Artikel “Wallet” im Video: Samsung baut Apples Passbook-Applikation nach
Facebook
Twitter
Kommentieren (84)

“Wallet” im Video: Samsung baut Apples Passbook-Applikation nach

84 Kommentare

Ein weiterer Kandidat für unser Samsung-Schaubild. Mit dem Samsung Wallet haben die koreanischen Galaxy-Produzenten im Rahmen des Mobile World Congress jetzt eine Applikation zum Verwalten und Sammeln von Mitgliedskarten, Coupons und Sitzplatzreservierungen ganz im Stil des Apple Passbooks vorgestellt und sich nicht nur in Sachen Funktionalität, sondern auch von der grafischen Repräsentation der orsbasierten App Cupertinos beeinflussen lassen. Die Übereinstimmungen sind schon in Samsungs Programm-Icon nicht zu übersehen.

Die Lufthansa und Hotels.com gehören zu den ersten Partnern Samsungs, die zukünftig Wallet-kompatible Tickets und Barcodes ausstellen werden. Samsungs Wallet dürfte mit dem Launch des Galaxy S IV am 14. März offiziell starten, bis dahin muss das Einführungsvideo der bereits verurteilten Copy-Cats ausreichen.


(Direkt-Link)

Diskussion 84 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Einfach nur dreist! Und vor allem schade, denn Samsung ist durchaus eine innovative Firma und hat derart deutliche Designübernahmen an sich gar nicht nicht nötig.

    — Christian
    • Tut mir leid, ich finde sie wenig innovativ! Die haben schon immer abgeguckt. Heute bei Apple früher bei Nokia und RIM. Bei den Fernsehern bieten sie solide Technik aber Innovationen im Bereich Bedienung und Design kann ich nicht finden. Die Technik selbst entwickelt sich fast von alleine weiter, dafür braucht’s nur genug Ingenieure!

      — Matthias
    • und wenn schon, innovation hin oder her, es sieht gut aus, teilweise sogar besser als bei Apple. was mich stört ist android os, nicht samsung.

      btw.. welches modell wird in dem video verwendet?

      — YUCKFOU!
  2. Haben sie gemacht, weil Apple keine guten Ideen mehr hat. Sicher hat Apple bei Samsung spioniert, weswegen Samsung in der Entwicklung hinter Apple fiel.

    — crash
      • Mach mal halblang. Das erste iPhone konnte damals nicht halb so viel wie die HTC und Samsung Smartphones mit Windows Mobile.
        Das einzige was Apple von Anfang an besser hinbekommen hat war die Bedienfreundlichkeit. Und ab dem 3GS konnten die auch gute Smartphones bauen ;-)

        WilliWurzel
    • Von Ironie haben die Herren auch noch nie etwas gehört, oder? Vermutlich nicht, das kommt auf Super RTL und RTL 2 so selten vor…

      — Dextro
      • Ich weiß nicht, ob du schon mal seine andere Kommentare gelesen hast – ist ein Samsung fanboy erster Güte. Also danke, dass du mir ein nicht-verständnis der Ironie diagnostizierst. Fein gemacht.

        — Affenpapa
  3. Es gehört doch offensichtlich zu Samsungs Stategie Apple soweit zu kopieren, dass die Apple Fans schreien “Kopie, Kopie” und nicht weit genug, dass die Samsung Fans immer noch schreien können “Gar nicht, gar nicht!”. Eins erreicht Samsung in jedem Fall: Blogs und Seiten die sich eigentlich dem Thema “Apple” widmen berichten fleißig über “Neuheiten” bei Samsung und sorgen so für kostenlose Werbung…

    — Dextro
    • Samsung geht mir so richtig auf den Zeiger und mit dieser Meldung sogar nochmehr. Mit Werbung hat das nichts zu tun, eher Anti-Werbung. ^^

      Samsung ist das Letzte, und sollte ich wirklich einmal vom iPhone wechseln, was im Moment sehr unwahrscheinlich ist, würde ich niemals zu Samsung wechseln. Ich werde doch nicht diese schamlose Kopiererei unterstützen.

      — Stefan
  4. Copy & Paste, ähm ich meine Samsung. Da hat sich die Entwiköungsabteilung von denen bestimmt Jahre darüber den Kopf zerbrochen wie man sowas Lösen kann.

    Mann, Mann, Mann zu denen fällt einem auch echt nix mehr ein.

    — LaZerman
  5. Klar ist es dreist und kopiert, aber ich denke dass das der einzige Weg ist, diese Technologie zu verbreiten. Wenn nur wir iPhone Nutzer in den Genuss digitaler Karten kommen, wird das keine Firmen überzeugen, und die Technologie etabliert sich nicht.
    Weiß man denn ob das die selbe, oder zumindest ne ähnliche Technologie ist, die Apple da verwendet, d.h. irgendson Javascript Kram (oder so, ich hab da keine Ahnung von), so dass jede Webseite Pässe erstellen kann?

    — Ahrdie
    • +1

      Konkurrenz schadet nicht dem Kunden. Alleine die Tatsache, dass die Marketingabteilungen es schaffen, dass die User Gefühle wie in einer Beziehung zu ihrem Gerät aufbauen um dann seinen “Schatz” zu verteidigen gegenüber (Konkurrenz-)Angriffen

      Marc
  6. Wie heißt es doch so schön… “Besser gut kopiert als schlecht selbst gemacht” oder so ähnlich ;)

    — Apple Insider
  7. Wenigstens ist auf dem Icon die mittlere Karte bei Samsung nicht auch noch gelb, sondern weiss. Das war wahrscheinlich schon genug Innovation.

    — Alex
  8. Ist nicht wahr oder?
    Ich sag ja Samsung ist armselig xD
    Können die nicht was eigenes erfinden und nicht einfach abkupfern??
    Ist echt ne Schweinerei :O
    TOD SAMSUNG !!!

    — Applejünger1993
  9. Man bekommt das Gefühl als ob Samsung absichtlich so offensichtlich kopiert wenn man jetzt zum Beispiel diese App. Sieht…
    Die wollen bestimmt einfach nur Streit…

    — Krustenkäse
  10. Das ist bei Samsung genau die Firmenpolitik: Kopieren (und falls möglich verbessern). Ein schlechtes Gewissen kennen die nicht. Das Traurige an der ganzen Sache ist, dass sie damit auch noch Erfolg haben und damit durchkommen.

    — Innocent
  11. Andere müssen ihren Doktortitel wegen kopiererei abgeben und Samsung muss “meistens” nur nachbezahlen…..

    Irgendwie verkehrte Welt :)

    — Tobias
    • Passbook IST benutztbar!
      Und selbst wenn es nicht so wäre, würde es doch zu Samsung passen…denn die Samsung “Smart”phones sind auch NICHT BENUTZTBAR. Die sind reinste Zumutung.

      — Benjamin
      • @Gixxer
        Weil er es sagt. Im iDevice Blog gegen die Konkurrenz pöbeln ist immer besser als sich selbst zu informieren.

        — Sonari
  12. Nein, das seht ihr falsch: der grosse Innovationsmotor Samsung wurde von Apple kopiert – und zwar bevor Samsung auf die Idee gekommen ist. War doch schon bei fast allem anderen auch so. Und genauso wird es auch diesmal wahrgenommen. Wartet ab.

    — mkummer
  13. Warum soll diesen Plastikbomber eine Funktion verboten werden??
    Es giebt auch Leute ohne iPhone die diese Funktion nutzen wollen!
    Wäre ja erbärmlich wenn nur iPhone-Nutzer über ihr Handy tickets kaufen könnten…

    — Lukas
    • Es geht nicht um die Funktion. Es geht darum das Samsung die App fast 1:1 kopiert hat! (Design, Farbe, Formen der Tickets, etc.)

      — Benjamin
      • Schielt Ihr alle? Das Icon sieht doch so anders aus wie es nur geht angesichts der Tatsache, das es sich um eine App mit der gleichen Funktion handelt. Wenn die Android-Kundschaft so eine App fordert, was sollen sie dann sagen? Sorry, aber das gibt’s schon – ist super aber weil wir nicht die ersten waren verzichten wir die nächsten 20 Jahre auf diese Funktion?!Könnte sich Apple mal ‘ne Scheibe von abschneiden…
        Ist doch gut, wenn gute Funktionen übernommen werden und auch für Laien eindeutige Icons erhalten. Soll ich mir jetzt 2 Geräte mit mir rumtragen, nur weil ich Passbook und einen Today-Screen haben möchte?

        — Thorsten G.
      • Thorsten, es geht nunmal nicht immer alles auf allen Geräten. Basta.

        — Benjamin
      • Also mit der Argumentation könnte man das Copyright und Gebrauchsmusterschutz prinzipiell abschaffen.

        — mkummer
      • Schon klar, aber wir reden hier ja nicht von von patentierten Techniken, sondern schlicht von einer Sammlung von verschiedensten Karten gebündelt in einer App. Letztendlich nur ein Ordner mit einer Software zum Anzeigen der Inhalte.
        @Benjamin:ich dachte immer, das sei der Sinn eines Smartphones – dass es möglichst viele Funktionen in einem Gerät vereinbart

        — Thorsten G.
      • Passbook ist keine Verwaltungsapp von Kundenkarten ala Stocard sondern ein Dienst, der orts- und zeitbasiert relevante Informationen in bedarfsgerechter Form zur Verfügung stellt. Die Infos werden über andere Apps, Emails, Webseiten generiert.
        Das Samesung gerne Icons kopiert … seis drum. Hier wurde jedoch das komplette Konzept des Dienstes übernommen.
        So wie Samething alle anderen Konzepte, die Gestaltung, das Marketing etc. vom iPhone und von iOS übernimmt. Vermutlich weil sie erfolgreich sind ;-)

        — ManAtWeb
  14. Hallo Kiddies! Danke für dir klasse Unterhaltung mit Euren Kommentaren. Lange nicht so gelacht. Was früher die Skript-Kiddies sind heute die Apple-Jünger.

    — Samsung User
  15. Wenn man es genau betrachtet, dann haben beide ihre Idee bei den Machern der App “stocard” abgekupfert.

    — ennienns
    • Eben. Leider glauben hier aber Einige, es handle sich dabei um einen patentierten Geniestreich des seligen Steve J. aus C.

      — Thorsten G.
      • Darum geht’s ja nicht. Nur darum, das die meisten über Apple’s Anwendung gelästert haben und nun, da es auch der Andere macht, ist’s ne supertolle Sache..

        — MacMax
  16. Ich frage mich, wann sich mal die Person meldet, denen Samsung sogar den Namen geklaut hat.
    Was kann Samsung eigentlich selbst? Selbst das Smart TV ist ein AppleTV Plagiat.

    — awol

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14624 Artikel in den vergangenen 2667 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS