iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 994 Artikel
   

ZDF Kultur: Die Apple Diktatur

Artikel auf Google Plus teilen.
113 Kommentare 113

Kein Lust auf den Tatort heute? Beim ZDF könnt ihr euch anschauen was passiert, wenn der Aufgabenzettel der produktionstechnischen Praktikanten auf ein einfaches „Wir brauchen einen kritischen 4-Minuten Beitrag über Apple“ reduziert wird: Link zur MediathekMobilversion.

Wer es schafft den Beitrag halbwegs knackig, mit mindestens zwei Experten gespickt und mit ordentlich despektierlichen Archiv-Bildern verrückter Fans zu versehen, muss seinen Wochenbericht erst am Mittwoch abgeben. Bonus-Aufgabe: Wer Nutzern mit einer Vorliebe für gutes Produktdesign „kryptosexuelle Züge“ unterstellt, darf sich in der Kantine zwei Joghurts nehmen.

Danke Karsten.

Sonntag, 08. Mai 2011, 19:54 Uhr — Nicolas
113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • schaue trotzdem TATORT aus meiner heimatstadt und „danach“ in der mediathek vorbei! 2 fliegen mit 1er klappe…!

    :-)))

  • Dieser Film ist einfach nur sinnlos. Welche Aussage hat der Film denn?

  • Rofl. Das ist garnicht mal so unwahr, was da unter die Lupe genommen wurde^^

  • Naja, so unrecht haben sie in dem Video ja nicht. Der Kurator treibts mit seiner Objektophilie evtl. etwas zu weit, aber sonst…gut, aber soll man sowas in einem Apple nahen Newsportal erwarten? :-)

    • Richtig, wobei ich mir nicht sicher bin ob ich Gott spielen will oder eine (krypto)sexuelle Beziehung zu meinem iPod hab nur weil ich den Kommentar in meinem Bett liegend schreibe^^

  • Besser hätte man die Meinung des zuständigen Redaktueres zu Apple nicht verpacken können. Apple wird nicht mit einer Silbe positiv erwähnt. :)

  • Am Ende des Beitrags steht für ne halbe oder ne Sekunde. „Dieser Beitrag wurde auf einem Apple Macintosh geschnitten.“ ;).

  • Leide ich an Objektophilie, weil ich im Bett liege, Fernseh schaue und daneben mein Macbook steht?

  • Und für den – Verzeihung – DRECK gehen die GEZ Gebüren drauf?
    Die Android-Fans haben wieder was zum lachen und der (oder die), der/die nicht in der Materie steckt glaubt den Müll auch noch.
    Selbes Niveau, wie die 1&1 Werbung für das Omnius Black…

    • DasFragezeichen

      Oh, die Apple Kompanie heult schon :D :D

      • Wo er Recht hat, hat er Recht! Da kann ich mir auch mit Geldscheinen den Arsch abwischen so ein Dreck ist der Beitrag! Halt nein: es gibt ja auch eine Objektophobie für visuelle Diaroe

      • Wenn schon Fachausdrücke dann bitte richtig: DIARRHÖ oder DIARRHOE !!!!!

      • Ich heul nicht.
        Ja, Apple „bevormundet“ mich mit der AppStore Kontrolle – aber irgendwie fühle ich mich nicht bevormundet, da meine iPod Apps irgendwie alles können, was auch Android Apps können… Und dafür habe ich keine Viren und qualitativ hochwertigere Apps (sicher nicht immer)
        Oh wie schlimm

        In dem Beitrag wird Apple aber so hingestellt, als ob die so extrem zensieren, dass gar keine freie Meinungsäußerung mehr statt findet…

    • Jap genau :D

      Ich muss jedes mal lachen wenn die 1&1 Werbung läuft :D

    • Das heißt Optimus Black, nicht omnius…but who cares? You do if Apple say you do!

      • Sorry, du hast natürlich recht – da hat mir ie Autokorrektur einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich habe nicht noch einmal drüber gelesen ;-)

        Aber nein, ich „do not if apple says (übrigens MIT s) so“…

      • DasFragezeichen

        Auto-Korrektur? for sure

        Die neue Ausrede der iPhone-Nutzer #1

      • Also mich hat die Autokorrektur auch schon oft angenervt. Und einfach klammheimlich ein Wort verändert ;-)

    • Danke das war auch mein erster Gedanke – so eine scheiße hab ich schon lang nicht mehr gesehen

  • Was keiner bedenkt: Apple ist die einzige Möglichkeit an OSX ranzukommen, wobei jeder billige Laptop Windows hat.
    Also Lösung für das „Problem“? Nein? Ma** halten! *ZDF ist was Apple angeht sowieso verlogen: bei den Nachrichten stehen MacBook Pro’s auf der Bank!*
    Hab mir den Anfang angesehen, nach 30 sek. war für mich schluss!

  • DasFragezeichen

    Kein Lust auf den Tatort heute? Beim iPhone-Ticker könnt ihr euch anschauen was passiert, wenn der Redakteur ein kritisches Video auf ein einfaches “Alles, was gegen Apple ist, ist Mist” reduziert.

  • Oh, hat das böse ZDF Kultur zu kritisch über unseren Heiland Apple berichtet? – Das böse, böse, ZDF… Pfui, schäm Dich, ZDF! Was machst du mit unseren GEZ-Gebühren? Nein, das war echt nicht nett und jetzt geb mir gefälligst meine iScoop wieder!

    Man möge diesen Schwachsinn verzeihen, aber sobald auch nur einer etwas kritisch über unseren angebissenen Apfel berichtet, benehmen sich die Autoren dieses Blogs wie blindesten Fanboys.

    Die Seite sieht sich selbst als „Magazin“, da kann man wohl etwas journalistische Neutralität verlangen. – Aber das ist wohl zu viel verlangt von einem ptivaten Fanboy-Blog.

    • Tja, das war aber leider schon immer so und wird auch nicht anders werden. Allein die Updatefrequenz fürs iPhone läuft ja so langsam MS den Rang ab. Kritisches Betrachten dessen nicht erwünscht in der Applegemeinde. Schade.

    • Genau DAS meine ich. Sinnvolle Diskussion nicht möglich…

      • Mit bestimmten Menschen schon, allerdings fällt mir auf, dass Apple-Nutzer grundsätzlich (ist mir bis jetzt mit JEDEM so gegangen) auf Apple-Fanboys pauschalisiert werden, welche nichts verbesserungswürdiges an den geräten von Apple sehen und wirklich einen iGod haben…
        Und sich dann über mangelnde Gesprächsbereitschaft aufregen ist die Höhe!
        Falls es nicht aufgefallen ist: es gibt auch „Fanboys“ in anderen Kategorien. Ich habe noch keinen einzigen Android-Nutzer gesehen, der etwas gegen Google geschweige denn das perfekte Android hat aufkommen lassen…
        Schade…

      • Da magst du recht haben, aber ändert nix an der Tatsache das Apple wenig auf kritische Stimmen hört. Ich sag nur “ Antennagate“… Da vergleicht man lieber mit anderen Hersteller, man hätte den Fehler ja auch einfach beheben können…

      • Achja, warum werden eigentlich hier oftmals kritische Bemerkungen gelöscht, Beleidigungen aber stehen gelassen????

      • Die letzte Nachricht die ich gehört hab, ist dass das „Antennagate“ mit dem weissen 4er so gut wie weg ist…
        Warum wird neuerdings alles als „Gate“ betitelt?
        „Fehler“, „Probleme“ und notfalls auch noch „Panne“ haben wohl ausgedient? :-P

      • Eigene Meinung kann jeder haben, aber nicht wenn er die Meinung anderer nicht akzeptiert… Und ich habe diverse Apple-Produkte, mit denen ich grundsätzlich auch nicht unzufrieden bin. Mich ärgert einfach nur, das Kritik am Apfel oftmals nicht zugelassen wird, obwohl sie manchmal gar nicht so unberechtigt ist. Ich wollte auch nicht alle Appleuser in einen Topf werfen, sorry.

      • Akzeptiert :-P
        Mir geht es mit „der anderen Seite“ nicht anders :-D

    • Sorry, aber warum dürfen wir uns nicht für etwas einsetzen was uns gefällt? Warum dürfen wir Deiner Meinung nach unsere Meinung nicht vertreten? (so hab ich es aufgefasst!) Oder hast Du etwa kein Apfel Produkt und bist hier um auf Apple (was ein sehr cleveres Unternehmen ist ind erstmal jemand nachmachen muss) rumzumotzen?

      • Wenn du ein Autor des Blogs bist, kannst du gerne angesprochen fühlen. Ansonsten lese noch einmal, was ich schrieb. Es ging nicht um die Leser dieses Blogs, sondern die Autoren.

        Vielleicht verstehst du auch Autor falsch. Autor meint, die „Macher“ des Blogs, also jene, die die Artikel hier verfassen und einstellen.

        Du bist Leser und Kommentator wie ich, da muss man nicht neutral sein – wenngleich wünschenswert, aber nicht nötig -, es reicht, wenn man als Leser konstruktiv ist.

        Ich habe btw. Apple-Produkte und schreibe auch diesen Beitrag auf einem -Produkt. ;)

    • Ganz meine Meinung. darauf hab ich auch schon öfters hingewiesen. Ein neutraler Hinweis zum Video reicht doch völlig aus, den Rest können die User diskutieren.
      Ihr beschwert euch über 4 Minuten, aber geht selbst gar nicht „kritisch“ auf den Inhalt ein?!
      Pro/Contra-Analyse wäre doch mal ne Idee, aber nicht gleich pauschal verurteilen!

  • DasFragezeichen

    Ach übrigens: Warum verlinkt ihr die normale Seite mit der Endung „?flash=off“? Ist doch nur beim iPhone nötig (haha) und nicht beim PC. Und jetzt behauptet nicht, ihr seid plötzlich auch gegen den Flash Player.

    • Das kann ich nicht uneingeschränkt bejahen.
      Auf meinem Frickelrechner habe ich Windows 7 Professional installiert. Nachdem ich den Rechner das letzte Mal komplett neu aufgesetzt habe und somit auch das Betriebssystem neu installiert habe, habe ich nicht selbstständig den Flashplayer installiert und bei Windows 7 ist kein Adobe Flashplayer enthalten. Flashinhalte kann mein Windows 7 PC somit per default nicht wiedergeben.
      Ich habe nicht vor das propritäre Flash auf diesem Computer zu unterstützen, da der Player in der Vergangenheit immer wieder ein zu hohes Sicherheitsrisiko bedeutet hat und sich daran voraussichtlich auch in Zukunft nichts ändern wird.
      Ein Hoch auf “?flash=off” ;o)

  • Ich weiß nicht was ihr habt ?
    Ich fand, das der Beitrag eher humorvoll gestaltet war, und
    auch so sein sollte.
    Ich fands lusig. ;)

  • Ich bin vielleicht zu blöd, es zu erkennen, aber ich frag einfach trotzdem mal: Von wem ist das Zitat denn eigentlich?

  • Das war aber nicht ernst gemeint oder?

  • Und vorallem noch Apps in AppStore anbieten liebes ZDF…

  • Naja, jetzt mal im ernst, welcher andere Hersteller hat denn bitte solche Innovationen geschaffen? vor 2007 gab es nur superschlechte „touchscreens“ die mit dem stift bedient werden musten. Apple kommt an und sagt,… „Who want’s a stylus“? und? was sehen wir heute für geile touchscreens auch bei anderen firmen? niemand mehr mit stylus… also who cares? Warum sollte apple nicht entscheiden was auf Ihren geräten laufen darf/ in den Appstore soll? Für Menschen, die das stört, gibt es doch Cydia (benutze ich auch wegen bitesms… Dennoch, ich liege gerade auch mit meinem mbp im bett… würde ich aber auch mit jedem anderen Laptop machen. xD

  • Wie gut das ich noch nie Gez gezahlt habe !

  • Moin Moin,

    Viel geiler an dem Bericht finde ich, das die Qualität auf dem iPad auch bei Auswahl „Hohe Qualität“ sauschlecht war.
    Wenn die schon Geld für so einen Quatsch ausgeben, dann doch bitte in HD.

    Lars

  • Ich find’s gut das Apple für Teile seiner Unternehmensstrategie Kritik bekommt. Kritische reflektion hat noch nie geschadet. Apple macht schicke Teile die gut funktuonieren und für die meisten user reichen. Deshalb Kauf ich düse Produkte. Aber Apple muss ich deshalb noch lange nicht verteidigen.

    PS: Autos sind doch ebenfalls stark unter Restriktion ihrer Hersteller. Wieso regt sich da keiner drüber auf, nicht BMW iDrive im Benz oder VW Butzen zu dürfen, oder andere Navi-Software zu insallieren???! Just my 2 Cents

  • OMG welch Sinn und Hirnloser Beitrag was sollte das den sein ein Auskotzen über Apple oder die Ärgernis eines Praktikanten das es nicht zum MB gereicht hat?? Nun im erst der Beitrag kann ja wohl nur Unterhaltend gemeint sein so eine Einseitige Berichterstattung kann nicht als ernstzunehmender Beitrag auch noch ja nicht auch Steuerfinanziert sein.

    • OMG welch Sinn und Hirnloser Beitrag was sollte das den sein ein Auskotzen über ZDF oder die Ärgernis eines Hauptschülers das es nicht zur mittleren Reife gereicht hat?? Nun im erst der Beitrag kann ja wohl nur Unterhaltend gemeint sein so eine fehlerhafte Rechtschreibung kann nicht als ernstzunehmender Beitrag auch noch ja nicht auch Steuerfinanzierte Schulbildung sein.

      • Oh, mein Gott, welche sinn- und hirnloser Beitrag! Was sollte das denn sein? Ein Auskotzen über das ZDF oder die klammheimliche Freude eines frischen Abiturienten über die Rechtschreibschwäche eines anderen? Nun mal im Ernst: Der Beitrag kann ja wohl nur unterhaltend gemeint sein! Mit einer solch fehlerhaften Rechtschreibung solltest Du Dir zwei mal überlegen, ob Du andere Leute korrigierst, meinst Du nicht?

  • Suppi, wir sind alle krank. Bekomme ich jetzt bitte endlich Apple Produkte auf Rezept, JA?

  • Oh man… Was ist denn das bitte? Ich finds gut, dass das ZDF seit ein’ger Zeit versucht n bisschen „Hip“ zu sein, aber das… Das ist ja schon galileo-Niveau…

  • Reinste ironie der beitrag. Sehr gut !

  • Ich denke die nehmen sich selber nicht ganz ernst und wolle auch so verstanden werden – also alles halb so wild ….

  • Ja ich liebe mein IPhone, offen und ehrlich und seit es frei ist noch mehr.
    Aber mal im ernst Apple ist Popkultur und Steve Jobs ein Popstar. Gehören nicht dazu auch frenetisch Fans etc. oder solche Sätze wie „ich will ein Kind von meinem IPad“.

    Apple Fanboys sollten echt mehr Humor haben.
    Bei diesen Diskussionen denke ich immer der geht denen komplett ab.

    Dieser Beitrag wurde auf einem IPhone verfasst.

  • Apple Fan (MBA, ipad, iphone, iTV, AAPL) hier!

    Stimmt doch alles. Ist mir alles bewusst und nehme ich für den Komfort bewusst gerne in kauf. Wo ist das Problem? Ich kann ja auch wechseln, wenn ich mag.

    Also ich finde den Beitrag sachlich und treffend und Apple und den Nutzern gegenüber überhaupt nicht negativ.

  • Die können sich nur alte iMacs leisten

  • Hab mir das Video angesehen. Bei Dieter Nuhr oder Mario Barth hätten warscheinlich auch die Applejünger Beifall geklatscht. Man nehmt doch nicht alles so bierernst!! Ich fand den Sarkasmus gut – vokalem das Ende! grinz

  • Das man AppS nur von iTunes laden ist doch gut! (Für die hartarbeitenden Entwickler)

    Die besten (Original-)AppS findet man immernoch auf dem iPhone

  • Obektivität ist iFun ja bekanntlich fremd, aber das ist ja mal wieder ein erneuter Tiefpunkt eurer Berichtserstattung. Oder hat den Artikel euer Praktikant verfasst? o_O

  • Wow. Zunächst mal wird so ein Quatsch mit Geldern produziert, die durch die GEZ eingezogen werden, selbst wenn öffentlich rechtliche Sender gar nicht geschaut werden. (Thema Bevormundung etc) Dass sich das ZDF aber darauf herablässt diese lächerlichen Aussagen eines alten verwirrten Mannes, der wohl mit dem Fortschritt nicht so richtig klar zu kommen scheint, zu veröffentlichen ist echt traurig. Dafür werden den öffentlich rechtlichen Sendern unsere Beiträge in den Ar*** geschoben. Vollständig zur Lachnummer macht sich das ZDF aber dadurch, dass auf der neuen Theke des Nachrichtenstudios ein Notebook des bösen, zensierenden Konzerns steht. Höchstwahrscheinlich weil all die unförmigen Windows-Brocken von Sony, hp und wie sie alle heißen das ganze Bild zerstört haben. Damit machen sie zumindest klar, dass sie schon lange zu dieser manipulierten (!/?) Welt gehören…

  • Laß mich rein, laß mich rein, laß mich Mitglied in eurer steckte sein!

  • LOL :o)
    Ich finde solche Beiträge und was sie auslösen zum schiessen..
    Ob Fanboyism oder Apple criticism als aufgeschlossener User zu beobachten ist Unterhaltung pur.
    Von mir aus weiter so.
    Fehlt eigentlich nur noch der Apple Catechism. Rotfl
    Bekriegt euch mit Nichtigkeiten und sucht Bestätigung für eure Obsession.
    Mir gefällts.
    Zur Zeit nutze ich selbst IPod, iPad und iPhone aber ich respektiere jeden der anderer Meinung ist. Denn ich weis genau, sobald etwas besseres für meine Bedürfnisse auf dem Markt erscheint… Bye Bye Apple..
    Is auch nur ein weiterer Konzern der mein Geld will…

  • Was nehmt ihr das alles so ernst? Das ist doch so überzogen, dass es doch eine Parodie ist.
    Also ich kann darüber und somit auch über mich lachen. Ist doch witzig. Noch witziger finde ich die, die sich persönlich verletzt bzw. angegriffen fühlen.
    My 2 ¢

  • Ich mag Apple. Der Beitrag ist ein Bruller! Jungs, nimmt euch selbst nicht so ernst, geniest das Leben, egal ob mit Apple oder Google. Es sind nur Smartphones und Tablets. Taucht in die Apple Welt, in die Android Welt, wenn interessierte? Und seid damit glücklich :).

  • Oh mein Gott!!‘
    So ein rotz, 4 Minuten voller unnützen scheiß berichtet, super ZDF!!
    Mir ist es total egal ob Apple apps verbietet oder nicht, ich finde ihre Arbeit trotzdem unglaublich und kann die ganzen ‚hater‘ alle nicht verstehen…
    Dann kauft doch Android und schiebt euch euer Windows 7!

  • Mir ist eigentlich sowas von egaal ob apple postiv oder nicht ist
    Icht interessiere mich nur fûr die Hard-und Software und die ist nunmal bei Apple TOPP^^

  • Wer Nacht mehr Umsatz??
    Apple oder ZDF?^^
    Selten einen so schlechten Bericht gesehen!!!!!
    Apple hat was erreicht!!
    Und zwar nicht wenig

  • Böses ZDF, bei RTL hätte es so einen Beitrag nicht gegeben! ;-)

  • Ich hab mich königlich amüsiert. Auch konnte ich an dem Beitrag nichts Kritisches bemerken. Eher ein Augenzwinkern und das dürfte berechtigt sein. Das hier manche so auf die Barrikaden gehen, macht mir allerdings Sorgen. Ob der alte eifersüchtige Freud für Arme doch Recht hatte???

  • „Dieser Beitrag wurde auf einem Apple Macintosh geschnitten.“

    Einfach nur göttlich! :D :D :D :D :D

  • wow… ihr habt echt probleme irgendwie…
    ich geh lieber schlafen als mich über Menschen aufzuregen, die brainless sind ;)

  • Also nal ganz ehrlich: ein normaler pc mit windows hat ne durchschnittslaufzeit von 2 jahren, wobei er nach einem jahr bereits erhebliche mängel aufweist. Ich kann alles mögliche darauf installieren und genau deshalb funktioniert die hälfte der programme nicht korrekt. Seit nem jahr hab ivh ein mac book pro, der läuft immernoch wie am schnürchen. Keine zicken wenn ich was installieren möchte, keine ewiglange start und ausschaltphasen und zudem sieht so ein apple produkt einfach heiss aus :-) es läuft bestimmt nicht alles rund bei apple, aber MS hat die letzten 12 jahre einfach geschlafen

  • So einen unüberdachten „Artikel“ hätte ich nicht von ifun erwartet. Dieser Beitrag lief in der Sendung Bauerfeind. Das ist die äußerst bezaubernde Dame Katrin Bauerfeind, auch bekannt aus Harald Schmidt oder früher Polylux und noch früher von ehrensenf.de. Sie steht für durchaus kritische, aber auch augenzwinkernde, ironisch-sarkastische Beiträge. Das müsst ihr doch bitte erkannt haben, wie der Beitrag aufzufassen ist. Sonst seid ihr doch hier auch eigentlich eher besonnen eingestellt oder hab ich euch völlig falsch eingeschätzt?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen

  • Recht hat er.. Satire.. Schlagt alle mal nach mit der wiki app ;)

  • Schade, zu schlecht recherchiert, fadenscheinige Argumentationen und bereits in den ersten Sekunden ein Faux-pas wie er im Buche steht.
    -„Du hast die Befreiung vom großem bösem Bruder Microsoft versprochen“, dazu das teaser-video für den Macintosh (1983/’84). Es ging hierbei nicht um Microsoft, der „big brother“ war damals IBM. Microsoft war zu diesem Zeitpunkt noch unbedeutender als Apple. Und IBM war damals ein ziemlicher „Nein-sager“-Verein der keine Innovationen zulassen wollte. (Im Sinne von „Personal Computer? Zu klein, kann keiner etwas anfangen, braucht niemand“ usw. (Apple hat nicht „den Personal Computer“ erfunden, Steve Jobs hat nur einige Beispiele genannt wo der gigantische Konzern IBM sich Fortschritt wehement widersetzt hat))
    Interessant, 2007 hat Apple das iPhone vorgestellt. Der allgemeine Tenor war erneut „braucht kein Schwein“.
    Weiter im Text.
    Fachpflaume Gregory Grund, der Apples „Wandel“ falsch beschreibt. Apple hat sich viel weniger „gewandelt“ als einfach nur seine Produktpalette vergrößert. Es ist korrekt das Apple seine Produktvielfalt auf High-End-Consumer-„Spielzeug“ erweitert hat und Produkte vorgestellt hat die zum konsum digitaler Inhalte vorzüglich geignet sind – und Apple entsprechend auch passende Plattformen bietet damit Entwickler entsprechende Inhalte anbieten können und Kunden diese dort erwerben können. Jedoch entwickelt Apple nach wie vor die Macintosh Plattform weiter, ebenso wie ihre Profisoftware für Mac. Apple nur auf die iPods und iOS devices zu reduzieren ist nicht objektiv, sondern ein Fehler.
    Übrigens kann ich auf einen Mac installieren was ich will, ich kann alles im System nach meinen Wünschen individualisieren, es gibt keinerlei Restriktionen. (Auf das iOS komme ich später noch ganz kurz zurück.)
    Weiter geht es Herr Volker Fischer der sich irgendwelche Vergleiche mit Göttlichkeit aus den Fingern saugt. Apples Ziel ist intuitive Bedienung, das hat der Konzern mit dem Apple Lisa und Apple Macintosh bereits vor mehr als 25 Jahren bewiesen. Apple hat damals die GUI-Konzepte von Xerox übernommen, lauffähig – und damit das erste Mal überhaupt nutzbar – gemacht, verbessert und soweit möglich perfektioniert. Es ging Apple damals darum möglichst intuitive Bedienung zu ermöglichen, nicht darum den Nutzer Gott spielen zu lassen. Ein Mausklick auf eine Anwendung war und ist nunmal intuitiver als die Eingabe einer Codezeile. Bei einem Mobiltelefon macht eine Maus keinen Sinn, ebenso bei einem Tablet. Das durchscrollen von Listen mit irgendwelchen Knöpfen war ebenso nicht sehr intuitiv. Ein Scrollrad wie bei den iPods wäre jedoch auch keine Option gewesen, denn ein Smartphone nutzt nicht ausschließlich Listen. Defakto braucht es ständig unterschiedliche Eingabefelder, variable Eingabefelder mit einem simplem Pointingdevice, dem Finger, ist die beste Bedienmöglichkeit, ergo hat Apple sie gewählt. Nicht damit der Nutzer sich wie ein Gott fühlen kann, sondern weil es der beste Kompromis für eine intuitive Bedienung ist. Das Göttergesabbel ist persönliche Fehlinterpretation und realitätsfern.
    Das die Bedienung so einfach, intuitiv und sinnvoll ist beweisen andere Firmen die nun – völlig ohne religösen Hintergrund – gleiche Konzepte verfolgen.
    Nächster Sprung zum „EiPott“. Es ist wirklich eine „Erfindung“ wenn ich das Design eines Musikplayers kopiere und eine Parodie darauf Versuche indem ich den Namen verschaukle und einen Eierbecher draus mache? Keine Ahnung, was würde das ZDF sagen wenn ich eine Toilette auf den Markt bringe und in orange-weiß zdef.kultur draufschreibe? Da hätte ich ja nichtmal das Design kopiert. Der Eierbecher war eine Provokation, das Apple darauf regieren würde hätte man sich vorher denken können. Andere Firmen handeln genau so, was verständlich ist. Meine Frage an koziol wäre gewesen: „Wieso haben sie Apple nicht zuvor um Genehmigung gebeten?“ Was arbeiten bei zdf.kultur eigentlich für Journalisten?
    Und schlussendlich macht Herr Fischer zwar mal eine korrekte Aussage, peinlicher Weise wird sie jedoch völlig subjektiv falsch angewendet. Jedem Nutzer von iOS Produkten (die hier fälschlicher Weise zu allem Übel auch noch gleichbedeutend mit einem Mac gleichgesetzt werden) habe eine Art zwanghafte kognitive Störung. Und zwar jeder, uneingeschränkt und deswegen ist Apple eine Religion und die Nutzer haben ein Verhältnis mit ihrem Appleprodukt? Nur weil es eine Krankheit gibt hat sie jeder? Wie banal.

    Wenn ein Mensch der Milch kauft eine kryptosexuelle Beziehung zu Milchprodukten aufkauft haben ALLE Menschen die jemals in ihrem Leben ein Milchprodukt gekauft oder konsumiert haben eine kryptosexuelle Beziehung dazu. Da die Milch in Milchtüten verkauft wird, wird sie in Form gehalten und kann problemlos durch die Gegend bewegt werden, dies hat eindeutig göttliche Züge, denn der Mensch kann hier gottgleich die Milch von A nach B tragen, ausschenken und wiederverschließen. Aufgrund dieser Tatsache ist die Milchindustrie eine religiöse Sekte mit , sexuell angehaucht, kognitiv gestörten Anhängern die völlig Blind alles trinken was ihnen von den Kühen diktiert wird. Quod erat demonstrandum und jeder der etwas dagegen sagt ist ein blinder Fanboy.

    Schlechte, da fehlerhafte, Recherche, zusammenhangslose nicht fundierte Behauptungen, fragwürdige Vergleiche und mangelnd kritischer Journalismus machen dieses kurze Video viel mehr zu einem Beweis der Unfähigkeit der Redaktion von zdf.kultur als zu einer Kritik an Apple. Aufgrund der hohen Zahl von Fehlern ist es für eine Kritik leider wertlos.
    Es ist eigentlich schade, man kann jede Firma und ihre Produkte kritisieren, da ist Apple nicht ausgenommen. Wichtig ist jedoch genaue Recherche und ein fundiertes Hintergrundwissen. Es gilt genau zu differenzieren, Argumente vorzubringen und diese in korrekten Kontext zu stellen. Eine gute Kritik ist schwierig, entlarvt man sich nur selbst darin als unwissend verliert sie an Wert.
    Apple liefert ein paar ganz tolle kritisch zu betrachten Punkte wie der Tatsache das man mit einem nicht gerootetem iOS Device nur Software aus Apples eigenem iOS Kaufhaus, dem AppStore, erwerben kann. Alleine dieses Thema ist abendfüllend und hat viele negative und ebenso positive Aspekte. Einfach zu sagen ‚auf Appleprodukten lassen sich nur von Apple zugelassene Anwendungen installieren, ätschibätsch‘ ist jedoch falsch. Peinlicher noch im gleichem Moment ein MacBook Pro mit OS X zu zeigen, einem Produkt von Apple dessen Software fast keiner Restriktionen unterliegt. Aber sowas passiert nunmal wenn man nicht zu differenzieren lernt.
    Ich freue mich über jede gut gemachte Kritik an Apple – ob sie nun negativ oder positiv ist. Aber dieser Murks von zdf.kultur…na ja…sie hätten den kompletten Beitrag mit einem rot blinkendem „Achtung, Satire!“ versehen sollen. Dann hätte ich applaudiert, so schüttle ich den Kopf.

    Für alle die sich tatsächlich wundern, dass dieses Video an einem Mac geschnitten wurde: Das ZDF nutzt für Filmschnitt und Rendering sowie Tonaufbereitung und Co natürlich wie viele andere Fernsehanstalten Macs und OS X. Final Cut und Logic sind mit die beliebtesten Programme zum professionellem Filmschnitt und zur Audioverarbeitung, sind Teil von Apples Softwareportfolie und sind nur auf MacOS/OS X lauffähig. Da auch die meisten nötigen anderen Programme von Drittherstellern auf OS X laufen und OS X eine bessere Systemkonsistenz aufweist als beispielsweise Microsoft Windows werden die Rechner aus dem Hause Apple bevorzugt. Linux ist aufgrund der mangelnden Software in diesem Bereich ebenso keine Alternative. Wer sich schon einmal bei ARD, ZDF, WDR und Co herumgetrieben hat wird feststellen, dass dort massenhaft Macs herumstehen und effektiv genutzt werden. Computer mit Windows finden sich dort meist nur in der Verwaltung und bei dem ein oder anderem Masochisten wieder ;o)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18994 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven