iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 998 Artikel
   

Zweizeiler: Sonos, Jailbreak-Quelltext & Cydia, Ping, AppStore-Profit, RS232

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Sonos-Dock im Review: Noch haben wir das hier angekündigte Sonos iPhone-Dock für die Integrationen des eigenen Handys in die drahtlosen Multi-Raum Soundsysteme des Herstellers aus Santa Barbara nicht testen können – den Sonos-Fans unter euch die ihre Kreditkarte bislang jedoch noch vor dem Impuls-Kauf bewahren konnten empfehlen wir nun einen Blick auf diese Hardware-Review der Kollegen von MacNN.

Um das gefallene Fazit kurz zusammenzufassen: MacNN fragt (bzw. wundert) sich, ob Sonos-Nutzer überhaupt ein Dock brauchen, gibt dem WD100 (Amazon-Link) aber daurchaus gute Noten. Eine schnelle Verbindung, ein noch einträglicher Preispunkt und die perfekte Integration in das daheim aufgebaute Sonos-Setup machen das drahtlose iPhone-Dock zur Kaufempfehlung.

Zwei kurze Infos aus der Jailbreak-Ecke: Die Entwickler der letzten Jailbreak-Lösung, das Chronic Dev-Team, haben den Quelltext ihres Angriffs auf Apples iPhone mittlerweile auf Github zum Einsehen freigegeben und wollen ambitionierte Nachwuchs-Hacker so motivieren nach der nächsten Schwachstelle Ausschau zu halten. Coveringweb veröffentlicht derweil die ersten Screenshots des nächsten Updates der AppStore-Alternative Cydia.

Apple bewirbt PING: Apple hat im Laufe des Wochenendes mit Massen-eMails für sein – schon wieder in Vergessenheit geratendes – soziales Musik-Netzwerk PING geworben. Ein Umstand den sich TAB zum Anlass nimmt, die Fehler des Last.fm Konkurrenten aufzulisten: Ping braucht eine eigene App. Ping muss auch im Browser und ohne den Umweg über iTunes zu erreichen sein.

AppStore-Preise für iPad- und iPhone im Vergleich: Die AppStore-Analytiker von Distimo haben die durchschnittlichen Preise für iPhone- und iPad-Appliaktionen auch im November 2010 wieder miteinander verglichen und stellen den 15 Seiten starken PDF-Überblick hier zum Download bereit . Die relevanten Zahlen:

  • Die Anzahl der im AppStore verfügbaren Applikationen ist von knapp unter 200.000 (im April 2010) auf nunmehr 300.000 angesteigen.
  • Der AppStore hält mehr „iPad-only“ Anwendungen als Universal-Apps vor.
  • Der durchschnittliche Preis einer AppStore-Applikation für das iPad stieg von 3.09€ im April 2010 um knapp 15% auf 3,54€ im Oktober 2010. Im gleichen Zeitraum blieb der Preis für eine iPhone-Applikation weitestgehend unverändert. April 2010: 2,80€ – Oktober 2010: 2,87€.
  • Der durchschnittliche Preis einer kostenpflichtigen Top-100 Applikation für das iPad ist 171% höher als der einer Top-100 Applikation für das iPhone.

Uralt-Interface am iPhone: Die Macher der SkySafari-Applikation (selbige dient der Steuerung ausgewählter Teleskope und befindet sich gerade im AppStore Zulassungsverfahren) haben eine RS-323-Schnittstelle mit dem Dock-Connector des iPhones verbunden und präsentieren das ausgefallene Stück Hardware-Zubehör in diesem Youtube-Video. Soweit nicht unbedingt erwähnenswert, hätte Apple das Stück 90er-Jahre Technik nicht im eigenen MFI-Zertifizierungsverfahren abgenickt: „We’re told the cable starts shipping in December and will be sold as an Apple-approved, Made For iPod product.

Montag, 08. Nov 2010, 11:45 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ihr verlinkt das 323(sic!) Kabel selber mit der Wikipedia und schreibt dann 90er Jahre-Technik?

  • Es gibt übrigens noch immer genügend Anwendungen für RS232…

  • Hab meinen iPod schon länger per RS232 an den Rechner angeschlossen, um das iAP zu testen.
    Übrigens laufen alle Fernsteuerungen, die am Dock angeschlossen sind (auch die vom Apple Original-Dock), über RS232… also wahrlich nichts neues.

  • Ich trauer immer noch der Rock App hinterher. Cydia ist so ein lahmer Haufen Müll und echt nicht hübsch.

  • Ich finde die RS-232 Schnittstelle super. Im Heimbereich kaum noch anzufinden sind managed Switches noch immer so ansteuerbar, sollte jemand in der Config Mist gebaut haben. Zusammen mit einem iPad (oder zur Not auch iPhone) kann man da in den Serverräumen der Welt agieren, ohne sein Notebook mitzuschleppen und dafür auch noch eine Ablagefläche suchen. Bin gespannt wieviel das Teil kostet, werde es mir dann wahschreinlich für die Arbeit holen!

  • Expetertenmeinung

    Bei mir beträgt der durchnittspreis der apps ca. 0,20€ der durschnittspreis ist wahrscheinlich nur wegen den ganzen Navigations apps so hoch.

    • Div App’s die du für’s iPhone gratis bekommst zahlst du für’s iPad oder sind alle teurer. Speziell für die Media App’s wie Wired, Time, Sports ilustred,…..die ja arch nur auf dem iPad Sinn machen zahlt man pro Ausgabe 3-4€.
      Man ladet sich halt für’s iPad auch App’s wie pages, und numbers runter und somit scheffelt Apple wieder richtig gut Kohle.

  • Habe das Sonos-Teil bereits im Einsatz. Es ist genial wie einfach alles von Sonos und auch wieder mit zwei Fingertipps problemlos zu installieren, nach entsprechendem Update, aber selbst die flutschen ja nur so.
    Kaufempfehlung!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18998 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven