iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 978 Artikel
   

Wie Apps ihre Nutzer ausspionieren: Tagesthemen überarbeiten WDR-Beitrag zum „Datensammler Smartphone-App“

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Das Bildmaterial des von den Tagesthemen ausgestrahlten Beitrags „Wie Apps ihre Nutzer ausspionieren“ ist zwar gekürzt, präsentiert sich jedoch weitestgehend unverändert – die Tonspur unterscheidet sich hingegen erheblich von dem Anfang April gesendeten WDR-Beitrag „Die Dreisten Datensammler“ (ifun berichtete):

Der WDR am 2. April:

[…] Ein Beispiel. „Angry Birds“. Das Spiel sammelt die Bewegungsdaten seiner Nutzer – Koordinaten-genau.

Die Tagesthemen am 9. April:

[…] Zum Beispiel das kostenfreie Spiel „Angry Birds“. Es kann Lenas Telefon- und Seriennummer ermitteln und schauen mit welchen Netzwerken sie wann verbunden ist.

Beide Videos haben wir zum direkten Vergleich im Anschluss eingebettet.

Die Tagesthemen am 9. April – Youtube-Link

Der WDR am 2. April: – Youtube-Link

Dienstag, 10. Apr 2012, 11:10 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habs gesehen – trifft das auch auf das iPhone zu?

  • Noch immer aber eine kaum fundierte Panikmache. auch ohne Nutzwert, denn die einzige Konsequenz, die der Beitrag dem Nutzer eines Smartphones lässt, ist die Rückkehr zu Postbrief, Landkarte und Mensch ärgere Dich nicht.

    • Also mal ganz ehrlich, wer bekommt heute nicht mal gerne Einen Brief oder eine Postkarte? Ich finde die alte Form der Versendung immer noch gut! Außerdem finde ich jeder muss auch mit einer Landkarte klarkommen können und nicht nur aufs Navi gucken…

      • leider nein, wir leben im Jahr 2012 und da muss keiner mit einer Landkarte klarkommen. Weil man es nicht mehr muss! Ich kann die Leute nicht leiden die einfach vom “Mittelalter“ nicht los lassen wollen. Ich will ehrlich sein, ich bekomme lieber eine Mail als eine Postkarte. Ausserdem läuft es eh drauf hinaus, dass wir irgendwann in einer rein digitalen Welt leben werden, die Leute die es leugnen wollen es einfach nicht wahrhaben. Ich selbst bin ohne PCs und großartige Technik groß geworden ich weiß wie man eine Landkarte liest aber heute braucht man es nicht mehr als was Solls. Ein hoch auf die Technik und den Fortschritt. Selbst beim Militär kommen Landkarten nur noch selten zum Einsatz.

      • Ach und die Gebiete die kein GPS-Signal empfangen durchforstest du auch mit Navi und Google Maps :-)?

      • @ nick
        ähh.. GPS gibt es überall! nur sichtverbindung zum den satelliten notwendig

      • @ NICK: du meinst sicher Tiefgaragen, Tunnel und Bunker, looool
        xD

      • Also das ist ja nun der allergrösste Unsinn :) Was hat das mit am Mittelalter festhalten zu tun ? Was machste denn in der Wildnis, wenn dein technisches Spielzeug versagt ? Krepieren weil du nicht in der Lage bist per Sonne, Moos an Bäumen etc. die Himmelsrichtung bestimmen zu können ? xD
        Natürlich braucht man in der Regel sowas nicht zu wissen in Berlin Mitte, aber auch im normalen Alltag ist es immer wieder wichtig, sich auch ohne Technik zurechtfinden zu können.

        Ich kenne auch genug Leute, die ohne die bunte Windowswelt komplett aufgeschmissen sind, nur Prompt aufm Display und schon geht garnix mehr, wer kennt heute noch DOS-Befehle oder kann Einstellungen im BIOS ändern ? Da ist es immer von Vorteil, sowas zu wissen, spart viel Geld ;)

        Achja, und Postkarten sind wesentlich persönlicher als Emails, ich würde niemals ausm Urlaub meinen Verwandten oder Freunden Emails schicken, höchstens mal paar Urlaubsbilder aber nicht als Ersatz zur Postkarte xD

      • @ Maxiklin

        Häää? Dos Befehle? BIOS Einstellungen? Und was jetzt? Jetzt hast du nur Kunde getan, dass du dich mit dos und dem BIOS auskennst ich bin beeindruckt! Aber was hat das mit der Landkarte zu tun. In die Wildnis werde ich ganz bestimmt nicht gehen, kein treffendes Beispiel. Es ist einfach eine Tatsache, dass man heutzutage keine Landkarte mehr lesen muss. Bis auf ein paar Ausnahmen und deine absurden Beispiele! In die Wildnis gehen! köstlich. Ich gestallte meine Freizeit anders!

      • Wenn ich die Beiträge hier lese muss ich einfach nur lachen. Die Menschheit ist wirklich total verblödet inzwischen.

        1. Das Wörtchen „Wildnis“ bringt mich zum Schmunzeln. Welche Wildnis meint Ihr denn genau, die in Euren Vorgärten oder doch eher die unendliche Weite innerhalb Europas, an denen es (Huch) 10-15km bis in die nächste Zivilization sind?

        2. Und wieso greift ein Spiel wie Angry Birds bitte auf Bewegungs- bzw. GPS-Daten und Kontaktdaten eines Nutzers zu? Das ist ein deutlicher Eingriff in die Privatsphäre und verstößt in Deutschland gegen geltendes Recht. Da bringt auch kein Hinweis in den ellenlangen Nutzungsbestimmungen der Software etwas. Aber wo kein Kläger, da kein Richter. Armes deutsches Volk, früher die Dorfkneipengespräche, heute die Foren. Ihr regt Euch über Dinge wie Verstöße gegen die Privatsphäre, gegen zu hohe Spritpreise, Massenarbeitslosigkeit, ect. auf, aber machen will niemand dagegen etwas. Immer nur bla bla bla. Lösungen gibts für alle Probleme, nur muß man dann auch mal etwas tun. Zusammen. Aber das habt Ihr inzwischen verlernt, bei all der Propaganda mit welcher Ihr tagtäglich zugemüllt werdet. Armes kleines Völkchen.

  • „Es kann (…).“

    also wenn man immer nur betrachtet, was alles passieren kann, dann braucht man morgens nicht mehr aus dem haus zu gehen.

  • Das lächerlichste am Beitrag ist mal wieder der selbsternannt le „Experte“ Schieb, verfolge den schon seit Jahrzehnten. Nur weil der früher bei einigen Computer-Anwenderbüchern mitgearbeitet hat, wird er immer als Experte eingeladen wenn es im ein IT-Thema geht, dabei hat jeder 12jährige heute mehr Ahnung :)
    Genau wie der Kriminalexperte Pfeiffer, inzwischen um die 80 und egal um was es geht (immer gern genommen nach Amokläufen das Thema Egoshooter) wird er um seine Meinung gefragt. Ahnung von ihrer Materie haben beide nicht bzw. nur rudimentär.

    Wer bei Android alles und jedes bestätigt und per Mail A

    • Wollt sagen, wer sowas per Mail von Unbekannten installiert und noch alles bestätigt, ist selbst Schuld ;) Das komplette Thema ist kein Problem von Smartphones, sondern wie beim PC und anderen Dingen das der Anwender xD

    • Nur weil jemand Lebenserfahrung hat, muss er noch längst nicht deppert sein.

      Woran genau machst du die „Nicht-Ahnung“ Herrn Pfeiffers in seinen Spezialgebiet Krminalistik fest? Ich bitte um fundierte Untermauerung dieser platten Behauptung.

      • Es gibt bei YouTube diverse „Hart aber fair“ Auftritte von ihm zu sehen, bei denen ich nicht wusste ob ich lachen oder weinen soll.

      • Ganz einfach. Er hat mehrmals WoW als Ballerspiel bezeichnet, indem es u.a. Sanitäter gibt, die andere Charaktere auf dem Schlachtfeld versorgen, hat diverse andere Egoshooter genannt, die keine sind und generell defacto keine Ahnung, worum es in den Spielen eigentlich geht, weil er diese nach eigener Aussage nie selbst (an)gespielt hat, er hat sie noch nicht einmal selbst gesehen, sondern nur durch Hörensagen.
        Außerdem ist er inzwischen einer der wenigen, die nach wie vor in Egoshootern die Ursache für Amokläufe gibt, obwohl ALLE (!) Untersuchungen dazu, egal von welcher Seite beauftragt, eher das Gegenteil belegen. Selbst ohne das alles weiss jeder, dass bei zig Mio Spielern und weltweit 2-3 Amokläufen im Jahr kein Zusammenhang bestehen kann. Viele Aussagen von Pfeiffer, auch zu aktuellen Themen, strotzen geradezu von Unlogik und Unwissen. Der Mann ist schlichtweg nicht zu ertragen, tur mir leid, woher sollte ein gut 80jähriger sich denn auch in Jugendliche und junge Erwachsene reindenken können ?

    • Dem Stimme ich absolut zu! Leider sind es nicht die einzigsten, die falsches wissen Verbreiten. Das schlimme daran ist, es färbt zu sehr auf normale Leute ab. Diese glauben das und labern ebenfalls scheiße weiter bis Sie auf eine treffen der Ahnung hat. Dieser muss dann das falsche wissen aufarbeiten. Genua wie diese Facebook Debatte. Man hat soviel Möglichkeiten bei Facebook seine Daten versteckt zu halten man muss sich nur ein wenig damit auseinandersetzen. Man muss auch nicht jeden scheiss von sich Preis geben und hinterher heulen. Der Datenschutz liegt in den Händen desjenigen der sich bei Facebook anmeldet. Facebook stellt eine andere Gefahr da aber das würde jetzt zu sehr abschweifen.

      • So ein Quatsch. Bei Facebook wird Dir lediglich suggeriert Du könntest den Datenschutz beeinflussen. Du kannst nicht einmal Fotos, Infos, Chats, Einkadungen… löschen, sondern nur für Dich ausblenden. Einmal un
        überlegt reingesetzt, lebenslang auf den Servern gespeichert. Sie geben ja zu eine Art Time Machine von jedem zu wollen.
        Noch schlimmer sind allerdings die ausspionierten Daten. Du brauchst nicht einmal bei Facebook registriert zu sein (Schattenprofile)!

        Denk auch an Daten wie Alternate Name, Applications, Chat, Checkins, Connections, Credit Cards, Current City, Friend Request, Hometown, Last Location, Linked Accounts, Locale, Machines, Name Changes, Pokes, Political Views, Realtime Activities, Recent Activities, Religious Views, Removed Friends, Screen Names oder Status Updates.
        (http://europe-v-facebook.org/D.....stand.html)

        Glaubst Du wirklich Du könntest mit ein paar Schaltern auf ihrer eigenen Seite Deine Privatsphäre schützen???

        Es gibt bessere Informationsquellen als die des Herrn Schieb. Man muss sich nur dafür interessieren!

  • Ist doch klar, dass Whatsapp auf die Kontakte zugreifen kann. Sonst kann man ja damit nichts anfangen und na klar fürs iPhone wäre sowas auch möglich wenn Apple nicht vor jedem upload in den AppStore seine Apps prüfen würde….

    • das mit den kontakten ist klar und notwendig. warum wird hier erklärt: http://www.datenschutzbeauftra.....en-fragen/

      aber in dem beitrag sagen sie, dass whatsapp die adressbücher weitergibt. stimmt nicht! und dass whatsapp auf bankkonten zugreifen kann?! geht das überhaupt (sandbox)?

    • Auf apple würde ich mich nicht mehr verlassen. Es wurden auch achon apps durchgelassen welche nicht sauber waren. Zum glück waren es nur test’s, aber wer weiss… Bei android kann ich wenigstens sehen auf was die app zugreift, bei ios kann sie machen was sie will.

      • Haha bei Android kannst du wenigstens sehen worauf es zugreift das du das echt glaubst :D
        Android ist das unsicherste(sachlich) und schlechteste ( subjektive meinung) System wenn wir beim Thema Sicherheit und Vertrauen sind. Jeder 2 Amateur Hacker kann bei Android Programme in den store stellen die viel mehr über dich herausfinden als dir lieb ist oder du meinst zu wissen;)

    • Ey Deniz-Can, voll krass wie Du das erkannt hast. Willst Du uns mit Deinem Kommentar sagen, dass wir in Berlin uns darum keine Gedanken machen müssen? Nur Bochum ist gefährdet? Tausend mal Danke für Deinen Kommentar. Ich drück Dir die Daumen, dass Dein Lehrer nicht mitbekommt wie Du heimlich Nachrichten von hoher Qualität online stellst während Du im Unterricht sitzt.

      • Sag mal hast du irgendwelche Probleme? Unnötig und irgendwie peinlich, dass du das so kommentieren musst.

      • Unnötig^^ und davon mal ganz ab: Ähem, sind nicht schulferien?!

      • Was geht denn mit dir?! Einen nur wegen seinem Benutzernamen als Asi und Rebell zu verurteilen?? Und außerdem hat er gesagt, das der Clip in Bochum gedreht wurde, was vermuten lässt, das dort seine Heimat ist. Und in Bochum sind Schulferien! Also lieber richtig informieren und ein bisschen Respekt! Aber dein Ding mit der Schule ist echt ein einziger FAIL!

  • Panikmacherei ist doch das einzige was heutzutage noch funktioniert.

  • Interessant wie hier Mißbrauch mit den eigenen Daten in den Kommentaren heruntergespielt wird.
    Anscheinend befinden sich unter Schreibern etliche, denen noch nicht bewußt is, welche Konsequenzen das haben kann. Das Geschrei geht erst dann los, wenn das eigene Bankkonto und das Haus geplündert wurde, weil findige Diebe genau wußten wann niemand zu Hause ist und wie die Details des Bankkontos aussehen.
    Zugegeben etwas schwarz gemalt aber mir ist auch nicht klar, was gut daran sein könnte, wenn Whatsapp (wenn es denn stimmt) auf Bankdaten zugreifen kann? Und wieso Angry Birds mein Bewegungsprofil erfassen kann ist mir auch schleierhaft. Nicht alles was möglich ist, muß auch eingesetzt werden und in diesem Punkt stimme ich dem Beitrag vollkommen zu. Es müssen schärfere Richtlinien her. Zum Beispiel, dass eine App. Genau erfragen muß was sie darf und was nicht und mich nicht nur fragt, ob sie mir Nachrichten schreiben darf und im Hintergrund den Verlauf von Safari durchstöbert. Einen schönen Tag

    • Wie ich schon weiter unten geschrieben habe, ist nicht die Frage, was eine App theoretisch kann, sondern was mit den Daten sonst noch passiert. Und um dein Bewegungsprofil zu erfassen, baut man halt eine billige Geolokalisierungs-App (mit welchem Hintergrund auch immer), der du bereitwillig den GPS-Zugriff erlaubst – dann wird „legal“ (oder zumindest mit deiner Zustimmung) dein Bewegungsprofil erfasst.

      Was wir brauchen, ist eine vollkommen verständliche Aufklärung des Verbrauchers, was die App macht und hohe Geldstrafen für den unangemeldeten Missbrauch.

    • Schwarz genalt is gut, halte ich alles eher für albern, wie auch das Geschrei in dem Bereich generell. ALLES was wir tun wird aufgezeichnet und in falschen Händen kann damit Schindluder getrieben werden ;)
      Ob du mit deinen Karten zahlst, Anrufe ausm Festnetz oder vom Handy, oder im Internet unterwegs ist. Aufpassen muss man überall, wer Mailanhänge öffnet aus Mails unbekannter Herkunft oder auch sonst alles abnickt, was mehr oder weniger unbekannte Apps haben wollen, der darf sich nicht wundern.

      Mir persönlich ist es völlig egal, was von meinem Skartphone jemand ausspioniert, weil alles wichtige hab ich in entsprechend abgesicherten Bereichen aufm Smartphone (Datasafes usw.) oder andernorts drauf.

  • „Angry Birsds KANN dies“, „WhatsApp kann das“, Apps „können“ grundsätzlich alles (vom technischen Standpunkt aus), was das Smartphone hergibt, die Frage ist doch eher: MACHEN sie es auch, bzw. was wird damit gemacht. Das WhatsApp die Benutzerkontakte benötigt, ist vom Funktionsprinzip her logisch, was wird aber mit den Kontaktdaten sonst noch gemacht? Das wird in dem Bericht zu 100% NICHT geklärt, aber Hauptsache, es wird schon mal Panik verbreitet… „Sie ist eine Hexe… verbrennt sie!“

  • Wie hier einige den derzeitigen Stand verharmlosen, da kann einem wirklich übel werden. Auch wenn einiges übertrieben dargestellt ist, die Problematik besteht. Apple muss seine Nutzer darüber in Kenntnis setzen was eine App an Daten bekommt bzw. ob die Daten genutzt werden dürfen, eine App muss darüber explizit Auskunft geben, was es mit den Daten macht. Bei Verstößen macht sich der Entwickler strafbar. Eine unabhängige Kontrolle muss hier evtl. Missstände aufklären und anzeigen. Alles andere ist Augenwischerei.

  • an alle jailbreaker und die die es noch werden wollen. das kostenlose tool „protect my privacy“ fängt jede abfrage von adress- und geodaten und die der ID ab. wenn man den zugriff verweigert Gibt das tool dem app dummy daten. so kann man zB das schreckliche whatapp (danke an alle die mit ihrem adressbuch auch meine daten verhökern!) ..whatsapp benutzen, denn das verweigert ja gleich komplett den dienst wenn man die hosen nicht runterlässt. datenschutz sollte in der schule gelehrt werden… bevor es zu spät ist!

    • Aber reintheoretisch wäre es selbst bei diesem jailbrake-addon möglich, dass er dich zwar drauf hinweist, aber selbst im Hintergrund die Daten an einen Server übermitteln könnte…

      „Weiter“-denken kann man immer… wenn man mit so etwas Probleme hat, soll man das Internet gleich ganz meiden und nur noch an Gewinnspielen in Zeitungen etc. teilnehmen!

    • Axo, na dann :) Und was lässt dich glauben, dass die App nicht das genaue Gegenteil tut und deine Daten an sonstwej schickt ?

      Wäre ICH an vielen Daten

      • Sry, Figertrouble xD

        Also wäre ICH an vielen Daten interessiert, würde ich auch eine möglichst seriös wirkende App rausgeben, natürlich kostenlos, die angeblich alle Apps blockt die sowas machen wollen und das dann selbst machen.

      • gutes argument, hätte ich mit erwähnen sollen. natürlich muss ich darauf vertrauen dass dieser tweak nicht der wolf im schafspelz ist. garantieren kann mir das keiner. da es aus dem bigboss repository kommt, und nicht etwas sinfull…, und es einige (scheinbar) unabhängige berichte darüber gibt, bin ich guter dinge dass es keine maleware ist… klingt nicht sehr überzeugend ich weiß. doch das schlimmste ist einfach die fehlende sensibilität für datenschutz in der gesellschaft. and that’s what really grinds my gears!!!

    • Matsch am Paddel

      Das ist aber nicht die App., der Heise in einer der c’t der letzten Wochen bescheinigt hat, selbst alle Daten einzusammeln und nach Amerika zu schicken????

      Mir ist so, als ginge es da um genau diese App. Leider kann ich grad nicht nachsehen – hab die c’t nicht mit in den Urlaub genommen.

  • 1. Die Welt ist voller halbwissen (ich hab auch welches)
    2.Manche Leute wie dieser Experte wissen halt nicht alles aber bevor man sich in einer Fernsehsendung als Experte ausgibt sollte man sich doch bitte vorher mit dem Thema auseinandersetzen

    2.iMovi braucht die Ortungsdienste weil die Ortungsdienste nicht umbedinkt die Ortung beinhalten sondern auch den Zugriff (wenn gefordert ) auf die Fotos App und auch auf die Kontakte.

  • Die Geodaten der ortsbasierten Werbeanzeigen gehen doch an die iAd Server von Apple und nicht an die App, oder?

  • boa .. die ist ja von fehlern gespickt bis zum geht nicht mehr. Der alte Beitrag ist ja schon fast amüsant.
    – Mit Gps “ auf den Meter genau orten“ … jaaa genau –> Wikipedia hilf. Gps ist bis auf ca. 20 Meter oder mehr genau!
    – das ist alles bei beim iPhone auch möglich. … stimmt nur begrenzt.
    – „beim iphone wird man nicht informiert“ …. falsch. auf ortungsfunktion wird beim start hingewiesen und es zeigt immer rechts oben das symbol an.
    und vieles mehr
    … ich hätte vom WDR mehr erwartet

  • Ständig dieses lästige verbale aufeinander-eingeschlage … -.-
    Welches Interesse sollen denn die Entwickler von Shazam haben, meine Fotos ansehen zu können? Verstehe ich nicht … Und was hat das mit den „mitgehörten Gespräche(n)“ auf sich? Ich verwende Shazam doch nur gezielt, wenn ich ein Lied erkannt haben möchte – was beim telefonieren ja eher selten der Fall ist …^^

  • -> „Darf angry Birds ihren Standort verwenden“ -> Nein

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18978 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven