iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 857 Artikel
   

Zoll und Reise: Neue App des Finanzministeriums informiert schnell und verständlich über Einfuhrbestimmungen

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Mit der iPhone-App Zoll und Reise hat das Bundesministerium für Finanzen seine zweite ausgesprochen praktische iOS-App am Start. Die kostenlose, 4 MB große Anwendung erlaubt es einfach und schnell nachzuschlagen, was man bei der Rückreise aus dem Urlaubsland mit nach Hause bringen darf.

Ein Stichwortverzeichnis erläutert unter Berücksichtigung des jeweiligen Ursprungslandes die wichtigsten Grundregeln, darüber hinaus ist ein Rechner integriert, mit dem ihr ausrechnen könnt, bis zu welchem Wert die Einfuhr von Gütern abgabenfrei bleibt.

Bereits im Mai hat das Finanzministerium mit Kfz-Steuer eine App zur schnellen Berechnung der Jahressteuer für PKW veröffentlicht. Diese Anwendung kann sich bei der Suche nach einem Gebrauchtwagen als ganz praktisch erweisen.

Montag, 09. Jul 2012, 7:58 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Gegenrichtung wäre vielleicht interessanter, was in fremde Länder gar nicht eingeführt werden darf, bzw ebenfalls die höchstzulässige Menge an Gütern.

    • Nicht unbedingt interessanter, aber auch sehr praktisch. Wäre ne tolle Zusatzfunktion der App, aber evtl. zuviel Pflegeaufwand.

      • Dafür sind aber die Ministerien des jeweiligen Landes zuständig, daher veröffentlicht das das Bundesministerium für Finanzen nur die Regularien nach deutschem Recht.

  • Ziemlich überflüssig…

    Mittlerweile weiß jedes Kind, dass die Freimengeobergrenze bei 430€ bei Flugreisen gilt. 300€ bei Zug/Auto

    Was interessanter wäre, wenn die User erfahren würden, dass sie ein 2500€ Laptop aus USA nicht aufteilbar unter 6 Familienangehörigen ist. Dann ist nämlich 19% Einfuhrumsatzsteuer + Zoll fällig.
    Oder dass auf importierte Mobiltelefone KEIN Zoll entrichtet werden muss, aber ab 430€ die USt….

    Usw…

    Liebes Amt, macht eure Hausarbeiten, WIR bezahlen euch dafür….

    • Danke für deine Einschätzung. Troll!

    • Ich weiß sowas nicht unbedingt. Liegt vielleicht daran das ich kein Kind bin…

    • dann erklärt mir mal ihr beiden Spaßvögel, wo in dieser App die Info steht, dass ihr ein 2500€ Laptop NICHT in der Familie, oder Reisegruppe aufteilen könnt…

      Eure dämlichen Gesichter am Zoll… UNBEZAHLBAR :-)

      • Aber Zollfrei!

      • @Ollhai: leider nicht, außer du schmuggelst es rein, wirste erwischt wird der Betrag verdoppelt + Strafverfahren wg Steuerhinterziehung…

        Nur auf Geräte, die eine Mobilfunkeinheit haben, mit der man telefonieren kann, entfällt der Zoll, aber Einfuhr USt. ist dennoch fällig…

        Beim iPad mit 4G müsste man diskutieren…

        Es lohnt sich nicht wirklich die Objekte der Begierde aus den USA zu holen, besonders bei dem bescheidenen Kurs derzeit.

      • Muss ich nicht wissen – würde nie für einen Laptop 2.500 Euro zahlen :-)

      • Warum beschreibst du die beiden denn als Spaßvögel? In der App ist ganz klar, für jeden Menschen mit einem IQ von etwas mehr als einem Hund erkennbar, dass man bis 430€ diese Waren Abgabenfrei einführen darf. Darüber hinaus muss man die Ware anmelden.
        Sollten dennoch einige denken, dass man die Waren durch Familienangehörige, Freunde oder eine Reisegruppen teilen kann, kann diesen auch nicht mit einer App geholfen werden, da sie eben diese gar nicht gestartet bekommen. Im Bußgeld App steht zb. auch drin, dass du innerhalb geschlossener Ortschaften nur 50 km/h fahren darfst. Aber ACHTUNG!!!! hier kommt die Stolperfalle! Wenn die deine Oma mit im Auto hast, darfst du nicht automatisch 100 fahren, nur weil du zu zweit bist. Auch hier gilt 50! Das ist in der App leider nicht ausführlich beschrieben. ;-)
        Armes Deutschland…

      • @Wollä: na dann herzlichen Glückwunsch, dass dein IQ größer als der eines Hundes ist. Verbringe mal einen Tag beim Zoll am Flughafen und du wirst mir recht geben, wie wichtig diese Zusatzinfos sind…. Aber im Grunde ist es mir auch schei..egal… Wenn der Zoll sie erwischt, wird’s einfach nur teuer… weil sie sich auf eine beschränkte App verlassen haben…

        Common sense ist ja heutzutage ein Fremdwort, aber wenn man sich schon die Mühe macht so etwas zu entwickeln, MUSS man immer mit dem dümmsten und nicht mit dem schlauesten User rechnen…

      • @olo
        Dass du ne Vollmeise, keine Ahnung und keine Kinderstube hast, haste hier ja deutlich zu erkennen gegeben :) Zum einen sind ALLE deine genannten Infos vorhanden, zum anderen ist das Ding aufm Hals durchaus zu nutzen.

        Also verschon uns bitte mit deinen albernen, falschen und vor allem beleidigenden Posts hier und geh draussen spielen, Wette ist schön :)

      • @olo: OK. bleiben wir doch mal bei den Fakten.
        1. Es steht klar beschrieben: bei über 430€ bitte beim Zoll melden!! Wer das nicht rafft, der schafft auch den Check-Inn nicht. Somit kein Problem.
        2. Warum erwischt? Dort steht: über 430€…beim Zoll melden. Auch hier: dito
        Wer also nicht lesen kann, der nutzt auch diese App nicht, da zu wenig Bilder vorhanden sind.

    • Ich will damit nur sagen: hätte man diese App zu Ende gedacht, würde sie auch etwas taugen… Es fehlen Unmengen an Infos… und jaja, jeder schreibt dann den Zoll aus dem Ausland an, bekommt die Info innerhalb von Minuten, oder ruft gar an…

      Wie naiv seid ihr eigentlich???

    • Wer glaubt denn bitte, das man einen teuren artikel auf mehrere personen verteilen kann?

      • ich gehe ungefähr zweimal im Monat durch den Zoll… (mit Carnet) und du glaubst nicht, was für Geschichten ich da mitbekomme… deshalb müsste diese App mehr Infos bieten..

        Das Einzige, was geht ist die Aufteilung eines Gesamteinkaufs über z.B 2500€, wenn kein Einzelbetrag höher als umgerechnet 430€ ist…

      • Also wer nicht weiss, dass man ein Notebook oder ähnliches nicht aufteilen kann der weiß mit ganz ganz ganz ganz ganz großer sicherheit auch nichts von der 430€ grenze. wer verreist und die über die grenze bringt, der hat sich zu informieren!
        die app stellt meiner meinung nach eine kleine gedankenstütze da, aber ich bezahle mit ganz großer sicherheit den staat nicht dafür, dass er dafür sorgt, dass niemand mehr nachdenkt oder informationen auf eigene faust herausfindet.
        wenn es so weit ist haben wir nur noch vollpfosten die herumlaufen und verlangen, dass der staat ihm in ner app erklärt, was bei ner roten ampel zu tun ist.

    • Dann kauft halt jedes Familienmitglied bei ifixit ein Teil und zuhause baut ihr es dann an einem Familienabend zusammen. :D

  • Für Fragen dazu hilft das Auswärtige Amt weiter. Der Zoll und das Finanzministerium hat da nichts mit zu tun

  • Also diese App ist sehr praktisch. Ich war schon häufiger im Ausland und musste rätseln, welche Mengen an Tabak und Alkohol ich nun nach Deutschland einführen darf. Ab sofort hab ich immer den Überblick in der Hosentasche. Nützlich!

  • Lustiger kleiner Vertipper in der App (rechter Screenshot):
    Alkopops = alkoholartige Süßgetränke :)

  • Viel cooler wäre es doch, wenn die App berechnen könnte wieviel Geld man nachschießen muss am Zoll wenn man mehr als 430€ mitbringt. Bis 700€ wird ja pauschalisiert. Bescheiden ist halt, dass die App keinen Mehrwert bietet als ein PDF. Wieso kann ich nicht eine Art Reisekoffer (Warenkorb) mit allen im Ausland gekauften Dingen anlegen und die App zeigt auf Basis dieser Dinge an was zu tun / was zu Zahlen ist / wie verteuert wird?

  • Ich kann all die Probleme nicht nachvollziehen.
    Wer nen Großeinkauf im Ausland vorhat, informiert sich einfach richtig und gut.
    Die App. ist nicht für neureiche Schnösel gedacht, die der Meinung sind das Ausland „leer“ kaufen zu müssen weil im bösen Deutschland ja alles so teuer ist.

    Typisch verwohntes Deuschland, was für ein furchtbares Pack.

  • Sucht mal mit „Bundesministerium“
    – da gibt’s noch mehr!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21857 Artikel in den vergangenen 3758 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven