iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 994 Artikel
   

Word Lens: Echtzeit-Übersetzung mit der iPhone-Kamera (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Ein Blick in das Youtube-Video der kostenlosen Word Lens Applikation (AppStore-Link) sollte bereits ausreichen um euch zu verblüffen. Die Agentur Quest Visual, so scheint es, hat die bislang fast nur in experimentellen Anwendungen eingesetzten „Augmented Reality“-Kapazitäten des iPhones, erstmals praktisch verpackt.

Word Lens erkennt Wörter und ganze Sätze die vor die iPhone-Kamera gehalten werden automatisch und tauscht diese, je nach gewählten Wörterbuch, im Live-Bild des Gerätes aus. Zukünftig, so die Idee, sollen sich fremde Städte bzw. die dort ausgegebenen Speisekarten, Verkehrsschilder und Schaufenster-Beschreibungen direkt mit dem iPhone in eure Muttersprache übersetzen lassen. Ohne eine Online-Verbindung vorauszusetzen und in Echtzeit!

Die Wörterbücher (bislang gibt es leider nur ein Englisch-Spanisch und ein Spanisch-Englisch Modul) gibt es für 3,99€ als In-App-Kauf doch auch ohne Zukauf lässt sich die Applikation antesten. Die Gratis Version tauscht alle englischen Wörter die vor die iPhone-Kamera gehalten werden, gegen ihr rückwärts geschriebenes Pendant aus. Schaut euch das Video an.


Freitag, 17. Dez 2010, 9:36 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Ansatz für AR ist genial. Leider ist die Schrifterkennung bei meinen ersten Tests noch etwas buggy. Word hoffentlich noch zuverlässiger. Mehr Sprachpakete kommen ja bestimmt :)

  • Wow ! Das Video hat mich wirklich begeistert.
    Ich werde es gleich mal austesten.

  • Wenns das deutsche irgendwann gibt ist mir das 4€ wer.
    Erster

  • danke super idee! habs grad mal angetestet mit dem test-mode funktioniert allerdings noch sehr schlecht…

  • Naja. Also selbst bei der Demo ist es nicht wirklich ausgereift.

  • Wow wenn das wirklich so gut funktioniert -> Genial!

  • Das Video ist ein Fake, die Demo-App ist bei weitem nicht so schnell. es scheint so, als das Bild im iPhone schon übersetzt ist.
    Wie auch immer, die haben da schon ein wenig gemogelt.

  • Bei meinem Test mit Englishem Text Arial schriftgrösse 12 und guten lichtverhältnissen funktionierte es wunderbar und sehr schnell. Iphone 4 halt ;)

  • Also, ich blicks nicht. Ich halte das iPhone vor einen englischen Text, drücke unten links. Was soll dann passieren?

  • O.K. ist ja mal ein Ansatz.
    Wenn ich aber die beiden Screenshots oben anschaue, ist die Übersetzung noch etwas holprig (wörtliche Übersetzung: Pommes nennt in Spanien niemand „Frances patatas fritas“ sondern einfach patatas fritas. Ebenso mit der Bratwurst), da übersetze ich mir das lieber noch selber.
    Interessanter wären da ja andere Sprachen, z.b. aus dem slawischen Sprachraum. Mal schauen was da alles noch auf uns zukommt.

    • Bei dieser Demo geht es doch nicht darum zu zeigen, wie gut oder schlecht die App Englisch-Spanisch übersetzen kann.

      Es soll einfach zeigen, dass es möglich ist, Text zu erkennen und dann auszutauschen.

      • Außerdem geht es darum, einen Text besser zu verstehen, wie z.B. bei einer Speisekarte. Und außerdem versteht man den Pommes ausdruck ja trotzdem.

  • Das Ding ist DER HAMMER – funktioniert einwandfrei.

  • Es heißt Word Lens und nicht World Lens… bitte ändern.
    Well done ansonsten, vielen Dank für alles!

  • Also die Demo ist noch etwas holprig, die Erkennung nicht ganz ausgereift.

    Wünschenswert wäre sowas mal mit Chinesisch oder Japanisch, Koreanisch, Arabisch, Russisch, Griechisch (muss ja denn nicht in deutsch übersetzt werden, englisch ginge dann ja auch !)
    Also vor allem bei Sprachen deren Schrift man als Normalbürger nicht mal lesen kann.

    • @ Franzel

      Also, ich bin ein normaler Bürger, kann aber trotzdem Russisch lesen (& schreiben).
      Aber ich verstehe, was du meinst.
      Die Eingabe wäre deutlich schneller, als der Abgleich mit den Schriftzeichen bzw. Symbolen.

  • WeDict Pro bietet auch solch eine Funktion an. Funktioniert ok. Vorteil hier, kann man eine Vielzahl an wörterbücher installieren.

  • Geil, dabin ich ja al gespannt wie das nach ein paar updates wird :)

  • AWESOME!

    Ich würde mich freuen, wenn ihr das Thema nochmal aufgreift, sobald die deutsche Sprache implementiert wurde :)

    PS: Da ich so selten Beiträge kommentiere, aber fast jedes Thema lese (auch die teils recht amüsanten Kommentare *g*), sei den Jungs vom iFun-Team hiermit mein Respekt für ihre Arbeit hier gezollt…

  • ihr deppen glaubt wieder jeden müll

    funktioniert total schlecht und video ist in fake

  • Das Video habe ich nicht geschaut. Meinetwegen ist das ein Fake oder unter idealisierten Bedingungen gemacht. Die Demo-App aber funktioniert bei mir tadellos.

    Ich habe ein paar Buchtitel „gefilmt“ und die Buchstaben hüpften lustig durcheinander. Ordentlich Licht braucht die App allerdings, d.h. Schrift und Grund müssen gut kontrastiert sein.

    Also, dass sie Schrift „on the fly“ erkennen, haben die Macher auf jeden Fall schon mal bewiesen. Wenn das jetzt mit guten Übersetzungsskripten gekoppelt wird, was ja kein Problem sein sollte, dürfte es m.E. funktionieren wie beschrieben.

    Ob ich’s brauche, weiss ich noch nicht. Ein innovativer und bemerkenswerter Ansatz ist es allemal.

  • aber auch nur ein „ansatz“

    und ne app wo buchstaben blöd rumtanzen braucht kein mensch

    wie gesagt nix als heisse luft , guter ansatz aber 100% unbrauchbar

  • Um mal dem Niveau das hier gepostet wird gerecht zu werden an alle Negativbewerter hier:

    Wie blöd kann man denn sein?

    Ohne den In-App Kauf habt ihr nur den Demo-Modus und der macht erkannte Worte dadurch kenntlich, dass er das Wort rückwärts schreibt oder weglässt, ganz nachdem welchen Demomodus ihr wählt.

    Für mich DIE App mit dem höchsten Science Fiction Faktor. Danach kommt gleich der Babelfisch.

  • UPDATE 17.05.2014:
    Word Lens ist im US Store heute kostenloszu laden. Ebenfalls kostenlos: alle Sprachpakete per In-App-Purchase. Wie immer: prüft selbst nochmal, bevor ihr auf Kaufen klickt. Viel Spass, cooles Programm!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18994 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven