iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Voice Control 2.0: Apple patentiert erweiterte Sprach-Interaktion

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Das iPhone versteht sich bislang – einen ruhigen Hintergrund, viel Geduld und eine ordentliche Aussprache vorausgesetzt – auf eine Hand voll voreingestellter Sprach-Befehle die wir hier gelistet haben und die Apple zuletzt mit der Veröffentlichung des iOS 4.0 um die Antwort auf ein zugerufenes „Wie spät ist es?“ und die Erkennung englisch ausgesprochener Lied-Titel erweitert hat.

Doch zu den Neuigkeiten: Frisch veröffentlicht, gibt uns ein – mit „Contextual Voice Commands“ überschriebenes – aktuell vom US Patent- und Markenrechtsamt veröffentlichtes Patentschreiben vom Juni 2009, einen ersten Eindruck der anstehen Funktions-Erweiterung bei Apples Spracherkennung.

Aufgestöbert und ausführlich beschrieben von AppleInsider, arbeitet Apple an der Kontext-sensitiven Erweiterung der Sprach Ein- und Ausgabe. Soll heißen: Neben bislang global gültigen Befehlen wie „Rufe Karsten an“, könnte es zukünftig auch zusätzliche Aktions-Befehle wie z.B. „Neu“ geben. Je nach aktivier Applikation würden diese dann eine neue Notiz, einen neuen Kontakt oder ein neues Browser-Tab öffnen und den iPhone-Einsatz (dank bestätigendem Audio-Feedback) auch für Sehbehinderte vereinfachen. Benutzt ihr die bislang verfügbare Sprach-Steuerung eigentlich?

Freitag, 10. Dez 2010, 11:06 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nein – nutze ich überhaupt nicht. Alleine, dass ich einen Knopf drücken muss um Sprachsteuerung zu aktivieren macht es für mich überflüssig.

    PS Rechtschreibfehler bei „der anstehen(den) Funktions-Erweiterung“

  • Die derzeit installierte Sprachunterstützung nutze ich fast nie. Nur am Anfang mal zum ausprobieren.

  • Ich benutze die Sprachsteuerung meistens für den iPod und Anrufe im Auto.

  • spracherkennung ist ein „must-to-be-there“, aber ich nutze es nicht und denke auch andere nicht oder nicht viel

  • Nein!
    Tippen funktioniert besser!

  • Wenn ich das headset nutze ist die Voice-over Funktion schon nett, weil man nicht immer das iPhone aus der Tasche holen muss. Prinzipiell nutze ich es aber nur für Anrufe. Für die musiksteuerung ist es m.E. zu ungenau.

  • Sehr hilfreich beim Fahrradfahren!

  • Ja, ich benutze sie. Nach der Arbeit führe ich im Auto oft Tefonate. Meine Kontakte rufe ich per Sprachsteuerung an.

    Ich höre oft Musik, wenn ich zu Fuß unterwegs bin und steuere denn iPod ebenfalls über Sprachbefehle.
    Außerdem finde ich es komfortabel, sich dann noch die Uhrzeit ansagen zu lassen, wenn das iPhone in der Tasche ist.

    Vorher schaue ich mich allerdings um, ob keiner hinter mir ist, der mich für bekloppt halten könnte…

  • Die Sprachsteuerung macht nur dann Sinn, wenn sie auch zuverlässig funktioniert. Das tut sie aber bislang noch nicht.
    Da sollte Apple mal bei Nuance (DragonSpeaking) abschauen!

  • Die Spracherkennung ist eine Katasprophe. Aber selbst wenn sie gut wäre ist es umständlich und dauert viel zu lange. Wird nicht genutzt. Schon das sekundenlange halten des Buttons dauert länger als jeder händische Befehl.

  • Beim Fahrradfahren oder Joggen ist die Sprachsteuerung ein Segen.

  • Ich muss sagen für den iPod und Telefonate nutze ich sie jeden Tag und für diesen zerg funktioniert es einwandfrei! ( natürlich mit headset)

  • Die Sprachausgabe nutze ich falls sie funktioniert. Leider gibt es einige APPs welche diese nicht unterstützen. Gerade bei Zeitschriften ein trauriges Thema. Die Sprachsteuerung benutze ich überhaupt nicht, da diese nicht zuverlässig funktioniert.

  • So have es gerade wieder probiert: „Rufe Nadine an“
    iPhone : „Rufe 3797“

    Jeder Blinde/Behinderte kann einem mit dieser Sprachsteuerung echt Leid tun. Absoluter Schrott.

  • Ich nutze es auch nie. Sicherlich habe ich es mal probiert aber seitdem ist es eine Funktion, die man auch streichen könnte. Vielleicht liegt es auch daran, das es nicht wahrlich gut funktioniert oder das mein Nachbar in der Bahn gar nicht mitbekommen soll welche Musik ich höre oder wen ich gerade anrufen möchte.

  • Beim Telefonieren mit dem BT-Headset im Auto. Wenn man erstmal weiß, welchen Befehl man sprechen muss, dann funktioniert das sehr gut. Die Favoriten treffe ich zwar auch so, aber Blättern im Telefonbuch? Unnötig, einmal lange den Knopf drücken und los geht’s.

  • Ich kann ins Mikro rufen was ich will, doch meine chinesische Frau kann ich damit nicht anrufen! Egal, wie ich ihren Namen ausspreche…

  • Nein noch nie benutzt. Sogar nicht mal ausprobiert.

  • Nutze sie fast immer für Anrufe. Im gesperrten Zustand kann es nicht schneller gehen und wenn die Umgebungsgeräusche nicht zu laut sind, funktioniert es auch einwandfrei.

  • Ja, aber wie Ihr schon schreibt, muss die Umgebung ruhig sein, da sonst z.B. die Frage: „Wieviel Uhr?“ mit „wähle 4356…“ quittiert wird. Meistens geht’s nach ein paar Versuchen trotzdem.
    Die Anruffunktion per Sprachbefehl scheint besser zu klappen, wobei ich nur den Namen und das Endgerät nenne (mobil, Arbeit etc.). Klasse finde ich, dass mir das iPhone die Endgeräte/ Anschlüsse aufzählt, wenn ich vergessen habe dies zu nennen.

  • Ich muss sagen auf dem iPhone benutze ich die Sprachsteurung nie. Aufnein WP7 Gerät sieht Diebesgut aber schon wieder ganz anders aus:an kann von überall her eine andere App. Springen (öffne xy) oder auch direkt jemand anrufen. Auf dem Windows Phone ist die Sprachsteurung auch direkt verfügbar und hat bisher jeden befehl ohne probleme verstanden.

  • Funktioniert sehr unzuverlässlich

  • Muss Apple eigentlich für jeden fliegenschiss einen patentantrag stellen? Meine Fresse…

  • Im Auto, fubktioniert aber ja leider nur begrenzt…

  • Also ich bin zur Zeit noch Nutzer eines WM-Phones, und werde im lauf diesen Monats zu einem IPhone umschwenken. Habe schonmal mit der Sprachsteuerung auf dem IPhone meiner Mutter rumgespielt. Die ist die total Katastrophe! Allein schon die total unnatürliche Befehlsfolge „Ruf ****“.

    Auf meinem jetzigen WM-Phone habe ich eine Sprachsteuerung installiert: WM Voice-Command! Das Programm ist bestimmt 5 Jahre alt, und nicht mal 5MB groß. Dafür gibt es eine Sprachsteuerung die echt super ist. Kann von jedem ohne Training benutzt werden, auch bei undeutlichem Sprechen bekomme ich immer das angezeigt was ich will, und für jeden Befehl sich verschiedene Variationen hinterlegt, so dass dieses Programm wirklich intuitiv genutzt werden kann.

    (Hier mal für interessierte: http://www.handango.com/catalo.....tformId=30 )

    Auch wenn ich WM keine Träne nachweine, dieses Programm wird mir fehlen. Eigentlich erbärmlich, dass Apple es nicht schafft da mal nachzuziehen…

  • Nutze es sehr gerne beim Gassi gehn

    Und danke für den Tipp mit der Uhrzeit…hab ich nicht gewusst und werde das sehr oft gebrauchen^^

  • Ich nutze sie ständig beim Fahrradfahren, aber sonst auch eher selten.

  • Benutze die Sprachsteuerung im Auto zum Telefonieren und m. E. funktioniert sie gut. Ich achte auf eine deutliche Aussprache und dann geht es – von Anfang an. Ob ich jetzt natürliche oder iPhone-spezifische Sätze sagen muss ist mir eigentlich egal, Hauptsache es wird die richtige Person angerufen und ich muss den Namen nicht mit der Hand auswählen.

  • ich verwende die sprachsteuerung fast täglich. immer wenn ich unterwegs bin genieße ich es, leute anrufen zu können ohne da iphone aus der tasche holen zu müssen. allerdings hauptsächlich zum anrufen, um zu erfahren, welches lied ich höre oder wenn ich wissen will wie spät es ist ;)

    und bei mir funktioniert es super.

    es hat zwar mal verständnisprobleme gegeben, aber ich habe einfach mal mit einer nadel (bei ausgeschaltenem iphone!) die kopfhörerbuchse ausgeräumt. man glaubt gar nicht, wie viel staub da rein passt…
    danach hat die sprachsteuerung mich wieder super verstanden.
    und auch die leute beim telefonieren vertsehen mich jetzt wieder besser ;)

  • Sehr nerviges Thema, funktioniert bei meinem 3GS überhaupt nicht. Habe dies schon 3x reklamiert, hat zwar (nach 11 Monaten) ein neues IPhone gebracht :-), ist aber auch nicht besser. Den Comments nach scheint es sehr unterschiedlich zu sein.

  • Also ich muss sagen, dass die Sprachsteuerung bei mir ohne Probleme funktioniert. Grade jetzt im Winter nutze ich sie sehr häufig, damit ich nicht die Handschuhe ausziehen und das iPhone aus der Jackentasche holen muss, um jemanden anzurufen.
    Und sie funktioniert mittlerweile immer besser, ich kann die Kontaktnamen quasi nuscheln und das iPhone erkennt es sofort.
    Für mich ist die Sprachsteuerung momentan ein absolutes „Must-Have“ im alltäglichen Gebrauch.

  • Genial im Auto in Verbindung mit einem Bluetoothradio. Während der Fahrt nur eine Taste am Radio für 2 Sek. drücken und den Namen des gewünschten Gesprächspartners sagen – Verbindung wird aufgebaut.
    Das iPhone kann in der Jackentasche verbleiben …

    Einfacher geht’s nicht!

  • Ich kanns nicht glauben, kann das vielleicht daran liegen, das die positiven Comments von IP4-Nutzern kommen (vielleicht verbessert?) und die negativen von 3GS-Nutzern? Muss doch einen Grund haben.

  • Wenn ich mit dem köpfhörern höre dann ist es sehr praktisch wenn mal wenn anrufen will

  • Also bei mir auf Iphome 4 funktioniert es bei Wahl von Kontakten fast nie. Selbst bei absoluter Umgebumgstille und richtig deutlicher Aussprache. Ich sage Rufe Vorname Nachname an und dann kommt als Ergebnis Rufe 45697 an. Also ich habe das schon oft probiert, gerade auch wel die Brille nicht immer auf der Nase ist. Da findet man garnicht schnell genug den abbrechen Knopf.

    Wenn ich da an mein gutes altes Motorala V3I denke, da hat das super funktioniert. Kann ich nicht verstehen.

  • Ich nutze sie eigentlich gerne, wenn ich in eine Jacke eingepackt bin und sowieso kopfhöhrer auf habe.

  • I Love meine spracheingabe! Und nutze sie regelmäßig zb beim Autofahren.
    Lg – a

  • Bei meinem 3GS mit aktueller Firmware funktioniert das so gut wie nie. Die Sprachwahl im Auto über die Broddit freisprecheinrichtung funktioniert dagegen sehr gut.

    Da hat Apple Groden Mist verzapft

    Ich nutze es daher nicht

  • Ich benutze sie eigentlich ganz gerne, finde aber, dass man den Knopf zu lange drücken muss. 3 sek sind zu viel, 1 hätte auch gereicht.

  • Nutze sie immer für Anrufe im Auto und jetzt im Winter auch draußen zu Fuß, natürlich in Verbindung mit dem Headset.
    Es funktioniert sehr gut mit meinem 3GS 4.1
    Kleiner Tip:
    Ich sage nie „Rufe“ vorweg.
    Ich sage ausschließlich den Namen.
    Wichtig dabei ist auch die Reihenfolge im Adressbuch.
    Sind eure Kontakte nach Nachnamen sortiert, solltet ihr diese auch in dieser Reihenfolge ansagen.

  • Und auch ich kann nur Positives berichten:
    In meinem Ford Focus mit Freisprecheinrichtung und Sprachwahl (die stellt das KFZ-Audio-/BT-System) war ich jahrelang immer fleißiger und begeisterter Nutzer der Sprachsteuerung- und Wahl , die bis Tempo 140 auch sehr gut funktioniert, danach aber wird es chaotisch bis unmöglich Kommandos zuverlässig abzugeben (da wird dann nicht mal erkannt ob ich einen Namen wählen oder die Lüftung regeln möchte)

    Anfangs von meinem 3GS wenig beeindruckt, was dessen Srachsteuerung angeht, habe ich auch meinem iP4 nicht viel zugetraut.

    Allerdings aus einer Laune (gemischt mit Verzweiflung) heraus habe ich dann beim Fahren mal die iPhone-eigene Sprachwahl genutzt, und was soll ich sagen: aus meinen etwa 300 Kontakten wurde jedesmal exakt der herausgepickt, den ich haben wollte.

    Auch bei beliebig vielen Versuchen mit bewusst nachlässiger Aussprache bei Tempo 220, wo das autoeigene System schon lange den Betrieb einstellt, erkannte das iPhone alles.
    Ich verwende dafür allerdings nicht „Rufe“ oder was weiß ich, sondern in Ermangelung an Wissen um die Syntax nenne ich nach dem Tastendruck nur den vollen Namen, evt. noch ein „beruflich“ oder „privat“ hinterher, falls ich die Nachfrage nicht abwarten möchte.

    Fairerweise muss ich dazu auch noch sagen, dass die Kommunikation ja über BT und die AD-Wandler des KFZ läuft…(und nicht über das Mikro und den Lautsprecher des iPhone) aber die gleichen Vorraussetzungen hat das Bordsystem ja auch, und dessen Software bekommt die Nebengeräusche nicht verdaut!

    Gruß
    Brandon, der sich jetzt mal die Liste der Befehle anschaut ;-)

  • Das ist ja cool.
    Nur ich wusste garnicht dass es die Funktion „wie spät ist es?“ schon gibt…

  • Ich nutze die Funktion garnicht mehr. 2x getestet, nie funktioniert und jetzt mit Jailbreak habe ich diese Funktion komplett deaktiviert. Bei mir wir stattdessen jetzt 1Password gestartet um schneller an meine Passwörter zu kommen.

  • Ich nutze die Sprachsteuerung fast tagtäglich. Meist im Auto um jemanden anzurufen.
    Wenn ich durch Sprachsteuerung Navigon etc. gescheit bedienen kann, dann würde ich mich sehr darüber freuen, anstatt da rumzufummeln, falls ich an der Route was ändern muss.
    Ich mein Voice Control kann ja ned sehr viel gerade.
    Ich nutze es momentan nur für Anrufe und Lieder wechseln, wenn ich ein bestimmten Sänger oder Album will.
    Oder vllt die Uhrzeit wissen will und gerade ein Headset auf habe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven