iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 838 Artikel
   

WolframAlpha: Die Wissensmaschine auf dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Mit dem Untertitel „rechnende Wissensmaschine“ bringen es die Macher von WolframAlpha auf den Punkt. Eingegebene Fragen beantwortet der Onlinedienst mithilfe nicht nur in Textform, sondern erstellt dafür auch eigens Grafiken und Bilder. Dabei können die Fragestellungen durchaus komplex sein, zum Beispiel etwas à la „Weather in Honolulu when Obama was born“, „mother’s sister’s uncle“ oder chemische und mathematische Formelberechnungen.

wolfram.jpg

Viele der Fragen, die WolframAlpha beantwortet lassen sich selbstverständlich auch durch ein paar Klicks im Web oder mittels eines wissenschaftlichen Taschenrechners lösen. Mit dem jetzt erschienenen WolframAlpha App genügt schon ein Fingertipp auf dem iPhone – eine eingegebene Frage wird komplett und ohne Umwege beantwortet. Dieser Luxus hat allerdings seinen Preis: 40 Euro muss man für das Programm hinblättern und sich zudem darüber im Klaren sein, dass für Fragen wie Antworten Englisch die Sprache der Wahl ist.

Sonntag, 18. Okt 2009, 17:06 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Expertenmeinung

    Super Idee, selbstvernichtet durch den hohen Preis. Schade!

  • ach, wolframalpha tuts selbst im iphone browser, wozu dann 40 € für eine app hinlegen die die daten nur etwas „schmaler“ darstellt…

  • Jupp, da reicht mir die optimierte Webseite.
    Stelle da immer mal gerne eine Frage, aber als app isses mir nicht Wert.

  • 40€ !?
    geht’s noch?
    für etwas das ich genauso im
    Web über google machen kann?
    Schwachsinn.

  • Ich prognostiziere einen großen Erfolg auf befreiten phones, im Shop wird das wohl nicht der Fall sein

  • warum eine so teure app, wenn man die Webseite für umme nutzen kann/darf?

    Soll das ganze eine Spende für das Projekt sein?

  • Habe ich es richtig verstanden!! 40 euro für ein Programm, was es umsonst im Internet gibt. Beim Lesen des Textes hatte ich schon überlegt, ob ich die app runterladen soll, da ich davon ausgegangen bin, dass es umsonst ist….dann der schock!

    Also mein Tip an alle, die trotzdem woframalpha wollen: es gibt ein app namens „arama“ ist zwar eine türkische app, hat aber verschiedenste Suchmachinen für z.B. technik, kleidung, google und natürlich wolframalpha original. Und das alles kostenlos!!!

    • Bisschen umständlich Dein Tipp. Noch einfacher ist es doch, mit Safari die speziell für das iPhone optimierte Seite von Wolfram Alpha (früher nannte man das WebApp) aufzurufen, die ja bekanntlich kostenlos ist.

      Entweder haben die sich vertan oder die 40 Euro sollen eine Art Spende sein. Dann müssten sie es aber im Begleittext sagen.

  • 40€ die haben ja wohl einen Schuss. :D

  • Haben die sich da beim Einstellen vertan? Ich hab überlegt, ob ichs für umsonst überhaupt brauche, aber vierzig Euronen? Lieber nicht.

  • Der Preis ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Wolfram benutze ich echt nur aus langeweile.

  • Die scheinen nicht nur einen an der Waffel zu haben. ;-)

    **Thumbs down**

  • Mein Tipp:

    – Mit dem iPhone auf die Website von Wolfram Alpha gehen (www.wolframalpha.com)
    – Auf das „+“ ganz unten tippen
    – „Add to Home Screen“ tippen
    – „Wolfram Alpha“ eingeben
    – 40€ sparen und trotzdem alles auf dem Homescreen haben:

    http://img5.abload.de/img/wolf.....amgvee.jpg

  • ich würd ja beinahe sagen die App ist nicht von den selben leuten wie W/A ;-)

  • An den Kommentaren sieht man sehr gut, dass man mit guten Apps kein Geld verdienen kann.
    Lediglich Navi-Apps entlocken den Leuten noch ein bisschen Geld, aber alles andere, was teurer als 5€ ist, hat kaum eine Chance. So macht es aus Entwickler-Sicht keinen Sinn, für den App-Store zu entwickeln.
    Ich gebe allerdings zu, dass es problematisch ist, eine teuere App anzubieten, die gegenüber dem kostenlosen Internet-Angebot nur wenig mehr bietet.
    Gruß
    Michael

    • Nein, Apps dürfen ruhig was kosten! Diese App könnte ja 4.40 kosten oder meinetwegen 8.80? ABER 55 CHF(!) für eine App, die keinen Mehrwert bietet, ist Wucher.

      Da will einfach nur ein Entwickler mit der potenten iPhone-Kundschaft Kohle machen. Apple sollte solche Angebote sperren.

  • Übrigens – die iPhone-Optimierung der Webseite ist wech … Ist das schlecht ..!!!

  • Ich kann da suchen, was ich will.
    Da kommt nie was vernünftiges raus. Wozu ist das also gut???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21838 Artikel in den vergangenen 3755 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven