iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

„Wir orientieren uns da an Apple“: Interface-Zitate soweit das Auge reicht

Artikel auf Google Plus teilen.
74 Kommentare 74

Beim Spaziergang durch die Messe-Hallen des Mobile World Congress in Barcelona fällt vor allem eines auf: Egal welcher Hersteller, egal welche Geräte, fast alle Aussteller versuchen sich in Fragen der User-Interface Gestaltung an Apple zu orientieren. Drei kleine Beispiele: Die mit den zwei Greifern versehende Textauswahl im Android-Betriebssystem 2.3, die eMail- und Tastatur-Ansicht auf HPs TouchPad (allein der Name…) und die Browser-Gestaltung des Sony Ericson Xperia. Letzteres wird rund um das Messegelände recht aggressiv von Vodafone beworben.



Mittwoch, 16. Feb 2011, 15:11 Uhr — Nicolas
74 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Krasser scheiß. Alles Verbrecher die selbst keine Ideen haben

  • Könnte man schon als „dreist“ bezeichnen…

  • Und dann soll mir mal einer einen vernünftigen Grund nennen auf Android umzusteigen, wenn eh alles abgeguckt wird …

    • Hafenschiffer 

      Weil gut kopiert besser sein kann, als das Original.

    • Also ich find es nicht schlecht, wenn bestehendes verbessert wird. Als ich vor kurzem mein iPhone 4 mit gebrochenem Glas zur Reparatur einschickte, hab ich mir zur Not so einen Androiden mit V 2.2 ausgeliehen. Ich muss schon sagen, dass ich mich sehr schnell an die Vorzüge gewöhnt hätte. Nachdem ich es zurückgegeben habe kam mir mein iPhone ziemlich alt vor. Nichts mehr mit den praktischen Tasten und dem präzisen Knubbel zum Cursorsteuern, ausserdem dieses Googlemaps mit Navi war ein Hammer. Und so viele coole gratis-Apps. Schade, dass ich das am iPhone nicht mehr habe :((

    • Android ist im Auslieferungszustand von Google keinesfalls eine Nachmache von iOS. Jedoch können die Hersteller des Handys ihre eigene Software aufspielen und dabei wir dann auch mal nachgemacht.
      Wie man jedoch am Beispiel des XPERIA sehen kann, ist die Nachmache von Safari mehr schlecht als recht, zB ist die Adresszeile etwas kleiner als das Suchfeld. Wenn man auf sowas nicht achtet, wirds schon hässlich.

  • tja Apple setzt halt Maßstäbe ;)

  • Nur das Gute ist auf Dauer erfolgreich und wird natürlich dann auch kopiert.

  • nicht ohne Grund … Apple war gerade durch die durchdachte Usability so erfolgreich :)

  • Arm ja echt arm was anderes fällt mir da nicht mehr ein.

  • Apple hat doch alles patentiert. Klagen, klagen, klagen,…

  • „Allein der Name…“ – objektiver Journalismus vom Feinsten!

  • Alle meckern immer über Apple…Aber alle machen es schlecht nach mit kack Performance und mehrjähriger Verspätung…Der Browser vom Xperia ist schon echt dreist.

  • Was ist daran schlimm? Wie soll man denn diese Sachen gross verändern ohne dass die Zeichen unklar werden??

    • Danke. Das dachte ich mir auch ^^
      chrome und ff sind auch vom ie kopiert 

    • dachte ich mir auch.
      Apple kupfert ja auch gerne ab, wenn ihnen etwas gefällt. Zum Beispiel war die Buchapp „classics“ viel früher da als iBooks. Und sieht verblüffend ähnlich aus. Und das ist auch den Entwicklern aufgefallen: „Many of you have been contacting us with questions about Apple’s recently announced iBooks for iPad. We have no involvement, but we are proud to have influenced the future user interface of digital reading.“
      Wenn etwas gut funktioniert kann man sich doch daran orientieren…

  • Richtig harT :) habe aber auch nichts anderes Erwartet! Apple wird hoffentlich dagegen vorgehen… Diese Einfallslosigkeit muss bestraft werden :)) kopie-paste Verfahren

  • Was sollen sie auch machen. Keine Ideen also billige, schlechte Kopien.
    Gut das ich mir den Kram nicht kaufen muss. ;)

  • Das mit den eMails hatte ich auch schon gesehen und mir gedacht oha ob das nicht nachPatentklagen riecht, ABER der Browser is ja echt eine 1:1 Kopie, nur mit mit unschöneren Farben :D

  • woran sollen die sich auch sonst orientieren? apple is nun mal BESTE!!!!!

  • … mein Reden : das beste Handy der Welt ! :-) da können die mit all ihren Alternativsystemen halt nicht gegen anstinken – so sehr die sich auch bemühen !

  • na das is ja mal wieder kanonenfutter für alle geeks und fanboys.;)

  • Sich hinter zu laufen kopiert Mann’s einfach. So muss keiner mehr die muhe geben.

  • Ein Wort : Erbärmlich! Wer sollte sich denn einen iPhone- Klon zulegen, wenn er das Original haben kann? So bekommt Apple niemals Konkurrenz und die „Smartphone- Industrie“ steckt in einer Sackgasse. Das Ruder werden Microsoft und Nokia meiner Meinung auch nicht herumreißen…

  • Man muss das Rad nicht neu erfinden.

  • Omg der xperia browser is ja mal exakt das selbe.
    Naja die kopierfunktion: Wie will man die bitte anders gestalten?!?

  • Seht es wie die Asiaten. Etwas zu kopieren zeugt von Wertschätzung der Originals.

  • DasFragezeichen

    Was soll das mit touchPad? Mich erinnert das ja eher an ein Laptop-Touchpad, als irgendwas von Apple – und der Name wurde vor Apple schon benutzt und selbst „iPad“ gab es schon vor Apple – also hört mal bitte auf, euch einen an dem Namen…

  • Es könnte noch so viele geile Betriebsysteme geben. Ich meine iOS muss nicht immer das Maß aller Dinge sein. Windows Phone 7 hat auch eine alternative Oberfläche und bei Android sieht man auch kein iOS.
    Mal schauen was so kommt…achja und dann gibt es ja auch noch WebOS.

    Das und vieles mehr schaue ich mir dann Anfang März auf der CeBIT in Hannover an :)

  • Das war doch schon immer so:

    Einer hatte eine gute Idee und 100 andere haben sie kopiert, in welches Form auch immer.

    Aber klar, ich vergaß, da sie es ja von Apple abgeschaut haben, ist es jetzt was besonderes ;)

  • Dass sich gerade beim iPhone/iPad alle anderen Hersteller hauptsächlich an Apple orientieren, ist schon seit Jahren so. Allein der Fakt, dass alle auf den iPad-Zug aufspringen, zeigt doch, dass sie immer erst abwarten, was Apple macht.

    Aber nichtsdestotrotz haben einige Hersteller auch eigene Ideen, das Notifications-System in Android ist zB ganz gut gelungen und auch einige WebOS-Gimmicks sind ganz nett. Im großen und ganzem ist Apple aber einfach der Trendsetter was den mobilen Markt angeht.

  • Etwas semi-Off-Topic, aber dennoch eine Anekdote die ich kurz loswerden will. Bei dem ganzem Gerede über die Konkurrenzprodukte fällt mir immer wieder das WeTab ein – welches ja auch hier von einigen mit Vorschusslorbeeren überhäuft wurde.

    Ich hatte vor einigen Tagen mal wieder einen Rezension über die Brotdose gelesen in der erzählt wurde wie toll das Gerät mittlerweile sei. Das musste ich natürlich prüfen und war wenige Tage später auch zufällig in der Nähe eines Deppenmarktes. Eine gute Gelegenheit also um das Technik-Brikett schnell nochmal zu testen. Die Firmware war – wenn ich mich recht entsinne – vom 22.01.2011, also recht aktuell. Das was ich bei dem Vorführmodell „erleben“ durfte war dennoch ernüchternd.
    1. Immer noch keine für Touchscreens optimierte Menüführung
    2. Kein Portraitmodus für Browser, Homescreen, Einstellungen, Reader – der Bildschirm wurde beim Portraitmodus mal komplett weiß, mal schwarz. Bedienung war so keine möglich.
    3. Beim Zurückdrehen flackerte nach wie vor das Bild erstmal einigen Sekunden und der Desktop musste sich erstmal komplett neu aufbauen.
    4. Gut 10 solcher Rotationen in schneller Folge waren leider zu viel für das WeTab. Von da an ging ganz banal nichts mehr, der Bildschirm blieb weiß und flackerte leicht, that’s it. Ich habe den Schrott dann wieder zurückgestellt und bin gegangen.

    Was lernen wir daraus? Es ist vielleicht gar nicht mal so dumm sich Dinge die gut sind bei der Konkurrenz abzugucken und durch eigene bessere Ideen zu ergänzen und optimieren. Zumindest wenn man selbst zu blöde ist (siehe WeTab, tausend ach so tolle eigene Ideen, nichts davon sinnvoll umgesetzt und jetzt klappt nichtmal der Portraitmode). Andererseits ist stures, blankes, uninspiriertes Kopieren und Nachäffen ebenso idiotisch. Denn dann kann man sich als Kunde lieber direkt das Original kaufen.
    Na ja, erstmal abwarten und schauen was noch so kommt…

    • Man muss das Gerät ja nicht zum Surfen etc. nutzen, sondern kann es auch zweckentfremden:

      – bei dem Gewicht als Hantel
      – bei dem lauten Lüfter als Föhn
      – als Türstopper
      – als Nahkampfwaffe
      – Briefbeschwerer
      …für den Preis aber nochmal überdenkenswürdig!

  • Also Beispiel 1 und 2 kann ich überhaupt nich nachvollziehen. Bei einer Textmarkierung gibt es natürlich auch sooo viel andere Möglichkeiten. Und das Email-GUI ist ja wohl auch nichts neues und sicher nicht von Apple patentiert, das ist ein einfacher, logischer Aufbau.

    Nur Beispiel 3 macht Sinn. In den Rest habt ihr wohl etwas viel reininterpretiert iFun.

  • BITTE?
    Wo genau ist da denn geklaut von Android?
    1. Foto: Da hat Apple sich aber überhaupt nicht von dem ganz normalen Textauswahlwerkzeug, so wie es sich auf jedem PC und Mac und sonstwas findet inspiriert, nein da haben sie gänzlich neues geschaffen!
    2. Foto zweimal ein HP Tablet. Okey? Der Name oder was soll da jetzt die Kopie sein? iPad ist ja auch so wunderbar kreativ. Fast so kreativ wie der Name Apple. Den sollte man auch gleich mal schützen und alle die ihn für ihr Obst verwenden.
    3. Foto ich weiß nicht, wo ihr das herhabt aber so sieht ein Xperia in Normal definitiv nicht ein! Das ist irgendein iPhone Skin oder sowas.

    Und wir lernen: Apple hat die Welt erfunden und den iphone.ticker lesen vor allem Trolle.

  • Sich an einem bewährten und gutfunktionierenden Konzept zu orientieren ist eine Sache. Ein User-Interface aber 1:1 zu kopieren eine ganz andere.

  • Ich Frage mich die ganze Zeit warum Apple nicht bei Nokia „klaut“! Z.B bei der Akkuleistung, oder bei den Preisen? Es geht mir nicht aus dem Sinn dass wir ( Konsumenten und Reporter) daran schuld sind. Ich habe bei keinem Test in der Vergangenheit gelesen, dass es keine Punkte für ein iPhone gab weil der Akku um mindestens 2 Tage kürzer aushält als bei einen Konkurrenz-Produkt. Oder der Preis des Gerätes einfach zu hoch ist, immer gemesen an der Konkurrenz…..
    Also liebe Konkurrenz: wenn ihr euch an Apple orientiert dann bitte richtig UND erfolgreich. Bitte bitte 

  • Kopieren heißt noch lange nicht kapieren…
    Apple wird seid 30 Jahren kopiert…
    Die komonikation zwischen Mensch & Maschine beherrscht keiner besser als Apple…

  • Der Browser vom Xperia soll gar nicht so aussehen, wie auf dem Foto, sondern es muss ein alternativer Browser installiert sein oder es ist ein Fake.

    Hier sind die Xperia Phones mit original Sony-Software:
    Xperia X10:
    http://www.youtube.com/watch?v.....yeT0ykVwac
    Xperia X8:
    http://www.youtube.com/watch?v.....7hNZxxg1Qg
    Xperia X10 mini:
    http://www.youtube.com/watch?v.....4CFKy2_UfI

    Diese Info habe ich von einem Android-Fan, der sich sehr über diesen Beitrag gewundert hat. Wenn Touch Pad von iPad geklaut ist, ist dann McBook von Notebook geklaut?

    Ich bin ein absoluter Apple- und besonders iPhone-Fan, und auch wenn Apple den Bereich Smartphone und Touchpad revolutioniert hat – diese ewige Diskussion, wer was von wem geklaut hat nervt allmählich. Besser, sie machen es wie Apple, nämlich richtig und nicht wie Microsoft ;)

    Cheers!

    • wie wäre es mal mit aktuellem xperia zu vergleichen?
      In der News steht klar und deutlich Mobile World Congress Barcelona (also 14.-17.Februar) und ihr kommt mit 2 Jahre alten geräten.

  • der Stiffmeister

    1x Apple IMMER Apple!!!

    was hab ich nicht (bis zum Kauf meines ersten iPhones vor 3,5Jahren) alles für Handys von fast allen möglichen Herstellern gehabt und was habe ich mich nicht ständig über deren sch..ss Handys aufgeregt! Nokia, Siemens, Motorola, Ericsson (später Sony-Ericsson) usw. usw.

    Schlechte Qualität, miese Menüführung, ganz grottige Akkuleistungen, Seeeehr häufige Sofwarefehler zB. bei nokia wo ich ständig ein update durchführen lassen musste usw. usw.

    dank apple und dem iPhone hat sich mein (Arbeits-)Leben komplett zum positiven verändert und erst durch das iPhone kam ich auch etwas später zu meinem ersten iMac und jetzt wird auch noch das iPad 2 dazukommen!

    was andere Hersteller immer noch nicht kapieren ist, dass es ein gerät nicht alles alles alles mögliche und derzeit schnellste/vom Nennwert beste etc. haben muss, sondern das was verbaut ist muss MIT dem interface harmonieren und funktionieren!!! und bei apple kommt alles aus einem haus und das passt!!!

    die anderen sollten apple nicht kopieren sondern lieber was eigenes entwickeln, denn warum sollte sonst jemand von den potenziellen apple-käufern zu den anderen wechseln? nur der preis? nö, da man dafür einen Gegenwert erhält und selbst nach Ablauf eines 2 Jahresvertrags ist das iPhone noch immer viel wert.
    (Bsp. hab damals für mein iPhone 3G 16gb nur 39,-€ mit einem für mich passenden Telekomvertrag bezahlt und es nach 24 Monaten für 300€ wieder verkauft. das iPhone 4 32gb hab ich dann für 139€ bei Vertragsverlängerung gekauft und somit immer noch Geld raus gehabt ;-)

    ps: ich kenne niemanden im Freundes- & Familienkreis und Arbeitsumfeld der je wieder von Apple (Mac oder iPhone) zurück zu einem anderen Hersteller bzw. System gegangen ist oder vorhat es zu tun. Generell ist die Quote der Wechsler doch sehr sehr gering wie man ja überall hören/lesen kann: DAS ist KEIN Zufall!!!!!!!

    • Tja Stiffmeister, das Komische an der ganzen Sache ist dass nur bei Apple dein Satz „was andere Hersteller immer noch nicht kapieren ist, dass es ein gerät nicht alles alles alles mögliche und derzeit schnellste/vom Nennwert beste etc. haben muss, sondern das was verbaut ist muss MIT dem interface harmonieren und funktionieren!!!“ angewendet werden kann.
      Denn alle anderen Produkte gehen kläglich unter wenn nicht das BESTE und SCHNELLSTE verbaut ist! Wie bei den PCs Notebooks und Spielkonsolen. Oder meinst du es könnte jemals ein Gerät im Markt Fuß fassen das alte Komponenten verbaut hat aber diese aufeinander abgestimmt sind?

      • der Stiffmeister

        von alten Komponenten hab ich ja nicht gesprochen, sondern von aktuellen! Die meisten Hersteller hauen immer das superneueste an Technik (was so gefühlte paar Tage erst auf dem Markt ist) in ihre Produkte ohne es vielleicht etwas mehr zu testen, dann hauen sie z.B. irgendnen Androidkram drauf und fertig. dann noch schnell nen Datenblatt mit all den supertollen Specs an die Presse, noch schnell nen Werbespot (der sich fast nur gegen Apple richtet) abgedreht und fertig ist der nächste von gefühlten 1000 angeblichen iPhone-Killern.

        sry, das mag einige Extrem-Technik-Nerds vielleicht jucken, aber Otto-Normalo (falls man das so sagen kann) kratzt das nicht!

        In der Arbeitswelt (in vielen Bereichen) weiß man schon warum man Apple bevorzugt und dann will man im Smartphonebereich nicht noch ein anderes System haben, sondern greift auch dann vermehrt zum angebissenen Apfel. Tja, und bei der Jugend ist Apple einfach hipp.

        Egal ob einem das gefällt oder nicht, oder welche Motivation auch immer dahinter steckt weshalb man sich für ein Apple-Produkt entscheidet, eins steht unbestritten fest: KEIN anderes (Technik)Unternehmen dieser Welt schafft es seine Kunden so zu begeistern und auch langfristig in hohen Quoten an die Marke zu binden.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven