iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 712 Artikel
   

Zwei nette Updates: Aktualisierungen für Remote und ARTE

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Mit Version 2.1.1 des Apple eigenen Pflicht-Downloads „Remote“ (AppStore-Link) können sich alle iPhone-Nutzer jetzt eine aktualisierte Version der iTunes-Fernbedienung aus dem AppStore herunterladen. Neben den üblichen Fehlerbehebungen (u.a. wurde der Verbindungsaufbau verbessert) bietet die Remote jetzt einen „Skip Back“-Button mit dem sich nun auch in Videos ein Stück zurück springen lässt und eine Hand voll nicht näher beschriebene Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen.

Auch die hier vorgestellte ARTE-Applikation (AppStore-Link) für iPhone und iPad-Nutzer inkrementiert ihre Versionsnummer, optimiert Leistung und Darstellung – bleibt die bereits zum letzten Update versprochene Sprachauswahl aber nach wie vor schuldig. Wir bedanken uns bei Paul, Micha und Gregor für die schnellen Meldungen.

Dienstag, 15. Mrz 2011, 20:29 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Frage: warum kann man das Arte.tv nicht in Österreich downloaden???
    echtschade

    • Lizenzrechte? Wir Deutschen dürfen ja auch kein SF oder ORF gucken, wobei ich da gerne tauschen würde…

      • Hä? ORF kannst du über die Mediathek aufs iPhone holen. Fürs SF gibts ne App im deutschen Store und zusätzlich sind fast alle Sendungen als Podcast abonnierbar für sf.tv glaub ich. Was will man mehr? 3SAT würde ich mal begrüßen…

  • Fürs iPad gibts auch ein update!

  • Wäre schön, wenn die ARTE-App auf iOS 3.1.3 laufen würde…:(

  • Habe noch ein iPhone 2G mit der Software 3.1.3
    Bei mir schmiert die Arte-App sofort ab, wie auch
    bei der Vorversion. Sehr schade!

  • Hätte mich bei der Arte App über eine AirPlay (Video) Unterstützung gefreut.

  • Wozu braucht man mit der neuen AirPlay-Funktion eigentlich noch die Remote App?

      • Naja, an sich haben AirPlay als Bestandteil der iPod-App und die Remote-App schon Unterschiedliche Funktionen. (AirPlay streamt die auf dem iOS-Gerät liegenden Medien zum Empfänger; die Remote-App hingegen benutzt das iOS-Gerät lediglich als Fernsteuerung für iTunes auf einem OSX-Gerät, das daraufhin die sich auf ihm befindenen Medien streamt.)

        Mit der neuen Funktion der Privatfreigabe in iOS 4.3 allerdings ist der Funktionsumfang der iPod-App (in Kombination mit AirPlay) gestiegen und verfügt im grundsätzlichen Ergebnis – allerdings nicht in seinem Zustandekommen – über die Fähigkeiten der Remote-App. Denn nun ist es möglich, mit seinem iOS-Gerät über die iPod-App und die Privatfreigabe auf die Inhalte des OSX-Geräts zuzugreifen, sie zum iOS-Gerät zu streamen und von diesem dann direkt per AirPlay weiter zu einem anderen Gerät zu streamen. Zumindest habe ich die Funktionsweise so verstanden. Funktionieren tut´s auf jeden Fall, habe ich in den letzten Tagen mehrfach so gehandhabt.

        Mit der beschriebenen Vorgehensweise wäre die Remote-App also eigentlich überflüssig. Tatsächlich gibt es jedoch noch das ein oder andere Argument für ihren Einsatz.
        So benötigt das Streaming zu und von dem iOS-Gerät eine Menge Akkuleistung, die sich einsparen lässt, benutzt man es lediglich als Fernbedienung per Remote-App.
        Außerdem wird bei einem Anruf das Streaming der Musik unterbrochen, während bei Remote-Benutzung weiter gestreamt wird (der streamende Mac hat schließlich auch nichts mit dem Anruf zu tun).
        Auch geht das Verbinden zum Mac im Moment mit der Remote-App noch schneller. Könnte mir allerdings gut vorstellen, dass Apple die Privatfreigabe in zukünftigen iOS-Versionen dahingehend optimieren wird.
        Vermutlich gibts noch das ein oder andere weitere Argument für eine auch zukünftige Daseinsberechtigung der Remote-App.

      • Stichwort –> Apple TV

        Zum Update,
        ich hoffe das das Update auch dazu genutzt wurde die syncronität zweier App´s auch wieder auf dem Apple TV zu gewährleisten, in der vorherigen Version waren iTunes Quellen und das AppleTV(1) gleich in ihrem Abgleich beim sycronen Steuern zweier Remote Geräte.

      • Als weiteres Feature wäre da noch die vollwertige Tastatur Eingabe vom iPhone aus. Für YouTube Suchen etc. ist das wesentlich konfortabler über die iPhone bzw. Remote-App Tastatur, als über die aTV Fernbedienung.

        Wann fangen die Anbieter von Video Apps endlich an das AirPlay Feature zu integrieren?

  • Dieter Brencher

    Hi, nochmals bitte zum mitschreiben, wie bekomme ich wohl den Video-Stream von ORF über „die Mediathek aufs iPhone“? Verstehe ich irgendwie nicht, würde jedoch gerne ORF auf meinem TV oder aTV sehen …?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21712 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven