iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 964 Artikel
   

Was für’s Auge: Crowdflow plottet iPhone Geo-Daten auf Karten, sammelt WiFi-Infos & mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Sobald Apple das vor drei Tagen angekündigte iOS-Update veröffentlicht und so die durchgehende Positionsdatenspeicherung des iPhones auf ein Minimum reduziert, dürfte das jetzt von Michael Kreil, Lorenz Matzat und @huxi gestartete Experiment „Crowdflow“ wieder einschlafen – bis es jedoch soweit ist, könnt ihre eure Geodaten-Datei hier spenden und den drei Hackern so bei ihren visuell anspruchsvollen Spielereien helfen.

Bislang hat Crowdflow die gespendeten iPhone-Dateien unter anderem dazu genutzt Heatmaps von Berlin, Frankfurt am Main und ganz Deutschland zu erstellen, zeigt die Dichte der in den iPhone-Datensätzen verzeichneten WiFi-Hotspots im Berliner Zentrum auf und hat die über 100.000 in den bislang gesammelten iPhone-Dateien gespeicherten Hotspots hier mal nach ihren Herstellern sortiert. Die Fritz-Verantwortlichen von AVM kommen dabei übrigens auf knapp 30%, Netgear auf nur 5%. Zahlenspielereien mit Anspruch, wenn man so will.

Wer dem Team seine iPhone Geodaten-Datei für ähnliche Statistik-Mätzchen zur Verfügung stellen möchte, kann diese nun auf dieser Seite tun. Ein kleines, für Windows und Mac verfügbares Java-Programm übermittelt die Informationen von eurem Rechner direkt an Crowdflow.

Mittlerweile weißt du wahrscheinlich, dass dein iPhone die Positionsdaten der W-Lan Stationen und Mobilfunkmasten in deiner Umgebung aufzeichnet. Wir würden gerne so viel wie möglich dieser Datensätze kombinieren, in einer offenen Datenbank ablegen und so die Verteilung und Dichte von Mobilfunknetzen und W-Lan Stationen auf der ganzen Welt visualisieren. Also: Bitte spende deine iPhone Geodaten-Datei und hilf uns dabei eine offene Datenbank zu erstellen.

Samstag, 30. Apr 2011, 20:51 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • solln die doch meine Daten haben!

  • Von mir aus, wenn dabei alle glücklich werden!

  • Die Geodaten sind mir ziemlich Wurst. Was mich vielmehr wundert – wieso wird eine Datenübertragung angeschubst, wenn ich meinen Notizblock vom iPad2 anklicke ?

  • Interessante Deutschland-Karte, in der die Schweiz auch auftaucht …

  • Nun, die Crowdflow-Jungs fragen uns wenigstens nach den Daten und nehmen nicht einfach!!

  • Viel Spaß mit den Daten :-D muss ich nun Angst haben das die mich mal abfangen???
    :-D

  • Interessant, zeigt auch wie stark die Telekom die verwendete Hardware beeinflusst durch ihre Dreingaben. Sowohl AVM als auch Arcadyan Technologies sind OEMs für Speedports. Bei AVM kommen natürlich auch noch echte FritzBoxen dazu…
    Aber Arcadyans Marktstellung ist sicher für viele überraschend, taucht das Unternehmen doch in Deutschland praktisch nicht auf.

  • Erst rumschreien, dass „Big Brother“ Apple Daten sammelt und diese dann freiwillig an fremde Dritte aushändigen!? Wie bescheuert ambivalent seid ihr alle eigentlich???

    • Und wie bescheuert ignorant bist du denn? Es gibt einmal die Leute, die sich tierisch darüber aufgeregt wegen Datenschutz und so und dann gibt es auch noch die Leute, die sich von Anfang nichts darüber aufgeregt haben, weil sie wussten, dass die Daten nicht so brisant sind oder schon wesentlich länger erfasst werden oder sie wussten, dass die DB gar nicht nach Apple übertragen wird oder sonst was. Und eben diese Leute, die wissen, dass die Daten gar nicht brisant sind und daher auch nie geschrieben haben, helfen nun bei einem Gemeinschaftsprojekt, um diese Daten für alle Zugänglich zu machen, damit mehr Leute einen Nutzen daraus ziehen. Damit die Datensammlung einen größeren SInn bekommt.
      Aber es natürlich immer einfacher zu pauschalisieren, als mal seinen Kopf anzustrengen nicht wahr?

    • Timmie, genau das fragte ich mich auch. Das zeigt nur, wer alles sich für die Daten interessiert. Das ganze ist mehr als merkwürdig

    • Du hast Recht, eine gewisse intellektuelle Ambivalenz ist deutlich zu erkennen oder es liegt einfach an meiner dürftig ausgeprägtem Empathie zu dem Thema Positionsdatenspeicherung – kauft Euch ein Satellitentelefon oder nutzt Telefonzellen, dann seid Ihr halbwegs auf der sicheren Seite ;-)

      • man is mir das thema scheiss egal. wer sie hochladen will läd sie hoch, wer nicht nicht.

    • Dirk Peter Küppers

      Diesen Angriff hier finde ich „bescheuert“…
      Es geht um selbst getroffene Entscheidungen.
      Du hast uns ja nun auch, nach Deiner Entscheidung, Deine Meinung über die Datenübergabe an das Projekt gegeben. Und das hätte auch nicht sein müssen, ooooder?

  • Also noch vor wenigen Tagen wurde mit Heugabeln wegen der Datensammlung in Richtung Apple marschiert. Jetzt senden die Leute ihre Daten freiwillig an irgendwelche anderen Leute. Bescheuerte Welt *kopfschüttel*

  • Täg,
    Ich finde das da zwischen freiwillig und heimlichen Datenklau, ein winzig kleiner nicht unbedeutender Unterschied liegt oder?!!! Nur mal so als unbedeutende Randbemerkung ;-)

  • Weiß jemand wie man sich eine solche Karte wie auf dem Bild – also mit den roten Punkten und dem Rest grau – aus seiner eigenen Tacking-Datei erstellen kann für den eigenen Druck zu Hause?

  • Meine Daten gibt es net… was kommt als nächstes ?!?

  • Ich frage mich immer wider ob die menschen so doof sind oder nur naiv egal ob apple microsoft oder android laptop terminal oder sonstige elektronik alles was sich mit dem www verbindenläst oder ein netznutzt ist wie ein glashaus

  • Gerade mal mit dem Java-Applet meine Daten extrahiert und hochgeladen. Habe mir vorher aus Interesse mal die generierte Datei vorher angeschaut. Wow – ist die groß. Knapp 17 MB reiner Text. Es sind ungefähr 260.000 Zeilen mit Geo-Koordinaten von vom iPhone wahrgenommenen Wifi-Netzen. Heftig.

  • Kann mir jemand helfen? Hab früher auf einem anderen computer mein iPod synchronisiert und will es jetzt auf nem anderen, habe iTunes schon geladen, mich angemeldet mit der Apple ID und wollte synchronisieren, kam er wäre mit nem anderem computer verbunden und er würde dann die apps löschen müssen um mit diesem zu verbinden… Was soll ich jetzt machen?? Danke.

  • Leute, wer von euch / wer von uns ist denn soo interessant, wichtig, mächtig, reich, prominent bzw. semi- b- oder c-prominent, dass man sich Sorgen machen muss? Ist jemand von euch Bundeskanzler, oder wer ist wie Don Vito Corleone mit seinem iPhone im Untergrund unterwegs?
    Also, ich bin weder ein VIP, noch Groß- oder Kleinganove, verschiebe keine Autos und/oder Drogen! Ich gehe noch nicht einmal fremdbumsen! Was also sagen diese Daten? Dass ich am xx.xx.2011 um 17.44 Uhr an der Dorfstr in Neu Hassenichgesehn ‚Google Places‘ oder das ‚Urban Quiz‘ geöffnet habe, um dann fest zu stellen, dass keine Verbindung besteht?
    Nun, sollen sie doch wissen… Ich bin – ausser für eventuelle Statistiken – äußerst uninterressant! Bin zZ ein sehr schlecht verdienender Selbständiger! Das, was ALLE am Ende haben wollen – nämlich GELD – ist bei mir nicht zu holen! Zumindest nicht in dem Maße, dass es sich lohnen würde…
    So, möchte irgendjemand wissen, wohin ich jetzt gehe?

  • @ nanookla

    Genauso sehe ich das auch. 

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18964 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven