fall ist heißt es: Abwarten und Tee trinken :)

      • Nein, das ist es ja, erfunden haben das Smartphone andere, aber Apple hat es perfektioniert. Mitnichten war ich bisher ein Apple-User. „Die sehen keinen Cent von mir“ war immer meine Devise. Erst seit OS 3.0 und 3GS erfüllt das Gerät meine Anforderungen.

  • Ich finde es gut, dass die Konkurrenz langsam aufholt. Als ich vor ein paar Monaten aufs 3GS upgedatet habe, fiel die Kaufentscheidung recht leicht, mangels Alternativen.
    Denke dass es mir in einen Jahr etwa nicht mehr so leicht fallen wird.
    Bin kein Fanboy, also wenn eine andere Marke ein Gerät rausbringt dass mir besser gefällt, wird das eben gekauft.
    Übrigens kann man den Nexus nicht mit dem „4g“ vergleichen, weil dieses noch nicht erhältlich ist. Glaube dass viele von euch wieder recht enttäuscht sein werden, wenn man die ganzen Wishlists im Net liest. Meistens sind Apples Updates recht mager (aber dafür gut durchdacht)
    Was das Appangebot angeht, ist das iPhone (noch) locker in Führung. Vom Design íst das iPhone bis jetzt sowieso über jedem Zweifel erhaben.

  • Was für ein Unsinn. Vorreiter bei Touchscreens war nicht Apple sondern LG mit dem Prada-Handy.
    Bis auf den Grafikprozessor ist die im iPhone verbaute Technologie ein Witz, wer anderes behauptet hat keine Ahnung von Smartphones. Wirtschaftlicher Erfolg hat nichts mit technologischer Überlegenheit zu tun. Allein die Software-Beschränkungen die der Nutzer unter Verlust von Garantie und Systemsicherheit mühsam entfernen muss, zeigen doch wo Apple steht. Überlegenheit und Fortschritt sehen anders aus.
    Und Innovationen kamen von Apple nur wenn es um neue Restriktionen ging. Alles andere gab es schon vorher.

    • Die hardware spielt doch kaum
      mehr eine rolle. Es geht um die software in verbindung mit apis wodurch man auf sensorik etc zugreifen kann. Und da hat apple einfach die nase soweit vorne wie pinnocchio wenn er sagt er sei keine puppe. Ich bin auch objektiv und schau mir alle alternativen an, aber ich bin mir sicher dass wir auf was ähnlich gutes von der konkurrenz noch sehr lange warten müssen.

    • und warum ist das iphone das meistverkaufte gerät? und warum sind iphone besitzer am zufriedensten? warum switchen alle zum iphone? es liegt an der einfachen bedienung von dem gerät und dem einfachen einkaufen von zusatzprogrammen… alle anderen sind keine Touch dinger, da musst erstmal echt draufdrücken und nicht nur berühren, das nexus one konnte ich bisher nicht testen, aber es schaut als ob es ihnen gelungen ist. das iphone wird in zukunft die gleiche stellung haben wie der ipod, da die konkurrenz nur kopiert und nicht weitergeht.

    • und es freut mich, dass google es geschafft hat, hatten ja schon gute ansätze beim G1. hoffe nun, dass apple nachlegt

    • vorreiter bei touchscreen war immer noch HTC die waren die ersten die sowasverbaut hatten auch bekannt unter qtek mda xda vpa und das schon vor fast 10 jahren. ich habe alles getest vom windows phone, iphone, android, symbian.

      jedes gerät hat vorteile und auch nachteile mal mehr mal weniger. ist wie in der auto industrie. alle fahren mit kraftstoff und haben reifen und ein lenkrad. so sehe ich das auch im smartphone berreich darum sollte man nicht davon ausgehen der eine hat das erfunden der andere das. vieles baut aufeinander auf. apple hat schon was echt gutes entwickelt aber ich finde z.b. die abhängigkeit zum hersteller zu stark, klar jeder soll das für sich entscheiden. aber wer jetzt nun besser ist oder schlechter liegt eh im auge des betrachters. der eine arbeitet lieber mit dem apfel der ander mit nem fenster…

    • @Mailinator: Du hast anscheinend keine Ahnung! Wie snoop schon sagt Touchscreens wurden lange vor LG verbaut! zwar mit stift aber es waren touchscreens!!!

      klar hängt wirtschaftlicher erfolg auch viel von marketing ab! aber apple hat auch das richtige produkt dazu geliefert!!!

      Und auch du musst zugeben das LG Prada war eines der schlechtesten Handys überhaupt da hat auch der Touchscreen nichts gebracht!!!

      • Und 1993 hat Apple mit dem Message Pads und Newton OS schon Geräte verkauft, welche der Zeit weit vorraus waren. :D

      • Och man, douglasquaid, du stiehlst mir meine Worte :)

        Ich frage mich manchmal auch wie viele der Leute die heute ein iPhone haben oder denen zumindest die Firma „Apple“ irgendetwas sagt in den neunzigern und achtzigern überhaupt wussten, dass es diese Firma gibt.

        Ich entsinne mich da sehr an alte Schulzeiten wo ich auf dem Pausenhof sagte „Ich habe jetzt nenn 5400derter, der Rechner ist sowas von klasse“, was bei meinen Kameraden für Verwirrung sorgte. Selbst die Worte „Macintosh“ und „Apple“ waren bei vielen kein wirklicher Begriff. Ergo hatte auch keiner eine Ahnung was Apple bisher schon für Kram produziert hat. Es gibt Leute die mich für verrückt halten wenn ich sage „Drucker? Mhm, schade das Apple keine mehr produziert. Die Dinger waren nicht schlecht“.
        Nur wenn man heute irgendwo sagt „Apple“ antwortet direkt einer „iPod“ oder „iPhone“ – nur haben die meisten dieser Leute auch keine Ahnung was bei Apple vor 2000 „abging“.

        Das Newton kam ja sogar schon vor Palms Zoomer raus, womit Apple wohl eindeutig die allererste Firma war, die PDAs mit Touchscreen hergestellt. LG kam erst 13 Jahre danach mit seinem hässlichem KE850 :)

  • Wenn man allerdings bedenkt, dass der „Nachbau“ NUR DIE Hälfte eines 3Gs 32GB kostet und dazu ein auf Sprachwahl reagierendes
    System und Navi umsonst hat, dann komme ich mehr als ins Grübeln.

    Ich jedenfalls werde mir im Sommer die Android Geräte mal sehr genau ansehen. Mondpreise werde ich an Apple nicht mehr zahlen. 350,- oder 700,- ist etwas das man in all euren Überlegungen nicht findet und was den Erfolg des Nexus ausmachen wird ( auch wenn’s mal wieder hässlich ist)

    • 1. Die Sprachsteuerung funzt nur mit der englischen Sprache (bzw. Abarten davon). Dazu werden die Kommandos auf einen Server übertragen und dort ausgewertet (Daten-Krake ahoi!).

      Das iPhone 3Gs beherrscht eigentlich einen großen Satz an Sprachkommandos und wertet diese lokal aus. Mit OS 4.0 werden es vermutlich paar mehr. Für die Eingabe von Texten kommt demnächst eine sehr gute Applikation in den Store bzw. für die englische Sprache ist sie bereits verfügbar (Daten werden dort auch auf den Server geschickt zur Auswertung).

      Es ist aber eh ein nur eine Spielerei (wenn man nicht gerade eine Sehschwäche hat). Ich nutze wieder nur die Befehle zur Lautstärkeregelung und der Anwahl von paar Nummern.

      2. Das Navi von google ist für den Arsch. Die Quali liegt unterhalb von Skoobler. So viel dazu. :D :D

      • Soviel du deinem Quatsch:
        Natürlich geht Text to Speech nur in englisch. Es gibt ja noch gar keine deutsche Version des Nexus zu kaufen. Überlege mal dein Argumentaion Junge.

        Die iPhone Sprachsteuerung ist einfach nur schlecht. Wer das 3Gs hat dem brauche ich dazu nicht mehr sagen.

        Das hochgelobt kostenlose google navi mit streetview und dem ich sagen kann: „zum nächsten Krankenhaus“ ist also auf skobbler Niveau? na klar, das hast du bestimmt ausführlich auf deinem US
        Nexus getestet.

        sehr inhaltsarm und fantasievoll was da von dir kommt.

      • @blue
        Ja…. ich habe das Nexus bereits begutachten können und hab die Erfahrungen von jemanden der länger mit dem Gerät zu tun hatte. Fazit: A other iPhone killer (sogar den schlechten bzw. gar keinen UMTS Empfang haben sie kopiert wie man heute lesen kann).

        Und nur so viel dazu: Google Navigation wurde gehypt ohne Grund. In der Realität ist der wichtigste Punkt eines Navis: die Navigation und Routenführung bisher relativ schlecht (und dies in den USA mit dem eher simplen Straßennetz). Dazu ist Street-View eher ein Gag als wirklich nutzbar (und dies in den USA). Und bevor du denkt ich wäre Apple Fanboy – das iPhone ist auch Dreck für die Nutzung als Navi dank des schlechten GPS Empfangen (wobei dieser auch bei Nexus nicht so toll sein soll). Und auch die Sprachsteuerung für Navis ist nichts neues ebenso wie POIs.

        Die Kritikpunkte an der Sprachsteuerung bleiben (Übermittlung der Befehle zum Server, benötigt Datenverbindung usw.). Auch kann man Googles STT Engine schon jetzt vergleichen (ist ja nichts neues………….. nur erweitert um eine neue Nutzung) und wenn man nicht gerade die Englische Sprache nutzt ist eher schlecht (die Google Suche mit Spracheingabe nutzt ja die gleiche Technik und die gleichen Server). Dazu kommt die Frage wie es bei hoher Auslastung der Server aussieht.

        Die Sprachsteuerung des 3GS reicht mir für meine Zwecke auch wenn sie bißchen empfindlich auf Außengeräusche reagiert. Sie erlernt anscheinend adaptiv die Stimme des Nutzers. Was auch nicht so schön ist: sie erkennt nur jeweils eine Sprache (was problemtisch bei englisch Liednamen ist). Ansonsten kann ich Nummern wählen, „Spitznamen“ anrufen, Lautstärke einstellen und Lieder vor und zurück schalten.

        Zumindest werden aber meine Eingaben nicht an google übertragen.

    • Ja, die alte „Geiz ist geil“-Manie. Egal wie schlecht etwas ist, wenigstens es ist günstig.

      Aber richtig, es gibt viele Leute die so denken, wieso wären sonst 1-Euro-Läden so ein Renner?

      • Mensch Leute.
        Da baut google ein 1Gz Handy mit größerem Display, höherer Auflösung, 5Megapixel Cam und das zum halben Preis und hier gibt’s nur unkritische Fanboys und rumgenörgle obwohl ihr das alles im 3Gs genauso so haben wolltet !

        das hat nichts mit Geiz zu tun. Das ist ein gutes Gerät zu einem sehr fairen Preis von einem nahmhaften Hersteller.

        Ich jedenfalls werde mir kein Handy mehr holen zu einem Preis für den ich zwei Laptops bekomme !

      • Für 1269 Euro (so teuer war mein iPhone inklusive aller anfallenden Kosten durch den Vertrag) bekomme ich keine zwei Laptops :(

        Außerdem bringt das Ghz bei dem Nexus One nichts, da das Android System noch nicht ausgereift genug ist und somit das auf dem Papier schnellere Nexus One keinen Deut schneller ist als das aktuelle iPhone. Dazu kommt noch eine höhere Auflösung beim Display was den Grafikchip bei 3D-Anwendungen überfordern dürfte.

        Und des weiteren sind beim Nexus One Abstriche bei der Genauigkeit des Touchscreen und beim Design zu machen.

        Mir persönlich ist höhere Qualität immer ein paar Euro mehr wert.

        Aber ich wollte eigentlich nur bestätigen: Ja, das Nexus One wird sicher hohe Verkaufszahlen erzielen, weil viele Leute fast nur nach dem Preis und nicht nach der erhaltenen Leistung gehen. Ob die Begeisterung nach dem Kauf dann noch erhalten bleibt ist ja während des Kaufs nicht relevant. Wie bei einer Bekannten von mir, die ein Telefon ähnlich dem iPhone nur billiger haben wollte. Sie hat sich dann ein LG Arena gekauft. Sie war auch erstmal ganz begeistert, einen Monat später versandete dann die Freude und mittlerweile nutzt sie das Gerät nur noch für Telefonie und SMSe. Na ja, aber dafür war es ja immerhin bedeutend preiswerter als ein iPhone…

  • @expertenmeinung:
    nee bin ich nicht, aber ich mache halt viel im gulliboard für die user!Zb. im modding bereich
    Und so kann ich auch alles auf meinen 2G-3G etc..testen!
    Und da ich von den Google Handy nicht so viel halte, darf ich das doch schreiben!
    Du sagt doch selbst,man muss dir nicht zustimmen und das tue ich auch nicht.Daher darf doch jeder seine Meinung hier äussern!
    So und wie yos schreibt, es kann nur gut sein,damit Apple nochmal nachlegt!
    Wieso sollte man nicht mehrere haben? Ich habe zb. auch ein Auto wo ich das iPhone nicht immer mit nach Hause nehme.daher sind schonmal 2 gut in Gebrauch.
    Aber wieso soll ich mich hier rechtfertigen.Zwinker….
    :D

  • Ausserdem wurde 1 komentar auch gelöscht warum auch immer, aber ist mir eigentl.auch latte!

  • Der aller erste … und meiner Meinung nach … Ideengeber fürs iPhone war neonode mit dem N1. Es war das erste Gerät, dass für Fingerbenutzung konzipiert war. Damals ein sagenhaft innovatives Teil.

  • In den Details sieht man deutlich, wie weit das Nexus One dem iPhone hinter her hinkt. So muss der Autor z. B. bei 3:10 mehrmals auf den Home-Button tippen, bis sich beim Nexus etwas tut. Viele einfache Dinge wie Copy&Paste führen beim Nexus zu Untermenüs, die den gesamten Bildschirm bedecken (obwohl das Menü nur 4 Zeilen darstellt… ) . Das ist Steinzeit und wenig durchdacht. Als der Autor bei beiden gleichzeitig die Webseiten lädt, ist das Nexus zwar (marginal) schneller, aber die Darstellung der Seite lässt doch sehr zu wünschen übrig (leere Flächen auf der Seite). Hier kann ich nicht beurteilen, ob das ein Darstellungsfehler ist, es sieht auf dem Nexus aber komisch aus. Dann will der Autor bei 8:48 ein Icon bewegen. Klappt nicht auf Anhieb. Home-Button hängt hier auch wieder…

    Sind es nicht die Kleinigkeiten und Details, die uns das Gefühl geben, hier hat jemand alles richtig gemacht? Es sind auch gerade diese Details, die bei der Forschung und Entwicklung einen erheblichen Aufwand verursachen. Hier sieht man einfach, wer seine Hausaufgaben gemacht hat und bereit ist zu investieren. Google jedenfalls nicht…

    • Stimmt schon, die Details machen das iPhone zu dem was es ist. Ich bin auf der einen Seite auch sehr glücklich mit meinem 3GS. Allerdings gibt es für mich auch Details, die mich an dem OS teilweise schon seit dem 2G stören und die in der geschlossenen Apple-Welt erst dann behoben werden, wenn Apple das selbst tut. So muss ich z.B. jailbreaken, um mein Spotify im Hintergrund nutzen zu können. Der iPod lässt mich keine Playlisten abspeichern. Das SMS-App zeigt mir nicht an, wie viele Nachrichten ich schreibe, der Lockscreen darf nicht verändert werden etc. Alles mehr oder weniger Kleinigkeiten, aber leider kann die niemand lösen, da Apple sehr sehr restriktiv ist. Deshalb freue ich mich auf den Tag, an dem ich sagen kann „Dann halt nicht, Apple“.

      Schade jedenfalls, dass das Video gar nicht die wirklich interessanten Unterschiede wie Multitasking, Homescreen-Widgets oder die integrierte Sprachsteuerung beleuchtet.

      In Sachen Innovation hat sich Apple nach Eröffnen des App Stores für meinen Geschmack übrigens auch ziemlich zurückgehalten.

      Ps. Ich liebe mein 3GS natürlich trotzdem, wie soll es auch anders sein ;-)

    • Das was ich bis jetzt gelesen habe ist fanboy Gequatsche, und wirklich unerträglich, das iPhone ist wirklich Klasse habe selber ein 3gs und bin damit zufrieden! Das Nexus One ist ebenfalls sehr gut habe es testen können, und war begeistert der touchscreen ist gut gelungen die Bilder sind besser und auch sonst ist es nicht schlecht! Was stört ist die fehlende multitouchfunktion und das etwas stotternde scrollen , außerdem könnten die Timings alle ein wenig verbessert werden, doch im großen und ganzen ist es ein recht gut gelungenes Handy die restlichen Fehler bzw. Fehlenden Features lassen sich durch Updates beheben. In ca. Einem halben Jahr wird die Software bzw das os rund laufen und das iPhone und das Nexus werden in etwa gleich sein! Sorry für die Rechtschreibung! Schreibe grade vom iPhone! Ps: i Love my iPhone. ;D

    • Also wenn beide Seiten schon im Cache waren, ist der Test eh nicht aussagekräftig.

      Und die weißen Felder beim Nexus One liegen daran, dass dort die Youtube-Vorschaubilder nicht mitgezoomt wurden.

  • Die Software beim N1 ist eben noch etwas buggy da auch nur der halbe Speicher genutzt werden kann das wird sicher bald behoben. Ich verkaufe mein 3GS jedenfalls erst mal und überlege dann im Sommer mir das neue iPhone zu holen. Das N1 kostet ja nur 440€ inkl. Steuern das sollte man nicht vergessen, das 3GS hat 600 gekostet und war umständlich zu beschaffen wenn man nicht viel von der Tcom hält.

  • Das ist doch eh ein großer Witz… All das Gerede von fetter Hardware etc. Wede Android noch WM kriegen es auf die Kappe, auf der doch so überlegenen Hardware ordentlich zu laufen. Was nützen mir denn all die dicken Speccs wenn die Software krückt?

    Und genau da liegt der Hund begraben. Ich hab hier noch ein HD2 von der Firma liegen, welches auch irrsinnige 1 Ghz und 448 MB RAM aufweisen kann. Selbst unter Sense ist das Gerät immer noch nen Tick langsamer auf der doch so überlegenen Hardware.. Das gleiche gilt für Android.

    Das iPhone ist mit seinen 600 Mhz und 256 MB RAM deutlich flotter Unterwegs (GUI, öffnen von Programmen, schließen der selbigen… Etc.) als seine doch so überlegene Konkurrenz.

    Die Software ist so dermaßen gut auf ihre Hardware angepasst das es einfach geht. Und wenn die 4G Generation kommt wird die Hardware eh wieder aufgebohrt. WM und Android sind halt so gestrickt, das sie auf einer Vielzahl von Plattformen laufen müssen und genau das ist das Problem.

    Apple hat hier mit der soooo unterlegenen Hardware doch Immer noch so weit die Nase vorn. Was juckt es mich am Ende ob meine Kollegen nen 1 Ghz Chip im Phone haben, aber im idealsten Fall nur gnauso schnell sind? Wenn überhaupt ;)

  • Das iPhone hat hat den kleinen aber feinen Unterschied, äähm eigentlich ist es sogar ein grosser Unterschied.
    Das Nexus One hätte nicht im geringsten etwas, was ich beim iPhone vermisse oder was es besser machen würde. Es wirkt in der Bedienung kantig, klobig, nicht zu Ende gedacht. Was die exakte Bedienung der Displays angeht hat das iPhone die Nase auch weit vorne, wie man in einem vergangenen Thread hier im Ticker sehen konnte.
    Irgendwie schade dass Google seine Kohle in sowas verschleudert. Hilfsprojekte zu sponsoren hätte mehr PR Wirkung auf allen Ebenen :)

  • Neutraler Vergleich? Wo ist denn das Noise-Canceling Mic des iPhones? Die eingebaute Navi? Wo wurde die Sprachsteuerung gezeigt bzw. Fotos und Videos verglichen?
    Das iPhone ist (angeblich) etwas schicker, scrollt ein wenig sauberer und bei den Apps hat es auch (noch) die Nase vorne. Ansonsten hat es kaum etwas zu bieten, was das N1 nicht (200 Euro günstiger) auch bieten würde.
    Davon abgesehen entwickelt sich Android wesentlich schneller und die erfolgreichen Apps sind sicherlich auch schnell auf die neue Plattform portiert.
    Das Problem bei Apple ist: Es ist egal, das es kein bessere Smartphone als das iPhone gibt – solange Apple nicht meilenweit vorne liegt, liegen sie im Prinzip schon weit hinter ihrem eigenen Anspruch.

    Fazit:
    iPhone-Nutzer freut euch! Apple hat wieder einen gewaltigen Tritt in den Hinter bekommen und muss beim 4G sicherlich wesentlich mehr machen, als einen schnelleren Prozessor und einen Kompass einbauen.

    • Ich denke das ist schon richtig. Konkurrenz belebt das Geschäft heisst es doch so schön. Wen Android un Co schlafen würden und nichts vergleichbares auf den Markt bringen würden hätte Apple keinen Zwang etwas wesentlich neues zu bringen. So wie geschehen mit dem 3GS. Es gab bis dato nichts wirklich vergleichbares deshalb auch nur kleine Veränderungen. Aber Apple schläft nicht, die machen sich sehr viel Gedanken, mehr als wir uns je machen werden und ich denke darin sind sie verdammt gut. Nachdem sie soweit gekommen sind werden sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Ich für meinen Teil kann nur sagen das ich lange einen Windows pc genutzt habe viele Probleme hatte und mich irgendwann entschlossen habe einen MacBook zu holen. Ich nutze ihn seit zwei Jahren und es war in dem Bereich die beste Entscheidung. Und kurz noch zum iPhone, ich hatte mit keinem anderen Handy so viel Spaß wie mit dem iPhone und ich hatte schon viele Handys. Ich hab das überall dabei sogar auf der Toilette :-)!!! Ich denke so gegen Juni wird Apple was schönes präsentieren, nichts bahnbrechendes wie das erste iPhone aber bestimmt wieder sehr interessant!!!!

  • Ach ich werde einfach immer bei einem iPhone bleiben, da die Gründe zum einem in der Hardware, weil die Produkte der Apple einfach top aussehen, die anderen Smartphones sehen dagegen aus wie Tupperboxen und zum anderen natürlich auch die Software, welche mich vollends überzeugt, liegen.
    Aber ich glaube etwas anderes schlägt viel mehr ins Gewicht, nämlich einfach die Marke Apple und das ganze drumherum.
    Ich nenne sie mal „Ex-iPhone-User“, die jetzt zum Beispiel auf das Nexus One, oder auf das Palm Pre umgestiegen sind, sehen keine Keynotes, in denen die neuen Smartphones zelebriert und vorgestellt werden, sie haben keinen Steve Jobs, welcher der beste Präsentator ist und das iPhone erklärt, wie nur er es könnte, sie sehen keine Top durchdachten Werbespots ihres Produktes im TV, sie könne nicht die neusten News, welche ihr Smartphone betreffen, auf so tollen Seiten, wie z.B. Macroumors, Apfeltalk und natürlich iFun sehen, sie besitzen keinen Appstore, welcher so viele tolle Programme enthällt und sie können sich nicht an Spekulationen bestreffend des neuen iPhones 2010 beteiligen, weil siesich schlichtweg nicht mehr in der „Apple-Blase“ befinden, aus der ich aus gar keinem Fall mehr heraus möchte…
    Meine Meinung dazu *bier*

  • Ich möchte zu diesem sehr subjektiven Android befürworter Video auch gern mein Senf geben^^
    Seit ich das iPhone 3GS habe bin ich mehr als zufrieden und der Autor tut mir leid das es ihm nicht bewusst ist
    das ein iPhone ohne Jailbreak wirklich nur langweilig ist aber mit JB ist die customazion funktion ungeahnt riesig
    wir haben mit Kollegen nur Abende verbracht und den Cydia Store durchstöbert und alles verändert.Naja so ist das halt wenn man sich nicht auskennt.Ich werde nie ein anderes smartphone mehr kaufen. Das Android System finde ich sehr unpraktisch un von überall was geklaut.

    Das was das iPhone am meisten ausmacht ist die Liebe zum Detail im BEtriebssyteme sowie es bei Mac OS X betrieben wird es wird an vielen kleinen Details auch gewerkelt die Leuten die sich mit der MAterie nciht befassen im ganzen Leben nicht aufallen würde.Hardware und Software sind perfekt aufeinander abgestimmt weil Sie aus einer Hand kommen.Ich denke Google wird bald das selbe problem wie WIndows Mobile haben ein OS für extrem viele Hersteller = ein OS das an nichts wirklcih perfekt angepasst ist und mittelmäßig läuft….

  • Und jetzt? Habe 43 Kommentare gelesen, welches ist nun das beste Phone? Duck und weg ;)

  • Definitly a Laberkopp.

    Lass die Androiden ihre Hometaste 10 mal drücken, bevor sie reagiert, ich bleib beim iP.

  • Kann mich da nur anschliesen, gähn….!

  • Android brauch einfach Zeit! Es ist ein guter Anfang, aber Freiwillige vor…ich werde sicher keinen BetaTester spielen.

    Also: Entweder ein fertiges Smartphone kaufen (iPhone) oder eine Baustelle (Android). Ich denke mal wer Zeit und Lust auf basteln hat…bitte sehr….

    in der Zeit genieße ich mein iPhone :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18989 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven