Artikel VW: iPhone-Dock + App = iBeetle
Facebook
Twitter
Kommentieren (31)

VW: iPhone-Dock + App = iBeetle

31 Kommentare

Volkswagen hat auf der Kraftfahrzeugmesse „Auto Shanghai“ einen „iBeetle“ vorgestellt. Die Sonderausführung des mit Retro-Touch angehauchten Käfer-Nachfolgers wird mit einer iPhone-Dockingstation ausgestattet sein, eine eigens entwickelte App soll das iPhone zudem umfassend in die Fahrzeugtechnik integrieren.

ibeetle1

Beide Ausstattungsmerkmale werden bei den Fahrzeugversionen iBeetle und iBeetle Cabriolet serienmäßig enthalten sein. Zudem will VW ein entsprechendes Integrationskit mit Lightning-Anschluss ab Anfang 2014 als Sonderzubehör für verschiedene Beetle-Modelle anbieten. Die iPhone-Modelle 4 und 4S sollen bereits ab Herbst diesen Jahres unterstützt werden.

Schade irgendwie – dass der Autohersteller keine Unterstützung für zukünftige iPhone-Modelle ankündigt, ist ja verständlich, aber dass eine gewisse Priorität auf die Unterstützung der aktuellen Generation gelegt wird, könnte man schon erwarten.

Über die VW-App werden neben allgemeinen Funktionen wir dem Musikhören über Spotify oder der Integration von Newsfeeds und Facebook auch speziell auf das Fahrzeug bezogene Funktionen bereitgestellt, beispielsweise ein Beschleunigungsmesser oder die Anzeige von Öl- und Wassertemperatur. Revolutionäre neue Features suchen wir bislang allerdings vergebens und die über dem Armaturenbrett angebrachte Dockingstation wirkt optisch auch hnicht viel anders, als eine zugekaufte Windschutzscheiben-Halterung.

Diskussion 31 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. “wir dem Musikhören”, habt ihr mit “wie” vertauscht und “optisch knicht viel anders”, ein k zu viel ;)

    — Daniel
    • Das kommt hier so oft vor, da musst Du – wie bei der Kommasetzung leider auch – sehr fehlertolerant drüber hinweg lesen.

      — GregBLN
    • Wer sucht, der findet. Seid nicht so pingelig. Mein deutsch ist auch nicht perfekt. Dafür kann ich aber die Muttersprache perfekt beherrschen. Und ich kenne euch deutschen, wenn ihr meine Muttersprache spricht, seid ihr mit Grammatik und aussprache schlimmer als wir ;).

      — BadBoy
  2. Ein Dock für mein iPhone 5 wäre nicht schlecht, interessant wäre ob man dieses auch nachrüsten kann. Davon wissen tun die Verkäufer bestimmt noch nicht, da ich keinen Beetle Nächste Woche abholen kann.

    — Mike
      • Je nach Aufbau des Docks, kann man ganz einfach von Apple noch einen Adapter kaufen. Das ist dann nur ca. 30€ (ehrlich nur! Schließlich hat der Anschluss einen leistungsstarken Computer integriert, der schneller als ein C64 ist).

        Fürchterlich ist aber, dass die App nicht für das Längere optimiert wurde. Wollten sie etwa unbedingt kompatibel zum allerersten iPhone sein?

        — Dirk
    • Ich glaube die iBeetles werden sogr inklusive iPhone geliefert. Da braucht man dann keinen Adapter. Man kann aber trotzdem einen Adapter kaufen, wenn man will, dass auch Kaffeemaschine, Wasserkocher und Toaster auch benutzen möchte.

      — BadBoy
  3. Ich auch.hab nen Jahreswagen mit integrierter freisprecheinrichting und bekomme nicht die Ladeschale.Absoluter Witz von vw

    — Marcel
  4. Wie jetzt ? Die nagelneuen iBeetle Editionen unterstützen keine aktuellen Apple Modelle ?

    Das ist ein Witz oder ???

    — Blue
  5. VW sind die absoluten Versager geworden was Innovation und Qualität angeht! Ich fahre jetzt bereits den zweiten T5 California (kostet mal eben 54.000,-€) und bin Dauergast in der Werkstatt. Hatte im letzten T5 enorm viele innovative Idden betr. Multimedia verbaut:

    http://www.system-support.org/.....car-pc.htm

    Hat niemanden bei VW interresiert. Die schauen, was sich bei den anderen Herstellern bewährt, und bauen das dann nach. Was zählt ist die Rendite. Und die Börse gibt ihnen Recht. Schade, schade!

    — iPhone-you
    • Du darfst hier den T5 nicht als Naßstab nehmen.
      Das ist und bleibt ein Nutzfahrzeug (auf das eben MV oder Cali aufgebaut werden) das dank der schlafmützigen Konkurrenz Monopolstellung im Markt hat.
      Und damit ist klar, dass die hier due maximale Marge ziegen. Traurig aber wahr.

      — Zirbelnuss
  6. Weder BMW noch VW haben was fürs iPhone 5 mit Lightning im Angebot… Da könnten die ein wenig flexibler sein.

    — Huskie
    • Das würden sie alle gerne. Alle Hersteller bekommen erst ab der jeweiligen iPhone Präsentation überhaupt infos über Form und Anschluss. Apple und alle anderen Handyhersteller geben vorher nix preis. Von 3G zu 3Gs und 4er zu 4s ging es logischerweise schneller. Selbst vom 3er zum 4er da der Anschluss identisch blieb. Beim 5er muss einiges geändert werden da BMW über Induktion auch die Antenne abgreift was natürlich aufwändiger ist bei neuer Form. Und, Apple ist wohl von allen Handyherstellern trotzdem noch noch mit der beliebteste bei den Herstellern der Automobilbranche da er der “unkomplizierteste” und “kommunikativste” Hersteller ist (im vergleich zu den anderen), da sie keine 100 verschiedenen Modelle gleichzeitig haben und umfangreiche API’s zur Entwicklung zu Verfügung stellen. Aber eben erst nach der Veröffentlichung.

      — Futzi.2
    • Der Lightning Adapter von BMW ist gerade im Test und die ersten (Test?)kunden haben schon einen. Dürfte bald verfügbar sein.

      Allerdings funktioniert das alte Dock, mit dem Lightning Adapter, perfekt. Wer das schon hat, kann es anpassen.

      — Marc
    • Du meinst den Beamten, der mit der grünen Uniform vor dem Gitter sitzt und Deinen Wagen ohne Umwege in die Geschlossene fährt?

      — Zirbelnuss
  7. Ab 2014… Was bedeuten würde: vw hat Infos dass das 4/4s weiterhin erhältlich ist, oder kauft die Restbestände ;)

    — Marc
  8. Bisher fehlen ALLEN deutschen Mobilherstellern die innovativen Ideen und die Möglichkeiten der Kombination aus iOS und CAN werden nicht genutzt. Spotify, Newsfeeds, Facebook und Beschleunigungsmessungen funktionieren bei jedem iPhone auch ohne Fahrzeugintegration.

    Wie wäre es mit Kilometerstand, Wartungstermine, Luftdruck, Fehlerspeicher, Siri per Lenkradbedienung, Tankstatus, Drehzahlanalyse, Verbrauchsanalyse, Vorlesen und Diktieren von SMS/Email/Kalendereinträgen/Aufgaben…

    Durch iPhone und iPad Unterstützung könnten die Autos auch im Kommunikations/Multimedia-Bereich endlich mal auf den aktuellen Stand kommen, allerdings sollte man dann bei den Anschlüssen zukunftsorientierter denken. Lightning erst ab 2014??
    Was ist mit Bluetooth 4.0 und WiFi?

    — Mein Senf
    • Siri per Lenkradbedienung ist von einigen Herstellern (Volvo/BMW/Audi) schon angekündigt worden und bei Mercedes schon gezeigt worden)

      So ziemlich die ganze Liste gibt es schon seit so 2 Jahren gegen entsprechendem Aufpreis bei BMW, Mini und bestimmt auch bei vielen anderen. Tankstatus, Drehzahlanalyse mit Verbrauchsanalyse, Vorlesen und Diktieren von SMS (nicht für iPhone) Email, Kalendereinträgen,Facebook, Twitter, verlinkte RSS Feed’s etc…, Ebenso TuneIn und Panoramio und vieles wird nach und nach upgedatet. http://www.youtube.com/watch?v.....QMPgQmW3RM

      Diagnose wirst Du von den Herstellern wohl nicht erwarten können.

      — Futzi.2
      • Spotify geht mindestens schon indirekt http://www.youtube.com/watch?v.....1PcdfnjR_U Spotifiy müsste die API von der BMW APP nutzen damit es direkt fkt. Die hat BMW aber erst seit 1Woche eingeführt. Oder BMW müsste Spotify in Ihre APP intergrieren so wie alle anderen. So muss Spotify derzeit noch manuell im iPhone geöffnet werden und kann dann am Fzg bedient werden.

        — Futzi.2
  9. In einen Opel Adam steigt man ein, das iPhone koppelt sich automatisch mit Intelli-Link und ich kann die Apps dann im integrierten Display nutzen. Navi, Musik, Eyes free-Siri etc.
    Und jeder der schon mal einen Up! und einen Adam nebeneinander gesehen hat, weiß, dass man im Adam im schöneren Auto sitzt.

    — Norman

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14095 Artikel in den vergangenen 2586 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS