Artikel Vorwürfe, Frustration und Spiele-Kopien: Radical-, Ridiculous- und Ninja-Fishing
Facebook
Twitter
Kommentieren (11)

Vorwürfe, Frustration und Spiele-Kopien: Radical-, Ridiculous- und Ninja-Fishing

11 Kommentare

Inspiriert von ihrem kostenlosen Browser-Spiel “Radical Fishing” haben sich die niederländische Spiele-Entwickler des Vlambeer-Studios nach einem Grafikdesigner für eine iOS-Ausgabe ihres lockeren Angel-Spiels umgesehen. Am Spielprinzip – so viele Fische wie möglich angeln um diese anschließend in die Luft zu werfen und abzuschießen – wollten Jan und Rami so wenig wie möglich verändern, die Grafiken sollten jedoch aufgehübscht, Soundeffekte und Power-Ups überarbeitet werden.

Nach einer mehrwöchigen Suche einigte man sich schließlich mit dem Gestalter des sehenswerten Ski-Spiel Solipskier, Greg Wohlwend, auf eine Zusammenarbeit, setzte sich an das Konzept und skizzierte die Neuauflage des Flash-Games. Aus dem Browser-Spiel “Radical Fishing” sollte das iPhone-Spiel “Ridiculous Fishing” werden.

Wir spulen zwei Wochen vor. Nach den ersten erfolgreichen Layout-Skizzen entschied sich das Vlambeer-Team dazu sein iOS-Projekt öffentlich zu machen. Stolz auf die bislang erreichten Fortschritte, schien das Rühren der Werbetrommel noch vor dem AppStore-Start des Spiels, eine erfolgversprechende PR-Maßnahme. Eine Fehleinschätzung.

Seit sieben Tagen macht Ninja-Fishing (AppStore-Link) den App Store unsicher und setzt die Spiele-Idee der Vlambeer-Entwickler quasi 1:1 um. Der einzige Unterschied: Die Fische werden zerschnitt statt erschossen:

So my point is not that Gamenauts [die Ninja-Fishing Entwickler] is doing something illegal or that original creators should be able to lock down design with patents or other nonsense, my point is about common decency and the little guy getting fucked over by a studio that is both creatively and morally bankrupt.

Bei Vlambeer zeigt man sich resignierend und hat sowohl einen offenen Brief an die Copy-and-Paste Konkkurrenz verfasst als auch eine Zusammenfassung der Geschehnisse. Zwei lesenswerte Texte:

Today, was especially hard. Ninja Fishing reached #7 on overall apps in the app store and it upset me more than I thought anything in this business could. I broke down.

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. und jetzt wundern sie sich…

    Sorry, aber irgendwie tut mir der Trupp gar nicht leid.

    Lehrbuchhaftes Eigentor…

    — Jürgen
  2. Es gibt mitlerweile so viele große Studios, die eine Idee innerhalb weniger Tage umsetzen, dass man gute Ideen niemals veröffentlichen darf! Ideen sind das einzige, was derzeit das Geld bringt. Die Umsetzung ist kinderleicht und schnell gemacht.

    — Jemand
  3. Anfängerfehler. Das passiert ihm bestimmt nur einmal ;) Nicht mal bekannte Grössen im Appstore schrecken davor zurück, plumpe Plagiate rauszubringen. Gute Ideen sind nun mal das einzige Kapital der kleinen Entwickler.

    — Imtouched
  4. Aber selbst Geheimhaltung klappt nicht immer. Ich hatte auch eine nette Idee aber kurz vor Launch der App hat eine andere Firma etwas sehr ähnliches gelauncht. Das bedeutet dann zurück an den Schreibtisch und einen neuen USP finden.

    — Stefan
  5. Ninja Fishing ist schön, professionel und genial gemacht. Ist mir tausendmal lieber als sowas hässliches wie das Original. Ninja Fishing macht süchtig! ;-)

    — André
  6. schreiben doch selber, dass Sie die Idee bei nem Flashgame geklaut haben, warum dann aufregen wenn es nochmal jemand klaut. Konkurrenz belebt das Geschäft, das bessere wird sich dann am Ende durchsetzen.

    — nmy23
  7. Tja, unprofessionalität wird eben bestraft!
    Zumal das Konzept bekannt war…ist jetzt wirklich keine Glanzleistung, das aufzuschnappen. Zumal der Klon ca. 8 Welten hübscher ist als das “Original”. Von Tetris, Pacman, Sokoban etc. gibts auch 8 Mrd. Klones…und?
    Die Frage ist doch viel mehr: Warum stand das Spiel nicht schon vor 2 Jahren im Store?

    — SGAbi2007
  8. Nur weil die einen Einblick in Ihre Arbeit zulassen ist klauen jetzt ein Kavaliersdelikt oder sogar total egal?
    Schade, dass die Allgemeinheit das so sieht.
    Schätze, wenn das erste Konzept von Apple direkt wäre würden die Kommentare hier ganz anders klingen und der Nachahmer wäre der schlechte…

    — MeinerEinerich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14109 Artikel in den vergangenen 2588 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS