iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Warum nicht umsteigen: Podcaster ersetzt iTunes-eigene Podcast-Verwaltung

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Wir haben den „Switch“ gerade hinter uns und müssen an dieser Stelle mal eine Lanze für die 0,79€ teure Podcaster-Applikation (AppStore-Link) brechen. Im AppStore unter dem Namen RSS-Player debütiert, bewirbt sich Podcaster als All-in-One Lösung zum Download und zur Verwaltung der eigenen Podcasts. Ein Versprechen, dass die Applikation in weiten Teilen hält und uns so zumindest probeweise komplett auf die iTunes eigenen Podcast-Funktion verzichten lässt.

Warum nicht über iTunes ? Zwar haben wir uns im Laufe der Zeit an den von iTunes vorgegebenen Weg zur Podcast-Verwaltung gewöhnt, im Alltagseinsatz stören uns drei Punkte der Apple Lösung jedoch erheblich:

  • 1. Verschwendeter Plattenplatz. Da wir Podcasts fast ausschließlich unterwegs und nicht am Rechner hören, belegen die von iTunes gespeicherten Podcast-Episoden unnötig unsere Rechner-Festplatte. Was bringt die Audio-Kopie in iTunes, wenn die eigentlichen Folgen ausschließlich auf dem iPhone gehört werden.
  • 2. Synchronisationszwang. Zum Nachladen neuer Folgen ist man jedesmal auf den eigenen Rechner angewiesen. Sicher, auch über den mobilen iTunes-Store lassen sich neue Folgen herunterladen, die Funktion ist jedoch weder intuitiv noch automatisiert. Ich schlechtesten Fall gehen hier zwei Minuten ins Land, nur um festzustellen das es noch keine neuen Folgen gibt.
  • 3. Download aber kein Stream. Das iTunes nur in der Lage ist neue Podcast-Folgen komplett aus dem Netz zu laden, diese jedoch nicht streamen kann, stört stellenweise erheblich. Ein kurzes Reinhören in neue Episoden ist so leider nicht möglich – auch muss man auf langsam ladene Podcasts stellenweise Stunden warten, während eine Streaming-Möglichkeit bereits den Start der Episode ermöglicht hätte.

Hier kommt Podcaster (AppStore-Link) ins Spiel.

Auf dem iPhone installiert, lässt sich Podcaster mit den Podcast-Adressen eurer abonnierten Feeds füttern und listet die ausgewählten Audio-Shows alphabetisch auf. Die Einstellungen ermöglichen den automatischen Download der letzten (1-25) Folgen und bieten zudem eine Option, wie viel ungespielte Episoden auf eurem Gerät behalten werden sollen. Ein Timer kümmert sich um die stündliche bzw. tägliche Aktualisierung der Feeds – habt ihr den automatischen Download deaktiviert, kann bei neue Folgen zwischen Download und Stream gewählt werden.

iOS 4-kompatibel, versteht sich Podcaster sowohl auf die Multitasking-Funktion des iPhones als auch auf die Integration der App-Switcher Audio-Controls. Um es kurz zu machen. Wir versuchen Podcaster als vollwertigen Ersatz der iTunes-eignen Podcast-Verwaltung zu nutzen und sind bislang durchaus zufrieden. Einziger Kritik-Punkt: Am ersten Tag ist uns Podcaster zwei mal abgestürzt.

Montag, 16. Aug 2010, 14:07 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Itunes kann aber podcasts streamen, da habt ihr eine fehlinfo im text eingebaut..

  • Jemand erfahrung bzgl der funktion des players in kombination mit auto radios?

    MMI z.B?

    Bei mir schaktet das iphone nämlich immer auf den ipod um..

  • Ich habe versucht mit der App. vom OnlineTVRecorder aufgezeichnete Sendungen darüber herunterzuladen, es aber noch nicht geschafft. OTR stellt für die Aufnahmen einen RSS Feed zur Verfügung und als Premium User sollte ich MP4 Dateien laden können. Falls jemand eine Idee hat wäre ich sehr dankbar. (info@dimenso.com)

  • Borzaga patrick
  • TobiasderGrosse

    Der Stream eines Podcast kann das iPhone doch von Haus aus! Einfach im mobilen iTunes Store auf die Podcastepisode drücken.

  • Das iTunes evil ist weiß ja mittlerweile jeder. Nur die vielen Abstürze sind wirklich nicht zu verkraften. Zumal mir nie ganz klar wird warum. Spezielle Feeds oder ähnliches habe ich als Fehlerquellen nicht identifieren können.
    Und die Push Notifications, die es im alten Podcaster gab, vermisse ich auch.

    • Da gebe ich dir recht, iTunes ist echt nicht sehr stabil^^
      Weil wenn ich zum Beispiel ne Synchronisation abbreche, dann dauert das sehr lange oder manchmal hängt sich ituned komplett auf ;(
      Das ist manchmal echt nervig…

      Ist das bei euch auch so?

    • „Nur die vielen Abstürze sind wirklich nicht zu verkraften.“

      Also, meine iTunes Bibliothek umfasst zwar nur ca. 4500 Audiotitel, dazu kommen noch rund 300 Apps sowie ein paar Filme und Podcasts, also gerade mal knapp 40GB an Daten werden verwaltet und ich nutze es auch nur täglich, der letzte Absturz/Freeze ist jedoch sicher schon ein Jährchen her.

      Nölen hier gerade wieder Windowsnutzer oder was? Wenn ja: Bedankt euch bei Microsofts Unfähigkeit und Apples Sturköpfigkeit.

      • Ich nutze iTunes auf Windows und habe eine größere Mediathek und hatte meines Wissens noch nie einen Freeze/Absturz.

  • Zu 1.: ist es denn so, dass die Podcasts nicht ins IPhone-Backup geraten und somit dann letztendlich doch auf die Platte??

  • 30 seconds rewind ?

    Gibt es den button auch, mit dem man im podcast mit einem Klick schnell mal 30 Sekunden zurückspulen kann ?

    Sehr wichtig für podcasts.

  • Wie ihr bereits beschrieben habt, ist „RSS-Player“ der Vorgänger von Podcaster. Was mich etwas an dem ganzen etwas verärgert ist die Tatsache, dass RSS-Player, den ich mir zuvor gekauft hatte, nur noch unter iOS 3.x läuft und ich nun „gezwungen“ bin, mir die neue Version „Podcaster“ zu kaufen, um das Programm weiter nutzen zu können.

  • Ich habe früher schon Podcaster per AppStore gekauft wo es 24 Stunden verfügbar war und danach auch nochmal als Ad-hoc distribution da mich der verbratene Speicherplatz auf meinem Mac Mini gestört hat und jetzt sogar noch mehr auf meinem MacBook. Umgestiegen bin ich wegen den iPod Controls, was jetzt ja auch kein Problem mehr darstellt, ABER seitdem RTl, Pro7 SAT1 etc. alle ihre Podcasts aus dem Netz genommen haben, habe ich fast nichts mehr abonniert. Die Sachen die ich noch gucke wähle ich gezielt aus, synchronisiere und lösche diese direkt von der Platte. Ebenso nach dem gucken vom iPhone.

  • Rein interessehalber: Kann mir jemand sagen, warum man sich lieber Podcasts reinzieht, anstatt die selben Informationen einfach gemütlich zu lesen? Konnte mich mit dem Thema noch nie anfreunden, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

  • * Bei Satire-Podcasts informiert man sich nicht, sondern will unterhalten werden. Dabei ist die Stimme und Betonung wichtig. Schwierig zu lesen. (Beispiel Reuschs rigoroser Wochenrückblick)
    * Geballte information aus 2 Stunden Chaos Radio Express über ein Thema zB LiquidFeedback und dessen Entstehung oder ein Wochenrückblick bei Mac Themen lässt sich schlecht in solcher Tiefe, Qualität und Bündelung per Google oder RSS „erlesen“. (Beispiel Chaos Radio Express, Bitsundso)
    * Politikthemen zu einem bestimmten und aktuellem Thema wie eigentlich nur in einer Kolumne zu finden gekonnt versetzt mit Dichtung, Wissenschaftlern und Rethorik ist auch schwer zu recherchieren (Beispiel Hr2 der Tag)
    * Manchmal weiß man noch gar nicht, was man hätte lesen sollen, da es ein unbekanntes aber trotzdem interessantes Thema ist. Man wüsste nicht vorher, nach was man suchen soll. (Beispiel NDR Info – Bildungsreport)

    Bei einem Podcast wie Tagesschau, Handelsblatt o.ä. stimme ich allerdings zu, da ist lesen meist gemütlicher.

    Die gewünschte Tiefe, Aktualität & Kompaktheit entscheidet meines Erachtens nach über das gewählte Medium (Podcast, RSS, Blog, Tageszeitung, Kolumne, TV, Youtube, …)

  • Ich bin grundsetzlich ein großer Fan von Konvergenz. Das heißt.. sofern (bzw. solange) es möglich ist, verschiedene Funktionen über ein und denseblen Dienst (bzw. die selbe App) zu nutzen, nutze ich diese Möglichkeit aus. Jetzt kommen immer mehr Anwendungen auf, die die Konvergenz wieder aufheben und spezifische Funktionen – in ausführlicherer Form – auslagern. Das Paradebeispiel sind die tausenden ToDo Apps, die der AppStore bietet. Rudimentär betrachtet, tut’s da die simple Notiz App von Apple genausogut (nichts desto trotz hab ich mir vor kurzem 2Do besorgt, das vorzügliche UI war einfach zu verführerisch).

    Wie dem auch sei.. ich denke so eine simple Funktion wie das Abspielen und verwalten von Podcasts, tut’s über den eingebauten iPod ebenso gut. Die in dem Artikel genannten Gründe dagegen, wollen mir nicht so recht einleuchten.

  • Also bei mir hat nach dem „Update“ vom RSS-Player auf Podcaster der Download der Episoden nicht mehr funktioniert.
    Habe mich umgesehen und bin dann auf Feedline (ebenfalls im App-Store) umgestiegen. Das funktioniert bestens!
    Und: im mobilen itunes kann man aber keine eigene Podcast-Adresse eingeben – es gibt ja z.b. auch schon online-Video-Recorder die über Podcasts die neuen Episoden abrufen lassen – und dazu noch streamen – das ist Oberklasse!

  • Leider kann ich die angegebenen Gründe nicht nachvollziehen und halte sie für absoluten Schwachsinn!

    zu 1.: ladet euch die episode oder was auch immer doch direkt auf euer iDevice runter oder schaltet in euren itunes-podcast-einstellungen die funktion „nur neueste Folge behalten“ ein.

    zu 2.: im mobilen podcast braucht man, wenn man sich eine folge ausgesucht hat, nur den laden-button zu drücken und schwups – nach einigen minuten ist eure folge (im Hintergrund) heruntergeladen. Was ist daran nicht intuitiv?

    zu 3.: also bei mir lassen sich auch in der Standard-App Podcasts streamen. Entweder ihr seid unfähig euer iDevice zu bedienen oder ihr habt ein China-Handy wo iPhone drauf steht.

    Eigentlich finde ich eure Artikel immer recht gut recherchiert und lese diese News immer gerne, aber dieser Artikel ist einfach nur Müll.
    Bekommt ihr Geld von den Machern der App und schreibt deshalb nur gutes über sie. Auf jeden fall werde ich mir diese App nicht holen.

  • Nicht schlecht, aber das Aktualisieren hakt!

    Füge ich manuell etwas in der Queue hinzu stürzt es nach einem! Download ab und die Queue ist wieder leer bis auf die geplanten Updates.

    Und versteckte Episoden tauchen nach jedem Refresh immer wieder neu auf. Das nervt! Wieso kann ich die verstecken, wenn sie dann immer wieder neu auftauchen??

  • Nachteil ist nur, dass ich bei navigieren mit navigon nach jeder Fahrt Anweisung wieder auf Play Drucken muss. Oder gibt’s da einen Trick?

  • Ich muss sagen, den Umstieg habe ich schon lange gemacht. Einfach viel praktischer und ich muss mein iPhone nicht immer mit iTunes synchroniesieren. Nur am Anfang wird es mühsam, wenn man Feeds manuell eintragen muss, wenn diese noch nicht vorhanden sind.

  • Und warum nicht direkt im Safari? Gab doch mal son Online-Podcast-Teil.. via Bookmark aufs Springboard und gut is‘!

  • Habe die App auf eure Empfehlung hin, gekauft. Von meinen 10 Lieblingspodcasts waren 5 über die Directory nicht zu finden. (Über die umständliche Direkteingabe der URL ließen sich die Podcasts dann finden) Leider lassen sich drei trotzdem überhaupt nicht laden, obwohl das in iTunes perfekt funktioniert. :(

  • noch ein Nachtrag zu 1. hangelt euch über euren Benutzernamen/Music/iTunes/iTunes Media/Podcasts in euer Podcast Verzeichnis. Dort löscht ihr alle Podcasts, aber belasst die Verlinkungen in iTunes selber bestehen. Jetzt noch automatisches Löschen aktivieren und schon hat man keinen Speicherplatz auf der Platte verschwendet und die Verlinkungen verschwinden auch nach dem angucken/anhören auf dem iPhone/iPod/iPad. Lediglich das manuelle Löschen müsst ihr nach dem Sync noch selbst veranlassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven