iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 966 Artikel
   

Wertpapierhandel auf dem iPhone: Cortal Consors App für Kunden und Börsen-Interessierte

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Zwar bietet die jetzt im AppStore erhältliche Cortal Consors-Applikation (AppStore-Link) nur den hauseigenen Kunden die Möglichkeit, Wertpapiertransaktionen direkt auf dem iPhone in Auftrag zu geben, doch auch für börseninteressierte Kunden anderer Geldinstitute könnte die 1,3MB große Anwendung interessant sein. So erlaubt die gestern freigegebene Applikation die Live-Wertpapierkursabfrage und das Zusammenstellen eigener Watchlisten, bietet eine Marktübersicht, Push-Kurse und eine globale Suche nach Aktien, Optionsscheinen und Zertifikaten.

Auf der offiziellen Webseite zur Anwendung im Video vorgestellt, soll die Cortal Consors-Applikation zukünftig auch iPad-optimiert ausgeliefert werden. Wer grobe Fehler in der Anwendung findet oder einfach nur Verbesserungswünsche hat, kann sich in den Kommentaren zu Wort melden. Die CC-Entwickler lesen hier mit.

ccapp.jpg

Montag, 10. Mai 2010, 16:23 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist bekannt woher die Live-Kurse kommen? Xetra, Frankfurt, Stuttgart?

    • … hab’s gerade getestet. Der Handelsplatz lässt sich selber einstellen. Sehr gut! Also auch Xetra …

      Nur wenn ich das auf den ersten Blick richtig sehe, kann ich nur mein CC Depot in der App anzeigen lassen und nicht selber mir ein „virtuelles“ Depot konfigurieren? Das wäre sehr schade …

      • Hallo Davex07,

        mir ist nicht ganz bewusst, was Sie unter einem virtuellen Depot im Zusammenhang mit der iPhone App verstehen ? Ist damit ein zweites Depot gemeint, dessen Transaktionen nur virtuell ausgeführt werden? Welche zusätzlichen Funktionalitäten im Vergleich zu einer Watchlist sollte dies bieten ?

        Gruß
        Steffen

        Online Marketing
        Cortal Consors S.A.

  • Hi.

    Gibt es leider nicht im amerikanischen iTunes Store.

    Bummer.

    Werde mir dafür nicht extra nen dt. account zulegen.

    Cheers
    solom

  • Na endlich!
    Flatex war da die ganze Zwit voraus. Werd gleich mal das Ding austesten.

    Gibt’s auch einen aktiven Support? Ne Mail Funktion mit der die Mitarbeiter von CC angeschrieben werden können?

  • Hallo,
    ich habe seit Wochen auf das App gewartet.
    Leider bin ich ein wenig entäuscht.

    Ich hätte mir gewünscht, dass meine Watchlist übernommen wird.
    Nocheinmal pflege ich die nicht.

    Beim Login merkt es meine Kontonummer nicht.
    Ist das Speichern der Nummer auch schon verboten?
    Das der Pin nicht in dem App abgelegt wird verstehe ich schon…

    Vermutlich ein Defect:
    Ich sehe manche Depotpositionen doppelt.
    *Ich bin nicht betrunken!*

    Ich hätte mir gewünscht,
    dass es z.B. meine einzelnen Positionen anzeigt,
    ohne dass ich mich immer anmelden muss.
    So hätte ich mit dem Start immer alles im Blick gehabt.
    Wenn man dann etwas Ordern will,
    kann man sich immer noch einloggen.

    Mal sehen, was noch kommt?

  • Tolles App., würde es aber auch super finden wenn man zusätzlich noch sein Konto virtuel simulieren könnte, so wie im Börsen App., sodass man halt die Aktien im der Watchlist ein bestimmten bestand zuordnen kann und dementsprehend sieht welche Umsätze man hat.

  • Was mir persönlich aber noch fehlt ist die Speicherfunktion der Kontonummer.

  • Hi,
    muss sagen sehr sehr gut gelungen! Kompliment. Einzig in der Watchlist wird, bei mir zumindest, der letzte Titel teilweise von dem CC Schriftzug überdeckt.
    Jetzt kann ich also endlich auch via Iphone den Murdochs dieser Welt mein Geld in den Rachen werfen ;)
    Gruß
    frank

  • So große Zahlen, wie die Spekulanten im Moment brauchen, lassen sich auf dem Iphone doch sowieso nicht mehr lesbar darstellen :P

  • Nettes App, aber ich kann jeden nach wie vor das App von Godmode empfehlen. Es heißt „Godmode Anywhere“ und ist meiner Meinung nach das beste Börsenapp.

  • Als Cortal Kunde hatte ich mir schon lange eine iPhone App gewünscht. Allerdings bin ich mit der jetzigen Version nicht so ganz zufrieden.

    1. Die Kontonummer sollte gespeichert werden können. Es ist nämlich echt nervig wenn man mal auf sein Depot schauen will und jedesmal einloggen muss.
    2. Die bloße Darstellung von Tagescharts reicht nicht aus. Ich würde mir auf jeden Fall den Jahres- und 3 Jahreschart wünschen. Idealerweise mit den Einstellungen vom Account d.h. Darstellungsart, Indikatoren, gleitender Durchschnitt, Volumen etc. Wenn man die Charts im Bilderordner des iphones speichern könnte wäre es perfekt.
    3. Order in Auftrag geben nur mit TAN Generator und nicht mit Liste oder mobile TAN macht die App fast schon sinnlos denn wer schleppt schon den Generator immer mit ? Wenn ich unterwegs per Iphone handeln will dann geht das auch auf der Homepage von Cortal mit Liste oder mobile TAN.
    4. Die Darstellung der Umsätze der Konten ist sehr unübersichtlich. Anstatt nur „Effekten“ anzuzeigen könnte auch der jeweilige Betreff dastehen.
    5. Die Aktiensuche ist sehr eingeschränkt. Eine automatische Vervollständigung wie auf der Homepage und die Anzeige von Top/Flop Listen würde ich mir wünschen.

    So das war’s erstmal. Alles in allem ist die App zwar schick und flott aber mehr als Kurse anzeigen kann ich damit nicht und dafür gibt’s schon genug Apps. Aber für den Anfang ist das ja schon mal was.

  • Na endlich! Ist auf den ersten Blick auch recht schick, hat aber massive Schwächen. Wenn diese behoben werden, dürfte ConSors mich und wohl viele andere zurückgewonnen haben.

    – Kontonummer und PIN müssten dauerhaft gespeichert werden. Warum wird nicht zum Start der App ein hoch verschlüsseltes Zugangspasswort verlangt? Ein bank-/kontoexternes Passwort würde die Sicherheit zum jetzigen Verfahren stark verbessern.

    – Es fehlen die Charts zu alternativen Zeiträumen (3-Tages-, Wochen-. Monats-,…, -charts)

    – Ein TAN Generator ist völliger Unsinn. Damit wird die mobile Handelsplattform schon wieder ad absurdum geführt. Was ist denn gegen eine verschlüsselte TAN-Liste einzuwenden, die womöglich durch ein weiteres PW gesichert ist, was nach einem hochsicheren, verschlüsselten Programmpasswort aber eigentlich überflüssig ist.

    – Die Historie ist zwar nett, toll wäre es jedoch, wenn auch die Performance angezeigt und dargestellt würde.

  • Finde die App ganz gut, allerdings sind mir auch paar Sachen aufgefallen. Mit der Watchlist wäre super, wenn das die von Consors wäre und nicht noch eine eigene. Desweiteren kann ich nur Aktien handeln, meine Anleihen im Depot lassen sich über die App nicht verkaufen. Möchte auch keine Order mehr ohne mobile TAN machen. Ich habe keinen TAN Generator bei mir und nutze nur noch den mobilen Service. Kontonummer sollte man speichern können

  • Die App ist (als Anfang) echt genial.

    Natürlich wäre es sinnvoll Kontonummer und PIN zu speichern. Ich hab auch nicht jedesmal Lust beides einzugeben. eine 4-stellige Pin müsste der Sicherheit genügen. Schließlich gebe ich mein Iphone selten aus der Hand.

    Zur TAN, an meine verehrten Vorredner: Ihr wisst schon, dass (fast) jede Bank darauf achtet, dass zwischen PIN und TAN ein Medienbruch stattfinden (ich kenne nur die biw-Bank, welche darauf verzichtet.)
    mit der mobilen Tan und der Iphone App kann man das Tan verfahren auch gleich sein lassen.
    Ich persönlich würde nicht wollen. Dass ein Finder/Dieb/Gizmodo in meinem Namen Aktiengeschäfte tätigt.

    • Wenn ich mit dem Iphone über die Homepage von Cortal trade funktioniert Mobile TAN. Und was spricht gegen die Benutzung von der TAN Liste ? Wenn ich weder traden noch Charts anschauen kann was soll ich denn mit der App anfangen ?

  • Hallo Entwickler,

    mir fehlt bei der Depot-Übersicht noch eine Wertentwicklung der einzelnen Positionen sowie eine kumullierte Wertentwicklung aller Positionen. Desweiteren wäre es schön wenn die vorhandenen Watchlisten vom CC-Portal übernommen würden, möchte nicht wieder meine ganzen Positionen eingeben.

    Ein Cachen der geladenen Daten wäre nicht schlecht, wenn man navigiert in der App gibt es üble Ladezeiten besonders beim Konto/Depot. Dazu müsste dann natürlich ein Reload-Button angebracht werden.

    So das war es erstmal, bis jetzt gefällt mir die App sehr gut. Danke! :)

  • Hallo,

    vielen Dank für den Hinweis und die Kommentare zu unserer iPhone App. Es freut uns, dass die Reaktionen überwiegend positiv ausfallen. Die Anregungen werden wir im weiteren Entwicklungsprozess prüfen. Zu einigen möchte ich kurz Stellung nehmen.

    Uns ist bewusst, dass eine dauerhafte Speicherung der Zugangdaten komfortabler wäre. Allerdings legen wir sehr großen Wert auf Sicherheit, und eine einfache Speicherung der Nutzungsdaten würde in den derzeit möglichen Umsetzungsvarianten gegen diese Standards verstossen. Wir werden eine komfortablere Lösung im Zusammenhang mit dem iPhone OS 4.0 prüfen.

    Auch an der Konsistenz der Watchlisten zwischen Desktop & Mobile Endgeräte arbeiten wir, allerdings entstehen hier auch Abhängigkeiten mit unserer Community, so dass wir hier noch um etwas Geduld bitten.

    Gruß
    Steffen


    Cortal Consors S.A.
    Online Marketing

    • Bezüglich der Sicherheit wegen gespeicherter Logindaten möchte ich anmerken dass die Kontonummer inklusive Passwort auf der mobilen Homepage von Cortal gespeichert wird. Man muss bloß die Seite laden auf Login drücken und drin ist man.

      • Hallo Jan,

        generell füllt Cortal Consors keine Eingabefelder im Loginformular aus. Meine erste Idee wäre, dass in dem genannten Fall die Zugangsdaten Endgerät-seitig gespeichert werden. Dies wäre davon abhängig, in welchem Umfeld das Problem auftritt (Bsp. Firefox > Funktionalität „Passwort speichern“).

        Da dies aus der Ferne schwer zu erroieren ist, würde ich Sie bitten in diesem Fall unsere Service Hotline zu kontaktieren (http://www.cortalconsors.de/ko.....ntakt) und dort das Problem zu melden. Vielen Dank!

        Gruß
        Steffen

        Cortal Consors S.A.
        Online Marketing

    • Nicht dass ihr denkt ich wäre ein Meckerhansel, nein ich bin schon länger Kunde bei Cortal und sehr zufrieden mit der Homepage, erst recht nach der Designänderung. Vorher war es doch etwas zu bunt fand ich. Wenn ihr es jetzt noch hinkriegt den Funktionsumfang der App dem der Homepage gerecht zu werden dann werdet ihr noch lange Geld mit mir verdienen :€

    • >>Uns ist bewusst, dass eine dauerhafte Speicherung der Zugangdaten komfortabler wäre. Allerdings legen wir sehr großen Wert auf Sicherheit, und eine einfache Speicherung der Nutzungsdaten würde in den derzeit möglichen Umsetzungsvarianten gegen diese Standards verstossen.<< Jetzt mal ehrlich. Eine Sicherung mit Kontonummer und PIN ist so ziemlich der niedrigste Sicherheitsstandard, den ich mir vorstellen kann. Die Kontonummer ist schnell herausgefunden und die fünfstellige ZahlenPIN ist ja schon fast "von Hand" knackbar. Da beides auf Papier lesbar ist, online übertragen wird, in Webformularen eingegeben etc. wird, ist beides durch Ablesen, Phishing, Keylogs, etc. leicht erspähbar. Ein Passwort mit hohem Standard für die verschlüsselte App. ist jedoch nicht knackbar und da es auch in keinen Bankunterlagen auftaucht, ist es "geheim" und sicher. Wenn es Euch also um Sicherheit geht, solltet Ihr darüber nachdenken. Ganz abgesehen davon wird die App. dadurch wenigstens halbwegs benutzbar. P.S.: jedes halbwegs vernünftige HBCI Banking App. benutzt die verschlüsselt gespeicherten TANs ohne Sicherheitsbedenken. Dort wird meistens auch mit einem Programmpasswort gearbeitet. Auch auf dem iphone gibt es hervorragende Apps, die als Beispiel dienen könnten: z.B. icontrol, ioutbank,...

  • @isommer anwortet am 12. Mai um 13:27

    Hallo Isommer, auch wenn der Beitrag schon älter ist erlaube ich mir mal eine Antwort, vielleicht kommt sie noch an.

    > Jetzt mal ehrlich. Eine Sicherung mit Kontonummer und PIN ist so ziemlich der niedrigste Sicherheitsstandard, den ich mir vorstellen kann.

    das lasse ich an der Stelle mal unkommentiert, spiegelt aber nicht wirklich meine Erfahrung

    > Ein Passwort mit hohem Standard für die verschlüsselte App. ist jedoch nicht knackbar und da es auch in keinen Bankunterlagen auftaucht, ist es “geheim” und sicher.

    Nun ja, auch hier könnte man jetzt anfangen die Definition „sicher“ oder „unsicher“ zu diskutieren, Fakt ist nach dem dritten Mal Passworteingabe ist auf dem iPhone kein weiterer Versuch möglich, wie auch auf der Website.

    > jedes halbwegs vernünftige HBCI Banking App. benutzt die verschlüsselt gespeicherten TANs ohne Sicherheitsbedenken.

    Ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass man dort keine Sicherheitsbedenken hat, was allerdings nicht heisst, dass Sicherheitsbedenken existieren und die Implementierung dieser unten genannten Anbieter auch durchaus – ich formuliere es mal vorsichtig – Fragen aufwirft, Fragen, die nicht nur „sicherheitsaversen“ Endnutzern in den Sinn kommen, sondern auch den Rechtsabteilungen so manches Finanzdienstleisters …

    > Dort wird meistens auch mit einem Programmpasswort gearbeitet.
    Auch auf dem iphone gibt es hervorragende Apps, die als Beispiel dienen könnten: z.B. icontrol, ioutbank,…

    Wir haben bei der Konzeption der App darüber nachgedacht, ein ähnliches Konzept zu nutzen, allerdings haben wir damals davon Abstand genommen, aus einem ganz einfachen Grund: die Anwendung sollte so einfach und schnell wie möglich für Jedermann nutzbar sein. Ich stelle mir gerade vor, wie ich die CC App aufrufe und erstmal ein Passwort eingeben muss, bevor ich mir den DAX Snapshot ansehen kann, da würde ich als Nutzer schlichtweg die App löschen.

    Werde mal sehen, wie ich die weiteren Kommentare des Threads hier und da beantworten kann …

    Beste Grüße, 210cm

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18966 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven